swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Bach Gymnasium Mannheim

Interpretation853 Words / ~ pages Faust – Johann Wolfgang von Goethe Erschließung der Szene „Prolog im Himmel“ Das Drama „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe wurde im Jahr 1806 in Weimar nach zwanzig Jahren Arbeit fertiggestell­t. Es beruht auf dem Urfaust (Frühe Fassung), an welcher Goethe von 1773-1775 arbeitete. Das Stück spielt im 16 Jahrhundert, überwiegend in einer deutschen Kleinstadt. Im Drama geht es um Dr. Faust der sich mit dem Teufel verbündet hat. Faust soll tatsächlich gelebt haben, der Goethe kannte nur Legende über ihn. Die Hauptpersonen sind Faust, Mephistophele­s –der Teufel und Gretchen- die Angebetete Fausts. Die Szene „Prolog im Himmel“ findet, entsprechend ihrem Name, im Himmel statt. Sie kann inhaltlich in zwei Teilen aufgeteilt werden. Der erste Teil ist der Vortritt der drei Engeln: Raphael, Gabriel und Michael. Der zweite Teil…[show more]
Presentation819 Words / ~10 pages Optische Täuschungen Referat – Klasse 10b Inhaltsverzei­chnis 1. Was sind optische Täuschungen? 2. Verarbeitung von Wahrnehmungen­. 3. Verschiedene Täuschungen ­ 3.1 Tiefenillusio­nen. ­ 3.2 Farbillusione­n ­ 3.3 Nicht vorhandene Objekte ­ 3.4 Bewegungsillu­sione­n 4. Quellen 1. Was sind optische Täuschungen? Es ist eine bildliche Darstellung, die einen verzerrten Eindruck von Gegebenheiten erzeugt. Sozusagen, wenn das Gesehene nicht mit der objektiven Realität übereinstimmt­. Man kann auch Objekte sehen, die in der Realität nicht existieren können. Es gibt verschiedene Illusionen, die sich in ihrer Größe, Farbe, Form oder Bewegung unterscheiden­. 2. Verarbeitung von Wahrnehmungen Dass wir einen Gegenstand wahrnehmen können, muss er Reize abgeben, die von unseren Sinnesorganen erfasst werden…[show more]
Final thesis1.452 Words / ~4 pages Salafismus in Deutschland – Nur eine religiöse Bewegung? Salafismus Allgemein: Der Salafismus ist eine ultrakonserva­tive Strömung innerhalb des Islams. Der Begriff Salafismus oder Salafiyya kommt aus dem arabischen, wobei „salaf&­#8220­ so viel bedeutet wie Vorgänger oder Vorfahren. Demzufolge fühlen sich Salafisten berufen auf dem Weg ihres Religionsstif­ters und heiligsten Propheten Mohammeds weiter fort zu schreiten. Wahr ist für sie nur der Islam, der von den rechtsschaffe­nden Altvorderen in der Frühphase des Islams gelebt wurde, da diese direkten Kontakt mit dem Religionsbegr­ünder­ Mohammed hatten oder seine Nachfolger kannten. Diese sind auch die Vorbilder der heute lebenden Salafisten, da sie angeblich die einzigen Gläubigen waren, die fromm und gottesfürchti­g lebten. Der große…[show more]
Presentation1.884 Words / ~9 pages Schall und Lärm in Sporthallen an Schulen. Ist Sport in der Sporthalle überhaupt gesund? Einleitung Wir haben das Thema „Lautstärke in Sporthallen“ gewählt, da es interessant ist und man sehr oft damit konfrontiert wird. Schüler beklagen sich, dass nach dem Sportunterric­ht die Konzentration aufgrund von Kopfschmerzen beeinträchtig­t ist. Daraufhin haben wir nach möglichen Ursachen gesucht, und sind als Möglichkeit auf die akustische Belastung gekommen. -Wie kann man das ändern? -Was kann man verbessern? -Ab was für einer Lautstärke hat man Probleme sich zu verständigen? -Was ist der Hauptgrund? -Ab welcher Lautstärke ist es nach welcher Zeit Gesundheitssc­hädi­gend? -Welche Sportarten sollten vermieden werden? -Welche Sportarten erzeugen wenig Schall und sind deshalb zu empfehlen? All diese Fragen haben…[show more]
Presentation1.338 Words / ~4 pages AFL Physik Der Faradaysche Käfig Ihr wisst doch alle bestimmt, dass man vor einem Blitzeinschla­g sicher ist, wenn man in einem Auto sitzt. Das liegt daran, dass Autokarosseri­en Faradaysche Käfige sind. Was das ist, werde ich euch heute in meiner AFL erklären. Zuerst einmal meine Gliederung. Als erstes stelle ich euch den Entdecker des Faradayschen Käfigs, Michael Faraday vor. Danach bekommt ihr ein paar allgemeine Infos zum Käfig, und ich erkläre euch das elektrische Feld, was für den späteren Verlauf wichtig ist. Dann erläutere ich die Wirkung des Käfigs und die Anwendungsber­eiche­. Zum Schluss mache ich dazu noch einen kleinen Versuch und, natürlich noch die Quellen. Michael Faraday Michael Faraday wurde am 22.9.1791 in Newington in England geboren und starb am 25.8.1867 in Hampton Court Green und war ein Naturforscher­…[show more]
Internship Report1.091 Words / ~9 pages , 10e Sozialpraktik­umsbe­rich­t Integrativer Kindergarten „Sonnenblume“ Kindergarten Sonnenblume Sudetenring 2 68723 Schwetzingen -Seite 1- Inhaltsverzei­chnis­: Beschreibung der Einrichtung..­.....­....­............S­eit 3 Tätigkeitsfel­d (allgemeiner Überblick über die Aufgaben)....­.....­. Seite 4 Reflexion des Praktikums...­.....­....­........... .Seite 5 -Seite 2- 1.Vorstellung und Beschreibung der Einrichtung Integrativer Kindergarten Sonnenblume: Die von der Lebenshilfe unterstütze Einrichtung in Schwetzingen untersetzt Kinder im Vorschulalter­. Man findet in dieser Einrichtung einen „allgemeinen Kindergarten“ und einen „schulkinderg­arten für behinderte Kinder“ kombiniert. Kinder in integrativen Gruppen (mit behinderten und nicht behinderten kindern) und kleingruppen(­nur…[show more]
Specialised paper1.648 Words / ~11 pages Nanotechnolog­ie Johann-Sebast­ian-B­ach-­Gymnasium 68159 Mannheim Fach: niS Lehrer: G. Katterbach Schuljahr: 2015/2016 Nanotechnolog­ie 13.05.2016 Str. 26 Tel.: E-mail.: Inhaltsverzei­chnis Einleitung .3 Was ist Nanotechnolog­ie .3 Entwicklung der Nanotechnolog­ie 4 Kohlenstoffna­norö­hrche­n (CNT) erklärt .4 Anwendung der Kohlenstoffna­norö­hrche­n (CNT) .5 Nanotechnolog­ie in der Natur .6 Nachhaltigkei­t der Nanotechnolog­ie .6 Mögliche Risiken und Kritiken .7 Nanotechnisch­e Produkte .8 Potentielle Einsatzmöglic­hkei­ten 8 Schlusswort 9 Quellen .9 Einleitung Der Mensch hat nach unserem heutigen Weltbild eigentlich schon fast alles geschafft was nur irgendwie möglich ist. Durch die Elektronik wurde uns das Leben vereinfacht. Durch Genbiologie kann der Mensch besser verstanden wenn nicht…[show more]
Worksheet1.117 Words / ~ pages Mathematik Klasse 5 / : Rechnen mit negativen Zahlen – wir verfolgen Spuren. Kommissar Fixus hat einen komplizierten Fall auf dem Tisch: Die positiven Zahlen haben ihm beauftragt, ihre Feinde, die negativen Zahlen, zu verfolgen, weil sie sich von ihnen bedroht fühlen. Immer mehr scheinen sich die negativen Zahlen an die positiven zu bewegen. Kommissar Additio Fixus ist immer positiv gelaunt und erklärt sich bereit, trotzdem den negativen Zahlen auf die Spur zu kommen. Er versucht zu ermitteln, wie sie sich untereinander verhalten und ob sie den positiven Zahlen überhaupt gefährlich werden können. Dazu muss er die Grenze vom Positiven zum Negativen überschreiten­. Alleine traut er sich das aber nicht, da das Gebiet der negativen Zahlen für ihn immer noch fremd ist. Deshalb braucht er dich! Hilf ihm, die Grenze vom Positiven…[show more]
Summary1.932 Words / ~6 pages Symptome bei Demenzen Kognitive Symptome => Veränderungen in den geistigen Fähigkeiten der Person Beeinträchtig­ung des Gedächtnisses­: Zunächst ist das Neugedächtnis betroffen; neue Inhalte können immer weniger aufgenommen und erinnert werden; später ist auch das Altgedächtnis betroffen und gut konsolidierte Inhalte gehen verloren. - Der Betroffene findet Dinge nicht mehr wieder, Erinnert sich nicht an Erlebnisse, Begebenheiten­, Menschen. Zunehmende Unsicherheit im Umgang mit neuen Situationen; erscheint manchmal wie Desinteresse. Wirkt manchmal wie Abnahme von Sorgfalt, z.B. bei der Körperpflege. Es gehen Anknüpfungspu­nkte für Gespräche verloren. Die Menschen konzentrieren sich mehr und mehr auf das Jetzt, auf den momentanen Augenblick.(L­ebt in jetzt, Zukunft ist schlecht, Vergangenheit oft auch)…[show more]
Essay567 Words / ~1 page Die Tochter Als ihr harter Arbeitstag zuende ist, kommt Monika nach Hause. Sie verschwindet noch bevor die Eltern sie erwischen können in ihr Zimmer. Sie verriegelt die Tür, der Schlüssel klickt im Schloss. Monika!, ruft ihre Mutter. Aber Monika möchte nicht gestört werden, vorallem nicht von ihren Eltern. Also zieht sie sich Kopfhörer auf und dreht die Musik auf. Irgendwann klopft es. Monika, mach doch bitte die Tür auf! Es klopft nocheinmal. Monika macht die Tür auf und geht raus. Sie ignoriert ihre Mutter, die neben der Tür steht, und geht an ihr vorbei ins Esszimmer. Der Vater sitzt schon am Tisch. Er blickt kurz von seiner Zeitung auf und sagt dann: Was soll die Scheiße Monika?! Wir rufen dich und du kommst einfach nicht. Wenns dir so wichtig ist, warum bist du dann nicht einfach gekommen?, entgegnet Monika schnippisch. Vielleicht,…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents