Review

Rezension: Klimawandel! Mythos oder Fakt?

544 Words / ~1½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.26 $
Document category

Review
Biology

University, School

Bundesgymnasium St.Pölten

Grade, Teacher, Year

2, 2013

Author / Copyright
Text by Alain W. ©
Format: PDF
Size: 0.20 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/1







More documents
Bildliche Darstellung der Frau in der Weimarer Republik. Fakt oder Fiktion? Bildliche Darstellung der Frau in der Weimarer Republik. Fakt oder Fiktion? 1.Einleitung Sind unsere Frauen wirklich so, wie sie in den Anzeigen abgebildet sind? Mit wenig Ausnahmen - ich denke hier besonders an Persil und Nivea, die schon seit langem bewußt deutsche Motive für ihre Werbung benutzen – begegnet man überall nur Filmstaren und gepflegten Püppchen mit rasierten Augenbrauen und wohlgeschwungen­en Lippen, oft in den kokettesten Stellungen, mit verrenkten Gliedern und bis an die Grenzen des Möglichen entkleidet. In diesem Frauentyp zeigt sich keine Spur von deutschem Wesen.1 Diese Überlegung wurde kurz nach der Machtübernahme der Nationalsoziali­ste­n in der ‚Reklame’ abgedruckt. Es ist nicht zu übersehen, dass dieser Kommentar durch die nationalsoziali­sti­sche Ideologie geprägt ist. So fordert der Autor mehr ‚deutsche Motive‘ und spricht vom ‚deutschen Wesen’. Aber die eigentliche Fragestellung, ob Frauen zur Zeit der Weimarer Republik wirklich so sind, wie sie abgebildet werden, kann auch unabhängig von dieser ideologischen Prägung betrachtet werden. Dem Betrachter wird scheinbar ein Bild präsentiert, welches er nicht in Einklang mit der Realität bringen kann. Nur wenige Ausnahmen, wie z.B. Persil und Nivea, sind anscheinend in der Lage, die Realität wiederzugeben,

Rezension

Klimawandel! Mythos oder Fakt?


Ein seit einigen Jahren immer aktuelles Thema ist der Klimawandel. Es vergeht kaum ein Tag an dem darüber nicht in den Medien diskutiert wird. Hierbei geht es darum, dass das Klima immer wärmer und somit der Lebensraum für uns verändert wird. So schmilzt  zum Beispiel immer mehr Polareis und Gegenden die nahe am Meer liegen könnten in einigen Jahren überflutet werden.

Das ist aber nur eine von vielen möglichen Folgen. Unzählige Klima-Gipfel wurden bereits abgehalten und Experten haben versucht eine Lösung zu finden. So wirklich etwas herausgekommen ist bis jetzt aber noch nicht. Ein Vorschlag der von vielen Seiten kommt, ist das es wichtig ist den Autoverkehr einzuschränken und mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen.

Doch viele Leute behaupten, dass es für sie nicht möglich sei das Auto weniger zu benutzen und dass das auch nicht so wichtig für den Klimawandel sei. Ist das wirklich so oder sind es nur faule ausreden von Leuten für die es einfach am Bequemsten ist mit dem Auto zu fahren?

Ein Argument mit dem Auto, dass ich von vielen Leuten gehört habe, ist dass sie große Lasten transportieren müssen, die sie nicht mitnehmen könnten, wenn sie zum Beispiel mit dem Zug oder dem Bus zur Arbeit fahren würden. Ein Bekannter berichtete mir zum Beispiel, dass er jeden Tag einen 17 Kilogramm schweren Werkzeugkoffer zur Arbeit mitnehmen müsste und es für ihn so unmöglich sei mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

Download Rezension: Klimawandel! Mythos oder Fakt?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Ein weiter Grund den viele Leute nennen nicht öffentlich zur Arbeit zu fahren ist, dass die Verbindungen zu schlecht seien und so die Anreise viel zu lange dauern würde. Diesem Argument kann ich nicht zustimmen, da es heutzutage normalerweise schon sehr gute Verbindungen gibt. Dies gilt aber leider oft nur wenn man in größere Orte oder Städte fahren möchte. Die Verbindungen zu kleineren Orten lassen leider oft zu wünschen übrig.

Ein Argument für die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln ist, dass wenn man mit ihnen reist es wesentlich bequemer ist und man sich dabei besser entspannen kann. Dem kann ich nur zustimmen. Wenn man in der Früh müde ist kann man so zum Beispile im Zug noch etwas schlafen oder als Lehrer könnte man sogar noch Hausaufgaben kontrollieren.

Auch Leute die in der gleichen Stadt wohnen in der sie arbeiten fahren oft mit dem Auto zur Arbeit. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Hier gibt es nämlich viele andere Möglichkeiten von denen man Gebrauch machen kann wie zum Beispiel der Stadtbus. Am Besten ist es natürlich wenn man überhaupt mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass es meiner Meinung nach schon sehr wichtig ist auf die Umwelt zu achten und man somit auch schauen muss den CO2  Ausstoß zu verringern.


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23