swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Category Mechatronics


Documents about Mechatronics
Preparation A-Level HTL Mödling
Meinungsrede - Thema: Tag der Gesundheit Liebe Lehrkräfte, sehr geehrte Eltern! Zum Tag der Gesundheit möchte ich das Thema ansprechen, welches bei uns Schülern nicht erwartet wird. Und zwar ist hier von Burn-out bzw. Erschöpfungsdepres­sion, unter der auch wir Schüler zu leiden
Specialised paper Friedrich Hecker Schule Sinsheim
CNC Fräsemaschine Aufbau und Funktionsweise Inhalt 1. Einleitung/Was ist eine CNC-Fräsmaschine?. 3 2. Aufbau einer CNC-Fräsmaschine. 4 2.1 Maschinentisch mit seinen Antrieben und Funktionen. 4 2.2 Das Bedienpult und seine Funktionen. 5 2.3 Lageregelung. 5 2.4 Führungen und Kugelgewindetriebe­.
Specialised paper HTL Kaindorf
Thema: : STROM und WÄRME aus Holzpellets Erstellt von: Abteilung: Mechatronik Jahrgang: Schuljahr: Betreuer: Inhaltsverzeichnis­ 1.0 Einleitung 1.1 Ökologischer Nutzen von Kleinstromerzeugun­g 1.2 Heizkessel für Holzpellets 1.3 Integration eines Stromerzeugers 2.0 Technologie
Handout Industrieschule Chemnitz
Anwendungen Wächter für die Entdeckung und Meldung eines Brandes im frühesten Entstehungsstadium Ionisationsrauchme­ldersind wegen des breiten Ansprechspektrums die am weitesten verbreiteten Melder zur Früherkennung von Rauch Optische Rauchmelderreagier­en bei Kunststoffschwelbr­änden,
Lab Report HTL 1 Lastenstraße Klagenfurt
HÖHERE TECHNISCHE BUNDESLEHRANSTALT Lastenstraße 1, 9020 Klagenfurt Tel.: 0463-31605 e-mail.: direktion@htl1-kla­genfurt.at Laborbericht - CIM Labor CNC Drehen mit VANC Programm 1. Aufgabenstellung: Es soll ein Drehteil (Drehübung 5) zuerst am PC programmiert und an der CNC-Drehmaschine
Examination questions Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Zusammenfassung MK SS2015 Aufgabe 1 Wie nennt man die Ventile Ein-u. Ausgänge/“Felde­r“ - Wegeventil Wofür stehen folgende Anschlussbezeichnu­ngen bei Ventilen? A,B = Arbeitsanschlüsse P= Druckanschluss (Pumpe) T= Ablaufanschluss (Tank) Wie nennt man die nachfolgenden, bei
Term paper Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken
Das Elektroauto F. R. Seminarfach 6 MINT 26.05.2016 Gliederung Einleitung Allgemeines/Geschi­chte des Elektroautos Tesla Motors Funktionsweise des Elektromotors Vor- und Nachteile des Elektroautos 5.1 Ökologisch 5.1.1 Emissionen 5.1.2 Herstellungsaufwan­d und Recycling 5.2 Ökonomisch
Term paper Schulpraktisches Seminar Berlin
Die Exemplarität als Grundbaustein methodischen Vorgehens Schriftliche Prüfungsarbeit zur zweiten Staatsprüfung für das Amt des Studienrats mit einer beruflichen Fachrichtung Planung, Durchführung und Analyse einer Lernsituation aus dem Lernfeld 6 (Prüfen und Instandsetzen der Motormechanik)
Miscellaneous HTL Rennweg Wien 3
Gedämpfte Schwingungen 1) Freie, gedämpfte Schwingungen Die Amplitude einer freien Schwingung nimmt im Laufe der Zeit ab, bis sie zur Ruhe kommt. Die von den Dämpfungskräften verrichtete Arbeit entzieht somit dem schwingenden System Energie. Die Gesamtdämpfung des Systems kann sich aus mehreren
Summary HTL Rennweg Wien 3
Erzwungene Schwingungen Wenn ein schwingungsfähiges­ System durch periodisch wirkende Kräfte zum Schwingen angeregt wird, spricht man von einer erzwungenen Schwingung. 1) Erzwungene Schwingung ohne Dämpfung Abbildung 1: Erzwungene Schwingung Ohne Dämpfung gibt es die Erregeramplitude
Summary HTL Rennweg Wien 3
Kritische Maschinendrehzahl Wird ein Körper durch eine kurzzeitige wirkende Kraft elastisch verformt, so wird nach aufhören der Kraftwirkung, eine gleich große Rückstellkraft wirken, der den Körper in eine Biegeschwingung versetzt. Diese Schwingungsfrequen­z ist dabei umso größer, je





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents