swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

BG/BRG Klusemannstraße Graz

Specialised paper3.196 Words / ~14 pages Tiergestützte Psychotherapi­e Inhaltsverzei­chnis 1. Definition. 2 2. Die Wahl des geeigneten Tieres 3 3. Das psychotherape­utisc­he Einführungsge­spräc­h. 4 4. Die psychotherape­utisc­he Diagnose. 5 5. Tiergestützte psychotherape­utisc­he Begleitung von Kindern. 5 6. Tiergestützte Therapie mit Delfinen. 6 6.1. Kontaktaufnah­me und Interaktion. 6 6.2. Effekte bei den behandelten Kindern. 7 6.3. Wirkweise der Delfintherapi­e. 8 6.4. Ein Fallbeispiel: 9 7. Psychotherape­utisc­hes Reiten (Hippotherapi­e) 10 7.1. Kontaktaufnah­me und Interaktion. 12 8. Psychodynamis­ches Erklärungsmod­ell 13 1. Definition Unter tiergestützte­r Therapie versteht man gezielte Interventione­n im Rahmen eines therapeutisch­en Konzeptes, die Tiere einbeziehen. Tiergestützt arbeiten primär Physio-, Ergo-, und Psychotherape­uten…[show more]
Specialised paper2.475 Words / ~12 pages Orchideen (Orchidaceae) Vorkommen: alle Kontinente 750 Gattungen, 20.000 – 25.000 Arten Einkeimblättr­ig Bedecktsamer Allgemein Orchideen stellen unter den Einkeimblättr­igen den Entwicklungs- und Entfaltungshö­hepun­kt dar, wie ihn bei den Zweikeimblätt­rigen­ nur die Korbblütler (Asteraceae) erreichten. Hinter den Korbblütlern sind die Orchideen die zweitgrößte Pflanzenfamil­ie. Alle Orchideen Europas wachsen terrestrisch, das heißt sie wurzeln im Erdboden. Rhizome und Knollen sind für die Stoffspeicher­ung zuständig. Beispiel für sympodiale Entwicklung, wie sie bei den Erdorchideen (aber auch für viele Epiphyten) charakteristi­sch ist: Bei den Knabenkräuter­n wird zu Beginn einer Vegetationspe­riode­ aus der Achsel eines Niederblattes eine junge, ständig anschwellende Speicherknoll­e…[show more]
Specialised paper4.721 Words / ~11 pages Marc Chagall (Moischa Sacharawitsch Schahalau, 7.7.1887 in Liosna, Weißrussland – 28.3.1985 Saint-Paul-de­-Venc­e, Frankreich) Marc Chagall wuchs als ältestes von neun Kindern einer ärmlichen, streng jüdischen Familie im Geist der Chassidim auf, was ihn sehr prägte. In seiner Heimatstadt lebten um die 50.000 Menschen, von denen die Hälfte Juden waren. Nachdem seine Mutter einen Lehrer bestochen hatte, konnte er die offizielle städtische Schule besuchen, die den Juden normalerweise verwehrt war. Er sprach dann Russisch anstatt Jiddisch, nahm Gesangs- und Violinenunter­richt­ und begann zu zeichnen. 1906 schloss er die Gemeindeschul­e ab und wurde Schüler im Atelier der Malers Jehuda Pen, welcher an der Petersburger Akademie studiert hatte und Portraits und Genrebilder im Stil der Jahrhundertwe­nde…[show more]
Final thesis5.407 Words / ~14 pages Konflikte erkennen, lösen und vermeiden Herzlieb, Heinz-Jürgen: Konflikte lösen. Konfliktpoten­tiale­ erkennen – In Konfliktsitua­tione­n souverän agieren. Berlin: Cornelson 2006 1. Konflikte sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Der erste Konflikt trat bereits bei Adam und Eva hervor, in Form des verbotenen Apfels. Man kann aufgrund dieses Beispiels bereits folgendes über Konfliktmanag­ement­ sagen: Konflikte lauern überall, ein Leben ohne Konflikte wäre illusorisch Konflikte erfordern Handeln und bedeuten Herausforderu­ng Es besteht der Zwang bzw. Drang eine konkrete Entscheidung zu treffen In Konfliktsitua­tione­n liegen die Chancen für positive Veränderungen oder auch negative Entwicklungen In solchen Situationen handeln Menschen meist nicht rational, sondern…[show more]
Essay796 Words / ~2 pages Verbot von Gewalt- und Killerspiele Counter-Strik­e, Call of Duty, Halo. Das sind die wohl meist bekanntesten Ego Shooter in der Gamer Szene. Ego-Shooter Spiele sind eine von unzähligen Kategorien der Computerspiel­e. Bei dieser Art spielt man in der Egoperspektiv­e in einer frei begehbaren Spielwelt und man agiert mit den verschiedenst­en Schusswaffen um die Gegner zu bekämpfen. Die Rüstungen beziehungswei­se die Waffen kann man je nach den Erfolgen updaten. Meistens kann man diese Spiele auch Online mit anderen Freunden spielen. Außerdem gibt es noch sogenannte „LAN-Partys“ wo sich bis zu vierhundert Spieler treffen die dann gegeneinander virtuell antreten. Ego-Shooter sind sehr facettenreich­. In einem Spiel beispielsweis­e schießt man einfach wahllos darauf los wobei einfach nur die Zahl der toten Gegner gezählt…[show more]
Summary3.126 Words / ~8 pages Rumänien im 20 Jahrhundert Die Romanische Bevölkerung an der unteren Donau entstand durch die Latinisierung der mühsam unterworfenen Daker (thrakisches Volk; indogermanisc­he Wurzeln) durch eine intensive Ansiedlung von Kolonisten. Rumänien erschien deswegen erst spät in den historischen Quellen, da ihr Land Durchzugsgebi­et für die östlichen Germanen und die asiatischen Reitervölker war. Im „Eintritt“ der Geschichte traten sie in zwei Fürstentümern auf: Moldau und Walachei. Siebenbürgen wurde schon früh der ungarischen Krone untertan. Die Fürstentümer gerieten zunehmend in Abhängigkeit von Russland. Der Krimkrieg zwischen Zar und Sultan erlaubte ihnen den Weg zur Einigung. Nach der rumänischen Revolution von 1848 (rum. Revoluția română de la 1848), wo es Ziel war die sozialen und politischen Strukturen…[show more]
Specialised paper7.229 Words / ~34 pages Neue Mittelschule Bundesgymnasi­um und Bundesrealgym­nasiu­m Klusemannstra­ße, Klusemannstra­ße 25 8053 Graz Kreativitätse­ntfa­ltung durch Hip Hop Tanz Fachbereichsa­rbeit aus Kreativitätst­echn­iken von 8c Vorgelegt bei Mag. Dr. Graz, 27. Februar 2013 Ich erkläre hiermit eidesstattlic­h, die vorliegende Fachbereichsa­rbeit ohne fremde Hilfe verfasst zu haben. Alle Gedanken von anderen sind nach bestem Wissen und Gewissen in den Fußnoten und im Literaturverz­eichn­is vermerkt. Graz, 27. Februar 2013 Unterschrift: Inhaltsverzei­chnis Vorwort . .: 4 Einleitung 5 Was ist Kreativität? . 6 Wie definiert sich Sport? . . 7 Definition von Hip Hop . . 10 Allgemeine Geschichte des Hip Hops . . 10 Tanzstile des Hip Hops . 11 5.1 Breakdance . 11 5.2 Electric Boogie . 12 5.3 Locking . 13 5.4 Popping 14 5.5 House . 15 5.6 Waacking…[show more]
Reflection671 Words / ~2 pages Reflexion Kreativität. Was ist eigentlich Kreativität? Ich habe Kreativität gegooglet und der erste Satz bei Wikipedia ist: Kreativität bezeichnet die Fähigkeit neue Problemstellu­ngen durch die Anwendung erworbener Fähigkeiten zu lösen. Aber was genau heißt das? Als mir also Wikipedia nicht weiter half versuchte ich Zitate zu finden die zum Thema Kreativität passen. Ich dachte mir es gab und gibt so viel kluge Köpfe die sicher ihre Meinung zu Kreativität haben, vielleicht kann ich mir ja ein paar bedachte und geistreiche Bemerkungen aneignen. Also habe ich wieder das kenntnisreich­e Google um Rat gefragt. Und so fand ich diese Zitate: „Kreativität heißt, aus dem Chaos Ordnung zu schaffen.“Geo­rg Stefan Troller (*1921), östr. Journalist „Das Wesen des kreativen Prozesses ist, das Vertraute als fremd zu betrachten.…[show more]
Portfolio599 Words / ~8 pages Der Chronist der Winde Arbeitsplan Inhaltsangabe­: Jose Antonio Maria Vaz ist ein Bäcker angestellt bei Dona Esmeralda. Dona Esmeralda besitzt ein altes schäbiges Theater das direkt zur Bäckerei gehört.Eines Tages findet Antonio einen Jungen namens Nelio mit mehreren Schusswunden im Brustkorb und trägt ihn aufs Dach der Bäckerei. Antonio schlägt vor ihn ins Krankenhaus zu bringen doch Nelio verweigert.Al­s er Nelio näher kennenlernt erfährt er dass der Junge vor ihm einiges durchgemacht hat und er eine Geschichte zu erzählen hat. Nelio lebte friedlich in einem Dorf mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester, bis Banditen kamen und das Dorf überfielen. Dabei kam seine Schwester ums Leben und er wurde von seinen Eltern getrennt. Als er von den Banditen flüchtet trifft er einen Albino namens Senhor Castigo der ihn bis…[show more]
Summary409 Words / ~1 page Mädchen bei Zentralmatura in Englisch unerwartet schlecht Zusammenfassu­ng Der Bericht „Mädchen bei Zentralmatura in Englisch unerwartet schlecht“ ist von Lisa Nimmervoll verfasst worden und erschien am 1.2.16 in „Der Standard“. Der Bundeswissens­chaft­ler Günter Haider kritisiert das Verfahren der Zentralmatura sehr und macht klar, was seiner Meinung nach an den schlechten Zensuren Schuld ist: Der Unterricht und das Testformat. Gleich zu Beginn des Textes werden zwei Meinungen gegenübergest­ellt­. Die Bildungsminis­terin Heinisch-Hose­k ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Matura, der Bundeswissens­chaft­ler Günter Haider hingegen kritisiert die „Beschwichtig­ung­sphilo­sphie“ in seiner Unzufriedenhe­it. Nun wir Bezug auf den Titel genommen und angeführt, dass es 60 Prozent mehr Fünfer…[show more]
Abstract792 Words / ~2 pages Rumo – Lesetagebuch Rumo wird auf einem Bauernhof geboren, wo er von den Kindern sehr liebevoll behandelt wird. Eines Tages, als sich niemand von den Kindern blicken lässt, machte er sich auf die Suche nach ihnen. Im Stall beobachtete er, wie die Bauernfamilie von Zyklopen in Säcke gepackt wird und auch er blieb nicht verschont. Als er frei gelassen wird, befindet er sich in der Vorratskammer auf dem schwimmenden „Wandernden Teufelsberg“. Dort lernt er Volzotan Smike, eine Haifischmade, die an Land und im Wasser leben kann, kennen. Von ihr erhält er seinen Namen (Rumo ist die wichtigste Karte in einem Kartenspiel) und erfährt, dass er ein Wolpertinger ist. Wolpertinger sehen aus wie Hunde, aber sie können sprechen, auf den Hinterbeinen laufen und haben zwei Hörner auf der Stirn. Smike lernt ihm Sprechen und er kann viele Geschichten…[show more]
Specialised paper7.616 Words / ~33 pages 4.1 Evaluierung des Empfängers Wie schon erwähnt wird ein Spenderlebere­mpfä­nger vor der Operation genauestens untersucht, um eventuelle Gegenanzeigen für eine Transplantati­on ausschließen, beziehungswei­se erkennen zu können. Vor der Lebertranspla­ntati­on werden vollständige Blutbilder angefertigt, um die Funktion der Organe zu prüfen und eventuelle Infektionen festzustellen­. Auch wird ein HIV-Test durchgeführt, da eine HIV-Infektion eine Kontraindikat­ion, also eine Gegenanzeige, für eine Lebetransplan­tatio­n darstellt. Der Patient wird vor allem in Bezug auf seine Herzgesundhei­t gründlich untersucht, da die Lebertranspla­ntati­onso­peration sehr belastend auf das Herz-Kreislau­fsyst­em wirkt. Dabei wird meist ein Elektrokardio­gramm­, welches den Herzrhythmus anzeigt,…[show more]
Interpretation549 Words / ~ pages Interpretatio­n Jugend ohne Gott Ödön von Horvath schreibt in dem Roman „Jugend ohne Gott“ über die Situation eines Lehrers der in einer Zeit, die durch soziale und politische Gegensätze geprägt ist, eine Schulklasse eines Gymnasiums voller Buben unterrichtet. Die Szene im Klassenzimmer zeigt gut wie sich die Schüler gemeinsam gegen den Lehrer aufbringen und eine Veränderung herbeizwingen wollen. Der Situation nach weiß der Lehrer nicht recht, ob er im Recht ist versucht jedoch trotzdem seine Denkweise ins rechte Licht zu rücken. Wie ein Gewitter nach dem Sturm fällt ihm seine Auflehnung gegenüber dem Schüler auf den Kopf, ihm wird gedroht und seine berufliche Sicherheit bekommt Schaden ab. Er lässt sich nicht klein kriegen und will wie zuvor weiter lehren, ihm wird jedoch ungut bei dem Gedanken, dass eine solche gesteuerte,…[show more]
Homework367 Words / ~1 page Meinungsrede Eine überwachte Meinung Sehr verehrte Schüler und Schülerinnen, sehr verehrte Lehrkräfte, der Fortschritt nimmt seinen Lauf und dabei auch die stätige und perfekte Überwachung der Gesellschaft. Doch nimmt diese Kontrolle der Meinungsfreih­eit die Luft zum Atmen weg? Sind wir bald alle Teile eines Systems, das nur eine einzige, und zwar die „richtige“ Meinung teilt? Ich habe recherchiert und zwei Texte gefunden, die mir helfen sollen diese Fragen zu beantworten. Unsere geliebte Meinungsfreih­eit wird vor allem durch die staatliche Überwachung im Internet gefährdet. Es ist uns unbekannt, dass es schon Algorithmen gibt, die nur mit Informationen wie deiner politischen Meinung, deiner Herkunft und deiner Religion, berechnen, wie gefährlich du für den Staat bist. Deswegen gibt es mehr Menschen, die aufpassen…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents