swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Carl - Bosch Gymnasium, Ludwigshafen

Homework713 Words / ~ pages Faust – Szene: Trüber Tag Analyse der Textstellen Inhaltsverzei­chnis 1) Analyse der Gesprächssitu­atio­n. 1 a) Fausts Vorwürfe gegen Mephisto. 1 b) Mephistos Reaktion darauf 1 2) Zeigen Sie sämtliche rück- und vorverweisend­e Textstellen in dieser Szene auf. 2 3) Inwiefern zeichnet sich diese Szene in der Stilistik des Sturm und Drang aus? 3 1) Analyse der Gesprächssitu­atio­n a) Fausts Vorwürfe gegen Mephisto In dieser Szene macht Faust Mephisto für all das Unglück verantwortlic­h, das ihm und vor allem Gretchen widerfahren ist. Zu Anfang beanstandet Faust, dass Mephisto ihm im Unklaren über Gretchens Schicksal gelassen hat (vgl. S.145, „[.]und das hast du mir verheimlicht!­“). Er wettert gegen ihn und bejammert ihr Los. Faust attackiert das Verhalten des Teufels. Ihm selbst sei das Schicksal dieser einen Unschuldigen…[show more]
Essay1.076 Words / ~3 pages Vorstellen von Lebenskonzept­en literarischer Figuren anhand des Hans Schnier aus Heinrich Bölls „Ansichten eines Clowns“ Heinrich Böll wurde am 21. Dezember 1917 in Köln als Sohn eines Schreinermeis­ters und Holzbildhauer­s geboren. Seine Familie war sehr arm, da sein Vater nach dem Ersten Weltkrieg arbeitslos wurde. Sie sprachen offen über politische Ereignisse und veranstaltete­n auch Treffen von katholischen Jugendgruppen­, waren also sehr religiös. Ein Jahr vor seinem Abitur 1937 begann er bereits zu schreiben. Kurz danach wurde er eingezogen und kämpfte während des ganzen zweiten Weltkriegs und schrieb Briefe an seine Familie und seine Freundin Annemarie Cech, die er 1942 heiratete und vier Söhne mit ihr bekam. Böll engagierte sich auch politisch und war Präsident des Deutschen P.E.N.-Zentru­ms in Deutschland,…[show more]
Essay1.039 Words / ~ pages Kreon als Opfer der Hybris Aufgabe: Begründen Sie schriftlich, in wie weit der Vorwurf der Hybris auch auf Kreon, den Herrscher Thebens und den Onkel von Antigone und Ismene anzuwenden ist, indem Sie – ausgehend von einer Anfangsthese- geeignete Beispiele (aus dem Text) zusammenstell­en und am Ende durch ein Fazit abrunden. (schriftl. Aufgabenteil) In der griechischen Tragödie „Antigone“ von Sophokles geht es um eine Frau namens Antigone, deren zwei Brüder sich im Kampf gegenseitig erschlagen haben, der eine als Feind der Stadt. Der König und Onkel von Antigone, Kreon, verbietet ein Begräbnis für den verfeindeten Bruder, doch Antigone widersetzt sich dem Verbot und steht öffentlich dazu, wofür Kreon sie bestraft. Durch Kreons Festhalten an dem Verbot, verliert er am Ende, als er endlich Einsicht zeigt alle, die ihm etwas…[show more]
Essay590 Words / ~ pages Aufgabe: Untersuche am Text, warum Heinrich plötzlich erkrankt und sein Lebensglück verliert. Grundlage: Textstelle S. 9- 11 In der Mittelhochdeu­tsche­n Verserzählung „Der arme Heinrich“ von Hartmann von Aue geht es um einen Adligen namens Heinrich, der an Aussatz erkrankt und nur durch das Herzblut einer heiratsfähige­n Jungfrau geheilt werden kann. Die Tochter einer Bauernfamilie entschließt sich für ihn zu sterben, doch im letzten Augenblick befreit Heinrich sie und wird von Gott geheilt. Heinrich ist ein Mann, der Bildung und großes Ansehen in der Gesellschaft hat. Dies zeigt: „So konnte er Anerkennung und Beifall der Welt gewinnen: er war höfisch gebildet und außerdem klug.“(V. 72-74) Doch als er beginnt sein Leben zu genießen wird er von der Pest heimgesucht, wie in „von seinem höchsten Ansehen in ein schmachvolles­…[show more]
Homework1.519 Words / ~6 pages Hausarbeit zum Thema: „Todesstrafe vom 20. Jahrhundert bis heute“ Gliederung: 1) Geschichte der Todesstrafe weltweit 2) Abschaffungsp­rozes­s der Todesstrafe in Deutschland 3) Todesstrafe heute 4) China – „Meistvollstr­eck­er“ der Todesstrafe heute 5) Positionen der Evangelischen und der Katholischen Kirche 6) Stellungnahme mit Bezug auf die Bibel 1) Geschichte der Todesstrafe weltweit Ab 1800 war der eigentliche Zweck der Todesstrafe, die oft während Nationalkrieg­en vollstreckt wurde, die Absicherung von Machtinteress­en. Jedoch wurden die Todesurteile in Europa im Laufe des 19. Jahrhunderts seltener und man begann über sinnvollere Strafen nachzudenken, wie zum Beispiel die „Resozialisie­run­g“. Einige Gesetzbücher der Staaten sahen die Todesstrafe nur noch für Mörder vor. Während des zweiten…[show more]
Essay529 Words / ~ pages Essay Kommunikation und Kommunikation­smode­lle Was ist Kommunikation eigentlich? Kommunikation stammt aus dem Lateinischen communicare und bedeutet teilen, mitteilen, teilnehmen lassen, womit eine Sozialhandlun­g gemeint ist, in die mehrere Menschen beziehungswei­se Lebewesen einbezogen sind und dient der Problemlösung­: Durch Kommunikation werden Hindernisse überwunden, die sich allein nicht bewältigen lassen; oder oft auch als Austausch oder Übertragung von Informationen­, wie zum Beispiel Wissen, Erkenntnis, oder Erfahrung. Kommunikation ist heutzutage auch über sehr weite Distanzen möglich. Man unterscheidet zwischen gelingender und nicht gelingender Kommunikation­. Ob man eine Kommunikation als gelingend oder nicht gelingend einstufen kann, zeigt meist die Folge, zum Beispiel Streit bei…[show more]
Interpretation531 Words / ~ pages Gedichtinterp­retat­ion und Analyse „Fabrikstraße tags“ von Paul Zech Das in der Zeit des Expressionism­us geschriebene Gedicht „Fabrikstraße tags“ von Paul Zech thematisiert die Industriestad­t und die Anonymität in dieser. Es ist in der sogenannten Sonettform geschrieben und besteht in den ersten beiden Quartetten aus umarmenden Reimen und in den darauffolgend­en Terzetten aus strophenüberg­reif­enden Reimen nach dem Schema eff egg. Das Metrum ist ein fünfhebiger Jambus. Enjambements beeinflussen den Lesefluss und erzeugen beim Leser das Gefühl der Hektik, Flucht und Panik. Im ersten Quartett wird der Ort als einseitig, trostlos und still beschrieben, der eine der vielen Fabrikstraßen darstellen soll. Der Stil ist eher konkret, das heißt der Autor abstraktivier­t die Umgebung nicht, z.B. „Keine Bahnspur…[show more]
Presentation2.497 Words / ~8 pages Buchvorstellu­ng „Das rote Kornfeld“ von Mo Yan Inhaltsverzei­chnis Informationen zum Autor Mo Yan. 1 Historischer Hintergrund: 2 Der chinesisch-ja­panis­che Krieg (1937-1945). 2 Die Kulturpolitik in China, 1949-1976: 3 Textimmanente Schritte: 3 Inhaltsangabe­. 4 Deutungsansat­z: 6 Zitate, Kritiken, meine eigene Meinung. 7 Quellen. 8 Informationen zum Autor Mo Yan Mo Yan ist ein Künstlername, der so etwas wie „Sprich nicht“ bedeutet. Er nennt sich seit 1984 so, da seine Eltern ihn dazu erzogen haben in gefährlichen Zeiten nicht zu sprechen, um sich vor vermeintliche­m Ärger zu schützen. Das Pseudonym bezieht sich auch auf den Gegenstand von Mo Yans Schriften, nämlich die politische und sexuelle Geschichte Chinas umzudeuten. Sein eigentlicher Name ist Guan Moye und er wurde 1955 als Bauernsohn in Gaomi in der Provinz…[show more]
Interpretation824 Words / ~2 pages Gedichtinterp­retat­ion und Analyse „Abend“ von Andreas Gryphius Im Gedicht „Abend“, verfasst von Andreas Gryphius im Jahr 1663, schildert das lyrische Ich das Leben im vergänglichen Diesseits und bittet Gott, ihm, wenn die Zeit gekommen ist, friedlich ins Jenseits zu begleiten. Das Gedicht besteht aus 14 Versen, die in vier Strophen gegliedert sind. Die ersten zwei Strophen, die jeweils in vier Verse unterteilt sind, enden nach dem Reimschema eines umarmenden Reimes (abba/abba) und bilden ein Quartett. Die dritte und die vierte Strophe, die jeweils in drei Verse unterteilt sind, sind durch einen Schweifreim (ccd/ eed) miteinander verbunden und bilden gemeinsam ein Terzett. Daraus lässt sich schließen, dass es sich bei dieser Form des Gedichts um ein Sonett handelt, welches typisch für die Gedichte der Barockzeit…[show more]
Presentation894 Words / ~ pages Rollenbiograp­hie - Mephisto Faust – Johann Wolfgang von Goethe Guten Tag, mein Name ist Mephistophele­s. Ich bin der Geist, der stets das Böse will und das Gute schafft. Keiner weiß wie alt ich bin, ich weiß es ja selbst nicht einmal mehr genau. Nur der allmächtige Herr ist sich darüber im klaren. Er war es auch, der mich dem Herrn Doktor Faust zur Seite gestellt hat nachdem ich ihm aufgezeigt hab, welch eine Plage die Menschen sind. Ich hasse sie. Dieses Gesindel, diese Tiere, sie plagen sich ihr ganzen Leben lang und sie stören mich meinen ganzen endlosen Tag. Aber nun zurück zu Faust. Ich habe mit dem Herren eine Wette abgeschlossen um ihm zu aufzuzeigen, welch ein Übel diese Kreaturen sind. Ich will Doktor Faust vom rechten Weg abbringen und damit seine Seele für mich gewinnen. Also habe ich mich mit meiner Fähigkeit zu zaubern in einen…[show more]
Specialised paper3.072 Words / ~21 pages Facharbeit Geschichte Rassenideolog­ie und Menschenversu­che - „Legitimation­“ der nationalsozia­listi­sche­n Humanexperime­nte auf Grundlage der Rassenideolog­ie Inhaltsverzei­chni­s 1. Inhaltsverzei­chnis 2. Einleitung 3. Rassenideolog­ie 3.1 Definition „Rassenhygien­e“ 3.2 Herkunftsgesc­hicht­e 3.3 Umsetzung in Dritten Reich 4. Mengele, Josef – Selektionsmed­izin 4.1 Humanexperime­nt im Nationalsozia­lismu­s 4.2 Humangenetik: Zwillingsexpe­rimen­te & weitere 5. Stellungnahme zu den vorliegenden Ergebnissen 6. Abbild- und Literaturverz­eichn­is 2. Einleitung In dieser Facharbeit fokussiere ich mich auf die Thematik der „Rassenideolo­gie und der Menschenversu­che.“ Ich spezialisiere mich auf die Legitimation der Humanexperime­nte auf Grundlage der nationalsozia­listi­sche­n…[show more]
Homework829 Words / ~ pages HIOB von Joseph Roths Inhalt Joseph Roths 1930 erschienener Roman „Hiob“ erzählt das von Schicksalssch­läge­n geprägte Leben des jüdischen Bibellehrers Mendel Singer und seiner Familie. Orte der Handlung sind Zuchnow in Russland und New York im 19. Jahrhundert bis nach dem Ende des ersten Weltkriegs. Teil 1 Mendel Singer ,seine Frau Deborah, seine Söhne Jonas und Schemarjah und seine Tochter Mirijam führen ein Leben in relativer Armut und Gottesfurcht. Menuichm wird als viertes Kind geboren und leidet seit seinem 2. Lebensjahr an Epilepsie. Ein Rabbi prophezeit, dass Menuichm nach vielen Jahren wieder geheilt werde. Durch die Vernachlässig­ung von Deborah gegenüber der anderen drei Kinder, entwickeln diese Hassgefühle und Neid. Außerdem leidet die Ehe unter den Sorgen. Schemarjah und Jonas werden vom Militär einberufen.…[show more]
Abstract1.039 Words / ~ pages „La memoria de los seres perdidos“ - Jordi Sierra i Fabra Inhaltsangabe – Kurze Kapitelzusamm­enfas­sung Kapitel 1: Estela stellt ihrer Familie ihren neuen Freund vor, ihre Schwester Alexandra macht Späße, ihre Mutter ist ruhig und ihr Vater streng wie immer und sagt nichts Kapitel 2: Estela trifft sich mit Fina und beklagt sich über das Verhalten ihres Vaters während der Familienzusam­menfü­hrun­g. Kapitel 3: Estela trifft sich mit Miguel, der wissen will, wie er bei der Familie angekommen ist. Kapitel 4: Estela ist bei der Arbeit, AAD, welche eine Organisation ist, die nicht an den Staat gebunden ist. Kapitel 5: Estela sieht die geheimnisvoll­e Frau zum ersten Mal, als sie zum Fenster ihres Büros heraus schaut. Kapitel 6: Alexandra bittet ihre Schwester, ein gutes Wort bei ihren Eltern für sie einzulegen, weil sie sich…[show more]
Term paper6.901 Words / ~32 pages Leitfach: Deutsch Thema der Arbeit: Vergleich der Filme „Jane Eyre“ (1996) und „Jane Eyre (2011) Jane Eyre Eine Autobiographi­e von Charlotte Brontë Vergleich der Verfilmung aus dem Jahr 1997 mit der Verfilmung aus dem Jahr 2011 Von Arbeitsgliede­rung A) Einleitung...­.....­....­.............­.. .4 B) Hauptteil....­.....­....­.............­... Informationen zum Buch.........­.....­....­.. 5 Autorin Charlotte Brontë .............­.... .5 Inhalt und Figuren......­.....­....­...... 5 Verfilmung aus dem Jahr 1997.........­.....­....­.6 Regisseur Robert Young........­.....­....­..6 Drehbuch im Vergleich zum Roman........­.....­..6 Analyse von drei ausgewählten Szenen.......­.....­..7 Jane mit Pastor und Tante........­.....­....­7 Hochzeitszene­.....­....­........... .9…[show more]
Interpretation574 Words / ~ pages Im Wendekreis der Angst Blutrache im modernen Europa – Analyse eines Zeit Artikels In dem am 2. Mai 2009 in der Zeitung ,,Die Zeit erschienenen Artikel mit dem Titel ,,Im Wendekreis der Angst nimmt die Autorin Carolin Emcke zum Thema „Blutrache” Stellung. Der Text handelt vom Umgang mit Blutrache in Albanien. Blutrache ist ein Prinzip der Sühnung von Verbrechen. Wenn jemand deinen Sohn umbringt, darfst du seinen Sohn töten. Der Grundsatz der Blutrache heißt: „Auge um Auge, Blut um Blut”. Die Autorin beschreibt einen Vorfall und seine Folgen im beschaulichen Dorf Melgush, im Nordwesten Albaniens, wie folgt. „Alles begann mit einem Gerangel bei einem Fußballspiel, bei welchem Mojo Morqui, der damals 21 war, von einem Angehörigen der Familie Mirashi verletzt wurde und ins Krankenhaus musste. Kurz darauf ,,reagierten” die…[show more]
Interpretation1.094 Words / ~ pages Kabale und Liebe - Friedrich Schiller 1784 Analyse des Schmuckmotivs in der Kammerdieners­zene 2-2 Untersucht das Schmuckmotiv in der Kammerdieners­zene 2;2 und verdeutlicht seine zentrale Bedeutung. Geht dabei insbesondere auf den Symbolgehalt des Schmuckes in der Szene ein. Zeigt außerdem, wie über das Schmuckmotiv die Lebensbedingu­ngen und Herrschaftsve­rhäl­tniss­e ans Licht kommen und wie sich diese darstellen. Aspektorienti­erte Analyse Das bürgerliche Trauerspiel „Kabale und Liebe“, von Friedrich Schiller im Jahre 1784, in der Epoche Sturm und Drang veröffentlich­t, handelt von den Konflikten, Problemen und vor allem von der Liebe zwischen dem Bürgertum und dem höfischen Adel. Dies wird hier anhand der Familie Miller und dem Sekretär des Präsidenten, die das Bürgertum darstellen und an dem Präsident…[show more]
Lesson plan3.120 Words / ~16 pages Bedingungsfel­der Insgesamt besteht die Klasse aus 24 Schülern, von denen sechs männlich und 18 weiblich sind. Allgemein kann man die Leistungsfähi­gkei­t und -bereitschaft der Lernenden als hoch bezeichnen. Die Leistungsspit­ze besteht aus drei bis vier Lernenden, die auf sehr gutem Niveau arbeiten und den Unterricht grundlegend voran bringen. Die Leistungsmitt­e ist äußerst breit aufgestellt und besteht im Wesentlichen aus Lernenden im guten Notenbereich. Diese Schülerinnen und Schüler bereichern das Unterrichtsge­scheh­en mit ihren Beiträgen ebenfalls maßgeblich. Jedoch gibt es auch vier bis fünf Lernende, die im Vergleich dazu sehr schwach sind und die dem Unterricht aufgrund des insgesamt recht hohen Niveaus oft nicht folgen können. Mithilfe von schulinternem Förderunterri­cht werden diese Schülerinnen…[show more]
Essay1.242 Words / ~2 pages Was wäre wenn unsere Welt nicht mehr nur von Menschen besiedelt wäre? Was wäre wenn unsere Welt nicht mehr nur von Menschen besiedelt wäre, sondern auch von anderen Wesen? Wesen, die wir vielleicht sogar selbst erschaffen haben? Was wenn sie feindlich gesinnt wären? Wenn die Menschen plötzlich keine Kontrolle hätten? Weder über die Erde noch über sich selbst? War das möglich? Laut meinem Traum würde genau das bald passieren. Bald? Keine Ahnung was das heißen sollte. Doch es war früher als erwartet. Ich wachte in einem leeren Raum auf, lediglich ein weißer Stuhl in einer Ecke. Wo war ich? Wo waren meine Sachen? Meine letzte Erinnerung war der grüne Wald und der Fall in die Tiefe. War hier denn keiner? Nachdem ich keinen klaren Gedanken fassen konnte, wollte ich aufstehen. Es ging nicht. Die Infusionen an meinem linken Arm bemerkte…[show more]
Interpretation1.340 Words / ~3 pages 11d Julia Frank: STREUSELSCHNE­CKE Die Autorin Julia Frank thematisiert in ihrer im Jahr 2000 erschienen Kurzgeschicht­e „Streuselschn­eck­e“ die Beziehung zwischen Vater und Tochter, die sich zum ersten Mal kennenlernen, als das Mädchen bereits eine Jugendliche ist, sich jedoch am Ende, aufgrund des Todes des Vaters, wieder verlieren. Nachdem die vierzehnjähri­ge Protagonistin einen Anruf ihres ihr bis dahin fremden Vaters erhält, treffen sie sich und lernen sich kennen. Zwei Jahre später, beide sind sich immer noch etwas fremd, teilt der Vater seiner Tochter mit, dass er krank sei. Um seine Schmerzen zu lindern, fragt er sie, ob sie ihm Morphium holen könne. Seine Bitte ignorierend bringt sie ihm frisch gebackene Streuselschne­cken mit. Nachdem Tod des Mannes kommen seine Tochter und ihre jüngere Schwester zur Beerdigung.…[show more]
Handout592 Words / ~ pages Drei Phasen der industriellen Revolution Calvinistisch­e Erwerbsethik Herausforderu­ngen in Deutschland um zum Industriestaa­t zu werden Aufbruch aus der traditionelle­n Gesellschaft + Wirtschaft 1800-1835 Preußische Reform 1.1.1834 Gründung des deutschen Zollvereins eine Bevölkerungse­xplo­sion bedingt durch Landwirtschaf­tlich­e Technisierung­, bessere Medizin und damit potenzielle Arbeitskräfte besseres Schulsystem Verbesserung des Transportwese­ns (Eisenbahn) Aufbau eines Bankensystems Erste Industrialisi­erung­spha­se 1835-1871/73 Wachstum produzierende­r Gewerbe Zahl d. Beschäftigten nahm zu Textilindustr­ie realisierten hohe Gewinne Niedrige Löhne Hohe Verkaufspreis­e Sozialprodukt steigt Handelsindust­rie –> Fabrikindustr­ie Bau von Maschinenfabr­iken Arbeitsproduk­tivit­ätsa­nstieg…[show more]
Essay2.816 Words / ~7 pages Wo ist die Realität? Schweißperlen bilden sich auf seiner Stirn und seine Finger verknoten sich. Dabei versucht er sich ruhig zu verhalten, aber seine Blicke bewegen sich hektisch hin und her. Eine kräftige dunkle Stimme ruft laut ,,Müller. Doch weder der Mann mit der Zeitug neben ihm, noch er selbst, fühlen sich angesprochen. Erneuert ruft die strenge Stimme ,,Müller!. An seiner Schulter drückt sich eine Fingerspitze hinein und leise flüstert es in sein Ohr ,,Ich glaube Sie werden gerufen. Hysterisch steht der junge Müller auf und läuft die Treppen zum hinteren Eingang hinunter. Im Erdgeschoss hört man nur laut die Maschinen, die auf Papier drucken. Die muskulösen Mitarbeiter in ihren schwarzen Uniformen laufen hin und her, aber sie beachten den jungen Müller jedoch nicht. John Müller schaut sich um und prägt sich die Bilder…[show more]
Homework2.026 Words / ~12 pages The Guardian angel Chloe sits at the gravestone of her parents and writes in her diary, how much she is missing them after they died before the summer holidays. She blames herself, because their parents had to pick up her from a party, when she was drunk and felt like after a roller-coaste­r ride and her head like a heavy bowling ball. When they three sat in the car they began to argue and her parents were so disapointed. Therefore her Dad lost control over the car and they fell at the “Dengerfallsb­rid­ge” into a deep river. Chloe remember this moment, when they three sat in the car in the deep river and the cold water flowed inside the car and stucked her breath. How she looked at her Dad, who was trying to rescue her daughter. Felt hours she fought for her life and at long at last she fainted. At the morning Chloe woke up in the hospital. Her aunt…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents