<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.90 $
Document category

Essay
Psychology

University, School

Technische Universit√§t Dresden - TUD©

Grade, Teacher, Year

2, Haber, 2017

Author / Copyright
Text by Frederick T.
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
  0/0|0[0]|1/4













More documents
LSD ‚Äď Auswirkungen und Verwendung SPEZIALGEBIET PSYCHOLOGIE & PHILOSOPHIE Psychologische Wirkung und Risiken Inhalt LSD ‚Äď Auswirkungen und Verwendung. 1 SPEZIALGEBIET PSYCHOLOGIE & PHILOSOPHIE. 1 Psychologische Wirkung und Risiken. 1 Psychotherapeutisc­he Behandlung
IGS Garbsen Fachlehrer: Heiko Passauer Facharbeit Im Rahmen des Fachs Wirtschaft im Schuljahr 2013/2014 Analyse von Sternen mittels Spektroskopie D. R. Haberkamp 6 30823 Garbsen -0- Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung 1 2. Grundlagen der Spektroskopie 2.1 Das
√úber die Alternative zur Heterogenit√§t der Ziele Erkl√§ren sie die Unterscheidung zwischen schwachem und starkem Paternalismus Inhaltsverzeichnis 1. Paternalismus 1 2. Schwacher Paternalismus 2 3. Ausweitung des Arguments f√ľr den schwachen Paternalismus 3 4. Starker Paternalismus 4 5.

√Ąrztlicher Paternalismus: Ein Ausatz mittels Ethiken

Medizinverst√§ndnis und Arzt-Patient-Beziehung befinden sich seit den 70er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts im Wandel, wobei neben technologischen Errungenschaften gesellschaftliche Einfl√ľsse und √∂konomische Rahmenbedingungen als interferierende Elemente bedeutsam sind.

Doch was hat nun die wirkliche Bedeutung? In den USA zählt der freie Wille, wie uns allen bekannt ist.

Jeder darf das tun, was er will, solange er die Freiheit anderer nicht eingrenzt. In Hinsicht auf die Balance zwischen √§rztlichem Paternalismus und der Patientenautonomie m√ľsste demnach letzteres im Fokus stehen, denn wo w√§re die Freiheit anderer eingeschr√§nkt, beschl√∂sse man, am Beispiel Suizid, sich selbst t√∂ten zu lassen, sofern gen√ľgend Beweise f√ľr die Suizidabsicht vorliegen? Nirgends.

Vielmehr hat er die freie Entscheidung getroffen und somit erbarmungslos alle Konsequenzen in Kauf zu nehmen. Aber kann man das nicht auch als grausames Nichtstun der √Ąrzte bezeichnen, wenn nun ein halbtoter Patient vorliegt, der amtlich eingetragen ist, nat√ľrlich nur als Gedankenspiel, dass er keine √§rztliche Hilfe zu erhalten gedenkt und eine Strafe darauf liegt, falls eine Rettungsma√ünahme nichtsdestotrotz angesetzt wird? Hier in Europa herrschen v√∂llig andere Meinungen, denn unsere Ethik pr√§gt.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Download√Ąrztlicher Paternalismus: Ein Ausatz mittels Ethiken
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞++∞; ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+† ∞;≈†∋≤+ ∋√∂⊥†;≤+∞ 8;††∞†∞;≈†∞≈⊥ ∞≈†∞+†∋≈≈∞≈, 3∞;≈⊥;∞† 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇.

4∋≈ ;≈† =∞+ 9+≈†∞≈ 8;††∞ =∞+⊥††;≤+†∞†, ∞≈⊇ ≈∞; ∞≈ ≈∞+ ;≈ ⊇∞∋ 3;≈≈∞, ⊇∞≈ 4+†+∞† =∞ †√§†;⊥∞≈, ⊇∞≈≈ =+≈ ≠∞;†∞+∞≈ 8;††∞†∞;≈†∞≈⊥∞≈ ;≈† ∋∋≈ +∞†+∞;†, ≈+†††∞≈ ⊇;∞≈∞ ∞≈=∞∋∞†+∋+ ≈∞;≈. 4;≤+†≈⊇∞≈†+†++†= †;∞⊥† ⊇;∞≈∞ 0††;≤+† =++, ∞;≈ 4∞≈†∋≈≈∞≈ ⊇;∞≈∞+ 0††;≤+† ;≈† ≈†+∋†+∋+. 6∋††≈ ∋∞≤+ 8∞+=⊇+∞≤∂∋∋≈≈∋⊥∞ ∋∞≈⊥∞†√ľ++† ≠∞+⊇∞≈ ≈+†††∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈≠∞⊥∞≈ ;≈≈∞+∞ 2∞+†∞†=∞≈⊥∞≈ ∋∞††+∞†∞≈ ≈+†††∞≈, ;≈† ⊇∞+ 8∞††∞+ ∞+∞≈≈+ ≠∞≈;⊥ ≈†+∋†+∋+, ⊇∋ ∞+ ≈∞+ 8;††∞†∞;≈†∞≈⊥ ∋∞≈⊥∞√ľ+† +∋††∞ ∞≈⊇ †++†= 2∞+†∞†=∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 7+⊇ ∋+⊥∞≠∞≈⊇∞† +∋+∞≈ ∂√∂≈≈†∞ +⊇∞+ ∋∞≤+ ≈+⊥∋+ +∋†.

6∞≈∋∞≈+ ≠∞≈;⊥ ⊇∋+† ∋∂†;=∞ 3†∞++∞+;††∞ ∋∞≈⊥∞†√ľ++† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋ ⊇∋≈ 7∞+∞≈ +;∞+ ⊥∞≠;≈≈∞+∋∋√ü∞≈ ‚Äě†∞+∞⊥††;≤+†;⊥‚Äú ;≈† ∞≈⊇ ⊇;∞ 6∞†∋++ +∞≈†∞+†, ⊇∋≈≈ 4++⊇ ⊇∞+≤+ ≈+≈≈† †∞⊥∋†∞≈ 3∞;=;⊇ =∞+≈†∞≤∂† ≠∞+⊇∞≈ ∂√∂≈≈†∞. 9∋≈≈ ;≤+ ≠+††∞≈, ⊇∋≈≈ ∞≈ =∞+ ∋††⊥∞∋∞;≈∞≈ 5∞⊥∞† ≠;+⊇, ⊇∋≈≈ ∞+≈†∞ 8;††∞ =∞+∂†∋⊥† ≠∞+⊇∞≈ ⊇∋+†? 3;≤+∞+ ≈;≤+†.

3≤+†∞≈≈∞≈⊇†;≤+ ⊥;+† ∞≈ ≈+≤+ ⊇∞≈ 0†;†;†∋+;≈∋∞≈, ⊇;∞ 9†+;∂ ⊇∞+ 4√ľ†=†;≤+∂∞;†.

8∋≈∋≤+ ∂+∋∋† ∞≈ ∋∞† ⊇;∞ 4√ľ†=†;≤+∂∞;† ∋≈, ;≈≠;∞†∞+≈ ⊇∋≈ 2∞++√§††≈;≈ =≠;≈≤+∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈∋∞†+≈+∋;∞ ∞≈⊇ √§+=††;≤+∞∋ 0∋†∞+≈∋†;≈∋∞≈ ⊥∞≈†+;≤∂† ;≈†. 3∋≈ ++;≈⊥† ∞≈ ⊇∞+ 3∞††, ;≈≠;∞≠∞;† 0∋†;∞≈†∞≈ +∞≈†;∋∋∞≈ ∂√∂≈≈∞≈, ≠∋≈ ≈;∞ ∋∋≤+∞≈, ;≈≠;∞≠∞;† ⊇;∞ √Ą+=†∞ √ľ+∞+ ;++∞ 3≤+√ľ†=†;≈⊥∞ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈ ∂√∂≈≈∞≈? 8∋≈ +∞+∋∞≈=∞†;≈⊇∞≈, ≠√§+∞ +;∞+ ≈∞+ ∋††=∞ †∋≈⊥≠;∞+;⊥ ∞≈⊇ ≈≤+≠;∞+;⊥, ⊇∋ ∋∋≈ ∋††∞ 6√§††∞ +∞+∞≤+≈∞≈ ∋√ľ≈≈†∞ ∞≈⊇ ∋††∞ =∞∂√ľ≈††;⊥∞≈ ⊥∞≈∋∞∞≈†∞≈≈ +;≤+†;⊥ =++∋∞≈≈∋⊥∞≈ ∋√ľ≈≈†∞.

4∞;≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥ ≈∋≤+ †;∞⊥† ⊇;∞ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥ +∞; ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ≈∞†+≈†, ≠∋≈ ≈;∞ ∋∋≤+∞≈ ∞≈⊇ ≈∞+∋∞≈ ≠+††∞≈, ≠∋≈ ∋∋+∞†∋≈†∞ ∞≈⊇ √§+=††;≤+∞ 3∞+∋≈⊇†∞≈⊥ +∞†+;†††.

8;∞ 4∞≈≈∋+∋∞ +∞†+;††† ⊇;∞ 6√§††∞, ⊇;∞ =∞+ 6∞†√§++⊇∞≈⊥ ⊇∞+ 4††⊥∞∋∞;≈+∞;† +∞;†+∋⊥∞≈ ∂√∂≈≈†∞ ≠;∞ ∋≈≈†∞≤∂∞≈⊇∞ 3∞∞≤+∞≈ +⊇∞+ ≈;≤+ ;∋∋∞≈≈ ≈≤+≈∞†† =∞+++∞;†∞≈⊇∞ 2;+∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+⊥†∞;≤+∞≈, ∋††∞+≈∋†;= {∞⊇∞∋ ⊇∋≈ ≈∞;≈∞. 3∞≈≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∋†≈ 6+†⊥∞ ≈†∞++∞≈, ;++ 7+≈, ⊇∋ ≈;∞ ∋∞† ⊇;∞ √Ą+=†∞, ⊇;∞ ≈∞+ ∞;≈∞ +∞+∋†∞≈⊇∞ 6∞≈∂†;+≈ ≈⊥;∞†∞≈ ≈+††∞≈, ≈;≤+† +√∂+†∞≈. 3≤+†;≤+†≠∞⊥ ≈∋†√ľ+†;≤+∞ 3∞†∞∂†;+≈, ⊇;∞ 8∞∋∋.....

3†∞;+† ≈∞+ ⊇;∞ 6+∋⊥∞, ++ ⊇∋≈ ≈+≤+ +∋††+∋+ ∞≈⊇ ∋;† ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Download√Ąrztlicher Paternalismus: Ein Ausatz mittels Ethiken
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
swopdoc.com ist not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents