Terms & Conditions of Participation for buyers

Attention: This is a machine generated translation of our terms. These terms are only valid in their original german version, the english version is only for your help.

Terms of the platform document-online.com or swopdoc.com

§ 1 Application to entrepreneurs and Definitions (1) The following terms and conditions apply to all deliveries between data provider and a consumer at the time an order is placed.

(2) "consumer" in the meaning of these terms and conditions shall mean any natural person who enters into a transaction for a purpose that is neither commercial nor their independent vocational activity may be attributed.
(3) "Dealer" in the meaning of these terms and conditions is a natural person who has leased the platform document-online.com or swopdoc.com server space for data packets there (documents) to sell to consumers.
(4) The operator of the platform is neither providers nor consumers, it is only the hosting of data available and is given of a contract between providers and consumers on a pro rata commission.
(5) The data in these terms and conditions apply text documents that are subject to the copyright of the respective provider.

§ 2 Conclusion of a contract, the contract text storage (1) The following provisions apply to the contract for direct purchase via the platform or http://www.dokumente-online.com http://www.swopdoc.com

(2) If the contract is concluded, the contract between the consumer and the respective registered users and directly attributable to his account, which makes the data available. The buyer will be sent to the provider data anonymously and he can ask for the data provider on the platform personally.
(3) The presentation of data on this platform does not constitute a legally binding offer, but is only an offer to purchase to the consumer a certain amount of data. With the direct purchase and payment is completed the consumer into a binding contract with the provider.
(4) The operator of the platform gives the sales offer and the conclusion of the contract in an automated way. The provider will be sales made directly aware in their account.

The sale of the data involves the following steps:

1) Select the desired data in the preview page
2) Click the button "Download" 3) Select to purchase the amount of data with the click on Buy Now / optional Cancel the operation
4) The calculated amount of data is hereby placed in the basket of the provider
4) examination of the information by the consumer
4) Select a payment method from the consumption / optional Cancel the operation
5) determination of the personal data and payment via Drittunernehmen (eg Paypal) / optional, the consumer may cancel the procedure again.
6) The data of the consumer via the third-party (eg paypal.de) sent to us for billing purposes and processed electronically.
7) For immediate release of the purchased amount of data after payment confirmation from the third party.
8) The buyer will receive a download link and read down here on the document
9) The buyer will also receive an email with the data provider, invoice and download link
10) The contract is now complete and fully executed


The consumer can before the mandatory purchase of the goods arrive by pressing the information contained in the web browser used by him "back" button to control its information back to the website, and by closing the web browser the ordering process at any time. We confirm the purchase directly through an automatically generated e-mail ("Purchase Confirmation").

(5) Storage of contract text for orders over this platform: We will send you the sales contract and the buyer terms and conditions via e-mail. The terms and conditions at any time, see also under http://dokumente-online.com/teilnahmebedingungen.php. Your order data for security no longer accessible via the Internet.

§ 3 Prices, shipping, payment, maturity
(1) The prices indicated because of the small business regulation NO VAT and other price components. No shipping costs will be charged.

(2) The consumer has the option of paying with PayPal.


§ 4 Delivery
(1) The data is supplied directly after payment confirmation to the consumer. To this end, the customer receives a download window to our website and sent a download link via email.



************************************************** *************
§ 6 Right of Return
Return policy

In general there is no refund on digital goods.
The buyer will receive from us a satisfaction guarantee on the positive mediation between consumers and providers. In case of a legitimate objection or a defect in the amount of data provided to the purchaser is granted a prorated credit.
End of withdrawal


************************************************** *************
§ contract language 7
These Terms and Conditions are available and guilty only in German.




§ 8 The acquisition (purchase, exchange) the data of the user receives from the authors the right to use the content for their own work or for training. Distribution, public accessibility, reproduction of the document, or parts thereof, and other copyright violations are prohibited.

§ 9 documents online is not responsible for the operation of data networks, servers and data lines at its data center, as well as for the continuous availability of services.

§ 10 documents online is not responsible for the data provided and their contents, and parts thereof in violation of the statutory provisions, in particular those of copyright, or rights of others.

§ 11 The user can purchase and download the documents offered under-online.com documents to the reported purchase price.

§ 12 The contract is concluded between the user and the respective author of the documents offered. Documents Online understood solely as an agent of the sale contract between author and user and is willing to do so, the technical possibilities.

§ 13 Documents Online undertakes not offered for sale independently and autonomously composed data contents of the respective authors to examine content as well as copyright infringement. It does not validate the completeness, accuracy, quality, usability, and accuracy of the data is performed.

§ 14 The purchase of the data is final, but documents online strives to ensure customer satisfaction and ready in complete dissatisfaction is a partial to full refund of the purchase price to be paid back.

§ 15 Where the user provided data for illegal documents online will be notified immediately. Documents online will erase the data permanently, and it is forbidden to use this data to the author to continue to offer for purchase or exchange. The author of the document will be informed of the legal consequences and has to answer for this purpose. Documents Online disclaims any liability.

§ 16 The use of the services of this platform is lawyers / legal assistants / employees of law firms and those related occupations prohibited or persons authorized by the way completely! If for any reason we know about it, that they have visited our website, we will pursue legal action against them. The website may only be used by individuals for private purposes.

Conditions prior Aug.2012





New documents
Offener Brief: Sollen die Geschäfte auch Sonntags geöffnet haben.
Offener Brief: Sollen die Geschäfte auch Sonntags geöffnet haben. Samstag, 29. September 2018 Sehr geehrter Herr Bürgermeister Gepp, wer kennt es nicht, jeden Freitagabend und samstags die überfüllten Shoppingcenter und Kaufmärkte? Es ist ganz klar, dass jeder Berufstätige nach der langen Arbeitswoche die Gelegenheit nutzt, am Freitagabend oder am Samstag seine Erledigungen zu machen. Jedoch ist man bei diesem Vorhaben nicht alleine und muss sich mit den Menschenmassen durch die Einkaufsstraßen schieben. Ich habe im Zeitungsbericht „Geschäfte bleiben Sonntags zu“ welcher am 21.09.2018 geschrieben von Johann Schneider veröffentlich wurde, über die rechtlichen Rahmenbedingungen einiges neues erfahren, welches ich gerne erörtern würde. Die Geschäfte werden am Samstag weiterhin bis 18:00 geöffnet haben und am Sonntag geschlossen bleiben, sodass die Wochenendruhe auch weiterhin bestehen bleibt. Bahnhöfen und Flughäfen sind von diesen gesetzlichen Öffnungszeiten ausgenommen. Dort dürfen aber auch nur, unter bestimmten Richtlinien, einige Sachen länger verkauft werden. Ich möchte dies, mit einem persönlichen Beispiel belegen. Meine Woche ist sehr genau durchstrukturiert, da ich jeden Tag lange in die Schule gehe und auch am Nachmittag noch verschiedenste Sportarten ausübe. Meine Mutter und mein Vater sind beide voll berufstätig und arbeiten fünf Tage die Woche - jeden Tag von

Rollenbiografie Paul Wagner aus dem Buch: Der Kameramörder
Der Kameramörder Rollenbiografie Mein Name ist Paul Wagner und ich wurde am 07.03.1963 in der Nähe von Linz geboren. Zusammen mit meiner etwas älteren Schwester Susanne und meinem jüngeren Bruder Michael, wurde ich in einem einfachen Bauernhaus von meinen zwei Eltern aufgezogen. Einen Kindergarten besuchte ich nie da meine Erziehungsberechti­gten es nie von Nöten gehalten hatten, denn meine geliebte Mutter Magdalena sei sowieso immer zuhause gewesen und nebenbei sei das bloß Geldverschwendung. Auch mein Vater Reinhold war den ganzen Tag daheim, trotzdem sahen wir ihn nicht viel. In der Früh, wenn wir Kinder aufstanden, war er schon weg um am Feld zu arbeiten und abends kam er oft spät zurück. Das bedeutete, dass wir ihn manchmal nur Sonntags beim gemeinsamen Frühstück sahen. Als ich älter wurde, musste ich auch mehr und mehr mithelfen. Anfangs nur für ein paar Stunden, später arbeiteten ich und mein Bruder gleich hart wie mein Vater. Ich hatte nie die Gelegenheit in die Schule zu gehen, weil meine Mutter mich und meine Geschwister zuhause unterrichten wollte.Das machte mir jedoch nichts aus. Ich wusste, dass ich einmal den Bauernhof übernehmen werde und somit war meine Zukunft eigentl..

Die Zahlenmauer als operative Übungsform zur Addition, Subtraktion und Zahlzerlegung im Zahlenraum bis 20. Klasse 1
Unterrichtsplanung zum 1. Unterrichtsbesuch im Fach Mathematik Name der Lehramtsanwärterin­: Schule: Klasse: 1 Fach: Mathematik Name der Ausbildungslehreri­n: Fachleiterin: Hauptseminarleiter­: Datum Zeit: Thema der Unterrichtseinheit­: Die Zahlenmauer als operative Übungsform zur Addition, Subtraktion und Zahlzerlegung im Zahlenraum bis 20 Intention der Einheit: das Übungsformat „Zahlenmauer“ kennenlernen und verstehen die Strukturen auf selbstgebaute Mauern übertragen Zusammenhänge entdecken und versuchen zu verbalisieren Vertiefung / Wiederholung von Zahlzerlegungen, Additions- und Subraktionsaufgabe­n im Zahlenraum bis 20 Thema der Stunde: Wir bauen Zahlenmauern - Eine Einführung in das Übungsformat „Zahlenmauer“ Intentionen der Stunde: Kenntnisse im Bereich Addition und Zahlzerlegung im Zahlenraum bis 20 sollen weiter gefestigt werden das Übungsformat „Zahlenmauer“ kennenlernen und verstehen die Strukturen auf selbstgebaute Mauern übertragen Überblick über die Unterrichtseinheit­: Wir bauen Zahlenmauern - Eine Einführung in das Übungsformat „Zahlenmauer“ Wie viele Mauern findest du mit dem ausgewählten Zielstein 10? – Übungen zur Zahlzerlegung Eine Lücke in der Mauer - Strategien zur Berechnung fehlender Mauersteine (Übungen zur Zahlzerlegung und Subtraktion) Wer wird Pyramidenkönig? – Siegstrategie des Spiels „Pyramidenkönig“

Einsendeaufgabe ILS SoKu1/0717-K13 - Grundlagen und Grundfragen. Der Einzelne und die Gesellschaft
Einsendeaufgabe ILS SoKu1/0717-K13 - Grundlagen und Grundfragen. Der Einzelne und die Gesellschaft SoKu 1 / 0717 K13 1. a) Die Begriffe „Primär“ und „Sekundär“ kommen aus dem Lateinischen. Primär beudeutet erste und sekundär bedeutet zweite. Primärgruppen sind die für den Einzelnen wichtigeren Gruppen und Sekundärgruppen sind die weniger wichtigen gruppen. b.) Ja, kann sie. Angenommen ein Familienmitglied wird von dem Rest der Familie vernachlässigt. Besagtes Familienmitglied bekommt nicht mehr den Rückhalt, die Aufmerksamkeit, und die Zuneigung die es sich von der Familie wünscht. Dieses Familienmitglied könnte nun die Freundesgruppe oder einen Verein in dem es Mitglied ist zu seiner neuen Primärgruppe machen da es dort das bekommt was ihm/ihr von der Famile verweigert wird. 2. a) Ein Vater trainiert die Fußballmannschaft seines Sohnes. Es kann zu einem Konflikt zwischen seiner Aufgabe als Vater und Trainer kommen. Als Trainer wird von ihm erwartet das er sich neutral verhält und in dem Interesse des Sportvereins handelt, als Vater wird von ihm erwartet das er sich vorrängig um seinen Sohn kümmert. ..

Analyse der Karikatur „ Die Revolutionen in der Sprache der Bilder“
Karikatur Interpretation – Schulbuch S.182 M9 Die vorliegende Quelle „ Die Revolutionen in der Sprache der Bilder“ aus dem Jahre 1789, von einem unbekannten Autor, beinhaltet zwei Karikaturen die ich im Folgenden genauer Untersuchen werde. In der ersten Karikatur „Hoffentlich hat diese Spiel ein Ende“ aus dem Jahre 1789, von einem unbekannten Zeichner, sind im Vordergrund drei Männer zu sehen. Einer davon, schlicht gekleidet, hält stützend eine Hacke und ist nach vorne gebeugt. Auf dem gebeugten Mann sitzen zwei wohlhabender gekleidete Männer, gerade und stolz. Der vorgebeugte Mann schaut gedemütigt. Der hintere der beiden sitzenden Männer hat einen Hut, eine rote Jacke, eine blaue Hose, einen Orden um den Hals hängen und ein Schwert an der Seite. An der Hose stecken Zettel, dessen Aufschrift auf dem Bild nicht zu erkennen ist. Der vordere Mann in blauer Jacke und Hose hält die Hand zum Herz und auch er hat Zettel aus der Jacke rausragen.Auf dem Feld ist eine Art Kohl, welches von zwei Tieren, vermutlich Hasen, angefressen wird. Zudem sind drei Vögel auf dem Feld sichtbar, welche Körner am Essen sind. Da es zur Zeit der Veröffentlichung der Karikatur eine Ständegesellschaft herrschte, handelt es sich bei den drei Männern um jeweils einen aus den drei Ständen. Der gebeugte Mann mit schlichter Kleidung ist ein Bauer, da diese wenig Geld hatten und mit der Hacke das Feld bearbeiteten.Der Mann mit der roten Jacke,

Fallaufgabe : Kostenrechnung: Prozesskostenrechnun­g im Krankenhaus. P-KOSTS01-XX4-A05
Fallaufgabe „Kostenrechnung“ P-KOSTS01-XX4-A05 09.09.2017 Inhaltsverzeichnis 1     Schritte der Einführung der Prozesskostenrechn­ung im Krankenhaus 2     Prozess aus Patientensicht in der Inneren Medizin Beispiel: Koronare Herzkrankheit (KHK) 3 Einstufung der Prozesskostenrechn­ung 4 Problematik nicht wertschöpfender Aktivitäten – Beispiel: Reinigungsdienst 5 Berechnung der Prozesskostensätze 6 Bedeutung eines Berechnungsfehlers für die Klinik . 7 „Cost Driver“ in der Anästhesie 8 Vor- und Nachteile der Prozesskostenrechn­ung im Krankenhaus . Literaturverzeichn­is . Tabellenverzeichni­s . 1 Schritte der Einführung der Prozesskostenrechn­ung im Krankenhaus Bei der Prozesskostenrechn­ung (PKR) handelt es sich um ein Kostenrechnungssys­tem, das sich wiederholende Tätigkeiten in Prozessen darstellt, um so entsprechend Kosten ermitteln und diese Kostenträgern zuordnen zu können (vgl. Terkatz, 2009b, S. 9). Die Einführung der PKR im Krankenhaus ist ein komplexer Prozess, der aus sieben Schritten besteht: Im ersten Schritt werden patientenbezogene Prozesse dargestellt. Es erfolgt eine Einordnung der Patienten in vergleichbare Gruppen, wie es bspw. durch das DRG- System bereits erfolgt ist. Außerdem sollte sich mit folgenden Fragestellungen auseinandergesetzt werden (vgl. Kothe..

Der Hauptmann von Köpenick - Das Gnadengesuch Wilhelm Voigts an den Kaiser
4 Nachdem Wilhelm Voigt sich bei der Polizei selbst angezeigt hat und erneut inhaftiert wurde, schreibt er an den Kaiser einen Brief, in dem er um Begnadigung bittet. Er stellt seine Entwicklung von früher Kindheit an dar und geht auch auf die Motive ein, die zur Besetzung des Köpenicker Rathauses und der Verhaftung des dortigen Bürgermeisters führte. Die Dialoge mit dem Bürgermeister von Köpenick und dem Polizeidirektor und dem Gefängnisdirektor haben gezeigt, WV ist des Hochdeutschen mächtig. Formulieren sie diesen Brief in aller Ausführlichkeit. Gnadengesuch Wilhelm Voigts Wilhelm II Wilhelm Voigt Schloss Berlin Justizvollzugsanst­alt Plötzensee Spreeinsel Lehrterstraße Gnadengesuch an Ihre Majestät Kaiser Wilhelm II Ihre Exzellenz haben gelacht über das, was ich in Köpenick gemacht habe. Das gibt mir den Mut, Eure Majestät vermittels dieses Gnadengesuchs um Aufhebung der mir auferlegten Gefängnisstrafe zu bitten. Ihr, hochwohlgeborener Kaiser Deutschlands, möget verzeihen, dass ich untertänigst darum bitte, zu lesen, wie es zur Besetzung des Rathauses und der Verhaftung des Bürgermeisters daselbst kam. Ich konnte gar nicht anders, als selbigen nach Berlin kutschieren zu lassen. Viele Jahrzehnte musste ich in verschiedenen Gefängnissen einsitzen. Ich geriet in einen Teufelskreis, aus dem es kein Entrinnen mehr gab. Wenn Eure Majestät an die Liebe glaubt, so werden Sie verstehen,

Tabellarische Analyse: Ingrid Babendererde und Ansichten eines Clowns
Analyseaspekt Ergebnis (Ingrid Babendererde) Ergebnis Ansichten eines Clowns Sozialer und familiärer Hintergrund der Figuren/ Generationenverhäl­tnis/ Einstellung der Jugendlichen gegenüber der Erwachsenenwelt -Höhere Klassen mit „Du“ anreden (Schüler reden Siebmann mit „Sie“ an) -> Distanzlosigkeit des Siebmann gegenüber seinen Schülern, scheinbares Freundschaftsangeb­ot -Siebmann erlebte 2. WK -hat Frau, Kind, wohlhabend -Familien der Schüler haben noch mit Folgen des Weltkrieges zu kämpfen -Konflikt zwischen einem Großteil der Schüler und dem Direktor -Differenz zwischen dem Reden und dem Handeln des Direktors -Luxuriöses Leben (5 Telefone + Telefonmädchen) -2 Geschwister (Schwester stirbt bei Flakangriff) -kein gutes Verhältnis zur Mutter -schlechtes Familienverhältnis (Weder zum Elternhaus noch zum Großvater)- finanzielle Not aufgrund der gescheiterten Karriere als Clown Gesellschaftliche Werte u. Normen/Bedeutung von Alltagsgegenstände­n und Medien -„Freundschaft“ -> Grußformel-Interna­t verwandelte sich in selbstständige Grundeinheit der FDJ-Hose wurde verboten, weil sie westlich war (Provokation ; Menschen sind Individuen; Hose hat Symbolcharakter)-k­ommunistisch, Grundsätze, Vorgaben der DDR, Disziplin (Vereinnahmungsver­suche stoßen auf Widerspruch und Abwehr)-Direktor besitzt einen eleganten Kinderwagen (Materialismus/Äuß­erlichkeiten)

Geschichte Skript: Krisen des Spätmittelalters und Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkriegs
Geschichte Skript: Krisen des Spätmittelalters und Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkriegs Inhalt 1. Krisen des Spätmittelalters bis zur Reformation. 3 1.1 Soziale und wirtschaftliche Krisen im Spätmittelalter 3 1.2 Quellen / Historikertexte / Historikermeinunge­n. 4 1.3 Krisentheorien. 6 1.4 Modernisierungssch­übe: Renaissance und Frühkapitalismus. 7 1.5 Quellen / Historikertexte / Historikermeinunge­n. 11 1.6 Partizipationsbewe­gungen in den Städten. 11 1.7 Krise der Herrschaft: Reformen im Reich. 12 1.8 Die Kirche in der Krise. 14 1.9 Anfänge und Verlauf der Reformation. 15 1.10 Auswirkungen im Reich und auf Europa. 16 2. Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkrieges. 20 2.1 Das „Jahrhundert der Flüchtlinge“. 20 2.2 Migrationstheorien­. 21 2.3 Vertreibung, Deportation und Zwangsarbeit im 2. WK. 22 2.4 Quellen / Historikertexte / Historikermeinunge­n. 23 2.5 Flucht und Vertreibung der Deutschen von 1945 bis 1949. 25 2.6 Quellen / Historikertexte / Historikermeinunge­n. 26 2.7 Vertreibungserfahr­ungen: Frauen und Kinder 27 2.8 Quellen / Historikertexte / Historikermeinunge­n. 28 2.9 „Verschiebebahnhof­“ Europa: Kriegsfolgewanderu­ngen. 28 2.10 Quellen / Historikertexte / Historikermeinunge­n. 29 2.11 Europa verlässt Deutschland: die Abwanderung der „Displaced Persons“. 30 2.12 Quellen / Historikertexte

Philosophischer Aufsatz: Kannst du beweisen, dass die Realität in der du dich befindest, tatsächlich real ist?
PHILOSOPHIE HAUSAUFGABE Kannst du beweisen, dass die Realität in der du dich befindest, tatsächlich real ist? Versuche es! Ist die Realität, in der ich mich befinde real, oder wird mir nur etwas vorgespielt? Vielleicht bin ich ein Gehirn im Tank? Aber so etwas wie ein Leben kann mir nicht vorgespielt werden. Diese Realität, solange keiner das Gegenteil behaupten kann, ist real. Ich kann nicht mit 100% Sicherheit sagen, dass diese Welt echt ist oder, dass mein Leben echt ist. Es kann sein, dass ich in einer Scheinwelt lebe wie beim film Matrix, es kann sein, dass ich ein Gehirn in einem mit Nährflüssigkeit gefüllten Tank bin und mir diese Welt oder dieses Leben nur vorgespielt wird. Aber egal ob mich jemand steuert oder obr ich überhaupt in der echten Realität lebe. Für mich ist die Realität, in der ich mich befinde meine echte/reale Realität. Wie lässt sich Traum und Wirklichkeit unterscheiden? Sammle verschiedene Strategien! Traum und Wirklichkeit lassen sich fast immer unterscheiden. Wenn wir träumen, dann sehen wir eine alternative Welt in der wir uns steuern lassen können, oder den traum selbst steuern. Um zu wissen ob man träumt kann man sich selbst ganz leicht verletzen z.b. zwicken um zu erfahren ob man träumt oder nicht. Denn im traum kann man keine Schmerzen fühlen und somit wacht man auf. Zusätzlich ist zu sagen, dass wenn man träumt, können auch unerklärliche Dinge passieren. Dann findet man auch heraus

Interpretation: Benedict Wells - Vom Ende der Einsamkeit
Benedict Wells – Vom Ende der Einsamkeit 18.02.18 Interpretation Wir alle kennen ihn, den Drang uns verändern zu wollen. Manchmal wollen wir ein paar Kilo weniger wiegen, mutiger, spontaner oder abenteuerlustiger sein. Es kommt auch öfters vor, dass wir uns gegenüber anderen verstellen um zu gefallen, und ihnen ein falsches Bild unserer Persönlichkeit vorgaukeln, bis wir sogar uns selbst von diesem Bild überzeugt haben. Doch wir genießen das große Glück Freunde und Familie zu haben, welche uns daran erinnern, wer wir wirklich sind. Auch der vierzehnjährige Jules ist auf der Suche nach sich selbst, er muss herausfinden, wer er ist. Dabei ist er jedoch durch den Tod seiner Eltern und dem eher schlechten Verhältnis zu seinen Geschwistern auf sich allein gestellt. Diese Hindernisse verwandeln die Adoleszenz in eine Phase der Stagnation. Benedict Wells veröffentlichte im Jahr 2016 den Roman „Vom Ende der Einsamkeit“, in welchem er Themen, wie Verlust, Liebe, zerrüttete Familienverhältnis­se, Eifersucht, Mobbing und Selbstfindung offen anspricht. Jules, der Erzähler, welcher die Geschichte einsträngig erzählt, ist nicht besonders beliebt bei seinen Mitschülern im Internat. Sie mobben ihn und sehen ihn zu quälen als ihre Freizeitbeschäftig­ung an, indem sie sich Gemeinheiten einfallen lassen, wie ihn mit Klamotten unter die eiskalte Dusche zu stellen oder ihn nackt im Mädchentrakt auszusetzen

Referat: Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg
Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg Die Schweiz galt, auch im Zweiten Weltkrieg als neutral, obwohl es, vor allem in der Deutschschweiz, Minderheiten gab, welche die Ideen der Nationalsozialiste­n unterstützten (sog. Frontisten). Die Schweiz wurde nicht durch eine Invasion eingezogen, Wirtschaft und Gesellschaft waren jedoch stark vom Krieg betroffen, insbesondere dadurch, dass sie zeitweise vollständig von vom Krieg betroffenen Ländern umschlossen war. Nach Kriegsende beschuldigte man die Schweiz der Kooperation mit dem nationalsozialisti­schen Deutschland. Die Schweiz gegenüber Nazi-Deutschland Das Verhalten der Schweiz während des Zweiten Weltkriegs hatte nicht nur gute Seiten. Die Schweiz sah sich etwa mit dem Vorwurf konfrontiert, sie habe den Krieg verlängert, da sie Deutschland mit Kriegsmaterial beliefert hatte. Ausserdem soll sie Hitler eine Milliarde für den Russlandfeldzug geliehen haben. Die Schweizer Nationalbank kaufte zudem Gold von der deutschen Reichsbank, obwohl deren Direktoren wussten, dass es sich dabei um beschlagnahmtes Gold der Zentralbanken besetzter Länder (sog. Raubgold) handelte. Die Schweiz gegenüber den jüdischen Flüchtlingen Nach der Machtergreifung der Nazis in Deutschland flohen bis zum Herbst 1933 rund 2000 Flüchtlinge (vorwiegend Juden und Oppositionelle) aus Deutschland in die Schweiz. Ende 1938 befanden sich 10 000 Flüchtlinge

Fallaufgabe : Psychologische Grundlagen der Sozialen Arbeit. P-PSYGB01-XX2-A02
Fallaufgabe „Psychologische Grundlagen der Sozialen Arbeit“ P-PSYGB01-XX2-A02 26.07.2017 Inhalt Abkürzungsverzeich­nis 1 Aufgabe 1 2 Aufgabe 2 3 Aufgabe 3 6 Literaturverzeichn­is 9 Abkürzungsverzeich­nis Bzw. Beziehungsweise Aufgabe 1 Wie eine Person wahrgenommen wird hängt von mehreren Faktoren ab. Die physische Attraktivität spielt bei der Wahrnehmung von Sympathie gegenüber einer fremden Person eine große Rolle, bereits Kinder bevorzugen attraktive Gesichter. Attraktive Menschen werden als geselliger, dominanter, intelligenter und sozial kompetenter eingeschätzt. Sie werden positiver bewertet und wohlwollender behandelt. Dieser Effekt wird als der Halo- Effekt bezeichnet, der besagt, dass der Gesamteindruck einer Person durch eine ganz bestimmte Eigenschaft geprägt wird, in diesem Fall die physische Attraktivität. (vgl. Lüdmann, 2016, S. 18f. d) Die Ähnlichkeit zur eigenen Person ist bei der Wahrnehmung von großer Bedeutung. Dies liegt an der Annahme, umso ähnlicher eine Person der eigenen Person ist, desto weniger wird sie die eigene Person in Frage stellen. Außerdem fällt es leichter sich in diese Person hineinzuversetzen und mit ihr zu interagieren. (vgl. Lüdmann, 2016, S. 19 e) Ein bestimmter Grad an Vertrautheit vereinfacht die Interaktion zwischen Personen, diese kann durchaus schon dadurch entstehen, dass sich zwei Menschen mehrfach gesehen haben.

Filmanalyse: "Ghost in the Shell" von Rupert Sanders
Filmanalyse: ­Ghost in the Shell Der Science-­Fiction Film „Ghost in the Shell” von Rupert Sanders handelt von Major Mira Killian, einer Soldatin deren Körper nach einem Anschlag irreparabel geschädigt wurde und nur ihr Gehirn gerettet werden konnte, welches dann mit ihrem Bewusstsein in einen komplett gynoiden Körper transplantiert wurde. Der Film ist von der Minute 2:50 bis 5:20 zu analysieren. In dieser Szene ist die Einpflanzung eines Gehirns in einen gynoiden Körper zu sehen. Die Szene beginnt mit einer blauen düsteren blauen Beleuchtung von oben die eine gewisse Spannung aufstellt. Danach wird während eines vertikalen schwenk der Kamera hineingezoomt wobei in mitten des Bildes ein Körper zu erkennen ist. Im Hintergrund ist eine weibliche Roboters­timme zu hören. Desweitern ist eine geheimnisvolle Musik zu erkennen die einen Nervenkitzel auslöst. Die nächste Sequenz beginnt mit einem Close-Up und geht dann in eine Detail-Einste­llungsgröße über. Es gibt viele Schnitte und es wird immer zwischen Einstellungsgrößen gewechselt. Die Sequenz zeigt die Verbindung von Körper mit dem Gehirn. Das Gehirn wird mithilfe einer Halbtotalen-­Einstellungsgröße gefilmt, dagegen wird die Schließung des künstlichen Körpers mittels eines Close-Ups dargestellt. Als nächstes bewegt sich der Körper in eine rote Flüssigkeit, was mit einem

Fallaufgabe : Management im Gesundheitswesen. Zwei Klassen Medizin, medizinische Vorsorge im ländlichen Raum, Morbiditätsorientier­ter Risikostrukturausgle­ich. P-GEWIM-XX1-N01
­ Fallaufgabe „Manag im Gesundheitswesen“ ­ P-GEWIM03-10102018- Zwei-Klassen-Mediz­in 3 1.1. Gesetzlich und Private Krankenversicherun­g 3 1.2. Umlage und Kapitaldeckungsver­fahren 4 2. Die medizinische Versorgung im ländlichen Raum 5 2.1.Gesetze­ und Maßnahmen 6 2.2. V­orschläge des Sachverständigenra­tes zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen 7­ 2.3. Versorgungsstu Risikostrukturausg­leich 10 3.2. Gesund Aquirierung 12 Lit­eraturverzeichnis 14 Ohren Heilkunde ­ HMG Krankheitskosten- und Krankenhaustagegel­dversicherung Die Zwei-Klassen-Mediz­in Entgegen der Meinung, in Deutschland bestün­de eine sogenannte „Zwei-Klassen Medizin“ (Heier, Marstedt, 2012, S. 2) und die Qualität der medizinischen Versorgung hinge vom Status des Versicherten ab (vgl. ebd. S. 3f.), stellt die aktuelle Forsa Umfrage des Vereins deutscher Ersatzkassen einen Gegenpol dar. Demnach sind von 1000 befragten gesetzlich Versicherten 85% mit der medizinischen Versorgun

Musterinterpretation­: „Der Erlkönig“ von Johann Wolfgang Goethe.
Musterinterpretati­on: „Der Erlkönig“ von Johann Wolfgang Goethe. Fließtext (in der Praxis natürlich ohne die Tabellen-Struktur als Fließtext) Anmerkungen zum Text „Der Erlkönig“ von Johann Wolfgang Goethe. Analyse und Interpretation Überschrift Die Ballade „Erlkönig“ von J. W. Goethe schildert das Sterben eines Kindes, während der Vater versucht es zu retten. Zudem geht es um Fieberträume. Metadaten; Thema (Tod / Sterben eines Kindes) Ein auktorialer Erzähler beschreibt, wie ein Vater mit seinem schwer kranken und fiebernden Sohn durch einen nächtlichen Wald reitet. Dem Sohn erscheint der Erlkönig, der ihn zu sich holen will. Der Vater versucht den Sohn zu beruhigen und ihm die Angst vor dem Erlkönig zu nehmen. Als der Vater den Hof erreicht, ist der Sohn bereits tot. Raum/Zeit; Erzählhaltung; Fabel Raum und Zeit sind in der Geschichten nicht näher definiert. Es wird kein Bezug auf ein historisches Ereignis, ein bestimmtes Jahr oder eine bestimmte Jahreszeit genommen. Wir wissen nur, dass die Geschichte am Abend oder in der Nacht passiert. Die beiden reiten über einen dunklen Waldweg und erreichen am Ende der Handlung den Hof, der ihr Ziel gewesen ist. Die genaue Handlungsdauer dürfte etwa eine halbe Stunde betragen; genau definiert ist das aber nicht. Raum und Zeit in der Geschcihte Der Erzähler verwendet nicht die Mitvergangenheit als Zeitsystem, sondern die Gegenwart. („Wer reitet

Einsendeaufgabe SGD : Das politische System der Bundesrepublik Deutschland PUW01-XX1-K02
Einsendeaufgabe Das politische System der Bundesrepublik Deutschland Code: PUW01-XX1-K02 Name: Vorname: Fernlehrer/in: Postleitzahl und Ort: Straße: Datum: 07.03.2019 Studien- bzw. Vertrags-Nr.: Lehrgangs-Nr.: Note: sehr gut (1) Bitte reichen Sie Ihre Lösungen über die Online-Lernplattfo­rm ein oder schicken Sie uns diese per Post. Geben Sie bitte immer den Code zum Studienheft an (siehe oben rechts). Unterschrift Fernlehrer/in: Datum: 16:43:23 PUW01 1. Aufgabe: Erläutern Sie in kurzen Texten die folgenden Begriffe: a) Repräsentative Demokratie Ist eine Form der Demokratie, in das Volk nicht direkt politische Entscheidungen trifft, sondern die von ihnen, auf Zeit, gewählten Vertreter. Wie übt das Volks seine Souveränität aus?? 4/6 b) Föderalismus Ist ein politischer und organisatorischer Zusammenschluss von mehreren Einzelstaaten zu einem Ganzen. Sie bleiben = behalten weitgehend ihre Eigenständigkeit bei, sind gleichzeitig aber auch Gliedstaaten eines übergeordneten Gesamtstaates. Durch dieses Bündnis, (warum Komma?) müssen sich die Einzelstaaten nicht mehr um die Außenpolitik kümmer, denn dies übernimmt der Gesamtstaat. Im Gegensatz zum Zentralismus und zum Staatsbund, (Komma?) bleiben die Einzelstaaten bis auf wenige gemeinsame Organe selbstbestimmend. 5/6 c) Rechtsstaatlichkei­t Ein Rechtsstaat ist ein Staat, der einerseits allgemein verbindliches

Textbeschreibung zu „Die Botschaft“ von Jutta von der Lühe-Tower
Textbeschreibung zu „Die Botschaft“ Die Kurzgeschichte „Die Botschaft“ wurde von Jutta von der Lühe-Tower geschrieben. Die Kurzgeschichte stammt aus dem Buch „Training Deutsch, 10. Schuljahr und wurde von dem Ernst Klett Verlag in Stuttgart 2006 veröffentlicht. Der Prosatext handelt von einem kleinen Jungen, der sich zwischen dem Beziehungsstreit seiner Eltern zu helfen versucht. Damit ich die KG um so genauer Analysieren kann, werde ich mich nun kurz auf den Inhalt, sowie auf ein paar Sinnabschnitte beziehen. Ein kleiner Junge, der sich am gestrigen Abend, wegen den lauten Stimmen seiner Eltern, seine Mickey-Mouse-Bettd­ecke über den Kopf zog, räumt am Morgen die Küche auf. Auf dem Tisch stehen zwei Gläser und eine halb leere Weinflasche, auch ein Aschenbecher, der vor den Zigarettenstummeln überquillt und viele kleine zerbrochene Streichhölzer, liegen auf ihm. Der Junge räumt alles auf und macht sich eigenständig sein Frühstück. Bevor er zur Schule geht, durchquert er in seinem Kopf alte Erinnerungen von Früher, wie er gemeinsam mit seinen Eltern Weltreise spielte und sie viel lachten. Er kramt in einer alten Spielzeugkiste nach einer Holzlokomotive, die zwar schon ziemlich mitgenommen wirkt, aber immer noch fahren kann. Er stellt die Lokomotive mit ihren zwei Waggons auf den Küchentisch und verlässt das Haus. Der Text lässt sich in drei wichtige Sinnabschnitte einteilen. Zuerst räumt

Referat über den Imperialismus und Kolonialismus in Afrika
Referat über den Imperialismus und Kolonialismus in Afrika Gliederung Begriff: Imperialismus Ursachen und geistige Grundlagen Kolonialismus in Afrika Entente Cordiale Marokko-Krise Marokko-Krise 2 Kolonialmächte nach 1914 Begriff: Imperialismus Unter Imperialismus versteht man das Streben eines Staates, seine Macht auf andere Länder auszudehnen. Der Zeitraum zwischen 1880 und 1914 bezeichnet man auch als Zeitalter des Imperialismus. Allerdings muss man zwischen dem europäischen Kolonialismus und dem nationalistischen Imperialismus unterscheiden. Den europäischen Kolonialismus gab es schon Jahrhunderte zuvor und es geht hierbei vor allem um den wirtschaftlichen Nutzen von Kolonien, während es beim nationalistischen Imperialismus allein darum geht, einen Weltmachtstatus zu erreichen. Ursachen Wirtschaftliche Gründe: Wegen der Industriellen Revolution erhöhte sich der Rohstoffbedarf und man war auf der Suche nach Absatzmärkten. Kolonien boten in ziemlich allen Fällen beides. Nationale Gründe: Damit man sich als Großmacht etablieren konnte, waren Militärstützpunkte rund um die Welt sehr wichtig. Wegen Streitigkeiten um die Aufteilung der Welt kam es also zu einer weltweiten Aufrüstung. Soziale Gründe: In vielen Staaten Europas war ein Proletariat entstanden, das sich gegen Missstände wie schlechte Lebensbedingungen auflehnte. Um davon abzulenken, bot sich die

Analyse des Fallbeispiels "Peter hat Angst"
Fallbeispiel „Peter hat Angst“ Aufgabe 1: In dem vorliegenden Fallbeispiel „Peter hat Angst“ wird ein drei-jähriger Junge beschrieben, welcher nach einer Behandlung beim Hals-Nasen-Ohren-A­rzt aus seiner Narkose erwacht und sofort Schmerzen spürte. Der Junge befand sich wegen einer Mittelohrentzündun­g in Behandlung und erwachte daraufhin aus seiner Narkose. Über ihn befand sich der im weißen Kittel befindende Arzt. Gleichzeitige verspürte er die Schmerzen in seinem Ohr und fing an zu schreien und zu weinen. Eine Woche später ist der Junge beim Friseur. Dieser trug ebenfalls ein weißen Kittel. Der Junge fing daraufhin an zu weinen und verweigerte die Dienstleistung. Als der Friseur jedoch ohne Kittel ihn die Haare bei ihm zu Haues nach bitte der Mutter schneiden wollte, funktionierte es ohne Probleme. Aufgabe 2: Weißer Kittel (Arzt) keine Reaktion Neutraler Stimulus neutrale Reaktion Schmerz Angst Unbedingter Stimulus unbedingte Reaktion Weißer Kittel+ Schmerz Angst Neutraler- / unbedingter Stimulus unbedingte Reaktion Besuch beim Friseur nach eine Woche Weißer Kittel (Friseur) Angst Bedingter Stimulus bedingte Reaktion Aufgabe 3: Der drei-jährige Junge muss durch seine Mittelohrentzündun­g zum Arzt. Als er auf den Arzt im weißen Kittel traf, passierte nicht. Er hat somit einen Neutralen Stimulus. Da daraufhin keine Reaktion passierte, folgt auf das Zusammentreffen

Meinungsrede: Sportunterricht in Österreich
Meinungsrede Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Ich danke Ihnen allen für Ihr Erscheinen, und ich würde gerne direkt, ohne lange um den heißen Brei zu reden, anfangen. Sind unsere Kinder und Jugendlichen zu unsportlich und zu übergewichtig, oder sind sie es nicht? Das ist hier die Frage. Nicht nur, dass sie statistisch gesehen sehr wenig Sport in ihrer Freizeit machen, sie haben auch eindeutig zu wenig Sport in der Schule. Schon von klein auf wird Bewegung und Sport, im Vergleich zu den anderen Fächern, vernachlässigt. Dieser Meinung bin nicht nur ich, sondern auch Eltern, Expertinnen und Experten aus ganz Österreich. Jedoch unterscheidet sich die Meinung der Eltern stark von der der Expertinnen und Experten, was die Lösung dieses Problems angeht. Als Vorbereitung für diese Rede verwende ich drei Texte: Einer behandelt, wie angesprochen, eine Expertenmeinung, der zweite enthält einen Vorschlag der Elternvereinigung, und der dritte berichtet über das System in Schweden, das man sich aufgrund der guten Olympiaergebnisse als Vorbild nehmen sollte. Ich komme gleich genauer auf diese Texte zu sprechen, doch davor muss ich eine Frage stellen: Warum wurde mir kein vierter Text mit der Meinung der Schülerinnen und Schüler vorgelegt? Ich habe zwar keinen vierten Text bekommen, aber einen dritten, den ich grundlegend kritisieren möchte. Wen interessiert es, dass

Textanalyse: „Schönes goldenes Haar“ von Gabriele Wohmann
Goldenes Haar – Textanalyse Die Kurzgeschichte „Schönes goldenes Haar“, geschrieben von Gabriele Wohmann und erschienen im Jahre 1968, handelt von einem verheirateten Ehepaar, welches an einem Abend ein Gespräch über ihre Tochter führen, wobei es sehr auffällt dass die Mutter nicht von ihrer Tochter loslassen kann. Die Kurzgeschichte beschreibt einen typischen Tag in einer Wohnung eines verheirateten Ehepaars. Der Mann liest seine Zeitung und seine Frau stopft Socken und denkt an ihre Tochter und ihr Liebesleben nach. Ihre Tochter befindet sich in ihrer Wohnung über ihnen mit einem jungen Mann den sie höchstwahrscheinli­ch bald heiraten wird. Die besorgte Mutter versucht ihren Mann immer wieder zum Nachdenken zu bringen, diesen interessiert es jedoch weniger und er antwortet immer in uninteressanten kurzen Sätzen wieder. Es ist sehr auffällig dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt, da der Einstieg direkt ist und es keine bestimmten Orts beziehungsweise Zeitangaben gibt. Die Personen werden ebenfalls nicht näher beschrieben, man weiß nur dass die Tochter Laurela heißt und schönes goldenes Haar hat. Der Mann der sich bei ihr in der Wohnung befindet wird ebenfalls nur als hübsch und nett beschreiben, weiters weiß man dass er Herr Fettner heißt, mehr ist über ihn aber nicht bekannt. Der Aufbau des Textes ist sehr typisch für eine Kurzgeschichte, da er in mehreren Absätzen verfasst und im Präteritum

Pro- Kontra Erörterung zur Digitalisierung
Digitalisierung Pro Die Digitalisierung ist inzwischen in so gut wie alle Bereiche des alltäglichen Lebens eingedrungen und überall fest verwurzelt. Niemand kann und will sich die eigene Arbeitsstelle oder den Alltag ohne Computer vorstellen. Aber in einigen Bereichen wäre längst ein Umdenken angesagt. Denn die Digitalisierung verändert ganze Branchen. Die Digitalisierung erleichtert unser Leben von Grund auf. Wir können Daten ganz einfach verschicken, aufbewahren, von verschiedenen Orten aus bearbeiten. Papier wird nicht nur gespart, sondern kann auch zugleich nicht mehr verlorengehen. Die Welt wird globaler, wir immer flexibler und damit haben sich auch unsere Arbeitsbedingungen stark verändert. Viele Firmen lassen ihre Mitarbeiter von Zuhause oder aus dem Ausland arbeiten – ein Umstand, der früher in den meisten Fällen absolut nicht denkbar gewesen wäre. Man kann mit mehreren Menschen an einem Dokument arbeiten, per Email und über das Internet (Skype) kommunizieren, sich dabei sogar per Kamera sehen. Außerdem kann heute ein Musikkonsument so gut wie jeden Song nicht nur digital erwerben, sondern auch bei verschiedenen Streaming-Diensten online hören, teilweise sogar kostenlos. Musik wird also einem großen Publikum zur Verfügung gestellt, dadurch gibt es ein weitaus größeres Spektrum an Möglichkeiten. Es werden nicht mehr so viele CDs und LPs gepresst, was beispielsweise die Umwelt

„Selbstständiges Entwickeln und Erproben von Offensivtaktiken zur Verbesserung der Spielfähigkeit im Tchoukball“
Thema der Unterrichtsreihe: „Neuer Kurs, Neues Spiel – Gemeinsam vielfältige Möglichkeiten des Tchoukballspiels erarbeiten und reflektieren“ Thema der Unterrichtstunde: „Selbstständiges Entwickeln und Erproben von Offensivtaktiken zur Verbesserung der Spielfähigkeit im Tchoukball“ Inhaltlicher Kern: Mannschaftspiele Inhaltsfeld: e- Kooperation und Konkurrenz ______________ Inhaltsverzeichnis­: Teil I: Darstellung der längerfristigen Unterrichtszusamme­nhänge 1. Tabellarische Auflistung der Stundenthemen innerhalb der längerfristigen Unterrichtszusamme­nhänge S. 3 Teil II: Schriftliche Planung des Unterrichts Ziele und angestrebte Kompetenzen S. 4 Didaktische Schwerpunkte S. 5 Geplanter Verlauf des Unterrichts S. 10 Literaturverzeichn­is S.12 Anhang S. 12 Versicherung S. 17 _________________ Teil I: Darstellung der längerfristigen Unterrichtszusamme­nhänge 1. Tabellarische Auflistung der Stundenthemen innerhalb der längerfristigen Unterrichtszusamme­nhänge Datum Einzel- oder Doppelstunde Thema: „Neuer Kurs, Neues Spiel – Gemeinsam vielfältige Möglichkeiten des Tchoukballspiels erarbeiten und reflektieren“ 14.09.18 Doppelstunde „Tchoukball – Was ist das eigentlich?“ Selbstständiges Entwickeln und Erproben von Spiel- und Regelstrukturen im Tchoukball“ 18.09.18 Einzelstunde „Tchoukball – So wird’s gespielt“ – Regelschule

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents