<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.08 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

BORG Dreierschützengasse Graz

Author / Copyright
Text by Toni G. ©
Format: PDF
Size: 0.31 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (10)
Live Chat
Chat Room
Networking:
8/9|211.9[-2.0]|1/6







More documents
Arthur Schnitzler̵­7;s­ Reigen. - als szenische Lesung. Ein interessantes Experiment, welches ich mit KollegInnen aus dem Schauspiel-Ense­mbl­e der „Künstler – Verein im Wienerwald̶­0; nun bereits zum zweiten Mal inszeniere. - Ist in dieser Form der Darbietung eine mehrfache Herausforderung­: zunächst an die Mitwirkenden, die neben dem originalen Text in der Hand oder am Tischchen vor Mikros gleichzeitig gestisch und mimisch vermitteln müssen. Außerdem können unter Bedachtnahme auf einen möglichst…

Reigen – Arthur Schnitzler

Ausarbeitung


Inhaltsverzeichnis

1.     Allgemeines 1

2.     Szenen und Personen. 2

3.     Die Besonderheiten des Stückes 4

4.     Beziehung: Mann und Frau. 4

5.     Süßes Mädel 5

6.     Arthur Schnitzler 5

7.     Quellen. 7

1.   Allgemeines

Der Reigen wurde 1896/1897 von Arthur Schnitzler verfasst. Er erschien jedoch erst 1903 wegen der deutschen Zensur im Wiener Verlag. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 23. Dezember 1920 in Berlin statt. Wenige Stunden vor der Berliner Premiere wurde die Vorstellung vom preußischen Kultusministerium verboten, die Vorstellung fand trotzdem statt.

Der Skandal um das Verbot fand mehr Aufmerksamkeit als das Stück selbst. Der Reigen ist ein Bühnenstück in „zehn Akten und zehnmal einem Akt“, das heißt, er besteht aus  zehn verschiedenen Dialogen, die alle auf das Liebesspiel hinauslaufen. Zum Titel: Der Reigen oder Kreistanz ist eine der ältesten Tanzformen Europas mit ständigem Partnerwechsel.

Demnach ist es eine Anspielung auf das Buch selbst, da hier auch ein ständiger Partnerwechsel vorkommt. (vgl. museumonline.at 1996, referate10.com 2003)

2.   Szenen und Personen

Die Dirne und der Soldat

Dirne und Soldat treffen sich am Abend am Ufer der Donau, es kommt zum Geschlechtsverkehr. Die Dirne will ihm zuerst nichts verrechnen, da sie von seiner Männlichkeit angetan ist und selbst Gefallen an ihm findet. Er jedoch will am Ufer nur seinen Spaß.  

Der Soldat und das Stubenmädchen

Der Soldat und das Stubenmädchen treffen im Prater aufeinander, er überredet und drängt sie mit ihm zu schlafen, möchte die Bekanntschaft allerdings nicht vertiefen. Er ist wiederum nur an ihrem Körper interessiert und verschwindet.

Das Stubenmädchen und der junge Herr

Der junge Herr und das Stubenmädchen sind auf dem Landgut, er fragt sie ob jemand zu Hause ist. Als das Stubenmädchen verneint, kommt es wieder zum Liebesakt, für ihn reiner Zeitvertreib da er anschließend gleich geht, sie jedoch ist leicht enttäuscht.

Der junge Herr und die junge Frau

Daraufhin trifft sich der junge Herr in einer großbürgerlichen Wohnung  mit einer

verheirateten Frau, die er durch romantische Briefe verführt hat. Er ist stolz

darauf, sie mit seinen Worten betört zu haben. Die junge Frau hat ein schlechtes Gewissen ihrem Ehemann gegenüber, will die Af.....[read full text]

Download Reigen von Arthur Schnitzler - Szenen und Personen, Süßes Mädel und kurze Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Reigen von Arthur Schnitzler - Szenen und Personen, Süßes Mädel und kurze Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3.                     Die Besonderheiten des Stückes

         Die Dirne ist der Anfangs und Endpunkt des Zyklus

         Das Zentrum des Inhalts ist das Gespräch zwischen der junger Frau und ihrem  Gatte

         Es gibt eine Zeittypische Rollenverteilung zwischen Mann und Frau

         Die Personen sind keine Individuen sondern nur Typen (sie werden nur mit: die Dirne, der Dichter etc. angesprochen)

         Je nach Person ändert sich auch das Sprachniveau

         Niemand sucht die Liebe sondern eher den Genuss, das Geld,  Selbstbestätigung etc.

         Der Sexualakt selbst ist im Buch eigentlich nicht so wichtig, da dieser auch nur mit Strichen dargestellt wird, das eigentlich wichtige ist der Text vor und nach dem Geschlechtsverkehr


4.                     Beziehung: Mann und Frau

Im Dialog von der jungen Frau und ihrem Gatten vor dem Geschlechtsakt erkennt man den Unterschied zwischen Mann und Frau. Schnitzler versucht die Doppelmoral der Gesellschaft wiederzuspiegeln. Verdeutlicht wird dies bei den beiden Eheleuten, die zwar die Treue und Unschuld der jungen Mädchen hervorheben, jedoch in den Szenen davor und danach selbst als gegenteilige Beispiele dienen.

Der Ehegatte vergleicht die jungen Frauen. Seine Frau und auch andere Mädchen, die behütet bei ihren Eltern aufwachsen, bezeichnet er als reine Geschöpfe, seine früheren Geliebten als ver.....

Download Reigen von Arthur Schnitzler - Szenen und Personen, Süßes Mädel und kurze Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Reigen von Arthur Schnitzler - Szenen und Personen, Süßes Mädel und kurze Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6.   Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler wurde am 15. Mai 1862 als erstes von vier Kindern in Wien geboren. Sein Vater Johann Schnitzler (1835 – 1893) war Medizinprofessor. Anders als der Vater, der sich als Kehlkopfspezialist selbst einen Namen gemacht hatte, stammte die Mutter Louise (1838 - 1911) aus einer angesehenen und wohlhabenden Familie.

Schon im Gymnasium schrieb Arthur Schnitzler Bühnenstücke. Nach dem Medizinstudium und der Promotion am 30. Mai 1885 arbeitete er bis 1893 als Assistenzarzt in zwei verschiedenen Krankenhäusern in Wien.

Nach dem Tod seines Vaters eröffnete Arthur Schnitzler 1893 selbst eine Praxis, widmete sich dann aber, ab 1893, – ermutigt von seiner Geliebten, der Schauspielerin Adele Sandrock– seinen literarischen Werken. Er wurde zu einem jüdischen Autor der Wiener Moderne und kritisierte in seinen Büchern vor allem die Doppelmoral und die Psyche der Gesellschaft.

1896/97 schrieb er den Reigen und ließ 1900 auf eigene Kosten 200 Exemplare für Freunde drucken. 1903 erschien die erste Auflage beim Wiener Verlag von Fritz Freund, da Schnitzlers Stamm-Verleger S. Fischer aus politischen Gründen das Werk nicht in Deutschland veröffentlichen wollte. Dennoch verkaufte es sich 40.000mal.

Die Zensur untersagte eine Aufführung des Stücks. Die deutsche Erstaufführung fand daher erst am 23. Dezember 1920 im Kleinen Schauspielhaus in Berlin statt.

1903 vermählten sich Arthur Schnitzler und die Schauspielerin Olga Gussmann (1882 – 1970), die zu diesem Zeitpunkt bereits einen einjährigen Sohn mit ihm hatte. Die Ehe scheiterte und wurde 1921 geschieden. Nach dem Suizid seiner Tochter Lili im Jahr 1928 vereinsamte Arthur Schnitzler.

Am 21 Oktober 1931 starb Schnitzler, einer der einflussreichsten deutschsprachigen Autoren des frühen 20. Jahrhunderts, im Alter von 69 Jahren an einer Hirnblutung. Sein Ehrengrab befindet sich auf de.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Reigen von Arthur Schnitzler - Szenen und Personen, Süßes Mädel und kurze Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents