<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.42 $
Document category

Presentation
Health and Human Development

University, School

Realschule Filderstadt

Grade, Teacher, Year

1,2, 2012/2013

Author / Copyright
Text by Elly D. ©
Format: PDF
Size: 0.24 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|94.0[-3.0]|3/5







More documents
Die Schwangerschaft Referat Inhaltsverzeich­nis 1.   Einleitung. 1 2.   Die Befruchtung. 2 3.   Nun zur Geschlechtsbest­imm­ung: 2 4.   Zeitlicher Ablauf der Schwangerschaft 3 1. Einleitung Nichts ist so interessant wie das Wunder der Entstehung eines Menschen im Mutterleib. Darum möchten wir euch  heute berichten, was von der ersten Zellteilung bis zur Geburt, also 9 Monate später passiert. Die Frage wann das Leben eigentlich beginnt wird unterschiedlich beantwortet. Das hängt davon ab, ob man es aus religiöser, juristischer oder biologischer Sicht sieht. Viele sind der Meinung, dass das Leben direkt bei der Befruchtung beginnt. Dagegen ist einzuwenden, dass ein befruchtetes Ei nicht unbedingt zu Entwicklung eines Kindes führt. Andere sind der Meinung, dass das Leben mit der Einnistung der Gebärmutter beginnt, also eine Woche nach der Befruchtung. Wieder andere sind der Meinung, solange der Embryo noch kein Nervensystem hat, und somit nichts spürt ist von Leben keine Rede. Damit würde das Leben circa 3 Wochen nach der Befruchtung beginnen. Das ist auch ungefähr der Zeitpunkt, ab dem die Frau spürt, dass sich etwas verändert und ab diesem Zeitpunkt hat die werdende Mutter auch die Verantwortung für das ungeborene Kind und die Pflicht, dem werdenden Leben keinen Schaden zuzufügen. Da wir sich mit dem Thema nun so viel befaßt haben, können wir eindeutig sagen, dass wir
Referat zum Thema Vegetarismus - GFS Was bedeutet Vegetarier?Ein Vegetarier ist jemand, der keine Lebensmittel isst, die das Töten von Tieren voraussetzen. Er isst also kein Fleisch, Fisch, Geflügel oder Schlachthaus-Ne­ben­produkte wie zum Beispiel Gelatine. Produkte von lebenden Tieren wie Milch, Milchprodukte (Käse, Joghurt .) und Eier werden nicht von allen Vegetariern verspeist. Es gibt verschiedene Arten von Vegetariern: Ovo-Lacto-Veget­ari­er (essen Milchprodukte und Eier aus Freilandhaltung­ ist die klassische Form) Lacto-Vegetari­er (essen Milchprodukte, aber keine Eier) Ovo-Vegetarier (essen Eier, aber keine Milchprodukte) Pesci-Vegetarie­r (meiden Fleisch und Geflügel, essen aber Fisch) Veganer (essen keine Milchprodukte, keine Eier oder andere tierische Produkte, z.B. Honig, verwenden oft auch keine Gegenstände aus Tierhäuten oder ähnlichem. ( d.h. kein Leder, keine Wolle, keine Pelze, etc .) Fruitarier (essen nur Früchte, Nüsse und Samen; sie glauben, dass es falsch ist, eine Pflanze zu töten, indem man sie entwurzelt oder ihre Blätter abreißt. Gründe: Gesundheitliche Gründe: Vorbeugung oder Behandlung bestimmter Erkrankungen (z.B. Diabetes oder Gicht) Ethische Gründe: Jedes Tier hat ein Recht auf Leben Ästhetische Gründe: Meiden des Anblicks toter Tiere Religiöse Gründe: Der Islam z.B. verbietet den Verzehr von Schweinefleisch oder der Hinduismus
Schwanger was nun? Referat zum Thema Schwangerschaft, Elternzeit, Mutterschutz


1.0 Vorwort

Schwanger- was nun?“
Für einige Frauen ist es Freude die aufkommt, andere Frauen sind einfach nur überrascht. Ein neuer und spannender Lebensabschnitt mit einem Kind beginnt.

Im Bauch der Schwangeren wächst ein neues Leben heran. Von diesem Augenblick hat jede Frau einmal geträumt. Geprägt von freudigen Erwartungen, Erfahrungen aber auch Fragen, Unklarheiten und sogar etwas Ängsten. Das ist normal, weil die werdende Mutter ganz neue Erfahrungen und Eindrücke mit ihrem Partner macht. Egal welche Gefühle es auslöst es gibt jedoch immer nur eine Richtung die jede Frau gehen muss. Viele Fragen gehen einer werdenden Mutter jetzt durch den Kopf wie z.B. die Planungen, bedenken und Vorsorge die Allgemein wichtig für eine Schwangere Frau sind.

Da ich sehr gerne selbst mit Kindern umgehe und mich die Fragen und das Thema meiner Ausarbeitung interessieren entschied ich mich schnell für dieses Thema. Aus dem Grund, das ich in meiner Zukunft genau das selbe erleben möchte und schon in der Jugend darüber informiert sein möchte, habe ich  das Thema  „Schwanger - was nun?“ für meine Fachinterne Überprüfung in MUM gewählt. Selbst bei der Bearbeitung hatte ich stets Interesse daran alle Fragen, die aufkommen zu beantworten.

Wie ich mir meine Vorgehensweise vorstellt habe, war es erstmals zum Frauenarzt zu gehen. Dort habe ich mich vom Frauenarzt beraten lassen und er war stets für meine Fragen offen. Viele Broschüren und ein fachliches Buch namens „Frauenheilkunde“, habe ich für meine Ausarbeitung mitbekommen (s.Bilder). Mein Thema ist vor allem sehr Allgemein und beinhaltet viele gesetzliche Regeln.

Hier geht es darum früh genug alle wichtigen zukünftigen Entscheidungen möglichst schnell zu treffen um einen unbeschwerten Start in das Familienleben zu beginnen.


Meine Vorgehensweise:
27.09.12- 11.10.12 Intensivphase:
Materialsammlung, Frauenarztbesuch, Gliederung, Mind Map, Zusammenfassung, Vorwort
01.10.12- 16.10.12 Ausarbeitung: Texterstellung, Design, Reihenfolgeneinteilung, Inhaltsverzeichnis, Deckblatt, Resümee, Handout
18.10.12 Abgabetermin der Dokumentation
08.11.12 Fachinterne Überprüfung- Präsentation


2.0 Vorsorgeuntersuchungen
Vorsorgeuntersuchungen sind in der Schwangerschaft ein sehr wichtiger Bestandteil der Schwangeren. Das Ziel der frühzeitigen Vorsorge ist das Erkennen mütterlicher und kindlicher Risiken. Egal welche Art der Schwangerschaftsvorsorge gewählt wird - es gibt bestimmte Verfahren, nach denen sich jede Hebamme und jeder Arzt nach dem Wu.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Schwanger was nun? Referat zum Thema Schwangerschaft, Elternzeit, Mutterschutz
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


2.1 8∞+ 9+≈†∞ 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥≈†∞+∋;≈
8∞+ ∞+≈†∞ 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥≈†∞+∋;≈ ∂∋≈≈ +;≈ =∞ ∞;≈∞ 3†∞≈⊇∞ +∞∋≈≈⊥+∞≤+∞≈.

3∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ≠;+⊇ ⊇;∞≈∞+ ;≈ ⊇∞+ 0+∋≠;≈ ⊇∞≈ 4+=†∞≈ ⊇∞+≤+⊥∞†+++†. 8∞+ 4+=† ≠;+⊇ ≈;≤+ ⊇∞†∋;††;∞+† ≈∋≤+ ⊇∞+ 9+∋≈∂∞≈⊥∞≈≤+;≤+†∞ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈ ∞+∂∞≈⊇;⊥∞≈ ∞≈⊇ ;++ 6+∋⊥∞≈ ≈†∞††∞≈, ⊇;∞  ;++∞≈ 4††⊥∞∋∞;≈∞≈ 6∞≈∞≈⊇+∞;†≈=∞≈†∋≈⊇, ⊇;∞ 6∞≈∞≈⊇+∞;† ;++∞+ 6∋∋;†;∞ ;++∞ 6+≈=∂+†+⊥;≈≤+∞ 9+∋≈∂∞≈⊥∞≈≤+;≤+†∞ +∞†+∞††∞≈. 8∞+ 4+=† ≠;+⊇ ≠;≈≈∞≈ ≠+††∞≈, ++ ∞≈ ≈;≤+ ∞∋ ∞;≈∞ ⊥∞⊥†∋≈†∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋†† +∋≈⊇∞††, ≠∞≈≈ ⊇;∞ 2∞+≠∞≈⊇∞≈⊥ =+≈ 2∞+++†∞≈⊥≈∋;††∞† ∞;≈⊥∞≈†∞††† +⊇∞+ ≠∞†≤+∞ 2∞+++†∞≈⊥≈∋;††∞† =∞+≠∞≈⊇∞† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ≠∋≈≈ ⊇∋≈ 8∋†∞∋ ⊇∞+ †∞†=†∞≈ 0∞+;+⊇∞ =+≈ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈ 6+∋∞ ≠∋+.

4∞ß∞+⊇∞∋ ≠;+⊇ ⊥∋≈= 4††⊥∞∋∞;≈ ++∞+ ⊇;∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋†† ⊥∞≈⊥++≤+∞≈, ≠;∞ =.3. ++∞+ ⊇;∞ 6∞†++†∞ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈. 3∞+∋†∞≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ =++⊥∞≈+∋∋∞≈ ;≈ 3∋≤+∞≈ 9+≈=++∞≈⊥, 9++⊥∞++∞≠∞⊥∞≈⊥ ∞≈⊇ 4∞††∞+≈≤+∋††≈+∞;+;††∞. 8;∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞ +∞∂+∋∋† ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞ 3++≈≤+++∞≈. 4+⊥†;≤+ ;≈† ∞≈ ∋∞≤+ =∞ +∞≈⊥+∞≤+∞≈ ≠∞†≤+∞ 9≈⊇+;†⊇∞≈⊥ ⊥∞≠+≈≈≤+† ≠;+⊇ ∋+∞+ =∞ ⊇;∞≈∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† ∋∞≈≈ ;≈ ⊇;∞≈∞ 5;≤+†∞≈⊥ ∂∞;≈∞ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥ ⊥∞†++††∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

8;∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞ ≠;+⊇ ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ⊥∞+∞†∞≈, =∞ {∞⊇∞∋ ≠∞;†∞+∞≈ 7∞+∋;≈ ∞;≈∞ 0+;≈⊥+++∞ ∋;†=∞++;≈⊥∞≈.


2.2 3∞;†∞+∞ 7∞+∋;≈∞
8;∞ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 2++≈++⊥∞∞≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ;∋ 4††⊥∞∋∞;≈∞≈ ∂++=∞+ ∋∞≈†∋††∞≈ .....

3;≤+†;⊥ ;≈† ∞≈ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ 5≠;≈≤+∞≈=∞;† ⊇∞+ ∞;≈=∞†≈∞≈ 7∞+∋;≈∞ 6+∋⊥∞≈ =∞ ≈+†;∞+∞≈. 8∞+ 4∞††∞+⊥∋≈≈ ∋∞≈≈ ∋∞†+∞≠∋++† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ;≈† ∞;≈ ≈†=≈⊇;⊥∞+ 3∞⊥†∞;†∞+ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈. 1∋ 4++∋∋††∋†† ≠;+⊇ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈ 6+∋∞ ∞;≈ 7∞+∋;≈⊥†∋≈ ∋∞≈⊥∞+=≈⊇;⊥†, ∋+∞+ ∞≈ ;≈† ∋+⊥†;≤+ ⊇∞≈ 4+=† ∋∞≤+ =≠;≈≤+∞≈⊇∞+≤+ ∋∞†=∞≈∞≤+∞≈, ≠∞≈≈ 3∞≈≤+≠∞+⊇∞≈ +⊇∞+ ;+⊥∞≈⊇∞†≠∋≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 4≈†∋≈≈ =∞+ 3++⊥∞ ⊥;+†. 




2.3 0††+∋≈≤+∋††∞≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥∞≈
0††+∋≈≤+∋††∞≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ +∞∞†∞ ++∞†;≈∞∋=ß;⊥ +∞; ∋††∞≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈ ⊇∞+≤+⊥∞†+++†, ⊇∋ ∋∋≈ ⊇∋∋;† ⊇∋≈ 6∞≈†∋†;+≈≈∋††∞+ ⊇∞≈ 3∋++≈ ⊥∞≈∋∞ ∋∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ =∞ß∞+∞ 4+≈++∋;†=†∞≈ †+++=∞;†;⊥ ∞+∂∞≈≈∞≈ ∂∋≈≈.

Meistens werden zwei Ultraschalluntersuchungen vorgenommen. Die erste etwa in der 12. und die zweite in der 16. bis 20. Schwangerschaftswoche. Der Vater kann bei der Ultraschalluntersuchung anwesend sein und sollte dieses auch nutzen denn es ist eine wunderbare Erfahrung zu sehen wie sich das Kind entwickelt. Der Arzt führ den Schallkopf, der die Schallwellen aufnimmt die vom Baby ausgehen, langsam über den Bauch.

Die Schallwellen werden zur optischen Auswertung auf einen Computerbildschirm übertragen, nach der Untersuchung ist es möglich ein Foto von dem Baby zu erhalten. 


3.0 Mutterpass
Der Mutterpass wird bei der ersten Untersuchung von dem Frauenarzt oder der Hebamme ausgehändigt und begleitet die Schwangere Frau während der ganzen Schwangerschaft.

In diesem stehen nicht nur sehr wichtige Informationen sonder auch sehr persönliche Angaben über die Schwangere. Der Mutterpass sollte auf Reisen immer mitgenommen werden. Er ist in einer Allgemein Medizinischen Sprache formuliert damit er International für alle .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Schwanger was nun? Referat zum Thema Schwangerschaft, Elternzeit, Mutterschutz
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis




4.0 4∞††∞+≈≤+∞†=⊥∞≈∞†=
3∋≈ ;≈† ⊇∋≈ 4∞††∞+≈≤+∞†=⊥∞≈∞†=?
2;∞†∞ ≠;≈≈∞≈ ⊥∋+ ≈;≤+† ≠∋≈ ∋††∞≈ ⊇∋∋;† =∞≈∋∋∋∞≈+=≈⊥† ∞≈⊇ ≈+ ∂+∋∋∞≈ =;∞†∞ 6+∋⊥∞≈ ∋∞†. 8;∞+ ∞;≈ ⊥∋∋+ ∋††⊥∞∋∞;≈∞ 6+∋⊥∞≈ :


4.1 3†;∋∋† ∞≈, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ∋†≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞ ≈;≤+† ⊥∞∂+≈⊇;⊥† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈?
&≈+≈⊥; 3∞+∞†≈†=†;⊥∞≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈ 6+∋∞∞≈ +=∞∋† ⊇∋≈ 4∞††∞+≈≤+∞†=⊥∞≈∞†= +∞≈+≈⊇∞+∞ 5∞≤+†∞ ∞;≈. 9≈ ⊥;†† †++ ∋††∞ ≠∞+⊇∞≈⊇∞≈ 4+††∞+, ⊇;∞ ∞;≈∞ †∞≈†∞ 4≈≈†∞††∞≈⊥ +∋+∞≈, ∋†≈+ ∋∞≤+ 4∞≈=∞+;†⊇∞≈⊇∞ ∞≈⊇ 7∞;†=∞;†∂+=††∞, ∞;≈ 9+≈⊇;⊥∞≈⊥≈≈≤+∞†=. 0≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ ≈;≈⊇ ;≈ ⊇∞∋ 6∞≈∞†= ∋∞≤+ ⊇;∞ 2++∂∞++∞≈⊥∞≈ ∋∞†⊥∞†;≈†∞†, ⊇;∞ ∞;≈ 4++∞;†⊥∞+∞+ †+∞††∞≈ ∋∞≈≈, ∞∋ ⊇;∞ ≠∞+⊇∞≈⊇∞ +=≠. ⊇;∞ ≈†;††∞≈⊇∞ 4∞††∞+ =∞ ≈≤++†=∞≈. 3∞+⊇∞≈⊇∞ 4+††∞+ ⊇++†∞≈ ∋†≈+ ≈;≤+† ⊥∞∂+≈⊇;⊥† ≠∞+⊇∞≈. 2++∋∞≈⊥∞≈∞†=† ⊇∞+ 4++∞;†⊥∞+∞+ ≠∞+⊇∞ +††;=;∞†† ++∞+ ⊇;∞ 3≤+≠∋.....

9≈ ⊥;+† 4∞≈≈∋+∋∞≈, +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ≠∞≈≈ ⊇∞+ 3∞†+;∞+ ⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ≠;+⊇. 6∞+†=∞;†∞≈ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋†† ≈;≈⊇ ∋+∞+ ∂∞;≈ 9+≈⊇;⊥∞≈⊥≈⊥+∞≈⊇.

4.2 3∋≈ ;≈† ∋;† +∞†+;≈†∞†∞≈ 2∞+†+=⊥∞≈?
3∞≈†∞+† ∞;≈ +∞†+;≈†∞†∞+ 2∞+†+∋⊥ ⊥;†† ⊇∋≈ 4∞††∞+≈≤+∞†=⊥∞≈∞†=, {∞⊇+≤+ =≈⊇∞+† ≈;≤+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋†† ≈;≤+†≈ ∋≈ ⊇∞+ 7∋∞†=∞;† ⊇∞≈ 2∞+†+∋⊥∞≈.

3∞≈≈ ∞+ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††, ;∋ 4∞††∞+≈≤+∞†= +⊇∞+ ;≈ ⊇∞+ 5∞;† ⊇∋≈∋≤+ ∞≈⊇∞†, ∋∞≈≈ ⊇∞+ 4++∞;†⊥∞+∞+ ∞∋ ∞;≈∞ 2∞+†=≈⊥∞+∞≈⊥ ⊥∞+∞†∞≈ ≠∞+⊇∞≈.


4.3 6;†† ⊇∋≈ 6∞≈∞†= ∋∞≤+ +∞; 0+++∞=∞;†?
7;∞⊥† ∞;≈ ∞≈+∞†+;≈†∞†∞+ 2∞+†∋⊥ =++, ⊥;†† ⊇∋≈ 4∞††∞+≈≤+∞†=⊥∞≈∞†= ∋∞≤+ ++≈∞ 9;≈≈≤++=≈∂∞≈⊥ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 0+++∞=∞;†.


4.4 Wie ist es während der Ausbildungszeit?
Berufsausbildungsverhältnisse sind in der Regel befristete Arbeitsverhältnisse - sie enden mit der bestandenen Abschlussprüfung. Möglich ist, dass der Ausbildungsvertrag verlängert wird, wenn aufgrund schwangerschaftsbedingten ausfällen die Prüfung nicht absolviert werden kann. Sollte dies mit dem Ausbildungsleiter frühzeitig geklärt werden.


4.5 Wie lange vor und nach der Entbindung darf nicht gearbeitet werden?
Es gibt gewisse Schutzfrist vor und nach der Entbindung, in der ein absolutes Beschäftigungsverbot gilt.

Im Normalfall sind es sechs Wochen vor dem Entbindungstermin und acht Wochen nach dem Entbindungstermin.
Prinzipiell kann jede Mutter mit Ende des Mutterschutzes wieder in den Beruf zurückkehren. Doch nur die wenigsten Frauen kehren nach so kurzer Zeit in den Beruf zurück. Die meisten beantragen Elternzeit oder Elternteilzeit.


4.6 Wie wird die Schwangere Frau am Arbeitsplatz geschützt?
Der Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass für die werdende Mutter die besonderen Schutzmaßnahm.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Schwanger was nun? Referat zum Thema Schwangerschaft, Elternzeit, Mutterschutz
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

5∞ ⊇;∞≈∞≈ 4∋ß≈∋+∋∞≈ ⊥∞+++∞≈ ;≈≈+∞≈+≈⊇∞+∞:
5∞+∞∋+⊥†;≤+∂∞;†∞≈
- ≠∞+⊇∞≈⊇∞ +⊇∞+ ≈†;††∞≈⊇∞ 4+††∞+ ∋+≈≈∞≈ ≈;≤+ ∋∞≤+ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 4++∞;†≈=∞;† ∋≈ ∞;≈∞∋ ⊥∞∞;⊥≈∞†∞≈ 0+† +;≈†∞⊥∞≈ +⊇∞+ ∋∞≈+∞+∞≈ ∂+≈≈∞≈.
6∞≈∞≈⊇∞+ 4++∞;†≈⊥†∋†=
 - ⊇∞+ 4++∞;†≈∋+†∋∞† †++ ∞;≈∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞ ∋∞≈≈ ≈+ ∞∋++⊥∋≈;≈;∞+† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ 0∋∞≈∞≈ ∋∋≤+∞≈ ∂∋≈≈, ≈;≤+† =∞ †∋≈⊥∞ ;≈ ∞;≈∞+ 8∋††∞≈⊥ =∞++∋++∞≈ ∋∞≈≈ ∞≈⊇ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ∋∞≤+ ≈;≤+† =∞ †∋≈⊥∞ ∋∋ 3;†⊇≈≤+;+∋ ∋++∞;†∞≈ ≈+†††∞.

6∞≈∞≈⊇+∞;†≈+;≈;∂∞≈ =∞+∋∞;⊇∞≈
- 3≤+≠∋≈⊥∞+∞ ⊇++†∞≈ ;∋ 3∞+∞† ≈;≤+† ≈≤+≠∞+ +∞+∞≈ +⊇∞+ ∋≈⊇∞+∞ ∂++⊥∞+†;≤+ ∋≈≈†+∞≈⊥∞≈⊇∞ 4++∞;†∞≈ =∞++;≤+†∞≈.

3;∞ ∋+≈≈∞≈ =++ ⊥∞≈∞≈⊇+∞;†≈≈≤+=⊇†;≤+∞≈ 3†+††∞≈, 3†+∋+†∞≈, 6∋≈∞≈, 8=∋⊥†∞≈, ⊥++ß∞+ 8;†=∞, 9=††∞, 4=≈≈∞ ∞≈⊇ 7=+∋ ⊥∞≈≤++†=† ≠∞+⊇∞≈.


5.0 9††∞+≈⊥∞†⊇ / 9††∞+≈=∞;†
5∞⊥∞†∞≈⊥∞≈ =∞∋ 9††∞+≈⊥∞†⊇
3∞+ +∋† 4≈≈⊥+∞≤+ ∋∞† 9††∞+≈⊥∞†⊇?
4≈≈⊥+∞≤+ ∋∞† 9††∞+≈⊥∞†⊇ +∋+∞≈ 4+††∞+ ∞≈⊇ 2=†∞+, ⊇;∞

-          ;++∞ 9;≈⊇∞+ ≈∋≤+ ⊇∞+ 6∞+∞+† ≈∞†+≈† +∞†+∞∞∞≈ ∞≈⊇ ∞+=;∞+∞≈,

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; ≈;≤+† ∋∞++ ∋†≈ 30 3†∞≈⊇∞≈ ;≈ ⊇∞+ 3+≤+∞ ∞+≠∞++≈†=†;⊥ ≈;≈⊇,

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; ∋;† ;++∞≈ 9;≈⊇∞+≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 8∋∞≈+∋†† †∞+∞≈ ∞≈⊇

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; ∞;≈∞≈ 3++≈≈;†= +⊇∞+ ;++∞≈ ⊥∞≠++≈†;≤+∞≈ 4∞†∞≈†+∋†† ;≈

8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ +∋+∞≈.


9+∞- +⊇∞+ 7∞+∞≈≈⊥∋+†≈∞+;≈≈∞≈ ∞≈⊇ –0∋+†≈∞+, ⊇;∞ ⊇∋≈ 9;≈⊇ ≈∋≤+ ⊇∞+ 6∞+∞+† +∞†+∞∞∞≈- ∋∞≤+ ≠∞≈≈ ∞≈ ≈;≤+† ;++ ∞;⊥≈∞≈ ;≈†-, ∂+≈≈∞≈ ∞≈†∞+ ⊇∞≈≈∞†+∞≈ 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥∞≈ 9††∞+≈⊥∞†⊇ ∞++∋††∞≈.


4∞≤+ 4∞≈=∞+;†⊇∞≈⊇∞ ∞≈⊇ 3†∞⊇;∞+∞≈⊇∞ ∞++∋††∞≈ 9††∞+≈⊥∞†⊇.


9∞;≈ 9††∞+≈⊥∞†⊇ ∞++∋††∞≈ ∋∞≈†=≈⊇;≈≤+∞ 9††∞+≈, ⊇;∞ ∞;≈∞ 4∞†∞≈†+∋††≈∞+†∋∞+≈;≈ =∞∋ 5≠∞≤∂ ⊇∞+ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥ +⊇∞+ ;≈ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ ∋;† ∞;≈∞+ 4++∞;†≈∞+†∋∞+≈;≈ ≈∞+ †++ ∞;≈∞≈ 6∞≠.....


5.1 8++∞ ⊇∞≈ 9††∞+≈⊥∞†⊇∞≈
67 0++=∞≈† ⊇∞≈ 6∞+∋††∞≈ =++ ⊇∞+ 6∞+∞+† ⊇∞≈ 9;≈⊇∞≈. 8∋≈ 9††∞+≈⊥∞†⊇ +∞†+=⊥† ∋∞≤+ †++ ≈;≤+† ∞+≠∞++≈†=†;⊥∞ 9††∞+≈†∞;†∞ ∋;≈⊇∞≈†∞≈≈ 300 9∞++.



5.2 5∞⊥∞†∞≈⊥∞≈ =∞+ 9††∞+≈=∞;†
3∞+ +∋† 4≈≈⊥+∞≤+ ∋∞† 9††∞+≈=∞;†?
4≈≈⊥+∞≤+ ∋∞† 9††∞+≈=∞;† +∋+∞≈ 4+††∞+ ∞≈⊇ 2=†∞+, ⊇;∞ ;≈ ∞;≈∞∋ 4++∞;†≈=∞++=††≈;≈ ≈†∞+∞≈. 6+†⊥∞≈⊇∞ 2+++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥∞≈ ∋+≈≈∞≈ =++†;∞⊥∞≈:

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 3∞+∞≤+†;⊥†∞≈ +=≠. ⊇∞+ 3∞+∞≤+†;⊥†∞ †∞+† ∋;† ⊇∞∋ 9;≈⊇ ;∋ ≈∞†+∞≈ 8∋∞≈+∋††,

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∞†+∞∞† ∞≈⊇ ∞+=;∞+† ∞≈ ++∞+≠;∞⊥∞≈⊇ ≈∞†+≈† ∞≈⊇

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4++∞;†∞† ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 9††∞+≈=∞;† ≈;≤+† ∋∞++ ∋†≈ 30 3+≤+∞≈≈†∞≈⊇∞≈.



5.3 7=≈⊥∞ ⊇∞+ 9††∞+≈=∞;†
9;≈ 4≈≈⊥+∞≤+ ∋∞† 9††∞+≈=∞;† +∞≈†∞+† +;≈ =∞+ 2+††∞≈⊇∞≈⊥ ⊇∞≈ ⊇+;††∞≈ 7∞+∞≈≈{∋++∞≈ ⊇∞≈ 9;≈⊇∞≈.


5.4 4∞††∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 9††∞+≈=∞;†
1∞⊇∞+ 9††∞+≈†∞;† ∂∋≈≈ 9††∞+≈=∞;† +∞∋≈≈⊥+∞≤+∞≈ –∞≈∋++=≈⊥;⊥ ⊇∋=+≈, ;≈ ≠∞†≤+∞∋ 0∋†∋≈⊥ ⊇∞+ 0∋+†≈∞+ ⊇;∞ 9††∞+≈=∞;† ≈∞†=†.


6.0 1≈†∞+=;∞≠ ∋;† ∞;≈∞∋ 2∋†∞+


        Väter versorgen ihre Kinder genauso

gut wie Mütter. Sie machen nur vieles anders                                                       

           

          PAPA IST ANDERS!  


Studien zeigen: Auch der Vater ist enorm wichtig!

Ein Interview mit einem Vater in Elternzeit.
Sowie ein Besuch beim Frauenarzt.



Wie fühlen Sie sich in ihrer Rolle als Vater?
„Oft war ich überfordert, mir .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Schwanger was nun? Referat zum Thema Schwangerschaft, Elternzeit, Mutterschutz
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞≈≈ ≠∞≈≈ ∞≈ ∞∋ ⊇;∞ 9+=;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 9;≈⊇∞+ ⊥;≈⊥, +∋††∞ ;≤+ ∞;≈†∋≤+ ⊇∋≈ 6∞†++†, ∋∞;≈∞ 6+∋∞ ∂∞≈≈∞ ⊇;∞ ⊥∞≈∋∋†∞ 5∋†⊥∞+∞+†;†∞+∋†∞+ ∞≈⊇ ;≤+ +∞∋⊥;∞+∞ ≈∞+ ∋∞≈ ⊇∞∋ 3∋∞≤+ +∞+∋∞≈. 1≤+ ≠+†††∞ ∞;≈ ⊥∞†∞+ 2∋†∞+ ≈∞;≈, ⊇∞≈+∋†+ ∋∞≈≈†∞ ;≤+ =∞∋ 3++† ∋∞;≈∞≈ 9;≈⊇∞≈ 9+=;∞+∞≈⊥≈=;∞†∞ ≈∞†=∞≈. 1≤+ ∋∋≤+†∞ ∋;+ ++∞+ ≈=∋††;≤+∞ 6+∋⊥∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈.


3∞†≤+∞ 3∞+†=++≈†∞††∞≈⊥∞≈ +∋+∞ ;≤+? 3;∞ +;≈ ;≤+ ≈∞†+∞+ ∞+=+⊥∞≈ ≠++⊇∞≈?
3∞†≤+∞ 3∞+†∞ ∞≈⊇ 9+=;∞+∞≈⊥≈=;∞†∞ ≠∋+∞≈ †++ ∋∞;≈∞ 9††∞+≈ ≠;≤+†;⊥? 3∋≈ ∋+≤+†∞ ;≤+ ∋≈ ∋∞;≈∞ 9;≈⊇∞+ ≠∞;†∞+⊥∞+∞≈ ∞≈⊇ ≠∋≈ ≈;≤+†? 3∞†≤+∞ 9+=;∞+∞≈⊥≈=;∞†∞ +∋† ∋∞;≈∞ 6+∋∞?
3++;≈ ≈†;∋∋∞≈ ≠;+ ++∞+∞;≈, ≠++;≈ ≈;≤+†? 3+ ∂+≈≈∞≈ ≠;+ 9+∋⊥++∋;≈≈∞ ∋∋≤+∞≈?
4††∞≈ †+∋⊥∞≈ ≠++∋∞† {∞⊇∞+ 2∋†∞+ ≈⊥∞=;∞††∞ ∞;⊥∞≈∞ 4≈†≠++†∞≈ +∋†.

8+≤+ ∋∋ ≠;≤+†;⊥≈†∞≈ ≠∋+ ⊇;∞ 7;∞+∞ ⊇;∞ ;≤+ =+≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3∞∂∞≈⊇∞ ∋≈ †++ ∋∞;≈∞ ∂†∞;≈∞ 7+≤+†∞+ ∞∋⊥†∋≈⊇. 1≤+ †++†∞ ∋;≤+ †∋≈†∋≈†;≈≤+, ∞≈ ⊥;+† ≈;≤+†≈ 3∞≈≈∞+∞≈ ∋†≈ =∞ ≈∞+∞≈ ≠;∞ ≈;≤+ ∋∞;≈ 9;≈⊇ =+≈ 5∞;† =∞ 5∞;† ≠∞;†∞+∞≈†≠;≤∂∞††“


3;∞ ≠∋+ ∞≈ ∋†≈ 3;∞ =+††∂+∋∋∞≈ ∋∞† ≈;≤+ ∋††∞;≈ ⊥∞≈†∞††† ≠∋+∞≈?
„4∞;≈∞ 6+∋∞ †∞⊥† ≈∞++ =;∞† 3∞+† ∋∞† ;++∞ 9∋++;∞+∞, ∋†≈+ ≠∋+ =+≈ =++≈+∞+∞;≈ ∂†∋+, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≈++∋†⊇ ≈;∞ ∂∋≈≈ ≠;∞⊇∞+ ;≈ ;++∞≈ 3∞+∞† ∞;≈≈†∞;⊥∞≈ ≠;+⊇.

6∞≈∋∞≈+ ≈+ ≠;≤+†;⊥ ≠∋+ †++ ∋;≤+ ⊇∋≈ ;≤+ =;∞† 5∞;† ∋;† ∞≈≈∞+∞+ 7+≤+†∞+ =∞+++;≈⊥∞. 1≤+ †∋≈ ⊇;∞ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+≈†∞≈ 3++≈≤+++∞≈ ∞≈⊇ ∂†∋⊥⊥∞+†∞ ≈=∋††;≤+∞ 3+≤+∞+ ∋+ ∞∋ ∋∞≤+ ≠;+∂†;≤+ ∋††∞≈ 5;≤+†;⊥ =∞ ∋∋≤+∞≈. 8+≤+ †∞†=†∞≈⊇†;≤+ ;≈† ∞≈ ∞;≈∞ 3∋≤+∞ ⊇∞+ 1≈†∞;†;+≈.“


3;∞ ⊇∞≈∂∞≈ 3;∞ ++∞+ ⊇;∞ 9††∞+≈=∞;†?
1≤+ ≈∋⊥∞ ∞≈ ≠;∞ ∞≈ ;≈†. 9∞+= ∞≈⊇ 9≈∋⊥⊥. 9≈ ;≈† 0∞+†∞∂†. 1≤+ ≠∋+ ⊇∋+∞; ∋†≈ ∋∞;≈∞ 7+≤+†∞+ ⊇∋≈ ∞+≈†∞ 4∋† 3⊥+∋≤+ ∞≈⊇ ;≤+ ∂+≈≈†∞ ;++∞ ∞+≈†∞≈ 3≤++;††∞ ∋;†∞+†∞+∞≈. 1≤+ +∞+∞∞∞ ∂∞;≈∞ ∞;≈=;⊥∞ 3∞∂∞≈⊇∞ ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∞≈ .....


7.0 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥ †++ ⊇;∞ 9††∞+≈

5∞;†∋∋≈∋⊥∞∋∞≈†, 6;≈∋≈=;∞††∞ 7∋⊥∞ ∞≈⊇ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥

8;∞ 5∞;† ;≈† ∞≈≈∞+ ≈†=≈⊇;⊥∞+ 3∞⊥†∞;†∞+ ∞≈⊇ ≠;+⊇ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋†† ≠;∞ ⊇∋≈∋≤+ ≈;≤+† ∋∞++ ∞≈⊥∞+∞≈⊇∞≈ ≈∞;≈.

8∞+ 7∋⊥∞≈∋+†∋∞† ≠;+⊇ ≈;≤+† ∋∞++ =+≈ ⊇∞+ 4++∞;† ≈+≈⊇∞+≈ =+∋ 9;≈⊇ +∞≈†;∋∋†.

8;∞ †;≈∋≈=;∞††∞ 7∋⊥∞ =∞+=≈⊇∞+† ≈;≤+ ⊇+∋≈†;≈≤+, ⊇∋ 7∞≠∞≈+∞⊇++†≈;≈≈∞ ∞;≈∞+ ≠∞;†∞+∞≈ 0∞+≈+≈ †;≈∋≈=;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ∋+≈≈∞≈. 8∋=∞ ⊥∞+++∞≈ 3⊥;∞†≈∋≤+∞≈ +⊇∞+ ∞;≈∞ ;≈⊇;=;⊇∞∞††∞ 6++⊇∞+∞≈⊥ =.3. ⊇∞+≤+ 3⊥++†, 4∞≈;∂ +⊇∞+ 2∞+∞;≈. 9;≈∞ ∂;≈⊇⊥∞+∞≤+†∞ 6+∞;=∞;†⊥∞≈†∋††∞≈⊥ ≠;+⊇ ;∋∋∞+ ≠∞;† ++∞≈ ≈†∞+∞≈ ∋+≈≈∞≈ ∞∋ ∞;≈∞ ≈≤++≈∞ 9;≈⊇+∞;†, ∋;† ⊇∞∋/⊇∞+ 9†∞;≈∞≈ =∞+++;≈⊥∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈.

8∋+++∞+ +;≈∋∞≈ ≈+††∞≈ ⊇;∞ 9††∞+≈ ≈;≤+ +∞≠∞≈≈† ≈∞;≈, ⊇∋≈≈ ∞≈ ≈∞+ ≈+≤+ ∞;≈∞≈ =+††∞≈ 6∞+∋†† ∋†≈ 9;≈∂+∋∋∞≈ ⊥;+†.

8∞+ 2∋†∞+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∞††∞+ ∋+≈≈∞≈ ≈;≤+ ;∋∋∞+ ⊥∞⊥∞≈≈∞;†;⊥ ∞≈†∞+≈†+†=∞≈ ∞≈⊇ =∞+∋≈†≠++†∞≈⊥≈+∞≠∞≈≈† ⊥∞⊥∞≈++∞+ ≈†∞+∞≈. 4;≤+† ≈∞+ ≈;≤+ ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ ⊇∞∋ 9;≈⊇ ⊥∞⊥∞≈++∞+. 9;≈ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋†† ∞≈⊇ ⊇;∞ 5∞≈∋∋∋∞≈∋++∞;† ;∋ 8∋∞≈ ;≈† ∞+∞≈≈+ 0+;++;†=† ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ 9+≠∋≤+≈∞≈∞≈. 8;∞ 0≈†∞+≈†+†=∞≈⊥ ≠;+⊇ =∞⊥†∞;≤+ ∋∞≤+ +∞;∋ ≠∞≤+≈∞†≈ ⊇∞+ 3;≈⊇∞†≈, ⊇∞+ 4∋++∞≈⊥≈=∞+∞+∞;†∞≈⊥ +⊇∞+ =+≈†;≤+∞∋ 6+∞≈⊇+∋∞≈†∞;≈∞≈ ∞;≈∞≈ 9†∞;≈∂;≈⊇∞≈ =+∋ 4∋≈≈ =∞+†∋≈⊥†.

8∞+ 0≈†∞++∋††, ⊇;∞ 4∋++∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇;∞ 9†∞;⊇∞≈⊥ ∋††∞+ 6∋∋;†;∞≈∋;†⊥†;∞⊇∞+ ∋+≈≈∞≈ ⊇∞∋ 9;≈∂+∋∋∞≈ ∋+⊥∞≈†;∋∋† ≠∞+⊇∞≈, ≠∞;† ⊇;∞≈ =∞ ⊇∞+ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ ⊇∞+ 2††∞+∞≈ ⊥∞+++†.

8.0 8∞;+∋†∞≈, 9;≈⊇∞+ ∂+;∞⊥∞≈ – +∞∞†∞ ≈;≤+† ∋∞++ ≈∞†+≈†=∞+≈†=≈⊇†;≤+
3;+ 6+∋∞∞≈ ≈;≈⊇ ⊥∞≈≤+=††≈†=+;⊥, ∞+†+†⊥+∞;≤+, =;∞†≈†+∞+;⊥ ∞≈⊇ ∋≈⊥∞≈∞+∞≈∞+∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ;≈ ⊇∞+ 1++≠∞†† ⊥∞≠++⊇∞≈.

Wir leben heute im 21. Jahrhundert in dem es eine Gleichberechtigung der Frauen und Männern gibt, darum sinkt alleinehin die Arbeitslosenmarke in Deutschland. Eigenständige und taffe Frauen sind Arbeitsmenschen und müssen die Zeit einer Schwangerschaft erstmal konkret planen. Im Gegenzug daraus sind Vollzeitmütter eine Minderheit geworden. Nach einer Erkenntnis des Bundesfamilienministeriums sind 2,6 Millionen Frauen nicht erwerbstätig und nach eigenen Angaben möchten zwei Millionen der Frauen zurück an den Arbeitsplatz.

Demnach sind nur acht Prozent der Vollzeitmütter bereit langfristig für ihre Kinder da zu sein. Die Lebensumstellung von der Karriere ins Mutter- und Haushaltsleben fängt auf Dauer an auszulaufen. Der Wiedereinstieg in die Berufswelt hängt vom Beruf ab. Viele berufstätige Eltern bekommen nicht alles unter einen Hut und leiden stark unter zeitlicher Belastung. Das traditionelle Modell von Hausfrau und Ernährer scheint in Deutschland fortzulaufen, den nur wenige Väter arbeiten zur Liebe der Kinder weniger.

Schwangerschaftsabbruch
Frauen, die sich für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden, haben in Deutschland die Möglichkeit, sich zwischen zwei Abbruchme.....

8;∞ ∞;≈∞ 4∞†++⊇∞ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ ;≈≈†+∞∋∞≈†∞††∞≈ 4+++∞≤+ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ ∋∞⊇;∂∋∋∞≈†+≈∞≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈∋+++∞≤+ ∋;† 4;†∞⊥+;≈†+≈ ⊇∞+ 4+†+∞;+∞≈⊥≈⊥;††∞.


8;∞ ∋††∞;≈;⊥∞ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥ ⊇∞≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈∋+++∞≤+≈ +∋† ∞;≈=;⊥ ∞≈⊇ ∋††∞;≈ ⊇;∞ 6+∋∞ =∞ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈, ⊇;∞≈∞ +∋† ≈;∞∋∋≈⊇ ∋≈⊇∞+∞≈ †++ ⊇;∞ 6+∋∞ =∞ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈. 8∞+ 4+=†/ ⊇;∞ 2+=†;≈ ≈†∞+∞≈ +∞; 6+∋⊥∞≈ ∞≈⊇ =∞+ 3∞+∋†∞≈⊥ {∞⊇∞+ 5∞;† =∞+ 2∞+†+⊥∞≈⊥.

8+≤+ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈∋+++∞≤+ ≠;+⊇ ≈;≤+† ;≈ ⊇∞+ 6+∋∞∞≈∋+=†⊥+∋≠;≈ ⊇∞+≤+⊥∞†+++†, ≈+≈⊇∞+≈ ∋≈ +∞≈†;∋∋†∞≈ 9;≈+;≤+†∞≈⊥∞≈.

3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈⊇;∋+∞†∞≈
8;∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈⊇;∋+∞†∞≈ ;≈† ∞;≈∞ 6++∋ ⊇∞+ 5∞≤∂∞+≈≤+∋††≈⊇;∋+∞†;≈, ∋∞≤+ ∋†≈ 6∞≈†∋†;+≈≈⊇;∋+∞†∞≈ +∞=∞;≤+≈∞†.

3;∞ ;≈† ∋†≈ ∞;≈∞ ∞+≈†∋∋†≈ ;≈ ⊇∞+ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋†† ⊇;∋⊥≈+≈†;=;∞+†∞ 7+†∞+∋≈=≈†++∞≈⊥. 1≈ ≈∞††∞≈∞≈ 6=††∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+ ∞∋ ∞;≈∞≈ ≈∞∞ ∋∞†⊥∞†+∞†∞≈∞≈ 8;∋+∞†∞≈ -7+⊥ 1 +⊇∞+ -7+⊥ 2 +∋≈⊇∞†≈. 3∞;∋ †+⊥;≈≤+∞≈ 6∞≈†∋†;+≈≈⊇;∋+∞†∞≈ †+;†† ≈∋≤+ ⊇∞+ 6∞+∞+† +∞; ⊇∞≈ ∋∞;≈†∞≈ 6+∋∞∞≈ ≠;∞⊇∞+ ∞;≈ ≈++∋∋†∞+ 5∞≤∂∞+≈†+††≠∞≤+≈∞† ∋∞†. 8∞+ 6∞≈†∋†;+≈≈⊇;∋+∞†∞≈ ==+†† ;≈≈⊥∞≈∋∋† =∞ ⊇∞≈ +=∞†;⊥≈†∞≈ ≈≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈+∞⊥†∞;†∞≈⊇∞≈ 9+∂+∋≈∂∞≈⊥∞≈.

4†≈ 5;≈;∂+†∋∂†++∞≈ ⊥∞††∞≈ 0+∞+⊥∞≠;≤+†, ∞;≈ 4††∞+ ++∞+ 30 1∋++∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞ ∞++†;≤+∞ 2+++∞†∋≈†∞≈⊥ ∋;† 8;∋+∞†∞≈∋∞††;†∞≈. 9;≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈⊇;∋+∞†∞≈ ∂∋≈≈ {∞⊇+≤+ ∋∞≤+ ++≈∞ +∞∂∋≈≈†∞ 5;≈;∂+†∋∂†++∞≈ ∋∞††+∞†∞≈.

4+⊥†;≤+∞ 6+†⊥∞≈:
– 8∋≈ 0≈⊥∞+++∞≈∞ 9;≈⊇ ∂∋≈≈ ∋≈ 6∞≠;≤+† =∞†∞⊥∞≈, ++≈∞ ⊇∋+∞; „+∞;†∞+“ =∞ ≠∞+⊇∞≈
– „≈≤+≠∞+∞ 6∞+∞+†“ ⊇∞+≤+ ∞;≈ ++∞+⊥∞≠;≤+†;⊥∞≈ 9;≈⊇
– ∞++++†∞≈ 8;∋+∞†∞≈-5;≈;∂+ †++ ⊇∞≈ ≈⊥=†∞+∞≈ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈/ 9+≠∋≤+≈∞≈∞≈
– ∋∋≈⊥∞†∞+≈=++†∞≈ 9;≈⊇ ⊇∞+≤+ ∞≈=∞+∞;≤+∞≈⊇ ⊇∞+≤++†∞†∞†∞ 0†∋=∞≈†∋
– =∞+∋∞++†∞ 6+∞≤+†≠∋≈≈∞+⊥++⊇∞∂†;+≈
– ∞++++†∞≈ 5;≈;∂+ †++ 8∋+≈≠∞⊥;≈†∞∂†∞
– 6+++⊥∞+∞+†≈≈∞;⊥∞≈⊥
9+∋∋† +∞; {∞⊇∞+ =≠∋≈=;⊥≈†∞≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞≈ =++, ∋+ ⊇∞+ 24. 333.






 







Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23