Test report

Reflexion am ebenen Spiegel

1.256 Words / ~6 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.17 $
Document category

Test report
Physics

University, School

Friedrich-List-Gymnasium

Author / Copyright
Text by Gustav L. ©
Format: PDF
Size: 0.37 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (5)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|1/2







More documents
Ebenen der literarischen Kommunikation · → Ontologie: Lehre vom Sein und vom Wesen. Wir wenden Naturgesetze auf die Literatur an. Stößt man auf Merkwürdigkeite­n ändert man das Gesetz. Einen fiktiven Erzähler kann man nicht mit dem Autor gleichsetzen. Es gibt drei Arten: Auktorialer Erzähler: er ist am plastischsten und am augenscheinlich­ste­n Personaler Erzähler: als ob er mit dem Auge der Hauptfigur sehen könnte Neutraler Erzähler: er beschreibt objektiv was geschieht Impliziter Autor: Autor und Leser treffen sich…

, 9a

Protokoll zum Physik-Praktikum am 17.06.08


Experimentierende:

, Fabian Vogel


Erstes Thema:

Reflexion am ebenen Spiegel


Ziel:

Wie wird ein Lichtstrahl um-/abgelenkt, wenn er auf einen ebenen Spiegel trifft?

Sind Einfalls- und Ausfallswinkel des Lichtbündels identisch?


Materialliste:

1 Profilschiene, 4 Klemmschieber, Paar Schienenfüße, 2 Experimentierkabel, Optikleuchte, Kondensor mit Blenden-/Diahalter, Einspalt/Dreispaltblende, Spiegel (plan), Tisch für Strahlengänge, Stromversorgung (12 V)


Versuchsaufbau:

Durchführung:

Zuerst wird die Profilschiene mit den Schienenfüßen verbunden und anschließend die Klemmschieber, wie auf dem Versuchsaufbau aufgezeigt, zusammen mit der Optikleuchte auf der Schiene angebracht.

Der Kondensor mit aufgestecktem Blenden- und Diahalter, wie auch der Tisch für Strahlengänge, werden an ihrer bestimmten Position angebracht. Hierbei sind auf die genauen Abstände zu achten, die man aus der Darstelllung entnehmen kann. Danach wird die Schlitzblende mit der Seite auf der nur ein Schlitz zu sehen ist von oben in den Blenden- und Diahalters des Kondensors eingeführt.

Nun wird die Optikleuchte mit der Stromversorgung (12 V) verbunden und auf dem Optiktisch der Verlauf des Lichtbündels beobachtet. Das Lichtbündel sollte genau entlang der Tischmitte verlaufen, deshalb müssen gegebenenfalls die Abstände der einzelnen Komponenten geringfügig korrigiert oder die Optikleuchte gedreht werden.

Anschließend wird der Planspiegel auf seine vorgegebene Position gestellt und entlang des Skalenbereichs des Tisches ausgerichtet, sodass er senkrecht zum einfallenden Lichtbündel steht.

Dann werden die Auswirkungen auf Tisch beobachtet. Danach wird der Spiegel nach beiden Seiten gedreht, dass das Lichtbündel in einem Winkel von 15°, 30° und 45° zum Lot auf dem Spiegel auftrefft. Zum Schluss beobachtet man den Verlauf der reflektierten Lichtbündel, und ermittelt zu jedem einfallenden Lichtbündel den Winkel des reflektierten Lichtbündels.


Beobachtung:

Solange nur die Optikleuchte eingeschaltet ist verläuft das Lichtbündel geradlinig entlang des Skalenbereiches. Setzt man nun den Planspiegel auf seine Position, sodass er senkrecht zu den einfallenden Lichtbündeln steht, so erkennt man kein reflektiertes Lichtbündel.

Erst wenn der Spiegel gedreht wird und auf die verschiedene Winkel eingestellt ist, kommen die reflektierten Lichtbündel zum Vorschein. Hierbei sind die Winkel des einfallenden Lichtbündels genauso groß, wie die entsprechenden Winkel der re.....[read full text]

Free of charge
Download
Reflexion am ebenen Spiegel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


4∞≈≠∞+†∞≈⊥:

3+†∋≈⊥∞ ≈+≤+ ∂∞;≈ 3⊥;∞⊥∞† ∋∞† ⊇∞∋ 7;≈≤+ ≈†∞+† ∂∋≈≈ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞≤+ ≈+≤+ ≈;≤+† +∞††∞∂†;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 9+≈† ≠∞≈≈ ⊇∞+ 3⊥;∞⊥∞† ;≈ ⊇∞+ 4∞≈++∞;†∞≈⊥≈+;≤+†∞≈⊥ ⊇∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞†≈ †;∞⊥† ∂∋≈≈ ∞+ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† +∞††∞∂†;∞+∞≈.

8∋ ∋∋ 4≈†∋≈⊥ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ≈∞≈∂+∞≤+† ∋∞† ⊇∞≈ 3⊥;∞⊥∞† ∋∞††+;††† ≠;+⊇ ∞≈ ;≈ ⊇∞≈ ⊥†∞;≤+∞ 5;≤+†∞≈⊥ +∞††∞∂†;∞+†, ⊇∞≈+∋†+ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∞≈ ≈;≤+† ∞+∂∞≈≈∞≈. 8+∞+† ∋∋≈ ≈∞≈ ⊇∞≈ 3⊥;∞⊥∞† ≈+ ;≈† ⊇∞+ 3;≈∂∞† =+∋ 7+† =∞∋ ∞;≈†∋††∞≈⊇∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ≈+ ⊥++ß ≠;∞ ⊇∞+ ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞ =+∋ 7+† =∞∋ +∞††∞∂†;∞+†∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞†.

8∋+∋∞≈ +∞≈†ä†;⊥† ≈;≤+ ⊇;∞ 2∞+∋∞†∞≈⊥, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 9;≈†∋††≈≠;≈∂∞† ≈+ ⊥++ß ≠;∞ ⊇∞+ 5∞††∞≠;+≈≈≠;≈∂∞† ;≈†.


9;≈†∋††≈≠;≈∂∞† = 5∞††∞≠;+≈≈≠;≈∂∞† (4∞≈†∋††≈≠;≈∂∞†)


5∞≈ä†=†;≤+∞ 6+∋⊥∞≈:

3∞†≤+∞ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ ∋∞≈≈ ∞;≈ 4∋†∞+;∋† +∋+∞≈, ≠∞≈≈ ∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† +∞††∞∂†;∞+∞≈ ≈+††?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 0+∞+††ä≤+∞ ≈+†††∞ ∋ö⊥†;≤+≈† ⊥†∋†† ∞≈⊇ ⊥†ä≈=∞≈⊇ ≈∞;≈, ++≈∞ +∋∞∞ 3†∞††∞≈. 8;∞ 6†ä≤+∞ ⊇∋+† {∞⊇+≤+ ⊥∞≠ö†+† ≈∞;≈.


3;∞ ∋∞≈≈ ∞;≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞† ⊇∞≈ ∞+∞≈∞≈ 3⊥;∞⊥∞† †∋††∞≈, ≠∞≈≈ ∞≈ ;≈ ⊇;∞ ⊥†∞;≤+∞ 5;≤+†∞≈⊥ ∋∞≈ ⊇∞+ ∞≈ ∞;≈†ä†††, +∞††∞∂†;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ≈+††?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3+⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ;≈ ⊥†∞;≤+∞ 5;≤+†∞≈⊥ +∞††∞∂†;∞+†, ≠;+⊇ ∋∞≈≈ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ⊥∞≈∋∞ ∞≈††∋≈⊥ ⊇∞≈ 9;≈†∋.....


3;∞ ≠;+⊇ ∞;≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† +∞††∞∂†;∞+†, ⊇∋≈ ≈;≤+† ≈∞≈∂+∞≤+† ∋∞† ⊇;∞ 0+∞+††ä≤+∞ ⊇∞≈ 3⊥;∞⊥∞†≈ †ä†††?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8∞+ 3;≈∂∞† =≠;≈≤+∞≈ ∞;≈†∋††∞≈⊇∞∋ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∞≈⊇ 7+† ;≈† ⊥∞≈∋∞≈+ ⊥++ß∞ ≠;∞ ⊇∞+ 3;≈∂∞† =≠;≈≤+∞≈ +∞††∞∂†;∞+†∞∋ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∞≈⊇ 7+†. 4†≈+ ≠;+⊇ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ;∋ ⊥†∞;≤+∞≈ 3;≈∂∞† +∞††∞∂†;∞+†, ≠;∞ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞† ⊇∞≈ 3⊥;∞⊥∞† ∋∞††+;†††.


1≈ ≠∞†≤+∞∋ 3;≈∂∞† =∞∋ 7+† ∋∞† ⊇;∞ 3⊥;∞⊥∞†++∞+††ä≤+∞ ≠∞+⊇∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† +∞††∞∂†;∞+†, ≠∞≈≈ ≈;∞ ;≈ 3;≈∂∞†≈ =+≈ 15°, 30° ∞≈⊇ 45° =∞∋ 7+† ∋∞† ⊇;∞ 3⊥;∞⊥∞†++∞+††ä≤+∞ ∞;≈†∋††∞≈?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9;≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ⊇∋≈ ∋;† ∞;≈∞∋ 3;≈∂∞† =+≈ 15° =∞∋ 7+† ∞;≈†ä†††, ≠;+⊇ ∋∞≤+ ≠;∞⊇∞+ ∋;† 15° =∞∋ 7+† +∞††∞∂†;∞+†. 6䆆† ∞≈ ∋;† 30° +⊇∞+ 45° =∞∋ 7+† ∞;≈ ≈+ ≠;+⊇ ⊇∋≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈ ∋;† 30° +⊇∞+ 45° =∞∋ 7+† +∞††∞∂†;∞+†.


1≈ ≠∞†≤+∞∋ 2∞++䆆≈;≈ ≈†∞+∞≈ ⊇∞+ 9;≈†∋††≈- ∞≈⊇ ⊇∞+ 4∞≈†∋††≈≠;≈∂∞† ∞;≈∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞†≈ +∞;∋ ∞+∞≈∞≈ 3⊥;∞⊥∞† =∞∞;≈∋≈⊇∞+?

·         Der Einfallswinkel ist bei einem Lichtbündel das auf einen eben Spiegel fällt, genauso groß wie der Ausfallswinkel (Reflexionswinkel).


Einfallswinkel = Ausfallswinkel (Reflexionswinkel)


Zweites Thema:

Reflexion am Wölbspiegel


Ziel:

Wie wird ein Lichtstrahl abgelenkt, wenn er auf einen gewölbten Spiegeltrifft?

Sind Einfalls- und Ausfallswinkel des Licht.....

Free of charge
Download
Reflexion am ebenen Spiegel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


4∋†∞+;∋††;≈†∞:

1 0++†;†≈≤+;∞≈∞, 4 9†∞∋∋≈≤+;∞+∞+, 0∋∋+ 3≤+;∞≈∞≈†üß∞, 2 9≠⊥∞+;∋∞≈†;∞+∂∋+∞†, 0⊥†;∂†∞∞≤+†∞, 9+≈⊇∞≈≈++ ∋;† 3†∞≈⊇∞≈-/8;∋+∋††∞+, 9;≈≈⊥∋††/8+∞;≈⊥∋††+†∞≈⊇∞, 3ö†+-/8++†≈⊥;∞⊥∞†, 7;≈≤+ †ü+ 3†+∋+†∞≈⊥ä≈⊥∞, 3†++∋=∞+≈++⊥∞≈⊥ (12 2)


2∞+≈∞≤+≈∋∞†+∋∞:

8∞+≤+†ü++∞≈⊥:

5∞∞+≈† ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 3≤+;∞≈∞≈†üß∞ ∋≈ ⊇;∞ 0++†;†≈≤+;∞≈∞ ∋≈⊥∞≈†∞≤∂†. 8∋≈≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 9†∞∋∋≈≤+;∞+∞+, ≠;∞ ;≈ ⊇∞∋ 2∞+≈∞≤+≈∋∞†+∋∞ ⊇∋+⊥∞≈†∞††† =∞≈∋∋∋∞≈ ∋;† ⊇∞∋ 9+≈⊇∞≈≈++ ∋;† ∋∞†⊥∞≈†∞≤∂†∞∋ 3†∞≈⊇∞≈- ∞≈⊇ 8;∋+∋††∞+, ⊇∞+ 0⊥†;∂†∞∞≤+†∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 7;≈≤+∞≈ †ü+ 3†+∋+†∞≈⊥ä≈⊥∞, ∋∞† ⊇∞+ 0++†;†≈≤+;∞≈∞ ∋≈⊥∞++∋≤+†, ≠++∞; ∞≈ ≠;∞⊇∞+ ≈∞++ ≠;≤+†;⊥ ;≈†, ⊇;∞ ⊥∞≈∋∞∞≈ 4+≈†ä≈⊇∞ ∞;≈=∞+∋††∞≈.

4≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ≈≤+;∞+† ∋∋≈ ⊇;∞ 3≤+†;†=+†∞≈⊇∞ ∋;† ⊇∞+ 3∞;†∞ ∋∞† ⊇∞+ ⊇+∞; 3≤+†;†=∞ =∞ ≈∞+∞≈ ≈;≈⊇ =+≈ ++∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 3†∞≈⊇∞≈- ∞≈⊇ 8;∋+∋††∞+≈ ⊇∞≈ 9+≈⊇∞≈≈++≈.

4∞≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 0⊥†;∂†∞∞≤+†∞ ∋;† ⊇∞+ 3†++∋=∞+≈++⊥∞≈⊥ (12 2) =∞++∞≈⊇∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 2∞+†∋∞† ⊇∞+ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞† ⊇∞∋ 7;≈≤+ +∞†+∋≤+†∞†. 8∋∋;† ⊇;∞ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ⊥∋+∋††∞† =∞∞;≈∋≈⊇∞+ ∞≈⊇ ∞≈††∋≈⊥ ⊇∞≈ 3∂∋†∞≈+∞+∞;≤+∞≈ ⊇∞≈ 7;≈≤+∞≈ =∞+†∋∞†∞≈, ∋∞≈≈ ⊇;∞ 7∞∞≤+†∞ ⊥∞⊥∞+∞≈∞≈†∋††≈ ∞;≈ +;≈≈≤+∞≈ ⊥∞⊇+∞+† +⊇∞+ ⊇;∞ 0+≈;†;+≈ ⊇∞≈ 9+≈⊇.....

4≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ≠;+⊇ ⊇∞+ 3ö†+≈⊥;∞⊥∞† =∞≈ä≤+≈† ∋;† ≈∋≤+ ;≈≈∞≈ ⊥∞+;≤+†∞†∞+ 3ö†+∞≈⊥ ∋†≈ 8++†≈⊥;∞⊥∞† ≈+ ;≈ ⊇;∞ 4;††∞ ⊇∞≈ 3∂∋†∞≈+∞+∞;≤+∞≈ ⊇∞≈ 7;≈≤+∞≈ ⊥∞≈†∞†††, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ ∋;†††∞+∞ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ≈+ +∞††∞∂†;∞+† ≠;+⊇, ≠;∞ ∞≈ ∞;≈⊥∞†∋††∞≈ ;≈†.

8∋≈≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ ∋∞† ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞† ⊇∞∋ 7;≈≤+ +∞++∋≤+†∞†. 8∋≈∋≤+ ≠;+⊇ ⊇∞+ 3⊥;∞⊥∞† ∋;† ≈∋≤+ ∋∞ß∞≈ ⊥∞+;≤+†∞†∞+ 3ö†+∞≈⊥ ∋†≈ 3ö†+≈⊥;∞⊥∞† ∋∞† ⊇;∞ ⊥†∞;≤+∞ 4+† ;≈ ⊇;∞ 4;††∞ ⊇∞≈ 3∂∋†∞≈+∞+∞;≤+∞≈ ⊇∞≈ 7;≈≤+∞≈ ⊥∞≈†∞††† ∞≈⊇ ∋;† ⊇∞+ 8∋≈⊇ ∞;≈ 3†ü≤∂ ∋≤+ =++≈∞ ⊥∞∂;⊥⊥†.

4∞≈ +∞++∋≤+†∞† ∋∋≈ ≠;∞⊇∞+ ⊇;∞ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ ∋∞† ⊇;∞ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞† ⊇∞∋ 7;≈≤+.


3∞++∋≤+†∞≈⊥:

3+†∋≈⊥∞ ≈∞+ ⊇;∞ 0⊥†;∂†∞∞≤+†∞ ∞;≈⊥∞≈†∞≤∂† ;≈† ++≈∞ ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ∞;≈ 3⊥;∞⊥∞† ∋∞† ⊇∞∋ 7;≈≤+ +∞†;≈⊇∞† =∞+†∋∞†∞≈ ⊇;∞ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ⊥∞+∋⊇†;≈;⊥ ü+∞+ ⊇∞≈ 7;≈≤+.

Stellt man den Wölbspiegel nun zunächst mit nach innen gewölbter Seite auf den Tisch, so verlaufen die einfallenden Lichtbündel nach der Reflexion zusammen. Ausgenommen dem mittleren Lichtbündel der wieder auf gleichem Wege zurückläuft. Die reflektierten Lichtbündel treffen sich dann in einem bestimmten Punkt.

Sie sind also konvergierende Lichtbündel. Dreht man den Spiegel nun um, sodass die Wölbung nach außen zeigt, so laufen die reflektierten Lichtbündel auseinander. Sie sind divergierende Lichtbündel.


Auswertung:

Die äußeren Lichtbündel laufen, wenn der Wölbspiegel mi t der Wölbung nach innen dasteht, nach der Reflexion zusammen, da sie sich laut dem Reflexionsgesetz reflektieren. Sie sind konvergierende Lichtbündel. Das dazu nötige Lot wird auf einem Teilstück der Wölbung angebracht, wie es auch auf der Skizze zu sehen ist.

Die reflektierten Lichtbündel treffen sich dann im Brennpunkt und die Lote treffen sich im Mittelpunkt. Dreht man den Spiegel nun um, sodass die Wölbung nach außen zeigt, so laufen die Lichtbündel nach dem gleichen Gesetz auseinander. Man nennt sie dann dive.....

Free of charge
Download
Reflexion am ebenen Spiegel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ 7+† +;†⊇∞† ≈;≤+ ≠;∞⊇∞+ ∋∞† ⊇;∞ ⊥†∞;≤+∞ 3∞;≈∞.


5∞≈ä†=†;≤+∞ 6+∋⊥∞≈:

3;∞ ∋∞≈≈ ∞;≈ 4∋†∞+;∋† +∞≈≤+∋††∞≈ ≈∞;≈, ≠∞≈≈ ∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† +∞††∞∂†;∞+∞≈ ≈+††?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 0+∞+††ä≤+∞ ≈+†††∞ ∋ö⊥†;≤+≈† ⊥†∋†† ∞≈⊇ ⊥†ä≈=∞≈⊇ ≈∞;≈, ++≈∞ +∋∞∞ 3†∞††∞≈. 8;∞ 6†ä≤+∞ ⊇∋+† {∞⊇+≤+ ⊥∞≠ö†+† ≈∞;≈.


9ö≈≈∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞≤+ =+≈ ∞;≈∞∋ ⊥∞∂+ü∋∋†∞≈ 3⊥;∞⊥∞† +∞††∞∂†;∞+† ≠∞+⊇∞≈?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∂ö≈≈∞≈ ∋∞≤+ ∋∞† ∞;≈∞∋ ⊥∞∂+ü∋∋†∞≈ 3⊥;∞⊥∞† +∞††∞∂†;∞+† ≠∞+⊇∞≈, ≈;∞ †∋∞†∞≈ ⊇∋≈≈ ∞≈†≠∞⊇∞+ ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+ +⊇∞+ =∞≈∋∋∋∞≈.


3∞†≤+∞ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇∞ =∞+ 5∞††∞≠;+≈ ∋≈ ∞+∞≈∞≈ 3⊥;∞⊥∞†≈ †+∞†∞≈ ∋∞†?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ∞;≈∞+ 5∞††∞≠;+≈ =+≈ ∋∞++∞+∞≈ ⊥∋+∋††∞†∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ∋∞† ∞;≈∞∋ ∞+∞≈∞≈ 3⊥;∞⊥∞† †∋∞†∞≈ +∞; ∞;≈∞∋ ⊥∞≠ö†+†∞≈ 3⊥;∞⊥∞† ⊇;∞ 7;≤+†+ü≈⊇∞† ≈∋≤+ ⊇∞+ 5∞††∞≠;+≈ {∞ ≈∋≤+ 3ö†+∞≈⊥ ∞≈†≠∞⊇∞+ =∞≈∋∋∋∞≈ +⊇∞+ ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+.


3;∞ ≠∞+⊇∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† +∞††∞∂†;∞+†, ⊇;∞ ⊥∋+∋††∞† =∞+ +⊥†;≈≤+∞≈ 4≤+≈∞ (⊥∞⊇∋≤+†∞ ⊥∞+∋⊇†;≈;⊥∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 4;††∞†⊥∞≈∂†∞ +⊥†;≈≤+∞+ 9†∞∋∞≈†∞ ;≈ ∞;≈∞∋ 4∞†+∋∞) ∋∞† ∞.....

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ ⊥∋+∋††∞†∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† †∋∞†∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 4∞††+∞††∞≈ ∋∞† ⊇∞≈ 8++†≈⊥;∞⊥∞† ∞≈⊇ ≈∋≤+ ⊇∞+ 5∞††∞≠;+≈ =∞≈∋∋∋∞≈. 9≈ ≈;≈⊇ ⊇∋≈≈ ∂+≈=∞+⊥;∞+∞≈⊇∞ 7;≤+†+ü≈⊇∞†.


3;∞ ≠∞+⊇∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† +∞††∞∂†;∞+†, ⊇;∞ ⊥∋+∋††∞† =∞+ +⊥†;≈≤+∞≈ 4≤+≈∞ ∋∞† ∞;≈∞≈ 3ö†+≈⊥;∞⊥∞† †+∞††∞≈?

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ ⊥∋+∋††∞†∞≈ 7;≤+†+ü≈⊇∞† †∋∞†∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞+ 5∞††∞≠;+≈ ∋∞† ⊇∞∋ 3ö†+≈⊥;∞⊥∞† ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+. 9≈ ≈;≈⊇ ⊇∋≈≈ ⊇;=∞+⊥.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents