swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Borg Feldkirch

Abstract1.047 Words / ~ pages Die Fliege Ein Märchen von Kurt Kusenberg Was versteht man unter Sklaverei? Ausgehend von der Figur des Sklaven Maurus soll der Begriff „Sklave“ und „Sklaverei“ in der Geschichte der Menschheit näher erläutert werden Hier handelt es sich um Maurus den Sklaven, dessen Leben von einer Fliege abhängt. Der Sklave Maurus ist in seiner Heimat ein kundiger Baumeister. Durch die Windungen des Schicksals wurde er Sklave beim Sultan von Tubodin. Die Aufgabe des Sklaven Maurus ist einfach aber auch sehr schwer. Der Sultan hat ein Denkzimmer in seinem Palast und das ist auch der Arbeitsplatz von Maurus. Er ist dafür verantwortlic­h, dass keine Fliege die Ruhe des Sultans von Tubodin stört. Als der Sultan in sein Denkzimmer geht, hat Maurus die Aufgabe lästige Fliegen aus diesem Raum herauszuhalte­n. Der Sultan sitzt in seinem Denkzimmer…[show more]
Text Analysis637 Words / ~2 pages Textanalyse zu „Spiel der Wellen“ Der Zeitungsartik­el „Spiel der Wellen“ von Markus Wolf ist am 22.3.2017 in der deutschen Wochenzeitung „Zeit“ erschienen. Er ist eine ironische Betrachtung über die Folgen des Unfalls’s des Containerschi­ffes„­Toki­o Express“ im Februar 1997, 30 kilometer vor Cornwall, aufgrund welchem seit mittlerweile 20 Jahren massenhaft Legosteine an Cornwalls Küste angespült werden.(Z. 23-28). Formal fällt auf das der Artikel in sechs Absätze gegliedert ist, wobei Absatz eins und zwei den ersten Sinnabschnitt bilden. Absatz drei, vier und fünf bilden den zweiten Sinnabschnitt und Absatz sechs den dritten. Der erste Sinnabschnitt beginnt als Überleitung aus der Überschrift „Spiel der Wellen“ was eine Personifikati­on ist. Die Unterüberschr­ift lautet „In Cornwall spült das Meer Legosteine…[show more]
Discussion584 Words / ~ pages Erörterung: Abschaffung der Handschrift Erörterung Viele Schüler freuen sich. Vorbei ist die Zeit der mühsamen Mitschriften im Unterricht und der müden Handgelenken nach den Schularbeiten­, denn in Zukunft wird es möglich sein während des Unterrichts am Laptop mitzuschreibe­n und Schularbeiten zu verfassen. So jedenfalls sieht es eine revolutionäre Reform in Finnland vor. Ist es wirklich sinnvoll, die Handschrift gegen das Tippen auf der Tastatur auszutauschen­? Dieser Frage geht auch der Text „Finnland schafft die Schreibschrif­t ab“ von Armin Himmelrath in „Der Spiegel“ vom 13.01.2015 nach. In Finnland ist man davon überzeugt, dass das Schreiben auf der Tastatur im Alltag von größerer Bedeutung ist als die Handschrift. Deshalb ist in Finnland in Grundschulen die Vermittlung der Schreibschrif­t aus dem Lehrplan…[show more]
Abstract413 Words / ~1 page Inhaltsangabe Zu Felix Mitterer „Kein Platz für Idioten“ Das Volksstück „Kein Platz für Idioten“ von Felix Mitterer, das 1977 veröffentlich­t worden ist, handelt von einem behinderten Jungen, der von seinen Eltern und der Gesellschaft nicht akzeptiert wird. Das Stück findet in Tirol statt und ist in 3 Akte eingeteilt. Der Sohn der Bauernfamilie Möllinger, namens Sebastian auch ‚Wastl‘ oder ‚Mandl‘ genannt, ist seit seiner Geburt geistig behindert. Da er geistig und körperlich eingeschränkt ist, kann er zuhause auf dem Bauernhof nicht mithelfen. Für seine Eltern ist er nur eine Belastung und ein Nichtsnutz. Seine Mutter, die Möllinger Bäuerin, hasst ihn, schlägt ihn und beschimpft ihn sogar in seiner Anwesenheit als „Strafe Gottes“, „Missgeburt“ und „Verreckter Krüppel“. Der alte Hilfsarbeiter vom Hof kann das Verhalten…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents