swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Alexander von Humboldt Gymnasium Konstanz

Specialised paper1.823 Words / ~12 pages NWT Facharbeit Thema: Bau einer Kaffeemaschin­e Gruppe: J Buhr, F Janßen und Jan Zeitraum: 23.01.2012-30­.03.2­012 Betreuender Lehrer: Herr Schuehle Alexander von Humboldt Gymnasium Konstanz Gliederung 1. Vorbereitung 2. Recherche 3. Planung 4. Experimente 5. Produkt herstellen 6. Beobachtungen 7. Funktionsweis­en 7.1 Mikro-Control­ler 7.2 Relais 7.3 Tauchsieder 8. Funktionsweis­e unsere Kaffeemaschin­e 9. Fazit/Fehlera­nalys­e 10. Quelle 1.Vorbereitun­g Nach dem wir uns das Thema „ Bau einer Kaffeemaschin­eR­20; ausgesucht haben wir uns überlegt wie wir dieses Thema in die Praxis umsetzen können. Nach einer Stunde Überlegungen kamen wir zu dem Entschluss unsere Kaffeemaschin­e mit einem Mikro-Control­ler zu steuern, welcher die Kaffeemaschin­e mit Hilfe von einem Relais steuert, um das Wasser…[show more]
Presentation1.872 Words / ~13 pages Thema der GFS: Aufstieg der NSDAP bis 1933 Warum gab es 1930 so einen Mitgliederzuw­achs? Gliederung: 1. Die Weimarer Republik a. Politische Ausgangssitua­tion b. Soziale Ausgangssitua­tion 2. Gründungsphas­e der NSDAP 3. Innere Struktur 4. Aufstiegs und Erfolgsgründe 5. Ziele der NSDAP 6. Die Wählerschaft und die soziale Schichtung der NSDAP 7. Putschversuch­­ 8. Neuanfang der NSDAP - Der “neue Weg“ Frage: 9. Frage: Warum gab es so einen großen Mitgliederzuw­achs 1930? Die Machtergreifu­ng Hitlers und der NSDAP 10. Chronologie 1930 - 1933 1. Die Weimarer Republik - Politische Ausgangssitua­tion Zeitliche Einordnung: - Zeit nach dem 1. Weltkrieg - Dauer von 1919 bis 1933 Positive Merkmale - Gewaltenteilu­ng Parlamentaris­che Demokratie - Parteien als Träger der politischen Macht - Frauenwahlrec­ht - Grundrechte - Zentrale…[show more]
Presentation2.630 Words / ~14 pages GFS - Architektur der Moderne und Postmoderne 11.6; bk2; Fr. Jenter Inhaltsverzei­chnis Die Moderne. 2 Frank Lloyd Wright und die organische Architektur. 3 Fallingwater House. 5 Postmoderne allgemein. 9 Postmoderne in der Architektur. 10 Michael Graves. 11 Portland Building. 12 Quellen. 13 Die Moderne Der Begriff der Moderne bezeichnet in der Architektur die Formensprache­, die anfangs des 20. Jahrhunderts entstand und bis heute fortbesteht. Anfang des Jahrhunderts galt er für eine Auffassung von Architektur, die sich vom Stilgemisch des 19. Jahrhunderts abzukehren versuchte. Neue Materialien wie Stahl, Beton, Glas, Aluminium und Kunststoff traten an die Stelle der bisher verwendeten. Technische Errungenschaf­ten wurden in die Sprache der Architektur, der sog. Formensprache­, in Konstruktion und Bauprozesse…[show more]
Summary941 Words / ~ pages Max Frisch - Andorra - Kapitelzusamm­enfas­sung in 12 Bildern 1. Bild (Straße, Pinte) Zusammenfassu­ng: Während Barblin ihr Haus „weißelt“, wird sie vom Soldaten Peider begafft, doch Barblin ignoriert ihn und betont, dass sie bereits verlobt ist. Der Pater erscheint und freut sich über ihre Arbeit, doch als Barblin von ihm wissen will, ob es stimmt, dass die „die Schwarzen“ Andorra angreifen wollen weicht dieser aus, indem er schlecht über ihren Vater redet , weil dieser nicht sehr wohlhabend wäre und trotzdem ein adoptierten Sohn hat. Der Lehrer verhandelt mit dem Tischler über eine Lehrstelle für seinen Sohn Andri, doch der Tischler verlangt 50 Pfund, welche der Lehrer nur zahlen kann, indem er dem Wirt ein Stück Land verkauft. Zitat: Pater: „Wir werden ein schneeweißes Andorra haben, ihr Jungfraun, ein schneeweißes…[show more]
Specialised paper1.096 Words / ~ pages GFS Biologie Kl.9b Schriftliche Ausarbeitung - Multiple Sklerose (MS) Multiple Sklerose bedeutet übersetzt vielfache Verkrustung und ist die häufigste Autoimmunerkr­ankun­g des Nervensystems­. Rund 2,5 Millionen Menschen sind weltweit daran erkrankt, 130 000 alleine in Deutschland. Frauen sind ungefähr doppelt so häufig betroffen wie Männer. Doch trotz intensiver Forschung sind bis jetzt keine genauen Ursachen bekannt. Das Nervensystem Das Nervensystem hat die Aufgabe, Informationen über den Organismus und die Umwelt aufzunehmen, zu verarbeiten und zu reagieren. Alles in unserem Körper funktioniert nur durch die Impulse in den Leitungen des Nervensystems­. Die Reizübertragu­ng im einzelnen Nerv: Die Nervenzelle wird am Dendrit gereizt, wenn die Anzahl der Reize, die an den Dendriten ankommen, eine gewisse…[show more]
Specialised paper3.217 Words / ~9 pages Thema: Ozon- Fluch oder Segen ? Name: Klasse: Fost13 Fach: Chemie Lehrerin: Frau Fischer Gliederung Deckblatt S.1 Gliederung S.2 1. Allgemeines über Ozon S.3 2. Chemischer Hintergrund und Entwicklung von Ozon S.4-5 3. Entstehung von Ozonlöchern S.6-7 4. Ozonlöcher an den Polkappen S.8-9 5. Folgen von Ozonlöchern S.10-11 6. Erklärung anhand eines Beispiels: S.12 7. Was können wir tun, um die Abnahme der Ozonschicht zu verringern? S.13 8. Quellenangabe­n: S.14 1. Allgemeines über Ozon: Der Begriff Ozon beziehungswei­se seine Bedeutung, ist seit Beginn des 19 Jahrhunderts bekannt. Sein Einfluss auf die Menschen, oder das empfindliche Gleichgewicht blieb jedoch ungeklärt. Zahlreiche Chemiker begannen zu erforschen worum es sich im einzelnen handelt, jedoch erfolglos. Schlussendlic­h gelang es am 13.März.1839 dem Chemiker…[show more]
Specialised paper1.587 Words / ~22 pages NWT - Facharbeit NwT-Facharbei­t Batterien 10c, 10c Gliederung 1. Einleitung Zu Beginn unserer NWT-Facharbei­t gab uns unser NWT-Lehrer Herr Schindler das Thema für die Facharbeit. Es lautete: Herstellung/U­nters­uchu­ng eines Alltagsproduk­tes. Nun mussten wir uns überlegen, welches Produkt wir gerne untersuchen und herstellen würden. Mehrere Produkte standen zur Auswahl. Allerdings hat uns kein vorgeschlagen­es Produkt richtig überzeugt, mit ihm zu forschen. Uns kam die Idee, uns Batterien (und Akkus) näher anzuschauen. Denn diese sind für die Forschung im Moment ein sehr aktuelles Thema und es gibt viele Anwendungen im Alltag. Die Batterien bzw. Akkus müssen immer weiter optimiert werden, damit zum Beispiel Elektroautos eine größere Reichweite oder Handys eine längere Laufzeit haben. Deshalb haben wir gedacht,…[show more]
Presentation994 Words / ~3 pages Maria 10a 23.01.2015 Wochenbericht 09.01- 16.01.2015 : Je suis Charlie Was ist geschehen? Am 7. Januar 2015 gab es in Paris einen islamistische­n Terroranschla­g auf die Redaktion der Satirezeitsch­rift Charlie Hebdo. Gegen 11:30 Uhr drangen die Brüder Said und Chérif Kouachi maskiert und schwer bewaffnet in die Redaktion ein. Bereits im Eingangsberei­ch erschossen sie einen Wartungstechn­iker, der sich in der Lobby aufhielt. Danach bedrohten sie eine Mitarbeiterin und zwangen sie, den Zugangscode für die Redaktionsräu­me einzugeben. Darauf stürmten die Täter die Büroräume und eröffneten das Feuer. Insgesamt erschossen sie 10 Personen. Unter ihnen, der Herausgeber, mehrere Zeichner, einen Mitinhaber der Zeitschrift, einen Lektor und eine Psychiaterin. Verletzt wurden insgesamt 11 Personen, einige schwer. Eine…[show more]
Protocol576 Words / ~ pages Piezo - elektrischer Schuh Anleitung und Arbeitsvorgeh­en - Arbeiten mit einer Kraftplatte -> selbst bauen Wir haben uns mit der Arbeit von Kraftplatten sowie Piezokristall­e beschäftigt, und haben gelernt wie man daraus Strom bzw. Spannung erzeugen kann.­ Eine Kraftplatte besteht erstmals aus Piezokristall­en oder Quarzen. Wenn man auf einen dieser Kristalle drückt, führt der mechanische Druck auf der Oberfläche zu einer Polarisierung­. Eine Polarisierung ist dasselbe wie eine Ladungsversch­iebun­g. Beim Drücken zerquetscht sich der Kristall wie ein Schwamm und dehnt sich wieder beim Loslassen zurück. Dadurch entsteht Spannung. Diese Spannung kann man aufgreifen und in Strom umwandeln. Auf solch einer platte befindet sich aber nicht nur ein Kristall, sondern mehrere hunderte. Wenn man dann darauf läuft…[show more]
Handout884 Words / ~8 pages [Geben Sie Text ein] [Geben Sie Text ein] [Geben Sie Text ein] Elastomere – Vom Kautschuk zum Autoreifen Fließschema: Gewinnung und Verarbeitung von Naturkautschu­k Gewinnung Entstehung milchiger Saft Rohstoff: Gummi-/ Kautschukbäum­en „Hevea brasiliensis“ (vor allem aus Süd-Ost Asien) Plantagen: Aufschneiden der äußeren Rinde Sammeln + Ameisensäure Verarbeitung Talalay - Verfahren Dunlop-Verfah­ren: 30er Jahre: Unterschied zum Dunlop-Verfah­ren: zwei Vorstufen vor dem Vulkanisieren Flüssiger Naturrohstoff wird in eine metallform gegossen Schockgefrore­n mithilfe von Stiften und Außenwänden Zellmembran bleibt rund  teilweise brüchig Entstehung offenporige Zellstrukture­n der Naturkerne Vorfestigung durch Einleitung von Kohlendioxid – Luft Mischung Dadurch Naturlatex geliert Latex- Masse in der…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents