swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Bhak Judenburg

Homework776 Words / ~2 pages Interpretatio­n „Schönes goldenes Haar“ Die folgende Textanalyse befasst sich mit der Kurzgeschicht­e „Schönes goldenes Haar“ von der Autorin Gabriele Wohmann. Der Text aus ihrem Erzählband „Ländliches Fest“ aus dem Jahre 1968 beinhaltet eine Alltagssituat­ion einer Familie zum Thema Erziehung von Jugendlichen handelt und wird von der Autorin in auktorialer Form erzählt. Einleitung Die Kurzgeschicht­e beinhaltet 4 Figuren: Die Mutter und den Vater, welche die Hauptrollen übernehmen, sowie die Tochter Laurela und deren Freund, welcher im Text als „Herr Fetter“ genannt wird, deren Aktivitäten aber nur am Rande vorkommen. Die Mutter vertritt hierbei eine beunruhigte, besorgte und unsichere Rolle, der Vater eine eher herrische, gleichgültige und genervte. Über die Gefühle der beiden anderen Charaktere wird keine…[show more]
Abstract509 Words / ~ pages Der Märchenerzähl­er von Antonia Michaelis Inhaltsangabe Das Buch „Der Märchenerzähl­er“ von Autorin Antonia Michaelis erzählt eine Liebesgeschic­hte von Anna und Abel und ein Märchen was mit der Realität verschmilzt. Die 17- jährige Anna ist mitten in den Maturavorbere­itung­en und kann sich eigentlich keine Ablenkung leisten. Als sie eine Stoffpuppe im Gruppenraum findet, die Abels kleiner Schwester gehört, da wird sie neugierig. Abel ist ein Außenseiter, ein Schulschwänze­r und Drogendealer, jeder nennt ihm in der Schule polnischer Kurzwarenhänd­ler. Irgendetwas an ihm fasziniert Anna und sie folgt ihm und hört das Märchen mit an, dass er seiner kleinen Schwester Micha über die kleine Klippenkönigi­n, deren Insel gesunken ist und die auf ihrem Schiff mit dem Seelöwen fliehen muss erzählt. Trotz Warnungen ihrer…[show more]
Text Analysis444 Words / ~ pages „ Indien: Solange der Müllberg wächst, haben wir genug zu leben“ In der vorliegenden Reportage „Indien: Solange der Müllberg wächst, haben wir genug zu leben“, geschriebenen von Günther Strobl und im Jahr 2011 in der Standard und Öko-Standard veröffentlich­t, spricht der Autor über den Müllberg in Indien, wo die Menschen auf ihm hausen und von ihm leben. Die Artikel richtet sich an Leser/innen der Standard Zeitung. Der Text lässt sich in einen großen Absatz gliedern. Die Reportage schildert, wie Menschen in Indien leben und welche Rolle der Müllberg für manche Menschen spielt. In der Stadt Kolkata liegt der Geruch von Fäulnis, Tod und Verwesung in der Luft. Daran Schuld ist der Müllberg, worauf sich verschiedenst­er Müll befindet. Für die zwei Kinder Sina und Afis, ist der Müllberg, deren Lebensunterha­lt, da sie von diesem…[show more]
Miscellaneous 568 Words / ~1 page „Schlussmit Rauchen“Sehr&­shygeehrter Herr Professor!Lie­beK­ollegi­nnen und lieber Kollege!DasTh­e­ma, mit welchem ich mich heute befassen möchte, ist Rauchen.„Du kannst all die Reichtümer und Erfolge der Welt haben, aber,wenn du nicht gesund bist, hast du nichts“ besagt ein Zitat vonSteven Adler. Das Zitat sagt viel aus. Die Gesundheit ist derwichtigste Faktor des Lebens. Um überhaupt zu leben, muss man gesundsein. Wir Menschen verschlimmern selbst unsere Gesundheit und auchunserer Mitmenschen durch Rauchen. Die EUKommission führte vor kurzem eine Befragung durch zuVerkaufsver­bote­n in Automaten etc. Der Großteil der Befragten sindder gleichen Meinung wie die EU Kommission, dass der Tabakkonsumei­nges­chrän­kt werden soll. Diese vier Maßnahmen stehen fürEU-Gesundh­eits­kommi­ssar John…[show more]
Homework502 Words / ~1 page Deutsch Hausübung Generation Weichei Der Artikel mit dem Titel „Generation Weichei“ aus der Online Ausgabe der Zeitung „Frankfurter Allgemeine“, welcher am 22. Dezember 2012 veröffentlich­t wurde, befasst sich mit der derzeitigen Lage der Berufswelt. Die Verfasserin des Artikels ist Bettina Weiguny. Als Redaktionsmit­glied der Schülerzeitun­g möchte ich aus diesem Grund eine Erörterung „Work-Life-Ba­lance­“ schreiben. Die Autorin des Textes legt im Artikel die Gründe dar, warum Menschen im Berufsleben „Generation Weichei“ genannt werden. Zu Beginn wurde angeführt, sie würden deshalb als Weicheier bezeichnet werden, da sie keine Führungsposit­ionen übernehmen wollen. Zusätzlich wird in dem Artikel angeführt, dass Jugendliche und junge Erwachsene ihre Prioritäten falschen setzen würden, da sie laut der…[show more]
Text Analysis520 Words / ~ pages 10.05.2019 Textanalyse: Textanalyse Altersgrenzen Die Glosse „Sonst hilft wohl nur noch die Fußfessel für Raucher“ von Claudia Aigner stellt die Anhebung der Altersgrenzen auf ironische Weise da. Besonders bezieht sie sich auf das Mindestalter für den Kauf von Zigaretten bzw. auf die Wahlberechtig­ung in Österreich. Vor allem das Problem mit dem hohen Tabakkonsum könne laut Aigner durch eine Anhebung der Altersgrenzen bewältigt werden. Würde man einen Rauchverbot für Personen unter 18 Jahren einführen, so müssten alle 16- und 17- jährigen schlagartig mit dem „paffen“ aufhören. (Zeile 9ff.). Weiters sollten alle Raucher entweder in eine Psychiatrie eingewiesen werden, oder eine Fußfessel bekommen, da sie sich sonst selbst umbringen würden. Zudem berichtet die Autorin auf sarkastische Weise, dass Jugendliche…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents