<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.59 $
Document category

Text Analysis
German studies

University, School

HLW/FSW/FSB Tulln

Grade, Teacher, Year

2, Maria Altmann, 2016

Author / Copyright
Text by Rose C. ©
Format: PDF
Size: 0.16 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
  4/5|34.7[0]|31/60













More documents
Der Tanzbär - Lessing Interpretation der Fabel / Gedichtanalyse Die Fabel Der Tanzbär , welche von Gotthold Ephraim Lessing geschrieben wurde (1729 – 1781), handelt von einem Bären, welcher nach langer Gefangenschaft bei den Menschen zu seinen Brüdern in den Wald zurückkehrt. Die vorliegende
Inhaltangabe und Aussagen Nathan der Weise Inhaltsverzeichnis Figuren Geschichte Parabel Die Bedeutung der Ringparabel Aussage des Stückes Aktualität des Stückes Nathan der Weise ist ein dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing. Es spielt in fünf Akten und erreicht seinen Höhepunkt
Szenenanalyse: Nathan der Weise. Szene 4.7. Gotthold Ephraim Lessing Szenenanalyse 4.7 Das Drama Nathan der Weise wurde von Gotthold Ephraim Lessing im Jahr 1779 geschrieben und ist historisch in die Epoche der Aufklärung einzuordnen. Das Thema der Szene 4.7 ist, dass der Klosterbruder und Nathan

Zeus und das Pferd
von Gotthold Ephraim Lessing

TEXTANALYSE


Gotthold Ephraim Lessing lebte von 1729 bis 1781 und war einer der wichtigsten Dichter in der Zeit der Aufklärung. Die Fabel wurde, als Textform, oft in der Zeit der Aufklärung verwendet. Lessings Fabel "Zeus und das Pferd" behandelt die Geschichte eines Pferdes, das vor Zeus tritt, um ihn zu bitten, es schöner zu machen als es bereits ist.

Das Pferd ist ein sehr auf sich bezogenes Wesen und möchte das schönste Geschöpf auf Erden sein. Obwohl das Tier „Pferd“ als eines der schönsten Tiere gilt, zeigt diese Handlung, dass in dieser Fabel das Pferd ein geringes Selbstwertgefühl hat. Das Pferd ist auch sehr stur in der Hinsicht, dass es zu Anfang keine Einsicht zeigt, dass es keine Verbesserung an ihm gibt.

Der Gott Zeus gilt als eine weise, lehrende Person und wird in der Fabel Lessings auch so gezeigt. Durch Zynismus und Sarkasmus, dass das an dem Pferd nichts zu verbessern ist, versucht er sich eine Vorstellung von den Wünschen des Pferdes zu bekommen. Zum Schluss stellt sich Zeus als der große Lehrmeister und der Weise dar, um dem Pferd zu zeigen, dass keine Ände.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadTextanalyse: Zeus und das Pferd. Gotthold Ephraim Lessing
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ 0†∞+⊇ ;≈† ∋†≈ ∞;≈∞≈ ⊇∞+ ≈≤+ö≈≈†∞≈ 6∞≈≤+ö⊥†∞ +∞≈∋≈≈†, {∞⊇+≤+ ≈∞≤+† ∞≈ 5∞∞≈ ∋∞† ∞≈⊇ †+∋⊥† ;+≈, ++ ∞≈ ≈;≤+† ⊇+≤+ ∞†≠∋≈ ∋≈ ≈;≤+ =∞ =∞++∞≈≈∞+≈ ∞≈⊇ =∞+≈≤+ö≈∞+≈ ⊥;+†. 8∞+ 6+†† ≈;∋∋† ⊇;∞≈∞ 6+∋⊥∞ ∋;† 3⊥+†† ∋≈ ∞≈⊇ †+∋⊥† ≠∋≈ ∞≈ ∋≈ ;+∋ =∞ =∞++∞≈≈∞+≈ ⊥ä+∞.

8∋≈ 0†∞+⊇ ≠ü≈≈≤+† ≈;≤+ ∞;≈∞≈ ≈†ä+∂∞+∞≈, +∞≈≈∞+∞≈, ≈≤+ö≈∞+∞≈, ≈≤+≈∞††∞+∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞+†∞∂†∞+∞≈ 9ö+⊥∞+. 5∞∞≈ +∞†† ⊇∋+∋∞†+;≈ ∞;≈ 9∋∋∞† +∞+=++. 8∋≈ 0†∞+⊇ ∞+≈≤++∞≤∂† ≈;≤+ =++ ⊇∞∋ „+ä≈≈†;≤+∞≈“ 9∋∋∞†. 5∞∞≈ ∞+∂†ä+†∞ ⊇∞∋ 0†∞+⊇: „8;∞+ +∋≈† ⊇∞ ⊇∞;≈∞≈ 2+††∂+∋∋∞≈ 9ö+⊥∞+.“ ∞≈⊇ †+∋⊥† ⊇∋≈ 0†∞+⊇ ≈≤+†;∞߆;≤+ ++ ∞+ ∞≈ ≈+ ∞∋≠∋≈⊇∞†≈ ≈+††. 1∞⊇+≤+ ⊥∞†ä††† ⊇∞∋ 0†∞+⊇ ⊥∋+≈;≤+† ≠∋≈ ∞≈ ≈;∞+† ∞≈⊇ ≠∞;ß ∂∞;≈∞ 4≈†≠++†.

8∞+ 6+†† 5∞∞≈ ≈⊥+;≤+† =∞∋ 0†∞+⊇ ∞≈⊇ ≈∋⊥†, ⊇∋≈≈ ∞≈ ∋∞≈ ⊇;∞≈∞+ 9+†∋++∞≈⊥ †∞+≈∞≈ ≈+††.

9≈ ≈;≈⊇ ∂†∋+∞ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇∞ =∞+ +∞∞†;⊥∞≈ ⊇∞∞†≈≤+∞≈ 3⊥+∋≤+∞ ∞+∂∞≈≈+∋+. 9;≈ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋†ü+ ≈;≈⊇ 9;≈†ü⊥∞≈ ∞≈⊇ 3∞⊥†∋††∞≈ ⊇∞≈ 3∞≤+≈†∋+∞≈ &⊥∞+†;∞&⊥∞+†;, =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† „⊥∞=;∞+∞†“ (5∞;†∞ 3), „⊇∋∞+∞“ (5∞;†∞ 28) +⊇∞+ &⊥∞+†;++∞;†+∞“ (5∞;†∞ 10). 8∞+ 7∞≠† ;≈† ∋††⊥∞∋∞;≈ †∞;≤+† =∞+≈†ä≈⊇†;≤+.

6∋+∞†≈ ≈;≈⊇ +†† ;≈ 6∞⊇;≤+††++∋ ⊥∞≈≤++;∞+∞≈, ⊇;∞≈ ;≈† +;∞+ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≈;≤+† ⊇∞+ 6∋††. 8;∞ 6∋+∞† &⊥∞+†;5∞∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 0†∞+⊇&⊥∞+†; ;≈† ≠∞⊇∞+ ≈†++⊥+;⊥ ⊥∞⊥†;∞⊇∞+† ≈+≤+ +∞;∋∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ ∞;≈=∞†≈∞≈ 5∞;†∞≈. 1≈ ⊇∞+ 6∋+∞† ≈;≈⊇ =++ ∋††∞∋ +∞≈≤++∞;+∞≈⊇∞ 4⊇{∞∂†;=∞, ≠∞†≤+∞ ⊇∋≈ 3∞+≈†∋≈†;= ;≈ ≈∞;≈∞+ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ =∞+≈†ä+∂∞≈, =∞ †;≈⊇∞≈, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† „≈≤+ö≈≈†∞ 6∞≈≤+ö⊥†∞“ (5∞;†∞ 3).


4∞≈ ⊇∞∋ 3∞+∂∞ 7∞≈≈;≈⊥≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∋∞† {∞⊇∞≈ 6∋†† ∞;≈∞ 7∞++∞ =;∞+∞≈: 4∋≈ ∂∋≈≈ ≈;∞ ⊇∞∋ †∞†=†∞≈ 4+≈∋†= ∞≈†≈∞+∋∞≈: &⊥∞+†;6∞+, ⊇;∞≈∋∋† ≈∞; +∞†∞++†, ++.....

8;≤+ ⊇∞;≈∞+ 2∞+∋∞≈≈∞≈+∞;† ∋+∞+ ⊇∋≈≈ ∞≈⊇ ≠∋≈≈ +∞∞∞≈⊇ =∞ ∞+;≈≈∞+≈, ≈+ ⊇∋∞+∞ ⊇∞ †++†, ≈∞∞∞≈ 6∞≈≤+ö⊥† .&⊥∞+†;(5∞;†∞ 26). 8;∞ 7∞++∞ ≈+†† ∋∞≈⊇+ü≤∂∞≈, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ∋;† ⊇∞∋ =∞†+;∞⊇∞≈ ≈∞;≈ ≈+††, ≠∋≈ ∋∋≈ +∋† ∞≈⊇ ∞≈ ≈;≤+† ;∋∋∞+ ∋∞† ⊇∋≈ Ä∞ß∞+∞ ∋≈∂+∋∋†. 9;≈ ⊥∞≈∞≈⊇∞≈ 3∞†+≈†≠∞+†⊥∞†ü+† ;≈† ≠;≤+†;⊥ ∞≈⊇ ∋∋≈ ≈+†† ≈;≤+ ≈+ †;∞+∞≈ ≠;∞ ∋.....




This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadTextanalyse: Zeus und das Pferd. Gotthold Ephraim Lessing
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents