swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Freie Universität Berlin - FU
Report
Schl√ľsselproblem, Schl√ľsselproblemun­terricht, Geographiedidaktik­ 1- Biographie: l Der Universit√§tsprofes­sor Dr. Wulf Dieter Schmidt-Wulffen ist am 18. August 1941 geboren. Wo?(unbekannt) l Er Studierte Geographie, Geschichte, Politik- und Erziehungswissensc­haften
Presentation
Abtreibung Hausarbeit Immer noch entsteht ein gro√üer Teil der Schwangerschaften in Deutschland ungeplant. "Wie kann heutzutage so etwas √ľberhaupt noch passieren, wo es doch so wirksame Verh√ľtungsmittel gibt?" fragen viele - vor allem die, denen es immer gelungen ist, erfolgreich
Specialised paper
C.D.Friedrich: Winterlandschaft mit der Kirche Bildbeschreibung Inhaltsverzeichnis Einf√ľhrung 2 Bildbeschreibung 4 Frage nach der Provenienz der Bilder 5 Die maltechnische Untersuchung der Bilder 6 Stilistische Unterschiede zwischen den beiden Werken 7 √úbertragung der Skizzen ins Gem√§lde
Specialised paper
HS A 16635- WS 2005/2006 Freie Universit√§t Berlin Kochb√ľcher des ausgehenden Mittelalters, der fr√ľhen Neuzeit und der Gegenwart PD Dr. Gabriele von Olberg- Haverkate Das „Rheinfr√§nki­sche Kochbuch“ (Berliner Handschrift Ms. germ. fol. 244) L. S. Inhaltsverzeichnis­:
Presentation
HS Religionsfreiheit und ihre Grenzen im zeitgen√∂ssischen muslimischen Diskurs Takfīr und Apostasie: Wer definiert die Grenzen des Islam? ♦ Eine Einf√ľhrung ♦ Bedeutung von Takfīr: Das Wort Takfīr bezeichnet die Verurteilung einer Person oder einer Gruppe, die
Report
Geophysk SS10 1. Versuchsprotokoll zum ersten Praktkumsversuch: Hammerschlagsesmk . rmak, Jakob Krupke, Natalja Becker Versuchsprotokoll zum ersten Praktkumsversuch: Hammerschlagsesmk Motvaton: Um strukturelle Aussagen √ľber de Beschaffenhet des Untergrundes aber auch bestmmte geologsche
Presentation
Rudolf Kjell√©n Der Staat als Lebensform Das Wesen des Staates Kjell√©ns Ans√§tze zum Erkennen des Wesens des Staates: √ Zielrichtung praktische Politik, Klarheit √ľber die Wirklichkeit, nicht blo√üe Theoriebildung = logische Konstruktion , statt Anschauung bilden= empirische Forschung -
Miscellaneous
Bilingualit√§t Syntaxerwerb bei Mehrsprachigkeit im Kleinkindalter Semesterarbeit Inhaltsverzeichnis­ Einleitung 3 1. Einige theoretische Standpunkte des Spracherwerbs und deren Bedingungen 4 2. Erstspracherwerb 8 2.1. Syntaxerwerb 9 2.2. Kognitive, soziale und biologische Bedingungen
Term paper
FU Berlin FB Erziehungswissensc­haften und Psycholgie Prof. Dr. R. Seidel VL Grundans√§tze der Psychologie S. R. M. 3. Email: s. Hausarbeit 1. Theorie des Bewusstseins Der Begriff Bewusstsein ist ein hochkomplexer Begriff, der nicht ohne weiteres in einer einzigen Definition wiedergegeben
Homework
Rauchen Das war so mit zwölf; da zeigte uns David wie das mit dem Rauchen funktionierte. Der Winter neigte sich dem Ende zu und obwohl schon seit einigen Wochen kein wirklicher Schnee mehr fallen wollte, machten Kälte, Nebel und Nässe keine Anstalten ihren Platz zu räumen. Die Nasen der Menschen hatten
Lesson plan
Stundenentwurf f√ľr eine Stunde im vorfachlichen Unterricht Mathematik Thema der Stunde: Festigung der halbschriftlichen Division mit und ohne Rest Inhaltsverzeichnis 1. √úbersicht √ľber die Unterrichteinheit 2 2. Fachlich-inhaltlic­her Schwerpunkt 3 2.1.Division. 3 2.2. Halbschriftliche
Tutorial
Die lernf√∂rderliche Arbeitsorganisatio­n T 1.. Einleitung und Aufgabenstellung - 4 - 2.. Welche Probleme und Chancen sehen Sie in einer systemischen Sicht-Weise jeweils f√ľr das Unternehmen und f√ľr den Arbeitnehmer? - 6 - 3.. Welche Rolle spielen die Unternehmenskultur­ und das F√ľhrungsverhalten
Excursion report
Berliner Umland Inhaltsverzeichnis­ 1.Einleitung.....S­eite 2 2.Geographie.....S­eite 2 3.Siedlungsentwick­lung.....Seite 2 4.Nationalsozialis­mus.....Seite 3 5.Nach 1945......Seite 4 6.Die Wende......Seite 4 7.Erhaltener Wirtschaftszweig..­....Seite
Term paper
Freie Universit√§t Berlin - Erziehungswissensc­haften BA Voraussetzungen f√ľr eine lebendige Selbst-Erziehung bei Janusz Korczak Grenzen und Anforderungen einer Selbst-Erziehung im Sinne Korczak‚Äôs an den Erzieher, das Kind und die Institution Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2.
Term paper
Er will hiermit darauf hinweisen, dass es bei diesem „Spiel“­ einen quasi unersch√∂pflichen Variantenreichtum und damit auch m√∂gliche, unterschiedliche Erfahrungen gibt. Die Grenzen werden allein durch die menschliche Kreativit√§t - den Einfallsreichtum der Teilnehmenden
Term paper
Vox in Rama III Inhaltsverzeichnis­ 1. Einleitung . 1 2. Das inquisitorische Wirken Konrads vor „Vox in Rama“ 2 3. Interpretation von „Vox in Rama III“ 3.1. Einleitung und erster Abschnitt : Die Rahelfigur . 4 3.2. Die Schilderung der Aufnahmeriten der neuen Sekte . 5
Term paper
Freie Universit√§t Berlin -FB Erziehungswissensc­haften und Psychologie Hausarbeit DaZ-spezifische Weiterentwicklung eines Fachtextes unter sprachf√∂rderlichen Aspekten im Fach Biologie Gro√üer Master Lehramt: Biologie/Mathemati­k- Semester √úbungsgruppe: Naturwissenschafte­n
Excursion report
Momentaufnahme Algerien Allgemeine Daten: Bruttoinlandsprodu­kt BIP nom. (in Mrd. US-Dollar): 2004: 85,1 2005: 102,7 2006: 114,8 2007: 131,6 BIP je Einwohner in USD: 2007: 3702 BIP-Entstehung (%) Energiesektor: 45,9 √Ėffentlicher Dienst: 8,0 Industrie: 5,0 Landwirtschaft: 7,6 Bau und √∂ffentliche
Presentation
Handlungs- und produktionsorienti­erte Verfahren im Literaturunterrich­t 1. Begriff und Stellenwert Thesen: Bei der Begrifflichkeit und ihrer Unterscheidung, gibt es in der Literaturdidaktik meist keine ganz einheitliche Interpretation, und in der methodischen Umsetzung h√§ufig
Report
Thema: Die elterliche Wohnung als Schauplatz f√ľr Gregor Samsa Ausbruchsversuche,­ Niederlagen und Regression -> Verschlimmerung Deutsch Essay bis Montag den 22.09.08 ca. 800-1000 W√∂rter In diesem Essay wird die elterliche Wohnung als Schauplatz f√ľr Gregor Samsa Ausbruchsversuche,­
Report
Angewandte Geophysik Protokoll ‚Äď Geoelektrik (Schlumberger Anordnung) 1. Einleitung 1.1 Motivation .01 1.2 Physikalische Grundlagen .01 1.3 Gleichstromgeoelek­trik .02 1.4 Versuchsaufbau .04 2. Messdaten und Auswertung 2.1 Messdaten ..05 2.2 Auswertung 05 3. Fehlerbetrachtung / Diskussion
Homework
THEODOR STORM „ Die Stadt“ 1852 Freie Universit√§t Berlin Neue deutsche Literaturwissensch­aft Seminar : Einf√ľhrung in die Textanalyse Semester: WS 09/ 10 Dozentin : Ingrid Kleeberg Inhaltsverzeichnis­ √ė „Die Stadt“ von Theodor Storm Theodor Storms Leben : √ė
Examination questions
Entwicklung der Sozialen Arbeit 1. Was bedeutet es, dass die BRD laut Verfassung ein „Rechtsstaat­“ ist, und was versteht man unter dem „Sozialstaat­sprinzip“? 1A) Rechststaatsprinzi­pien: ¬∑ Rechtsstaat im Grundgesetz verankert ¬∑ Staat in seiner staatlichen
Term paper
I. Einleitung a.) Geschichtliche Entwicklung Die Gedichtform Sonette entwickelte sich in der ersten H√§lfte des dreizehnten Jahrhunderts am apulisch-siziliani­schen Hof des Staufer Kaisers Friedrich des II. in Palermo[1]. Als ‚Erfinder­219; gilt der Hofdichter Giacomo da
Term paper
Essay: Kann die globale Rohstoffdividende zu mehr Gerechtigkeit f√ľhren? Der folgende Essay befasst sich mit zwei Vortr√§gen des deutschen Philosophen Thomas Pogge. In „Gerechtigke­it in der Einen Welt“, welchen Pogge 2009 im Rahmen der Veranstaltung „Philosophy meets
Notes
Das Ende der islamischen (Bl√ľte-)Zeit - Zwischen 9. und 12. Jh. erreichte der Islam unter den Abbasiden in Bagdad und unter den Omaiyyaden in Cordoba seinen zivilisatorischen H√∂hepunkt - Heute 1,5 Milliarden Muslime; weltweit 56 Staaten mit muslimischer Bev√∂lkerungsmehrhe­it → trotzdem
Homework
HA Ryd Scherhag Effekt Rechnung der Aufgabe 1.) geg: Bremerhaven: ϑ1 = -2,4¬įC N1= 3 mm p1= 1004 hPa z1= 7m Zugspitze: ϑ2 = -22,4¬įC N2= 0mm p2= 690 hPa z2= 2962m R= 287 J*kg-1*K-1 g= 9, 80665 m*s-2 ges: p01 und p02 Lsg: ϑ1 und ϑ2 in K: ϑ1= 273,15- 2,4 T1= 270, 75 K ϑ2= 273,15- 22,4
Term paper
Die Wasserfrage in der West Bank: Verst√∂√üt die Wasserversorgung in der West Bank gegen die Menschenrechte der Pal√§stinenser? Inhaltsverzeichnis­ Abk√ľrzungsverzeich­nis_______3 I. Einf√ľhrung________­___4 II. Hauptteil 1. Recht auf Wasser als Teil der UN Human Rights 6 1.1 Wasser
Lesson plan
Thema: Differenzierte Gleichgewichtsf√§hi­gkeit-√úbungskomple­xe zur verbesserten Entwicklung und Vervollkommnung von St√§nden und Drehungen (Ans√§tze Hebetechnik-/ Relev√©- und Piqu√©-St√§nde und Drehungen) M. M. 6. Semester BLAB Sport/ Biologie Freie Universit√§t Berlin Institut
Report
Bericht zum Orientierungsprakt­ikum Vom 21. Februar 2005 bis 20. M√§rz 2005 an der Evangelischen Schule Spandau Von: M. K. Inhaltsverzeichnis­ 1. Die Evangelische Schule Spandau 2 2. Erziehung ihn der Schule 3 2.1 Was ist Erziehung? 3 In der Realschule wird das Fach MNA (Mathematisch-Natu­rwissenschaftliche­s
Summary
Politikdidaktik: Einf√ľhrung 1. Was ist f√ľr Sie guter Politikunterricht?­ In erster Linie sollte guter Politikunterricht die „PolitikR­20; in den Mittelpunkt des Unterrichts stellen und diese und nicht anderweitige politikfremde Themen behandeln. Zur Vermittlung von Politikunterricht
Term paper
Hausarbeit Aufgabenbereiche des Managements Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Problemstellung, Fragestellung und Ziel der Arbeit 1.2 Gliederung der Arbeit 2 Grundlagen des Managements 2.1 Begriffseinordnung­: Was versteht man unter Management und Managementfunktion­en? 2.2
Report
Gel√§ndepraktikum – Modul: Erde I „Harz und Harzvorland“­ Exkursionsprotokol­l (Exkursionszeitrau­m: 06.04.2010 – 10.04.2010) Grafiken wurden automatisiert entfernt Freie Universit√§t Berlin / FB Geowissenschaften Studiengang: Geologische Wissenschaften
Homework
Zuerst m√ľssen die Gr√ľnde f√ľr solch eine Regulationsst√∂rung­ gefunden bzw. ausgeschlossen werden. Erst dann k√∂nnen diese abgestellt und dem Kind somit geholfen werden. Wichtig ist, dass der beschriebene Teufelskreis durchbrochen wird, um weiteren negativen Entwicklungen entgegenzuwirken.
Lesson plan
Entwurf einer Unterrichtsstunde im Fach Mathematik Thema der Unterrichtseinheit­: Wiederholung und Vertiefung der Multiplikation / Division im Zahlenraum bis 1000 Thema der geplanten Unterrichtsstunde: Malifant ‚Äď Einf√ľhrung des Prinzips Inhalt 0. Individuelle Kompetenzentwicklu­ng
Examination questions
√úbungsfragen Klausur Erziehungswissensc­haft 1. 3 Fragen, die die Anthropologie zu beantworten versucht. 1) Was ist der Mensch? 2) Wie wird der Mensch, wie er wird? 3) Unter welchen Bedingungen, kann was aus dem Menschen werden? 4) Was verbindet K√∂rper und Geist des Menschen? 2. Erkl√§ren
Essay
Essay Der N√ľrnberger Trichter Oder Ach wie sch√∂n w√§re es, wenn all das Wissen in mich hineinflie√üen w√ľrde? Freie Universit√§t Berlin Fachbereich Erziehungswissensc­haft und Psychologie Habelschwerdter Allee 45 WS 2011/2012 LV-Nr.12018 Grundlagen der Wissenschaftstheor­ie Dozent:
Interpretation
Sachstrukturanalys­e zum Gedicht „Sachliche Romanze“ von Erich K√§stner Gedicht Sachliche Romanze Als sie einander acht Jahre kannten (und man darf sagen sie kannten sich gut), kam ihre Liebe pl√∂tzlich abhanden. Wie andern Leuten ein Stock oder Hut. Sie waren traurig, betrugen
Presentation
Ausarbeitung des Referates zu der Lekt√ľre: Karl Eibl: Kultur als Zwischenwelt Eine evolutionsbiologis­che Perspektive Die folgende Ausarbeitung basiert ausschlie√ülich auf Ausschnitten aus Karl Eibls Buch „Kultur als Zwischenwelt – Eine evolutionsbiologis­che Perspektive“­
Term paper
Freie Universit√§t Berlin Hausarbeit Der Anti-Bias-Approach­ nach Louise Derman-Sparks Ein Ansatz zur vorurteilsbewusste­n Erziehung von C. S. Modul 2 Seminar: Konzepte von Bildung und Erziehung WS 2011/2012 Dozent Prof. Dr. V B. Georgi Inhaltsverzeichnis­ Seite 1. Einleitung 3 2.
Summary
Geschichte des Irak von 1914: 1958 Der Irak unter britischem Einfluss im Osmanischen Reich seit dem 16. und 17. Jahrhundert drei Provinzen (vilayets): Basra Bagdad Mosul al- ŅIrńĀq seit dem 8. Jahrhundert gebr√§uchlich zu Beginn der brit. Mandatszeit etwa drei Millionen
Homework
Freie Universit√§t Berlin FB Erziehungswissensc­haft und Psychologie Dr. Friedrich Rost Sommersemester 2011 Projektbericht zum Erwerb eines benoteten Scheins im Modul 14 Kinder in Bewegung Ein Projekt f√ľr mehr Bewegung im Alltag f√ľr Kinder im Alter von 8-10 Jahren B.A. Erziehungswissensc­haft





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents