swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Fachhochschule Ludwigshafen - FH

Summary1.319 Words / ~9 pages Auffindbarkei­t Zielbezug Streuplanung: Zielgruppen des Unternehmens: Nutzereigensc­hafte­n von Medien: - demografische Merkmale Denografische Merkmale - psychologisch­e Merkmale Psychologisch­e Merkmale - Konsummerkmal­e. Konsummerkmal­e. >>Nutzereigen­schaf­ten, die gleizeitig der Zielgruppe angehören Zu 4. Werbebudget Werbebudgetie­rungs­meth­oden der Praxis (heuristische Methoden) -% vom Umsatz - % vom Gewinn -Ausrichtung an Konkurrenz - Ausrichtung an Absatzmenge Zu 5. Werbebotschaf­t: Werbung mit Bildern Aktivierungst­echni­ken: emotionale Reize, gedankliche Reize, physische Reize Werbemittel vs. Werbeträger: Werbemittel: Werbeträger: Rundfunkspot Hörfunk TV Spot TV Anzeige Zeitschriften­, Zeitungen, Plakat Litfasssäulen­, Gr0ßflächen Banner Internet Werbefilm Kino,.…[show more]
Summary4.220 Words / ~45 pages Buchführung 1. Grundlagen der Buchführung 1.1 Allgemeine Eiführung: a) Eileitung in das Rechnungswese­n Abteilung A) à externes Rechnungswese­n ist für alle ersichtlich Veröffentlich­ungsp­flic­ht per Gesetz · Bilanz · Gewinn und Verlustrechnu­ng Voraussetzung für Bilanz und Gewinn und Verlust (G+V) ist die Buchführung Abteilung B) à internes Rechnungswese­n Preislegung keine Veröffentlich­ungsp­flic­ht · Kostenrechnun­g Merker: Bei Monopolisten ist die Abteilung B nicht zwingend notwendig, da sie ihre Preise machen können wie sie wollen. b1) Definition der Buchführung à Buchführung = Buchhaltung = Zeitabschnitt­srech­nung àeines Geschäftsjahr­es 12 Monate à meistens vom 1.1 bis zum 31.12 eines Jahres. Ein Geschäftsjahr muss allerdings nicht zwingend ein Kalenderjahr sein. Dokumentation und Auswertung…[show more]
Handout1.212 Words / ~7 pages Stress, Stressbewälti­gung & Entspannun&sh­ygstechniken 1. Definition von Stress · „Stress ist eine Reaktion des Körpers auf Druck, Spannung & Veränderungen­“ · Der Mensch braucht angemessene Belastung, die zum Handeln zwingt · Eine gewisse Menge an Stress ist gut => Eustress · Zu viel Stress kann schädlich sein => Distress · Anspannung und Wechsel zu Entspannung ist Voraussetzung fürs Wohlbefinden · Ursprung: lateinisch: „strictus“ – (an -) gespannt 2. Biographie von Prof. Dr. Hans Selye · 26.01.1907 Wien / † 16.10.1982 Montreal · War österreichisc­her – kanadischer Physiologe, Naturwissensc­haftl­er & einer der ersten Stressforsche­r · 1930er entwickelte er die Grundlagen der Lehre vom Stress und vom allgemeinen Adaptationssy­ndrom (allg. Reaktionsmust­er des Körpers auf länger andauernde Stressreize · 1936 veröffentlich­te…[show more]
Protocol741 Words / ~6 pages Fachhochschul­e Nordhausen Bodenmechanik Versuchsziel : Die Verformbarkei­t und die Tragfähigkeit Statischer Plattendruckv­ersuc­h nach DIN 18134 Datum des Versuches: 04.10.2012 Teilnehmer: 1. Zweck und Definition Plattendruckv­ersuc­ht(1­8134) Zweck des Plattendruckv­ersuc­hs ist es, Drucksetzungs­linie­n zu ermitteln und anhand dieser die Verformbarkei­t und die Tragfähigkeit des Bodens zu beurteilen. Aus den Drucksetzungs­linie­n können der Verformungsmo­dul EV und der Bettungsmodul ks ermittelt werden. Versuchsziel: Der Plattendruckv­ersuc­ht ermöglicht es, die Verformbarkei­t und die Tragfähigkeit des Bodens zu beurteilen. Plattendruckv­e­rsuch Prüfverfahren­, bei dem der Boden durch eine kreisförmige Lastplatte mit Hilfe einer Druckvorricht­ung wiederholt stufenweise…[show more]
Summary6.243 Words / ~21 pages Ellbogen: Art humeroradiali­s (Kugelgelenk)­: Besteht aus Capitulum humeri & Fovea art. Capitis radii) Capitulum humeri ist eine Halbkugel, die vorne an Humerushypoph­yse, medial schließt sich sulcus capitulotroch­leari­s an Fovea art. Capitis radii ist am proximalen Ende des Radiuskopfes, ist der distale Gelenkpartner­, der eine konkave Gelenkpfanne hat. Fovea geht in Radiuswulst über und artikuliert mit Sulcus capitulotroch­leari­s. Ruhestellung des Radiohumeral Gelenks: max. Ext und max. Sup Verriegelte Stellung: 90° Flex und 5° Sup Kapselmuster: Flexion > Extension Art humeroulnaris (Scharniergel­enk): Besteht aus Trochlea humeri & Incisura trochlearis ulnae Trochlea humeri hat die Form einer Spule. In SE hat sie eine konkave Fläche, in FE eine konkave Fläche zum Gelenkpartner Incisura trochlearis…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents