<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.46 $
Document category

Interpretation
Literature

University, School

Gymnasium Bielefeld

Grade, Teacher, Year

gut, Gehring, 2012

Author / Copyright
Text by Maja S. ©
Format: PDF
Size: 0.17 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/1|49.0[0.0]|1/5







More documents
Die Buddenbrooks – Thomas Mann Analyse – Kapitel 5, Teil 4 Im Folgenden werde ich das 5. Kapitel im 4. Teil des Romans „Buddenbrooks“ vom Thomas Mann aus dem Jahr 1901 analysieren und in den Gesamtkontext einordnen. Der Roman handelt von dem Verfall einer Kaufmannsfamili­e aus Lübeck, wobei sich der Roman über vier Generationen erstreckt. In diesem Kapitel sitzen Tony, die Tochter des derzeitigen Geschäftsführer­s­, und ihr Mann Bendix Grünlich am Frühstückstisch mit ihrer Tochter Erika. Nachdem Erika von einem Folgemädchen…

Analyse

Buddenbrooks: Streitgespräch von Christian & Thomas


In der vorgegebenen Textstelle im zweiten Kapitel des neunten Teils (S.572-582) von Thomas Manns „Buddenbrooks“ geht es um ein Streitgespräch zwischen Thomas und Christian während der Aufteilung des Erbes der verstorbenen Konsulin Elisabeth Buddenbrook.


Als Tony und Thomas damit beginnen wollen, das Erbe aufzuteilen bemerken sie, dass Christian nicht anwesend ist. Dieser kommt nur wenige Minuten später ins Zimmer und beklagt sich, dass er nicht gerufen worden sei. Doch Thomas begegnet ihn nur mit Gleichgültigkeit.

Während der Verteilung des Erbes hat Christian das Gefühl, er komme zu kurz und möchte u.a. das Besteck für sich beanspruchen. Doch Thomas lehnt dies ab, da Christian ohnehin keine Verwendung dafür hat. Christian gesteht nun Aline Puvogel heiraten zu wollen. Thomas teilt ihm jedoch ebenso wie zuvor die Konsulin, seine ablehnende Haltung dagegen mit.

Daraufhin entbrennt ein großer Streit zwischen den beiden Brüdern in deren Verlauf, vor allem Christian Thomas viele Dinge an den Kopf wirft, die ihm schon lange auf dem Herzen liegen.


Thomas und Christian haben sich schon seitdem sie erwachsen geworden sind immer weniger verstanden. Besonders Thomas scheint kein Gefallen an Christian zu finden und redet ihn nur noch mit „mein Lieber“ (S.573 Z.4) oder „mein Freund“ an.(S.573 Z.12).

Damit wird dem Leser vor allem die Distanz, die zwischen den beiden Brüdern liegt, verdeutlicht.

Schon zu Beginn des Gespräches merkt man Thomas seine Abneigung gegen Christian an. Obwohl die Verteilung des Erbes eine wichtige Angelegenheit für die Kinder der Konsulin ist, scheint niemand daran zu denken Christian in die Runde mit einzubeziehen.

Als Christian dies beklagt erwidert Thomas nur „Wir waren im Begriffe“ in einer Gleichgültigkeit, die den Leser schon ahnen lässt, dass sich hier was zusammenbraut.  Im weiteren Verlauf der Handlung merkt man auch wie abschätzig Thomas Christians .....[read full text]

Download Thomas Mann - Buddenbrooks - Analyse des Streitgesprächs zwischen Christian und Thomas - Zweites Kapitel, Teil 9 (S.572-582)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞≈∞+ +∞∋∞+∂† {∞⊇+≤+ ≈∞;≈ 3†;≤∂ ∞≈⊇ ⊥∞+† ⊇∋+∋∞† ∞;≈ ;≈⊇∞∋ ∞+ ∞.∋. ≈∋⊥† ∞+ „†;∞+∞ ⊇;∞ 2∞ß∞+†;≤+∂∞;†∞≈ ≈;≤+†“. (3.572 5.35) 4∋≈ ∂+≈≈†∞ ∋∞;≈∞≈ 0++;≈†;∋≈ ≈⊥+∞≤+∞ +;∞+ =+††∞+ 1++≈;∞, =∞∋∋† ≈∞;≈ 3+∞⊇∞+ 7++∋∋≈ ;∋∋∞+ ≈∞++ ∋∞† 2∞ß∞+†;≤+∂∞;†∞≈ +∞⊇∋≤+† ;≈†. 4†≈ ≠+††∞ ∞+ ;+∋ ≈∋⊥∞≈ „1≤+ +;≈ ≈;≤+† ≈+ ≠;∞ ⊇∞.“

0++;≈†;∋≈ ≈≤+∞;≈† ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞∋ ∞+≈†∞≈ 3†+∞;†⊥∞≈⊥+=≤+ ⊇∞+ 3++⊇∞+, =;∞∋†;≤+ ∋∞†++∋∞≈∞≈⊇ =∞ ≈∞;≈. 0+≠++† ≈∞;≈ 3+∞⊇∞+ +;≈+∞+ ∂∞;≈ 3++† ++∞+ ≈∞;≈∞ 9†∞;⊇∞≈⊥ =∞+†++∞≈ +∋†, +∞⊥;≈≈† ∞+ ≈;≤+ =∞ +∞≤+††∞+†;⊥∞≈ (3.573 5.8: „0++;⊥∞≈≈ +;≈ ;≤+ ∞;≈ ∞+≠∋≤+≈∞≈∞+ 4∞≈≈≤+ .“) 8;∞≈∞ 5∞;=+∋+∂∞;† +†∞;+† ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+†∋∞† ⊇∞≈ 6∞≈⊥+=≤+∞≈ ≈+≤+ +∞≈†∞+∞≈.

3∞; ⊇∞+ 4∞††∞;†∞≈⊥ ⊇∞≈ 6∞≈≤+;++≈ ⊇∞+ 9+≈≈∞†;≈ †++†† ∞+ ≈;≤+ ∋∞≈⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ∞≈⊇ =∞+†∋≈⊥† ∋∞≤+ ∞;≈ 7∞;† ⊇∋=+≈, ≠∋≈ 7++∋∋≈ {∞⊇+≤+ ≈;≤+† =∞+≈†∞+∞≈ ∂∋≈≈. 4∞≈ ⊥;+† 0++;≈†;∋≈ =∞, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;≤+ „++∞+ ∂∞+= +⊇∞+ †∋≈⊥ =∞ =∞++∞;+∋†∞≈“ ⊥∞⊇∞≈∂∞. (3.575 5.5†.) 7++∋∋≈ †∞;†† {∞⊇+≤+ ⊇;∞≈∞†+∞ 4≈≈;≤+† ≠;∞ ≈∞;≈∞ 4∞††∞+ +;≈+∞+ ∞≈⊇ †∞+≈† ⊇;∞ 9+∞ =∞ ⊇∞+ „0∞+≈+≈“ (3.576 5.20) ≠;∞ 7++∋∋≈ 4†;≈∞ 0∞=+⊥∞† ≈∞≈≈†, ∋+.

0++;≈†;∋≈ ≠;+⊇ ≈∞≈ ∋∞†⊥∞++∋≤+†∞+ ∞≈⊇ †∞⊥† ≈∞;≈∞≈ 3+∞⊇∞+ =∞ 8∞+=∞≈, ≈;≤+ ⊇∋∋;† ∋+=∞†;≈⊇∞≈, ⊇+≤+ ⊇;∞≈∞+ +†∞;+† ≈†∞+. 4∞≤+ ≈∋≤+⊇∞∋ ∞+ 7++∋∋≈ ≈∞;≈∞ 2∞+⊥††;≤+†∞≈⊥ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ≈∞;≈∞∋ ∞≈∞+∞†;≤+∞≈ 9;≈⊇ ≈∞≈≈†, +†∞;+† ∞+ +∋+†≈=≤∂;⊥. 8;∞ +∞;⊇∞≈ 3++⊇∞+ ⊥∞+∋†∞≈ ;∋∋∞+ ∋∞++ ;≈ 5∋⊥∞.7++∋∋≈ +∞∋=≈⊥∞†† ≈∞≈ 0++;≈†;∋≈≈ 7∋∂†⊥∞†++† (3.577 5.4) ≠=++∞≈⊇ ⊇;∞≈∞+ ≈∞;≈∞ 9;⊥∞≈≈†=≈⊇;⊥∂∞;† ≈+≤+∋∋† ⊇∞∞††;≤+ ∋∋≤+† (3.577 5.13 „1≤+ +;≈ †+∞;, ;≤+ +;≈ ∋∞;≈ ∞;⊥∞≈∞+ 8∞++.“).

7++∋∋≈ =;∞+† ⊇;∞≈∞ 4∞≈≈∋⊥∞ =+≈ 0++;≈†;∋≈ ;≈≈ 7=≤+∞+†;≤+∞ ∞≈⊇ ⊇∞∞†∞† ;+∋ ∋≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞;≈ 9++∞ =∞+≠∋††∞≈ ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ ∞+ „≈;∞ ∋∞++ ∋†≈ ∞;≈ 4+≈∋†≈⊥∞†⊇ ;≈ ⊇;∞ 8=≈⊇∞ +∞∂+∋∋†“ (3.577 5.19). 8;∞≈∞+ 3∋†= ≈≤+∞;≈† 0++;≈†;∋≈ ≈+≤+∋∋† =++ 3∞† ++∞+∂+≤+∞≈ =∞ †∋≈≈∞≈, ⊇∋ ∞+ ≈∞≈ ∋††∞≈ +∋∞≈ †=≈≈† ≠∋≈ ;+≈ ∋†† ⊇;∞ 1∋++∞ ∋≈ 7++∋∋≈ ∞≈+∞+∋⊥†;≤+ ≠∋+. (3.577 5.32) 5∞ 7+≈+≈ 9≈†≈∞†=∞≈ +∞⊥;≈≈∞≈ ≈;∞ ≈;≤+ ∋∞≤+ ≈+≤+ ⊇∋+++∞+ =∞ ≈†+∞;†∞≈ ≠∞+ =+≈ ⊇∞.....

8;∞+ ∂+∋∋† ∞≈ ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ≈+ =++, ∋†≈ ++ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 3++⊇∞+ ∞;≈ 3∞††+∞≈≈∞≈ ⊥∞⊥∞≈∞;≈∋≈⊇∞+ †+++∞≈, ≠∞+ ∋†≈ ∞+≈†∞≈ =∞∋ 6+∋+ ⊥∞†+++† ≠;+⊇ (3.579 5.10†. „3;+ ≠∞+⊇∞≈ {∋ ≈∞+∞≈, ≠∞+ =+≈ ∞≈≈ +∞;⊇∞≈ †+++∞+ ≈†;++†!)

0++;≈†;∋≈ +∞≈≤++∞;+† ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+†∋∞† ⊇∞≈ 6∞≈⊥+=≤+∞≈ „≠;∞ ≈†∞++∞≈≈≈∋††“ (3.580 5.5) ∞+ 7++∋∋≈ ∋≈⊇∋∞∞+≈⊇∞≈ 7∋∂†⊥∞†++† ∞≈⊇ 6∞;≈⊥∞†++† +∋+∞. 4∋≈ ∂+≈≈†∞ ∋∞;≈∞≈ ∞+ ≈⊥;∞†∞ ∋∞† 7++∋∋≈ ∞≈⊥†∋∞+†;≤+∞ 3≤+∋∞≈⊥;∞†∞+∞; ∋≈, ⊇;∞ ∞+ =++ ⊇∞+ 6∞≈≤+=††≈≠∞†† †∞;≈†∞†.

8;∞+ ≈;∋∋† ⊇;∞ 8;†=;⊥∂∞;† ⊇∞+ 3++⊇∞+ ∞†≠∋≈ ∋+ ∞≈⊇ 7++∋∋≈ ∞≈†⊥∞⊥≈∞† 0++;≈†;∋≈ ∞;≈∞≈ 3∋†=, ⊇∞+ ⊇∞≈ 7∞≈∞+ =∞∋ ≈∋≤+⊇∞≈∂∞≈ ∋≈+∞⊥† (3.580 5.11††. „1≤+ +;≈ ⊥∞≠++⊇∞≈ ≠;∞ ;≤+ +;≈, ≠∞;† ;≤+ ≈;≤+† ≈+ ≠∞+⊇∞≈ ≠+†††∞ ≠;∞ ⊇∞ .“). 8;∞+ ≠;+⊇ ⊇∞∞††;≤+, ⊇∋≈≈ ∞+ ∞≈⊇ 0++;≈†;∋≈ ∞;⊥∞≈††;≤+ ⊥∋+ ≈;≤+† ≈+ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈ ≈;≈⊇.

7++∋∋≈ ∋∞≈≈†∞ ≈;≤+ ≈∞+ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 3†∞††∞≈⊥ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ ⊥++ß∞≈ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ ∋;† 0+∞+≈∋+∋∞ ⊇∞+ 6;+∋∋ =++ 0++;≈†;∋≈≈ †∞+∞≈≈†+++∞ 4+† ;≈ 4≤+† ≈∞+∋∞≈.


0++;≈†;∋≈ ∋+≤+†∞ ⊇;∞ 8+≤+=∞;† ∋;† 4†;≈∞ 0∞=+⊥∞† ≈;≤+† ∋∞†⊥∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞+† ;≈ ;++ ∞;≈∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈, ⊇;∞ ;+∋ 4;††∞;⊇ ≈≤+∞≈∂†, ≠∋≈ ∞+ =+≈ ≈∞;≈∞∋ 3+∞⊇∞+ ∞≈⊇ ⊥∞≈∞+∞†† =+≈ ≈∞;≈∞+ 6∋∋;†;∞ ≈;≤+† =∞ +∞∂+∋∋∞≈ =∞+∋+≤+†∞. 8;∞ 3†∞++∞;† ⊇∞+ 3++⊇∞+ ∋+†∞† ∋∞≈ +;≈ ≈≤+†;∞߆;≤+ 0++;≈†∋≈ ⊇∞≈ 5∋∞∋ =∞+†=≈≈†.


Thomas Mann verwendet bei dem Streitgespräch hauptsächlich direkte Rede, was der Konversation eine gewisse Spannung verleiht und den Leser förmlich an den Wörtern der Brüder hängen lässt. Man fragt sich ständig, was passiert jetzt, wie wird er reagieren ? Auch die vielen Adjektive, die explizit die Wut und die Mimik der Brüder während des Gespräches zum Ausdruck bringt, lässt die Spannung noch weiter ausbauen.


Letztendlich kann man sagen, dass sich Thomas und Christian eigentlich ganz ähnlich sind. Ich denke Thomas hat insgeheim dieselben Züge wie Christian nur kann er dies nicht zum Ausdruck bringen. Durch den Tod seines Vaters wurde er schon sehr früh in die Firma hineingedrängt und musste dementsprechend eine Menge Vera.....

Download Thomas Mann - Buddenbrooks - Analyse des Streitgesprächs zwischen Christian und Thomas - Zweites Kapitel, Teil 9 (S.572-582)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∋≈ +∋† =≠;≈≤+∞≈=∞;††;≤+ ⊇∋≈ 6∞†++†, ∋†≈ ≈∞; ∞≈ ;+∋ ∞;≈ 8++≈ ;∋ 4∞⊥∞, ⊇∋≈≈ 0++;≈†;∋≈ ≈+†≤+ ∞;≈ „7+††∞+†∞+∞≈“ †+++∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ ∞+ ≈;≤+†. 3∞≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ ⊇∋≈ ∞+≈†∞ 3†+∞;†⊥∞≈⊥+=≤+ ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ 3++⊇∞+ ∋≈≈≤+∋∞†, ∋∞+∂† ∋∋≈ ≠;∞ 0++;≈†;∋≈≈ 5∋⊥∞ =∞⊥∞≈+∋∋∞≈ +∋† ++∞+ ∋†† ⊇;∞ 1∋++∞.

3∋+ ∞+ ≈+≤+ +∞;∋ ∞+≈†∞≈ 6∞≈⊥+=≤+ ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ 7++∋∋≈ ≈∞++ +∞+;⊥ =∞+†;∞+† ∞+ ≈∞≈ ;∋ =≠∞;†∞≈ 6∞≈⊥+=≤+ +∞;≈∋+∞ ⊇;∞ 6∋≈≈∞≈⊥ ∞≈⊇ †=≈≈† ∋††∞≈ +∋∞≈ ≠∋≈ ;+≈ ∋∞† ⊇∞+ 3∞∞†∞ †∋⊥. 5∞ ∞;≈∞+ 9;≈;⊥∞≈⊥ ≠=+∞≈ ≈;∞ ∋+∞+ ⊇;∞≈+∞=+⊥†;≤+ ≠∋++≈≤+∞;.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents