<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.40 $
Document category

Review
Philosophy

University, School

Mathematisch Naturwissenschaftliches Gymnasium Mönchengladbach

Grade, Teacher, Year

1- , 2013

Author / Copyright
Text by Edeltraud S. ©
Format: PDF
Size: 0.17 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/5







More documents
Entstehung des Lebens und Evolution Proseminar Zoologie Dr. T. Sokoliuk WS 2010/11 Inhaltsverzeich­nis­ 1. Einleitung 1 2. Chemische Evolution 2 3. Biologische Evolution 4 3.1 Die Entstehung vielzelligen Lebens 5 4. Indizien . 8 4.1 Naturerkenntnis und Evolutionstheor­ien­ 10 4.2 Darwin 11 4.3 Mechanismen der Evolution 13 5. Schlusswort 14 Anhang 15 Literaturverzei­chn­is .16 1. Einleitung Keine Frage ist so elementar, so spekulativ und so schwer zu beantworten, wie die Frage nach dem Ursprung des Lebens. Zu jeder Zeit,…

Rezension

„Evolution – Die Geschichte des Lebens“  


Meiner Meinung nach weist der Film einige positive, sowie einige negative Aspekte in seiner Darstellung auf.

Zum einen ist die Theorie der Evolution des Menschen sehr verständlich und einleuchtend rübergebracht worden. Man erkennt die Logik darin und es ist anhand von Beispielen sehr gut verständlich gemacht worden und man hat den Zusammenhang zwischen Umwelt, Lebewesen und der evtl. Mutation bzw. Transformation erkannt.

Zudem ist aber auch deutlich geworden worin sich Mensch und Tier unterscheiden. Das Beispiel mit einem Ehepaar das ein Kind adoptiert hat, war hervorragend gewählt und hat der Aussage des Films deutlichen Nachdruck gegeben.

Im Film wird nämlich gesagt, dass der Mensch die einzige Spezies ist, die ein/-e genetisch nicht verwandten Artgenossen/-in aufziehen. Dies ist für mich persönlich sehr wichtig, dass es diese Unterscheidung von Mensch und Tier gibt, zwar gibt es Gemeinsamkeiten, aber wie im Film sehr schön dargestellt auch diese enormen Unterschiede.

Des Weiteren ist auch kritisches gegenüber dem Menschen im Film vorgekommen, da der Mensch seine eigene Welt mehr und mehr zerstört und auch Tiere tötet oder ihnen den Lebensraum raubt. Diese Sequenz zeigt auch das teilweise unwürdige Umgehen des Menschen mit Tieren und regt sehr zum Nachdenken an.

Auf der anderen Seite hat der Film für mich auch negative Aspekte bzw. Sequenzen, die mir nicht gefallen.

Einerseits finde ich es unschlüssig, dass das Töten von Tieren, die vom Aussterben bedrohte Tiere fressen, als zum Schutze der Natur bezeichnet wird. Es wird als Natur dargestellt, wenn seltene Arten auf Kosten nicht seltener Arten, durch Menschenhand überleben.

Download Rezension zu "Evolution - Die Geschichte des Lebens"
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Der Mensch greift in den Lauf der Natur ein und schafft dadurch „seine Natur“, aber nicht die wirkliche. Arten Sterben aus, weil sie sich nicht genug an ihre Umwelt angepasst haben und andere Überleben, da sie sich angepasst haben. Dies ist ein natürlicher Vorgang.

Man versucht die Natur zu schützen, doch eigentlich schützt man doch nur die Artenvielfalt bzw. die Arten die dem Menschen gefallen.

Ebenfalls wird dies Sichtbar, an dem Beispiel mit den Menschen die Pflanzen anbauen möchten, doch durch eine Art von Unkraut gestört werden. Ihr Anbau wird angegriffen und sie sehen sich dadurch gezwungen Insekten aus Flugzeugen herunterzulassen, um ihre seltenen Pflanzen zu schützen und das Unkraut zu vernichten.

Im Film wird das als Schutz der Natur deklariert. Meines Erachtens nach ist dies das Paradebeispiel dafür, dass wird das Schützen, was uns gefällt und dies unter dem Vorwand, dass wir die Natur schützen. In Wahrheit greifen wir doch in den natürlichen Lauf der Natur ein und lassen die Natur sich nicht weiterentwickeln, sondern halten alles auf dem Stand, den wir Kennen und den wir verteidigen.

Insgesamt gefiel mir der Film trotz des einen negativen Aspekts und vor allem die Sequenz mit dem Ehepaar, dass ein Kind adoptiert hat berührte mich sehr. Es war zudem sehr interessant, wie die befragten Soziobiologen im Film teile der Evolutionstheorie auf das menschliche Verhalten bezogen haben und dadurch alles veranschaulicht haben.  Die Beispiele zu den Aussagen waren sehr gut gewählt und haben gepasst, sodass die Aussagen untermauert und unterstützt haben.


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents