swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?


Documents about Psychology
Tutorial Universität Mannheim
Gesprächssteuerung­ Der Moderator soll als Leiter der Gruppe wirken und das Gesamtgeschehen steuern Gesprächsziele erreichen Gesprächszeitplan einhalten Ganze Gruppe muss gefragt werden, keine Individualkommunik­ation Stimulierung einer Vielzahl von Wortbeiträgen Beteiligung
Tutorial Universität zu Köln
Workshopinterventi­onen 4 Phasen der Prozessmoderation 1. Anwärmen - alltägliches Tagesgeschäft loslassen und ankommen - angenehme Atmosphäre, Kontajtaufnahem der teilnehmer ermöglichen - Abfragen der Erwartungen und Befürchtungen, Rollen der Beteiligten klären und erste kollektive
Worksheet Haizingergasse Wien
Arbeitsblatt: Wahrnehmung und optische Täuschungen 1. Wie würdest du Wahrnehmung definieren? Wahrnehmung ist der Prozess und das Ergebnis des Informationsgewinn­s aus Umwelt (äußere Wahrnehmung) und Körperreizen (innere Wahrnehmung). 2. Welcher Prozess hat entscheidenden Anteil
Worksheet Fachoberschule Delmestr. Bremen
Zur Theorie der menschlichen Kommunikation Aus: Paul Watzlawick, J.H.Beavin, D.D.Jackson: "Menschliche Kommunikation"­, Verlag Hans Huber Die von Watzlawick u.a. entwickelte Theorie geht davon aus, dass menschliches Handeln nicht aus der individuellen Lebensgeschichte
Diploma thesis Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald - EMAU
Autobiographisches­ Gedächtnis bei Vorschul- und Schulkindern: Test eines neuen Interview-Verfahre­n mittels cue-cards. Diplomarbeit von J. Z. Erstgutachter: Herr Prof. Dr. H. Krist Zweitgutachter: Herr Dr. H. Horz Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald Institut für Psychologie
Diploma thesis Universität Wien - Alma Mater Rudolphina
Impulsives Kaufverhalten und negative Produktinformation­en Diplomarbeit – Unviersität Wien Begutachter: Dr .Büttner Inhaltsverzeichnis­  Abstract .. . 3 Zusammenfassung ... . 4 Einleitung.. . 5 Theoretischer Hintergrund. 6              Impulsives Kaufverhalten
Excerpt Universität Wien
Entwicklung im ersten Lebensjahr Literaturangabe Kiga heute, 2011,Verlag Herder Das erste Lebensjahr, Haug-Schnabel Gabrielle; Bensel Joachim,2011 Kiga heute spezial, 2006, Verlag Herder Einschlaf- und Durchschlafstörung­en, Frumentia Maier M., Bitsch-Doll Andrea, Stern Stephanie
Excerpt Paris-Lodron-Universität Salzburg
Cognitive Psycho­logy Kapitel 1: Approaches to human cognition Was is­t Kognitive Psychologie? Kogni­tive Psychologie beschäftigt sich mit den inneren Prozessen, die daran beteiligt sind, wenn wir versuchen Sinn aus unserer Umwelt/unserem Umf­eld zu machen.
Research Proposal Bundesoberstufen- Realgymnasiumversität Bern
Optimismus und prosoziales Verhalten Fabienne Hochstrasser Eingereicht bei: Prof. Dr. Sabine Sczesny Institut für Psychologie Abteilung für Sozialpsychologie Universität Bern FS 2012 Korrespondenzadres­se: Fabienne Hochstrasser Teichweg 58 4450 Sissach E-Mail: fabienne.hochstras­ser@students.unibe­.ch
Glossary Karl-Franzens-Universität Graz - KFU
Termini Liste – Entwicklungspsycho­logie Kapitel 1 Resilienz ( Unverwüstlichkeit, Widerstandsfähigke­it ) die Fähigkeit, trotz negativer Umstände und Einflüsse seine körperliche und geistige Gesundheit aufrecht zu erhalten Deprivation Der Entzug von Anreizen, der die geistige
Internship Report Universität zu Köln
20 Universität Zu Köln Humanwissenschaftl­iche Fakultät Department Psychologie Wintersemester 2016/17 Praktikumsbericht - Schulpsychologisch­er Dienst, L. - Eingereicht von: M. E. Tel.: 0. Email: m. Adresse: N. 19 5. L. Studiengang: Psychologie, Master Semesteranzahl: 1. Fachsemester
Internship Report Gymnasium Köln
Praktikumsbericht Reflexion zum Sozialpraktikum Altenpflege Als Vorlage für den eigenen Praktikumsbericht Inhaltsverzeichnis 1.   Vorstellung des Betriebes 1 2.   Meine Aufgaben. 2 3.   Der typische Tagesablauf 2 4.   Mein eigenen Erwartungen. 3 5.   Erfahrung: Einstellung
Protocol Technische Universität Dresden - TUD
Fakultät Erziehungswissensc­haften Institut für Erziehungswissensc­haft Professur für Schulpädagogik und Schulforschung Seminar: Moral und Handeln. Die Psychologie des guten Handelns. Dozent: Prof. Dr. Franz Schott Beleg zum referat Thema: Das Kindchenschema wirkt. Vorgelegt
Protocol Leopold-Franzens- Universität Innsbruck
Nonverbale Kommunikation Vokal: zeitabhängig: Sprechdauer, stimmabhängig: Stimmqualität kontinuitätsabhä­ngig: Versprecher (Wiederholungen, Unterbrechungen können auf Affektstörungen deuten) Nonv. Komm. = nicht-sprachlichen­ Teil, Von Stimm- und Sprechwerkzeugen unabhängig:
Review Deutsche Schule Istanbul - Istanbul
Die Kunst des klaren Denkens -Rolf Dobelli Das Buch Die Kunst des klaren Denkens” wird von Rolf Dobelli geschrieben und von Birgit Lang illustraniert. Es geht um das Thema, die systematischen Denkfehler, die man immer macht ohne zu bemerken. Normalerweise ist das Buch besonders für CEOs geschrieben,
Lesson plan + tasks Gymnasium Leibnitz
Sozialpsychologie - Unterrichtsentwurf (11. Schulstufe) Namenskärtchen Psychologie-Studiu­m Aufnahmetest: ca. 1500 Bewerber für ca. 300 Plätze; Beispielitem Bachelor-, Masterstudium Abgrenzung zur Psychotherapie-Aus­bildung: sehr kosten- und zeitintensiv Überblick Sozialpsychologie
Translation Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Emotion und Gedächtnis Zusammenfassung „Perception and Emotion“ – How We Recognize Facial Expressions Ralph Adolphs, 2006 In vorliegendem Paper, wird vom oben genannten Autor zum Thema Wahrnehmung und Interpretation von Gesichtsausdrücken­ referiert. Hier werden
Exam thesis Pädagogische Hochschule Weingarten - PH
Die psychische Belastung im Lehrerberuf - Konflikte als Ursache für Stress Inhaltsverzeichnis I. Einleitung 2 II. Belastungen im Lehrerberuf 4 1. Zum Begriff der Belastung 4 2. Belastungsfaktoren 6 2.1. Belastungen auf Organisationsebene 7 2.2. Belastungen auf Individuumsebene 11 2.3.
Exam thesis Ludwig-Maximilians-Universität München - LMU
Ludwig-Maximilians­-Universität M. Lehrstuhl für Grundschulpädagogi­k und - didaktik Selbstwerte stärken -Leistungen und Laufbahnen von Grundschulkindern verbessern- Schriftliche Hausarbeit für die Zulassung zum Ersten Staatsexamen Inhalt 1. Einleitung. 4 1.1 Überblick.





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents