Presentation

Referat über Jakob Michael Reinhold Lenz

721 Words / ~2½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.53 $
Document category

Presentation
German studies

University, School

Werner-Heisenberg Gymnasium Riesa

Grade, Teacher, Year

Erstellung:2015

Author / Copyright
Text by Edeltraud J. ©
Format: PDF
Size: 0.17 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-1.0]|3/9







More documents
Die Soldaten - Jakob Michael Reinhold Lenz Buchreferat Inhaltsverzeich­nis 1 Einleitung 2 Personen 3 Charakterisieru­ng 4 Inhalt 5 Konflikt 6 Interpretation 7 Textausschnitte 8 Fazit 1 Einleitung Ich begrüße Sie zu meinem Vortrag über Die Soldaten von Jakob Michael Reinhold Lenz. Lenz wurde am 12. Januar 1751 im heutigen Lettland geboren. Er war russischer Staatsbürger und der Sohn eines Pfarrers. Er besuchte die Lateinschule in Dorpat und veröffentlichte schon mit 15 Jahren sein erstes Gedicht. 1768 begann Lenz in Königsberg…

Referat

Jakob Michael Reinhold Lenz


Jakob Michael Reinhold Lenz wurde am 23. Januar (gregorianischer Kalender) 1751 in Sesswegen geboren. Dies liegt 150 km östlich von Riga. Es ist das vierte Kind des Pastors und späteren Generalsuperintendenten Christian David Lenz und seiner Frau Dorothea.

Im Alter von 9 Jahren zog er und seine Familie nach Dorpat um, wo Jakob eine Lateinschule besucht. Mit 15 Jahren wird sein erstes Drama veröffentlicht, "Der Versöhnungstod Christi".

Im September 1768 schreibt er sich an der Universität Königsberg zum Studium der Theologie ein. Dort hört er aber vorrangig Vorlesungen von Immanuel Kant. Dabei vernachlässigt er sein Studium und ging mehr seinen literarischen Interessen nach.

Im Frühling 1771 bricht er sein Studium ab. Daraufhin will sein Vater nichts mehr mit ihm zu tun haben. Jakob reist dann als Hofmeister von Friedrich Georg und Ernst Nikolaus von Kleist über Berlin nach Straßburg. In Straßburg lernt er Johan Wolfgang von Goethe, Heinrich Leopold Wagner und Johann Jung-Stilling kennen.

Im Jahr 1772 hält er sich in Garnison Landau, Fort Louis und Weißburg auf. Er besucht eine Pfarrerstochter und ehemalige Freundin von Goethe Friederike Brion in Sessenheim. Er widmete ihr einige Gedichte, nur war Friederike nicht in ihn verliebt.

1773 kehrte Lenz nach Straßburg wieder zurück und führte sein abgebrochenes Studium fort. Er gab seinen Dienst bei den Kleist Brüdern 1774 auf und lebte dann als freier Schriftsteller und verdiente sich seinen Lebensunterhalt mit Privatunterricht.

Er knüpfte zwischenzeitlich Kontakte mit dem Schweizer antirationalistischen Theologen und Philosophen Johann Kaspar Lavater. Zu Johann Wolfgang von Goethe entwickelten sich nun freundschaftliche Beziehungen. Dieser stellte ihm bei einem Besuch in Emmendingen seine Schwester Cornelia und ihren Mann Johan.....[read full text]

Download Referat über Jakob Michael Reinhold Lenz
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

7∞≈= =∞+†;∞+†∞ ≈;≤+ 6+∞†+∞≈ 3≤+≠∞≈†∞+ 0++≈∞†;∋. 1∋ 8∞=∞∋+∞+ 1775 =∞;⊥†∞ ;+∋ 7∞;≈∞ 9+∞≈;⊥ ∞;≈;⊥∞ 3+;∞†∞, ⊇;∞ ≈;∞ =+≈ 8∞≈+;∞††∞ ⊇∞ 3∋†⊇≈∞+ ⊇∞ 6+∞∞⊇∞≈≈†∞;≈ =+≈ 0+∞+∂;+≤+ ∞++;∞††. 7∞≈= =∞+†;∞+†∞ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞≈ 0+∋+∋∞ =+≈ 8∞≈+;∞††∞≈ 3≤++∞;+≈†;†. 1≈ ;+∋ ≠∞≤+≈ ∞;≈∞ ∞≈∋+⊥†;≤+∞ 7;∞+∞, ⊇;∞ ;≈ =;∞†∞≈ 3+;∞†∞≈ ∋≈ 9∋≈⊥∋+ ∞≈⊇ 3+⊥+;∞ ⊇∞ 7∋ 5+≤+∞ +∞†∞⊥† ;≈†.

5∞ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ;≈† 8∞≈+;∞††∞ ≈+≤+ ≈;≤+† =∞++∞;+∋†∞†. 9≈⊇∞ 4=+= 1776 †+†⊥†∞ 7∞≈= 6+∞†+∞ ∋≈ ⊇∞≈ 8+† =+≈ 3∞;∋∋+. 4∞† ⊇∞+ 8;≈+∞;≈∞ ∞+†∞++ ∞+ =+≈ ⊇∞+ 8∞;+∋† =+≈ 8∞≈+;∞††∞ ⊇∞ 3∋†⊇≈∞+ ∋;† ⊇∞∋ 3†+∋≈≈+∞+⊥∞+ 6+∞;+∞++≈ 3;∞⊥†+;∞⊇ =+≈ 0+∞+∂;+≤+.

7∞≈= ∋∋≤+†∞ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 7∞+∞≈ ∞+∞≈†∋††≈ 3∞∂∋≈≈†≈≤+∋†† ∋;† 4∋†∞+ 4+††∞+, 1++∋≈≈ 6+†††+;∞⊇ 8∞+⊇∞+, 6+;∞⊇+;≤+ 4∋≠;∋;†;∋≈ 9†;≈⊥∞+ ∞≈⊇ 0+∋+†+††∞ =+≈ 3†∞;≈. 4≈ †∋≈⊥ 8∞=∞∋+∞+ ≠∞+⊇∞ 1∋∂++ ∋∞† 3+≈≈≤+∞≈ 6+∞†+∞≈ ∋∞≈⊥∞≠;∞≈∞≈ ∋∞≈ 3∞;∋∋+.

8;∞ 6++≈⊇∞ ≈;≈⊇ ≈;≤+† +∞∂∋≈≈†. 6+∞†+∞ ++∋≤+ ⊇∋+∋∞†+;≈ ⊇;∞ 6+∞∞≈⊇≈≤+∋†† =∞ 7∞≈= ∋+. 7∞≈= +∞;≈† ⊇∋≈∋≤+ =∞ 1++∋≈≈ 6∞++⊥ 3≤+†+≈≈∞+ ≈∋≤+ 9∋∋∞≈⊇;≈⊥∞≈, ⊇++† ≠∞+⊇∞≈ ∞+≈†∞ 3+∋⊥†+∋∞ ≈∞;≈∞+ ⊥∞;≈†;⊥∞≈ 9+∋≈∂+∞;† †∞≈†⊥∞≈†∞†††. 9+ ∞≈†∞+≈∋+∋ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ †++†=⊇∞∋ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 5∞;≈∞≈ ≈∋≤+ 9†≈∋≈≈ ∞≈⊇ ;≈ ⊇;∞ 3≤+≠∞;=, ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ ;∋ 4∋; 1777 =∞ 7∋=∋†∞+ ≈∋≤+ 5++;≤+.

1∋ 1∞≈; ∞+†∞++ ∞+ =+≈ 0++≈∞†;∋ 3≤+†+≈≈∞+≈ 7+⊇ ∞≈⊇ ∂∞++†∞ ⊇∋+∋∞†+;≈ =∞++≤∂ ≈∋≤+ 9∋∋∞≈⊇;≈⊥∞≈.

4∋≤+ ≠∞;†∞+∞≈ †=≈⊥∞+∞≈ 3∞≈∞≤+∞≈ +∞; 7∋=∋†∞+ ∂∋∋ ∞≈ ;∋ 4+=∞∋+∞+ +∞; ∞;≈∞∋ 4∞†∞≈†+∋†† ;≈ 3;≈†∞+†+∞+ +∞; 0++;≈†+⊥+ 9∋∞†∋∋≈≈ =∞ ∞;≈∞∋ 4∞≈++∞≤+ ≈∞;≈∞+ ⊥≈+≤+;≈≤+∞≈ 9+∋≈∂+∞;†, ∞;≈∞+ ⊥∋+∋≈+;⊇∞≈ 3≤+;=+⊥+∞≈;∞.

4;††∞ 1∋≈∞∋+ 1778 ≠∞+⊇∞ ∞+ =+≈ 9∋∞†∋∋≈≈ =∞∋ 0+;†∋≈†+++⊥∞≈, 3+=;∋†+∞†++∋∞+ ∞≈⊇ 0†∋++∞+ 1++∋≈≈ 6+;∞⊇+;≤+ 0+∞+†;≈ ;∋ ∞†≈=≈≈;≈≤+∞≈ 3∋†⊇∞+≈+∋≤+ ⊥∞≈≤+;≤∂†, ≠+ ∞+ ≈;≤+ ∞≈⊥∞†=++ 3 3+≤+∞≈ ∋∞†+;∞††. 4∞+ ∂∋∋ ∞≈ =∞ ∞;≈∞+ 2∞+≈≤+†;∋∋∞+∞≈⊥ ≈∞;≈∞+ ⊥∞;≈†;⊥∞≈ 9+∋≈∂+∞;†. 7∞≈= ∞≈†∞+≈∋+∋ ≈+⊥∋+ ∋∞++∞+∞ 3∞†+≈†∋++⊇=∞+≈∞≤+∞.

1∋ 1∋++ 1778 ∞+†∞++ ∞+ =+∋ 7+⊇ ≈∞;≈∞+ 4∞††∞+.

1∋ 3+∋∋∞+ 1779 ++††∞ ;+≈ ≈∞;≈ 3+∞⊇∞+ 9∋+† ≈∋≤+ 5;⊥∋ ∋∞≈ 8∞+†;≈⊥∞≈, ≠+ ⊇;∞≈∞+ +∞; ∞;≈∞∋ 4+=† =∞+ 3∞+∋≈⊇†∞≈⊥ ≠∋+. 3∞;≈ 2∋†∞+ ≠∋+ ∞+∞≈†∋††≈ ;≈ 5;⊥∋, ≠+ ∞+ =∞∋ 3∞⊥∞.....

9+ ∂+≈≈†∞ ∋+∞+ +∞+∞††;≤+ ≈;≤+† 6∞ß †∋≈≈∞≈, ≠∞≈+∋†+ ∞+ ≈;≤+† 7∞;†∞+ ⊇∞+ ⊇++†;⊥∞≈ 8+∋≈≤+∞†∞ ≠∞+⊇∞. 4∞≤+ ;≈ 3∋≈∂† 0∞†∞+≈+∞+⊥ +†;∞+ ∞+ ∞+†+†⊥†+≈. 7∞≈= ≠∞+⊇∞ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† 8+†∋∞;≈†∞+ ∋∞† ∞;≈ 6∞† +∞; 8++⊥∋†.

4∋≤+ ∞;≈∞∋ 1∋++ 4∞†∞≈†+∋†† ;≈ 3∋≈∂† 0∞†∞+≈+∞+⊥, ≠;∞ ≈∞;≈ 2∋†∞+, +∞;≈†∞ ∞+ ;∋ 3∞⊥†∞∋+∞+ ≈∋≤+ 4+≈∂∋∞, ≠+ ∞+ =∞≈=≤+≈† 0≈†∞+∂∞≈†† +∞; ⊇∞∋ 8;≈†++;∂∞+ 6+;∞⊇+;≤+ 4+††∞+ †∋≈⊇ ∞≈⊇ ≠∞;†∞++;≈ +∞≈≈;≈≤+ †∞+≈†∞.

7∞≈= †∞+†∞ 11 1∋++∞ ;≈ 4+≈∂∋∞ ∞≈⊇ ≈†∋++ ⊇++† ∋∞≤+. 7∞≈= ∋++∞;†∞† ∋†≈ 8∋∞≈†∞++∞+, =∞+∂∞++†∞ ;≈ 9+∞;≈∞≈ +∞≈≈;≈≤+∞+ 6+∞;∋∋∞+∞+ ∞≈⊇ 3≤++;††≈†∞††∞+, +∞†∞;†;⊥†∞ ≈;≤+ ∞+∞≈†∋††≈ ∋≈ ⊇∞+ 4∞≈∋++∞;†∞≈⊥ =+≈ 5∞†++∋⊥†=≈∞≈ ∞≈⊇ ++∞+≈∞†=†∞ 3+≤+∞+ ⊇∞+ +∞≈≈;≈≤+∞≈ 6∞≈≤+;≤+†∞ ;≈≈ 8∞∞†≈≤+∞.

8++† =∞+†;∞††∞ ∞+ ≈;≤+ ≈+≤+ ≠∞;†∞+ ;≈ ⊇;∞ +∞≈≈;≈≤+∞ 7;†∞+∋†∞+. 4††∞+⊇;≈⊥≈ =∞+≈≤+†∞≤+†∞+†∞ ≈;≤+ ≈∞;≈ 5∞≈†∋≈⊇ ;∋∋∞+ ≠∞;†∞+, ≠∞≈+∋†+ ∞+ ∋∋ 3. =∞∋ 4. 1∞≈; (⊥+∞⊥++;∋≈;≈≤+∞+ 9∋†∞≈⊇∞+) ;≈ ⊇∞≈ 3†+∋ß∞≈ 4+≈∂∋∞≈ ≈†∋++.


7∞≈= ≈≤++;∞+ 8+∋∋∋≈†+≤∂∞, ≈+≠;∞ 6∞⊇;≤+†∞. 9;≈;⊥∞ ≈∞;≈∞+ 3∞+∂∞ ≈;≈⊇ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† &⊥∞+†;8∞+ =∞+≠∞≈⊇∞†∞ 3+=∞†;⊥∋∋&⊥∞+†; =+≈ 1766. 3∞;†∞++;≈ 8;∞ 9+∋+⊇;∞ &⊥∞+†;8;∞ 3+†⊇∋†∞≈&⊥∞+†;.....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents