<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.94 $
Document category

Presentation
Juvenile Law

University, School

HBLA Saalfelden

Author / Copyright
Text by Lorenz F. ©
Format: PDF
Size: 0.20 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (12)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-1.0]|1/4







More documents
Sexueller Kindesmissbrauc­h in Institutionen aus Sicht der Täter Fachbereich: Erziehungswisse­nsc­haften Studiengang: Diplom Erziehungswisse­nsc­haften Abgabetermin: 18. Dezember 2009 Gliederung 1. Einleitung 2. Allgemeine Informationen 3. Vorgehensweise der Täter 3. 3.1 Berufswahl 4. 3.2 Institutionelle Strukturen 5. 3.3 Wahrnehmung der Umgebung beeinflussen 3.4 Strategien im Kontakt mit dem Opfer 4. Interventionsmö­gli­chkeiten 4.1 Beitrag der Mitarbeiter 4.2 Arbeitsrechtlic­he Folgen 4.3 Strafrechtliche­â€¦
German HL Written Assignment 23/03/2017 welch Beziehung haben Täter und Opfer im Werk und inwieweit ist sie ein Synonym der nach-Pinochet Ära ? “Vergeben ja, vergessen nein” Die Schrecklichen Ereignisse eines Traumas will man am liebsten vergessen, ob als einzelne Person oder als gesamte Gesellschaft.Ei­ne dauerhafte Heilung kann nur durch ernsthaftes Bereuen vergeben werden. Dorfman personifiziert in seinem Stück “der Tod und das Mädchen” die Situation in Chile nach dem Ende der Pinochet Diktatur, in dem die drei Handelnden…

SEXUELLER KINDESMISSBRAUCH

Einführung::

Das Thema sexueller Missbrauch an Kindern beschäftigt seit Jahren Psychologen, Psychotherapeuten und Experten. Aber, beschäftigt es auch uns selbst? Geht uns dieses Thema etwas an, auch wenn wir nicht selbst betroffen sind?

Um diese Frage zu beantworten, sollte man zuerst ein paar Zahlen wissen:

Jährlich werden etwa 16000 Fälle von sexuellem Missbrauch an Kindern gemeldet. Für 1997 verzeichnet die polizeiliche Kriminalstatistik 15890 Mädchen und 5240 Jungen unter 14 Jahren, die Opfer von sexuellem Missbrauch wurden.

Das sind natürlich noch keine schwarze Zahlen, denn in Wirklichkeit liegt die Dunkelziffer nach Angaben des Bundeskriminalamtes weitaus höher. Man geht von einer Dunkelziffer zwischen 50000 und 300000 Fällen im Jahr aus.

Warum bleiben soviele Fälle ungeklärt?

Woher kommt die Angst, dass sich fast 20-mal soviele Opfer nicht trauen, zur Polizei zu gehen und die Tat zu melden?

Diese Fragen haben uns beschäftigt und wir haben darauf Anwort gefunden, die wir euch in diesem Referat darbieten wollen.

Um euch die beiden Worte "Sexueller Kindesmissbrauch" überhaupt verständlich zu machen, werden wir zuerst folgenden Punkt behandeln:

  1. Was ist sexueller Missbrauch?

Im österreichischen Strafgesetzbuch definieren sieben Paragraphen , was sexuelle Gewalt ist:

Beischlaf mit Unmündigen, Unzucht mit Unmündigen, pornographische Darstellung mit Unmündigen, sittliche Gefährdung von Personen unter 16 Jahren, gleichgeschlechtliche Unzucht mit Personen unter 18 Jahren, Blutschande und Missbrauch eines Autoritätsverhältnissses.

Daneben gibt es strafrechtliche Tatbestände, die nicht auf minderjährige Opfer beschränkt sind, die aber ebenfalls im Zusammenhang mit sexueller Ausbeutung von Bedeutung sind:

Vergewaltigung, geschlechtliche Nötigung und Zuhälterei.

Da man sich aus psychologischer Sicht nicht sehr viel unter diesen Erläuterungen vorstellen kann, wird Kindesmissbrauch folgendermaßen einfacher bestimmt:

Jede Handlung, die an einem Kind vollzogen wird und der sexuellen Erregung des Täters dient, ist als sexueller Missbrauch anzusehen. Missbrauch liegt vor, wenn das Kind zu einem Objekt der Machtbegierde gemacht wird.

Nur selten handelt es sich dabei um einen fremden Triebtäter, denn in den meisten Fällen kennen Täter und Opfer einander gut. Sexueller Missbrauch an Kindern ist ein Verbrechen, bei dem die Täter zu über 80 Prozent aus dem sozialen Nahbereich der Opfer kommen. Die große Mehrzahl der Kinder wird innerhalb der Familie oder in deren unmittelbarem Umfeld missbraucht – von Vätern, Stief- oder Großvätern, von Lehrern, Erziehern, P.....[read full text]

Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Missbraucher sind vorwiegend Vorsatztäter, die mit List und Bedacht an ihr Vorhaben herangehen. Die Strategien des Kinderbenutzers hängen von seiner eigenen Lebensgeschichte und von bestimmten, gestörten Phasen seiner psychischen Entwicklung ab.

Nach dieser Entwicklungsphasen kann man verschiedene Tätergruppen und ihre Strategien bestimmen.

  1. Der "infanitale" Täter, der frükindlich gestörte Täter, der sich auf Erfahrungen beruft, die er im Kindergartenalter gemacht und die ihm nicht nur geschadet hätten, sondern die er auch vermeint, weitergeben zu müssen.
  2. Der "ödipale" Täter
  3. Er ist in jener Phase steckengeblieben, in der Knaben und Mädchen der Geschlechtsunterschied bewusst geworden ist und der gegengeschlechtliche Elternteil in den Blickpunkt heftiges Interesse rückt.

  4. Der "pubertäre" Täter, der in der pubertären Phase verstrickt
  5. bleibt und der sich am wenigsten von allen Tätertypen seiner

    Schuld bewusst ist.

  6. Der "adoleszente" Täter
  7. Er ist in jener Phase steckengeblieben, die durch fetischistische Phantasien und unausgelebten sexuellen Wünschen bestimmt wird.

  8. Der Typ "Professor Higgins"
  9. Er ist der alleswissende, dominierende Mann, der von sich und seine Auffassungen so überzeugt ist, dass er meint, niemand außer ihm könne einen jungen unerfahrenen Menschen besser in die Sexualität einführen.

  10. Der "geisteskranke" Täter, der häufig an einem Wahn leidet und
  11. zumindest zeitweise an Realitätsverlust, und weder in der Lage ist, das Alter noch die jeweilige Entwicklung des kindlichen Opfers wahrzunehmen.

  12. Der "senile" Täter, eine Mann im vorgerückten Alter, der vor allem
  13. Vorschul- und Volk.....

Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Einen kurzen Ausschnitt aus dem Buch möchten wir euch jetzt vorlesen:

Buch S. 48

  • Die Auswirkungen des Missbrauches beim Opfer
  • Wie reagieren Kinder auf sexuelle Übergriffe?

    Es gibt kein Mädchen und keinen Jungen, die/der sich nicht gegen sexuellen Missbrauch wehrt. Doch die wenigsten können sich später noch an ihre eigenen Widerstandsformen erinnern, denn ihre Gegenwehr war zwecklos, der Täter setzte sich darüber hinweg.

    Für viele sexuell missbrauchte Kinder wird Angst zum bestimmenden Lebensgefühl. Sie haben nicht nur Angst vor den Übergriffen des Täters, sondern auch vor Veröffentlichung der Familie/Umwelt, Auseinandersetzung mit dem Täter.

    Die Opfer entwickeln Schuldgefühle, da sie glauben, sich nicht genügend gewehrt zu haben. Weiter wird dies durch die Täter verstärkt bzw. hervorgerufen, da sie dem Kind vermitteln, die sexuellen Handlungen selbst verantworten zu haben.

    "Das, was wir tun ist deine Schuld. Du hast etwas an dir, .....

    Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Die meisten Opfer entwickeln auch Hass auf sich selbst und ihren eigenen Körper. Dieser Selbsthass kann bis zu selbstzerstörerischen Handlungen wie Selbstverletzungen (sich mit einem Messer zu schneiden, Drogensucht, Essstörungen) führen. Durch diese Handlung werden die Agressionen, die als Folge des Missbrauchs entstehen, nach innen gelenkt. Dies kann von Selbstmordgedanken und Selbstmordversuch gehen.

    Durch Ängste, Schuld- und Schamgefühlr, Selbstwertprobleme und Hilflosigkeit können Depressionen hervorgerufen werden.

    Da die meisten Kinder von einer vertrauten Person sexuell missbraucht werden, d.h. einer Person, von der sie erwarten, geliebt un geschützt zu werden, verlieren die Betroffenen das Vertrauen in andere Menschen und in die eigene Wahrnehmung. Verstärkt wird dies dadurch, dass sie von anderen, von denen sie sich Hilfe und Schutz erhoffen, keine Hilfe erhalten.

    Um den Missbrauch irgendwie ertragen zu können, ihn zu beenden und auf ihre Qual aufmerksam zu machen, verwenden Kinder verschiedene "Überlebensstrategien". Von daher zählen wir hier nur einige Beispiele auf:

    • Dem Täter aus dem Weg gehen/nicht mit ihm allein sein
    • Beim Geschehen sich "geistig abwesend" machen –das heißt sich selbst in eine Art Trance zu versetzen, was auch Laura G. perfekt beherrschte
    • Sich unansehbar, unweiblich machen
    • Zu frühes Erscheinen zum Unterricht und anschließendes Nicht-nach-Hause-wollen, oder besonderes Engagement in der Schule oder in Jugendgruppen
    • Sich verstecken
    • Freunde als Übernachtungsgäste einladen, um so vor Übergriffen geschützt zu sein
    • Die Reißverschlüsse von Hosen von innen mit einer Sicherheitsnadel befestigen, die der Täter nicht sieht, die ihn aber daran hindern soll, das Kind zu missbrauchen
    • Vollbekleidet schlafen, sich fest in das Bettzeug einwickeln, oder den Hund mit ins Bett nehmen, damit der Täter sich dem Opfer nicht nähern kann
    • Irgendetwas vor die Zimmertür streuen, damit der Täter gehört wird und dann die Möglichkeit besteht, die Mutter zu wecken
    • Spiuelsachen von der Zimmertür bis zum Bett aufbauen, damit es einen Knall gibt, wenn der Täter die Tür öffnet und das ganze Haus wach wird

    Jedes sexuell missbrauchte Kind sendet Hilferufe/Signale nach außen! Signale können sein:

    • Schulleistungsstörungen, wie Konzentrationsschwäche, mangelnde Aufmerksamkeitsspanne, generell herabgesetzte Leistungsfähigkeit, Unfähigkeit, sich einfache Dinge zu merken, Gedächtnislücken, Wahrnehmungsschwierigkeiten,
    • Unfähigkeit, etwas so wiederzugeben, wie es das Kind bisher gewohnt war
    • Essstörungen
    • Störungen im H.....

    Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    1. Schlussworte

    Zum Abschluss möchten wir noch euch noch Wichtiges sagen:

    Kinder sind höchst schutzwürdige Persönlichkeiten, deren Glaubwürdigkeit meist unterschätzt wird. Kinder sind keine minderwertigen Menschen!

    Sexuelle Gewalt an Kindern ist zu ächten. Sie ist ein Verbrechen, kein Kavaliersdelikt. Täter sind zu bestrafen; die bedürfen aber um ihres Weiterlebens dringender und vor allem garantierter langzeitiger Hilfe und Kontrolle.

    Zeugen benötigen mehr Zivilcourage – es geht um Opfer, und das in Serie. Mittätiges Schweigen klagt doppelt an. Wir sollten aber zugleich den Zeugen mehr Glaubwürdigkeit schenken.

    Pädagogische Einrichtungen bedürfen zum Wohl der Kinder, Transparenz und einer strengen und grundsätzlich akzeptierten Außenkontrolle.

    Opfer sexuellen Kindesmissbrauchs tragen niemals Schuld. Dies muss mit allem Nachdruck betont werden.

    Und eines sollten wir auf keinem Fall vergessen:

    MISSBRAUCH AN KINDE.....


    Download Sexueller Kindesmissbrauch - Wer sind die Täter? Auswirkungen auf das Opfer
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents