<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.16 $
Document category

Worksheet
Pedagogy

University, School

St. Angela Schule Düren

Grade, Teacher, Year

1 , Frau Zschocke, 20013

Author / Copyright
Text by Maibritt G. ©
Format: PDF
Size: 0.50 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|0/2







More documents
„Ich sehe was, was du nicht siehst.“ Kirchenpädagogi­sch­e Führungen mit und für Kinder Evangelische Kirchengemeinde Bensberg 1.1. Die Einrichtung und das Umfeld Die Evangelische Kirchengemeinde Bensberg umfasst knapp 11.000 evangelische Gemeindemitglie­der­ und liegt am Rande des Bergischen Landes und 25 Bahnminuten von der Kölner Innenstadt entfernt. Sie hat 5 Pfarrbezirke und ich verantworte meine Arbeit in drei der fünf Bezirke, Refrath West/Nord und Kippekausen. Die Bevölkerungsstr­ukt­ur…

Übungsaufgaben für Kinder zum Thema Lesen

Leseverständnis: Sachtexte und Kurzgeschichte

Sachtext

Eichhörnchen

Jeder kennt sie und jeder liebt sie: Die kleinen Eichhörnchen, die durch unsere Wälder, Parks und Gärten huschen.Man findet sie überall da, wo es viele Bäume gibt. Sie klettern sehr geschickt, schnell und präzise.

Außerdem können sie mit ihren kleinen Körpern, die gerade mal 200 bis 400 Gramm wiegen, auch kopfüber durch die Eichen, Buchen, Ahornbäume und Birken klettern.Ziemlich erstaunlich ist auch, dass sie bis zu fünf Meter weit springen können.Das Fell des Eichhörnchen ist meistens rotbraun oder braun, einige sind aber auch braunschwarz.

Der Bauch ist jedoch immer weiß.Sie haben kleine braune Augen und Büschelchen an den Ohren.Außerdem haben die kleinen Nagetiere lange, gebogene Krallen, die ihnen den nötigen Halt zum Klettern geben. Der buschige Schwanz dient als Balancierhilfe und beim Springen als Steuerruder.Sie wohnen in Kobeln.

Das sind Nester, die sie in Bäumen bauen. Diese befinden sich in Nachbarschaft zu Spechthöhlen und Vogelnestern.Eichhörnchen sind Allesfresser. Auf ihrem Speiseplan stehen Beeren, Nüsse, Knospen, Pilze aber auch Insekten, Würmer oder Vogeleier.Sie werden bis zu 10 Jahre alt.

Als Haustiere sind die süßen Geschöpfe nicht geeignet, da sie zu den Wildtieren gehören und in einem Haus wenig Bewegungsmöglichkeiten hätten.

Quelle: Wikipedia


Aufgabe 1: Markiere die wichtigsten Informationen in dem Text und merke dir diese!

Aufgabe 2: Beantworte die folgenden Fragen zum Text! (Rückseite)


Kurzgeschichte


Der mysteriöse Zettel


Hanni, Lea und Mara waren schon seit langem beste Freundinnen. Samstags trafen sie sich immer zum Übernachten in ihrem Clubhaus, dem großen Baumhaus in Leas Garten. Als sie am Abend kurz ins Haus gingen, hörten sie Gepolter aus dem Keller und schlichen neugierig die Kellertreppe hinunter. Plötzlich hörte das Trio aus der Dunkelheit des Kellers, wie eine Stimme fragte: „Wo ist sie?“ und eine andere Stimme, die ängstlich erwiderte: „Was meinen Sie?“.

Aufgeregt hörten die Mädchen das weitere Gespräch. „Die Karte, wo ist sie?“ „Welche Karte meinen Sie?“ „Tun Sie nicht so blöd!“ „Sie ist hinter dem Bilderrahmen.“ Hanni, Lea und Mara hörten auf einmal hektische Schritte und versteckten sich schnell im Gästeklo.

Free of charge
Download
Übungsaufgaben für Kinder zum Thema Lesen. Leseübungen für Kinder mit Sachtexten und Kurzgeschichten. Zusatzaufgabe: Querlesen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Als die Lage sich beruhigt hatte, liefen die Mädchen in den Keller um Leas Mutter zu suchen, doch das Haus war leer. Nur ein kleiner weißer Zettel lag auf der Kellertreppe und diesen nahmen die Nachwuchs-Detektivinnen sofort mit ins Clubhaus. Auf dem mysteriösen Zettel war Leas Haus abgebildet und an einer Stelle mit einem roten Kreuz versehen.

Lea sprang auf und rannte aus dem Clubhaus in Richtung Keller. Hanni und Mara rannten verwirrt hinterher. „Es ist die Uhr!“ schrie Lea. Hanni und Mara begriffen nichts mehr, bis Lea ihnen erzählte dass ihre Mutter eine unheimlich wertvolle Uhr vererbt bekommen hat, die ein beliebtes Ziel für Diebe darstellt. „Aber wenn die Uhr hier ist und der Dieb nur den Bilderrahmen mitgenommen hat dann .“ Mara hatte sofort kapiert. „Hanni ruf die Polizei der Dieb kommt bestimmt zurück!“ Sie schafften es gerade noch sich im Schrank zu verstecken, denn die Tür war bereits geknackt.

 


Aufgabe 1: Worum geht es im Text?


__________


__________


__________


Aufgabe 2:

Erkläre welche Bedeutung die

Überschrift für den Text hat!


_______


_______


_______


Sachtext


Mobbing


Mobbing ist ein aggressives Verhalten, mit dem ein anderer Mensch absichtlich körperlich oder emotional über einen längeren Zeitraum geschädigt wird. Die Ursachen für Mobbing sind unterschiedlich, es kann sich überall entwickeln, wo Menschen zusammen sind.

Wenn Menschen zum Beispiel einen anderen Style haben, eine andere Religion oder sich anders verhalten, werden sie manchmal gemobbt oder gedemütigt. Doch Cybermobbing ist eine Sonderform des Mobbings – und eine neue Form der Gewalt. Mobbing-Attacken wie Beschimpfungen oder Gerüchte sind beim so genannten Cybermobbing sehr bekannt.

Bei Cybermobbing können die Täter rund um die Uhr aktiv sein, das heißt, sie haben keinen direkten Kontakt zum Opfer. Da das Internet nichts vergisst, können auch gelöschte Kommentare oder Bilder auftauchen, selbst wenn der Konflikt zwischen Opfer und Täter schon vorbei ist.

Viele Kinder und Jugendliche trauen sich in der Onlinewelt eher, andere zu beleidigen oder bloßzustellen statt vor Menschen im wahren Leben. Polizisten raten oft, Eltern zu informieren. Doch den Opfern ist das manchmal sogar peinlich, sie haben Angst ausgelacht zu werden.


Fazit: Mobbing ist in der letzten Zeit zurückgegangen, dafür gibt es aber umso mehr Cybermobbing-Fälle. Was aber auch nicht viel besser ist, denn durch Cybermobbing können manche Menschen Depressionen bekommen. Und es gab sogar schon Selbstmorde!


Aufgabe:

Wende die 5-Schritt-Lesetechnik an und tausche dich anschließend mit einer Mitschülerin oder einer Gruppenleiterin über den Inhalt des Textes aus!



Zusatzaufgabe zum Querlesen


Die Blume


Sie dient oft als Schmuck, zum Beispiel in einer Blumenvase oder in einem Blumenstrauß und ist auch in der bildenden Kunst ein häufig dargestelltes Thema: die Blume. Als Blume wird in der Alltagssprache eine dekorative Blüte oder eine blühende Topf- oder Gartenpflanze bezeichnet.

In der Biotanik werden die Begriffe Blüte und Blume jedoch klar voneinander getrennt. Eine Blüte kann wie bei den Irisarten aus mehreren Blüten bestehen, sie kann aber auch genau eine Blume sein, so bei Orchideen, Primeln oder Mohn. Eine Blume kann auch aus mehreren Blüten zusammengesetzt sein, zum Beispiel bei Korbblütern wie der Sonnenblume.

Man sagte es also „durch die Blume“. Dabei entwickelte sich eine eigene Sprache, in der nicht nur die Blumensorte, sondern auch die Farbe, die Anzahl und die Kombination eine Rolle spielten. Rote Rosen stehen für Liebe, weiße für Reinheit. Die Nelke wurde als Blume viele Jahre unterschätzt, was vielleicht auch daran lag, dass sie einst das Symbol der Arbeiterbewegung war.

Die Sonnenblume strahlt pure Fröhlichkeit und Spaß aus, sie wird als ehrlich gemeinter Gruß verschenkt und bedeutet: „Ich mag dich!“. Heute gibt es auch Kunstblumen, die sich teilweise nur sehr schwer von ihren natürlichen Vorbildern unterscheiden lassen.

Mit ihnen kann man Blumenarrangements fertigen, die unabhängig vom Vorkommen in der Natur durch Jahreszeit und Klimazone komponiert werden. Diese Blumensträuße und Blumengestecke zeichnen sich durch eine besondere Vielfalt an Blattformen und Blüten aus. Weihnachtliche Gestecke oder Adventskränze heben sich durch unterschiedliche Arten von Tannenzweigen, Schleifen und Blüten vom Üblichen ab.





Aufgabe:

Suche im Text - so schnell es geht - alle Begriffe, die  das Wort „Blume“ enthalten!

Querlesen (auch: diagonales Lesen)


Querlesen dient dazu .


• . nur die gebrauchten Informationen aus dem Text zu filtern


• . einen ersten Überblick über den Text zu gewinnen


• . Zeit & Aufwand zu sparen


• . eine hohe Lesegeschwindigkeit zu erreichen


Wie funktioniert Querlesen?


• Man überfliegt den Text von der oberen linken Ecke in diagonalen Sprüngen     zur rechten unteren Ecke

• Man achtet auf die wichtigsten/ gesuchten Wörter

• Man erfasst feste Wortgruppen ( Wortfelder ) als Ganzes


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents