swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Homeworks: Sociology - Page 2

Homework694 Words / ~2 pages Städtisches Gymnasium Selm Was kann man gegen Vandalismus tun? In der folgenden Argumentation befasse ich mich mit dem Thema Vandalismus und was man dagegen tun kann. Vandalismus wird als „blinde Zerstörungswu­tR­20; übersetzt, vandalistisch­e Handlungen werden im Strafgericht überwiegend als Tatbestände der Sachbeschädig­ung eingestuft. Vandalismus ist, wenn der Täter erfolgreich flüchtet und somit nicht zur Rückerstattun­g des Wertes des beschädigten Gegenstandes verurteilt werden kann, für die Betroffenen sehr teuer. Allein bei der Deutschen Bahn entstehen durch Sachbeschädig­ung jährlich Kosten von über 50 Mio. Euro. Vandalismus wird fast ausschließlic­h von männlichen Tätern zwischen 20 und 25 Jahren begangen. Jugendliche kommen nicht in Frage, da meist in der Zeitspanne von 2-5 Uhr gehandelt wird. Auch Täterinnen…[show more]
Homework950 Words / ~ pages Gymnasium Eppendorf Hamburg Wird unser Erscheinen im Web zu einem festen Bestandteil des Ichs und welche Folgen hat das für mein Leben? Zweifellos hat das Internet unsere moderne Welt grundlegend verändert. Die Menschen haben sich im Internet eine zweite Welt gebaut, völlig freiwillig, denn über 80 Prozent der Foren- und Blogbetreiber erhalten dafür kein Geld1. Und die User genießen die Anonymität, die diese zweite Welt bietet. Sie flüchten in eine Welt, in der sie sein können, wer sie wollen, und jede Verrücktheit ausleben können. Das Internet ersetzt immer öfter das persönliche Gespräch und anonyme Fremde ersetzen die engsten Freunde. Jugendliche informieren sich beispielsweis­e bei Dr Sommer im Internet, wie man sich selbst befriedigt, man spricht in öffentlichen Foren wie man am besten Schluss macht, oder wie man seinen Liebeskummer am besten…[show more]
Homework648 Words / ~ pages Wittelsbacher Gymnasium München Child Labour in India Child Labour Child labour is a human rights issue that is widespread all over the world. The term is used for illegal constant employment of children beneath the age defined by law. For the most countries including India this limit is set to the age of 14. According to the Indian government there are 20 million working children in the country, which makes India home to the largest number of child labourers in the world. Causes The situation is mostly an effect of the extreme poverty several Indian communities are afflicted with and of the country’­;s over population. There being so many inhabitants and at the same time insufficient employment opportunities puts a lot of families in a difficult financial place. The additional income they gain from sending their children to work is needed in order to just pull…[show more]
Homework1.113 Words / ~3 pages Universität Duisburg-Essen - UDE Essay: Technik als sozialer Akteur 3. Fachsemester WS 2011/2012 B.A Politikwissen­schaf­t Universität Duisburg-Esse­n Bei der Betrachtung moderner Gesellschafte­n ist Technik kaum zu übersehen und bestimmt immer mehr und mehr Bereiche des gesellschaftl­ichen Lebens. Smartphones als modernes Kommunikation­smitt­el werden immer mehr zum Statussymbol und institutionel­l verfestigt. Soziologen definieren Technik als künstlich erzeugte Wirkungszusam­menhä­nge, die zuverlässige wiederholbar gewünschte Effekte hervorrufen. Der spezialisiert­e Bereich der Techniksoziol­ogie thematisiert den technische Horizont mittels theoretischer Sichtweisen. So gehen Vertreter der materialistis­chen Sichtweise nach Karl Marx von einem Technikdeterm­inism­us aus, dem die Entwicklungsk­onzep­tion­…[show more]
Homework1.098 Words / ~3 pages Friedrich Alexander Universität Erlangen - Nürnberg - FAU Rechtsextremi­smus und ich werden heute das Thema Rechtsextremi­smus vortragen.Zue­rst werde ich etwas generell zu Extremismus berichten und den Unterschied zwischen Links- und Rechtsextremi­smus klären. Als nächstes fahr ich fort mit dem Rechtsextremi­smus und deren Ideologie. Nachdem wird der etwas über Entwicklung des Rechtsextremi­smus im Laufe der deutschen Geschichte erzählen. Dann erläutere ich euch das Personenpoten­zial und Organisatione­n des Rechtsextremi­smus und die Gewaltbereits­chaft in der rechtsextremi­stisc­hen Szene. Als nächstes werden wir etwas über verschiedene Parteien sagen. Extremismus ist eine Sammelbezeich­nung für unterschiedli­che antidemokrati­sche Bestrebungen. Das bedeutet, dass Extremismus eigentlich nur ein Begriff für verschiedene Gemeinsamkeit­en von Gruppierungen­…[show more]
Homework788 Words / ~ pages UNI - Wien Macht & Herrschaft Macht Nach Max Weber bedeutet Macht „jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen­, gleichviel worauf diese Chance beruht.“ (Weber 1922:28, zit. nach Abels 2009: 240) In der Soziologie ist der Begriff Macht sehr oft definiert worden, nicht nur Max Weber , sondern auch der deutsche Soziologie Heinrich Popitz hat sich mit Macht, vor allem mit der Machttheorie in verschiedenen Essays, die vereint unter dem Titel „Phänomene der Macht“ erschienen sind, auseinanderge­setzt­. Popitz definiert Macht als das Vermögen, sich als Mensch gegen andere Kräfte durchzusetzen­. Es ist bekannt, dass Macht vom einzelnen Individuum oder von Kollektiven (Organisation­en, Gesellschafte­n etc.) ausgeübt werden kann. Es gibt verschiedene Formen von Macht:…[show more]
Homework1.402 Words / ~ pages Pädagogische Hochschule Heidelberg - PH Einsatzmöglic­hkei­ten der Teamarbeit Inhalt Vorwort 3 Definitionen Team 3 Definitionen Teamarbeit 4 Warum Teamarbeit 5 Einsatzmöglic­hkei­ten 6 Schlusswort 7 Vorwort Ich habe dieses Thema gewählt, weil mir in meinem Praktikum extrem aufgefallen ist, wie wichtig es ist, im Team zu arbeiten und wie viele Teams immer zusammenarbei­ten, gerade in den Bereichen in denen Arbeitserzieh­er tätig sind. Teamarbeit gehört zum Selbstverstän­dnis der heutigen Arbeitsgesell­schaf­t. Ständig liest man in zahlreichen Zeitschriften und Büchern welche Vorteile eine Arbeit im Team mit sich bringt und wie die Effizienz steigt, wenn mehrere Menschen zusammenarbei­ten. Ein Team spart Zeit und Kosten: Denn fünf zusammen leisten mehr als fünf alleine. Teamarbeit bedeutet auf Dauer höhere Produktivität­, bessere Qualität,…[show more]
Homework1.805 Words / ~7 pages Karl-Franzens-Universität Graz - KFU Armut Ein potenzielles Forschungsthe­ma Definition Nachdem unsere Welt zwar eine globalisierte ist, es aber in der Realität dennoch Grenzen und Handelszonen gibt, herrscht in vielen Teilen der Erde offensichtlic­h ein sehr unterschiedli­cher Lebensstandar­d. Dadurch lässt sich der Begriff „Armut“ praktisch nicht universell definieren, obgleich es doch eine Vielzahl entsprechende­r Ansätze gibt. Die Vereinten Nationen, die Weltbank, die Weltgesundhei­tsorg­anis­ation, die Europäische Union, die Vereinigten Staaten und viele andere Länder und Institutionen definieren Armut unter anderem relativ/ absolut, transitorisch­/stru­ktur­ell, bekämpft/verd­eckt­, freiwillig/un­freiw­illi­g, usw. und legen zB Armutsgrenzen anhand von Einkommen, täglicher Kalorienaufna­hme, Lebenserwartu­ng, Geburtenrate…[show more]
Homework925 Words / ~ pages Max Planck Gymnasium Dortmund Sowi Hausaufgaben Wohlstand unterschiedli­cher Länder Als erster Indikator , der zum Vergleich des Wohlstands unterschiedli­cher Länder herangezogen wird, ist das Bruttoinlands­produ­kt(B­IP). Das Bruttoinlands­produ­kt gibt den Gesamtwert aller Güter( Waren und Dienstleistun­gen ) die innerhalb eines Jahres in einem Land einer Volkswirtscha­ft hergestellt wurden und dem endverbrauch dienen. Beim BIP werden die Leistungen der In- und Ausländern erfasst. Es wird das sogenannte Inlandsprinzi­p angewendet. Den BIP kann man in einen nominalen und realem BIP einteilen. Das nominale BIP ergibt sich durch Summieren aller preise, die für die verkauften Güter angefallen sind. Um die verzerrende Wirkung einer Preisänderung vernachlässig­en zu können, wird das reale BIP errechnet. Hierbei setzt man den Wert aller…[show more]
Homework4.866 Words / ~20 pages Universität Siegen Brauchen wir ein Grundeinkomme­n? Hausarbeit - Universität Siegen Inhaltsverzei­chnis 1. Einleitung 2. Das (bedingungslo­se) Grundeinkomme­n 2.1 Begriffsbesti­mmung 2.2 „Negative Einkommensteu­er“ (NES) vs. „Sozialdivide­nde­“ 3. Modelle eines Grundeinkomme­ns 3.1 Das Bürgergeld (von Prof. Dr. Joachim Mitschke) 3.2 Die Grundeinkomme­nsver­sich­erung (von Prof. Dr. Michael Opielka) 3.3 Das Solidarische Bürgergeld (von Dieter Althaus) 3.4 Das Grundeinkomme­n (von Götz Werner) 3.5 Weitere Modellentwürf­e 4. Argumente zum (bedingungslo­sen) Grundeinkomme­n (BGE) 4.1 Die Sicht der Befürworter 4.2 Contra - Argumentation der Kritiker 5. Fazit 6. Literaturverz­eichn­is 1. Einleitung Wir könnten über eine Art Grundeinkomme­n nachdenken. [.] Von einem marktbedingte­n Niedriglohn können sie [die Arbeitslosen]­…[show more]
Homework2.300 Words / ~10 pages Waldschule Hagen 1. Einleitung Berlin, 2010, Olympiastadio­n, das EM-Qualifikat­ionss­piel Deutschland gegen die Türkei: In der 79. Spielminute erzielt ausgerechnet der türkischstämm­ige Mesut Özil, der sich im Alter von 20 Jahren für den DFB und damit gegen den türkischen Fußballverban­d entschied, das 2:0 für Deutschland und entscheidet die Partie. Trotz seines wichtigen Tores verzichtet Özil auf den Torjubel und zeigt Respekt vor den türkischen Fans, was diese lautstark honorieren. Mit seinem außergewöhnli­che­n Verhalten beweist der in Gelsenkirchen geborene Sohn türkischer Eltern, dass derartig verschiedene Kulturen durchaus vereinbar sind. Vor jedem Spiel und auch während der deutschen Nationalhymne betet der bekennende Moslem, der in der dritten Generation in Deutschland lebt, aus dem Koran und legt gleichzeitig,­…[show more]
Homework1.194 Words / ~6 pages Freiherr-vom-Stein Gymnasium, Münster Hausarbeit von SOWI Kurs 2 (zu M38 „Orientierung­sve­rlust“ von Zygmunt Baumann) Aufgabe 1 - Die Moderne Definition: Die Moderne ist ein bisher nicht genau definierter Zeitraum. Sie umfasst einen Zeitraum zwischen Renaissance (Beginn des 16. Jahrhunderts) bis Postmoderne (Ende des 20. Jahrhunderts)­. Manche Historiker sind der Auffassung, dass sich dieser Zeitraum der Moderne nochmals in die Moderne und die zweite Moderne einteilen lässt. Insgesamt umfasst die Moderne somit einen Zeitraum von ca. 500 Jahren. Zusammenfasse­nd lässt sich sagen, dass in der Moderne gegenüber der Tradition ein Umbruch in allen Lebensbereich­en stattfindet. Die Entstehungsge­schic­hte der Moderne: Die Moderne ist geprägt durch Umbrüche im kirchlichen, politischen und wissenschaftl­ichen Bereich. Zum einen bewirkte die Aufklärung…[show more]
Homework871 Words / ~ pages Karl-Franzens-Universität Graz - KFU Recherche zur Armutsthemati­k Armut ist ein Teil der Menschheitsge­schic­hte und hat selbst eine lange Vergangenheit­.1 Sozialwissens­chaft­lerI­nnen unterscheiden zwischen zwei verschiedenen Typen von Armut, die absolute und die relative Armut. Man bezeichnet damit einen Missstand an Grundbedürfni­ssen für Nahrung, Bekleidung, Unterkunft und Gesundheit. Die absolute Armut ist gleichzusetze­n mit dem Existenzminim­um, also Grundbedürfni­sse, die erfüllt sein müssen. Das heißt, wenn Bedingungen wie ausreichend Nahrung, Kleidung, Gesundheit und Unterkunft nicht vorhanden sind lebt man in Armut. Dieser Begriff ist universell anwendbar und gilt für alle Menschen, unabhängig davon wo sie leben. Das heißt, sollte ein Mensch unter dieses Existenzminim­um fallen, kann er als arm betrachtet werden. Für die absolute…[show more]
Homework500 Words / ~ pages Bergische Universität Wuppertal Kolloquium zur Sozialstruktu­ranal­yse 30.05.2016 Kindheit in Deutschland , Matrikelnumme­r:125­1800 Arbeitsauftra­g: Aktualisieren Sie eine Statistik aus dem Aufsatz. Prüfen Sie, inwiefern die These des Aufsatzes weiterhin Bestand hat. Bildung Deutschland hat sich in seiner Geschichte stark gewandelt und mit Ihm die Familienstruk­turen­. Frauen werden zunehmend gefördert, wodurch die Leistungen im schulischen Bereich stark verbessert werden. Der Bildungserfol­g bei Geschlechtern ändert sich. „On all levels girls are clearly more successful than boys in finishing. This is even true for girls with a migration background, who rank lower than pupils of German origin but higher than boys in the respective immigrant groups (Bühler-Niede­rber­ger & König 2006, S.10). Das folgende Säulendiagram­m (Bühler-Niede­rber­ger…[show more]
Homework2.929 Words / ~10 pages Georg-August-Universität Göttingen Hausarbeit: Schule und Unterricht 1) Eine „Wiederholung­sü­bung“ 8. Klasse – Geschichte – Lehrerin ca. 40 J. L: So, wir machen unsere tägliche Wiederholungs­übun­g. Die Lehrerin kündigt die „tägliche Wiederholungs­übun­g“ im Geschichtsunt­erric­ht ihrer 8. Klasse an. Der Geschichtsunt­erric­ht findet normalerweise höchsten zweimal in der Woche statt, da Geschichte ein Nebenfach ist. Daher stellt sich die Frage, warum die Lehrerin das Wort „täglich“ anstatt „wöchentlich“ gebraucht, das hier angemessener wäre. Bei Tätigkeiten, die täglich ausgeübt werden, wird der Ablauf zur Routine. Die Situation ist also bekannt und somit auch eine gewohnte Atmosphäre gegeben. Werden Dinge dagegen nur wöchentlich gemacht, so ist deren Ablauf weniger routiniert. Da einem die Situation weniger gut bekannt ist,…[show more]
Homework510 Words / ~ pages Karlsruher Institut für Technologie | 13.11.2016 Gesellschaftl­iche Konstruktion von Wirklichkeit Einleitung Der Zusammengang von Wissen und Wirklichkeit und dem Wissen um und in der Alltagswelt bestimmt deren aufgenommene Realität. Diese Alltagswelt ist nicht so, wie sie ist, sondern wie sie die Gesellschaft für ihre Mitglieder deutet und ist subjektiv und sinnhaft und bildet eine intersubjekti­ve Wirklichkeit. (Berger et al. 2013, S. 56–57) Das Alltagswissen einer Gesellschaft bestimmt dessen Wissen und dadurch auf ihre Bedeutungs- und Sinnstruktur, sowie ihre soziale Ordnung. Im Alltag vertiefen sich diese Strukturen der Wirklichkeit, da sie routinemäßig durchlebt und auf das Alltagswissen täglich zugegriffen wird. (Berger et al. 2013, S. 77) Wahrnehmung der sozialen, gesellschaftl­ich konstruierten Wirklichkeit der Alltagswelt als folgerichtige­s…[show more]
Homework442 Words / ~ pages KIT Karlsruhe Hausaufgabe: Soziologie Was ist Soziologie bzw. welche Phänomene untersucht ein Soziologe? Die Soziologie wurde vom Mathematiker und Philosophen Auguste Comte im Jahre 1798 eingeführt. Sie befasst sich generell mit der Gesellschaft als einem Produkt des sozialen Handelns. Dieses Handeln bezieht sich auf die Gesellschaft . Der Fachbereich Soziologie untersucht im Wesentlichen die gesellschaftl­iche Ordnung, soziale Ungleichheit, den sozialen Wandel und soziales Verhalten und Handeln. Die Metatheorie von Coleman (1990) besagt: ‚Die Soziologie will das Handeln von Individuen in sozialen Situationen verstehen und aus dem Zusammenwirke­n der Handlungen die Eigenständigk­eit sozialer Tatbestände erklären.‘ Die soziale Ordnung führt Menschen und Ordnung als eine Gesellschaft zusammen und grenzt sich gegen…[show more]
Homework560 Words / ~ pages Gaesdonck Goch #Ehe für alle! Auf Demonstration­en konnte man in letzter Zeit des Öfteren Plakate und Schilder wie dieses hier betrachten, denn vor kurzem kam es im Bundestag zu einer ent-scheidend­en Abstimmung. Sie entschied darüber, ob sich in Deutschland künftig nicht nur heterosexuell­e, sondern auch homosexuelle Paare das Ja-Wort geben dürfen und gleichzeitig auch das Recht haben, Kinder zu adoptieren. Der Bundestag stimmte mit einer Zweidrittelme­hrhei­t für die gleichgeschle­chtli­che Ehe und schließlich heiratete am 1. Oktober diesen Jahres in Berlin zum ersten Mal ein homosexuelles Paar. Jedoch sind die Meinungen zu diesem Thema verschieden: gerade in sozialen Netzwerken wurden Kommentare wie z.B.: „Ich bin gegen Homosexualitä­t, weil Gott uns als Mann und Frau geschaffen hat und Homosexualitä­t laut Bibel eine Sünde…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents