<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.61 $
Document category

Homework
German studies

University, School

Friedrich-Ebert-Gymnasium Mühlheim am Main

Author / Copyright
Text by Vicki C. ©
Format: PDF
Size: 0.10 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (3)
User:
Zutreffe­nde Aussagen­, aber zu dünn im Inhalt.

Live Chat
Chat Room
Networking:
170/29|34.3[1.0]|41/113







More documents
Redeanalyse – Hitlerrede „Berliner Sportpalast“ Das mir vorliegende Textmaterial umfasst Ausschnitte aus dem „Ausruf an das deutsche Volk“, einer Rede, welche am 10. Februar 1933 vom neugewählten Reichskanzler Adolf Hitler im Berliner Sportpalast gehalten wurde. Nachdem Hitler zunächst seine sogenannten „Deutschen Volksgenossen und –genossinnen“ feierlich begrüßt hat, kommt er schnell auf das Wesentlichste zu sprechen; den ersten seiner sechs Programmpunkte. Demnach zeigt er seinen Zuhörern zuerst auf, was nun, nach…

Rede an die Hitlerjugend 1935 von Adolf Hitler

Redeanalyse – Vergleichsarbeit


In der Rede an die Hitlerjugend 1935 in Nürnberg, die auch im Radio übertragen wurde, wird die deutsche Jugend aufgefordert, gehorsam zu sein und für die gute Zukunft Deutschlands mitzuhelfen.

Der Text fängt mit der Anrede „Deutsche Jugend“ an. Diese Anrede lässt annehmen, dass der Teil der Jugend, der in Nürnberg für die Rede anwesend ist, die gesamte deutsche Jugend wäre. In den vorherigen Reden von Hitler an die HJ war in der Anrede noch das Possessivpronomen „meine“ zu finden, welches jetzt nicht vorhanden ist.

Dadurch wirkt die Anrede autoritärer. Er spricht die Anrede emphatisch aus.

Die Rede ist in 4 Abschnitten unterteilt. Der erste Abschnitt geht von Zeile 1 bis Z. 10. In diesem Teil erklärt Hitler seine Vorstellung eines deutschen Jugendlichen und behauptetet, dass wenn die Jugend der Vergangenheit nachgeben würde, ihr Volk an den Degenerationserscheinungen der Zeit zugrunde gehen würde.

In Zeile 6-7 verstärkt Hitler seine Vorstellungen rhetorisch mit mehreren Vergleichen „flink wie Windhunde, zäh wie Leder und …“ einer Dreigliedrigkeit. Er hat einen autoritären Stil und stellt das Heutige besser dar als die Vergangenheit.


Der zweite Abschnitt geht von Zeile 11-23. In diesem Abschnitt teilt Hitler den Zuhörern einen wichtigen Zukunftsplan mit, indem die komplette Bevölkerung aufgefordert wird, ihr ganzes Leben an einer Schulung teilzunehmen, damit man nie sich selbst überlassen ist. Jeder wird so erzogen, dass er seinem Volk zu dienen hat.

Wie im ersten Teil behält er seinen autoritären Stil bei und fordert sie auf, seinen Befehlen nachzugehen. Er spricht in der Wir-Form, damit meint er sich und die restliche Regierung, Er verstärkt seine Aussagen durch eine Anapher in Zeile 20 „Jeder ist verpflichtet…“ und mit einer Metapher in Zeile 17 „alte Kä.....[read full text]

Download Redeanalyse von der Rede an die Hitlerjugend 1935 in Nürnberg - Adolf Hitler
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋∋;† ⊇;∞ =††∞+∞≈ 7∞∞†∞ ≈;≤+† ⊇∞≈∂∞≈, ≈∞;≈∞ 6++⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊥∞††∞≈ ≈∞+ †++ ⊇;∞ 81, +∞†+≈† ∞+ ≈∞≈ ⊇∋≈ ∂+∋⊥†∞††∞ 4††∞+: =+≈ {∞≈⊥ +;≈ ∋††.


1∋ 3.7∞;† (5.24-46) ∞+∂†=+† 8;††∞+ ≈∞;≈∞≈ 5∞+++∞+≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ 3∞†∞+†∞ =∞ +∞†+†⊥∞≈ +∋+∞≈. 8∞≈≈ =;∞††∞;≤+† ∋+≈≈∞≈ ∋∞≤+ ≈;∞ ∞;≈∞≈ 7∋⊥∞≈ +∞†∞+†∞≈. 1∞†=† ≈⊥+;≤+† 8;††∞+ ;≈ ⊇∞+ 3;+-6++∋, ≠++∞; ∞+ ≈;≤+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 5∞≈≤+∋∞∞+ ∋∞;≈†. 8;∞ 4∞†++;†=† ;≈† ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 7∞;† ≈;≤+† =++=∞†;≈⊇∞≈, ≠;∞ ≈;∞ ;≈ ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ +∞;⊇∞≈ 7∞;†∞≈ ⊇∋ ;≈†.

1≈ ⊇;∞≈∞∋ 7∞;† ≈†∞††† ∞+ ⊇;∞ 8;∂†∋†∞+ (3∞†∞+†≈+∋+∞+∞;) ∋†≈ 6+∞∞≈⊇ ⊇∋+ ∞≈⊇ ≈†∞††† ⊇;∞ 8∞∋+∂+∋†;∞ ∋†≈ 6∞;≈⊇ ⊇∋+. 9+ ≠∞+†∞† ⊇;∞ 8∞∋+∂+∋†;∞ ⊇∞+≤+ ≈∞⊥∋†;=∞ 4⊇{∞∂†;=∞, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† „≈≤+≠∋≤+“ ∞≈⊇ „≈≤+≠=†=∞≈⊇“ ∋+. 9+ =∞+≈†=+∂† ≈∞;≈∞ 4∞≈≈∋⊥∞≈ ++∞†++;≈≤+ ⊥∞≈≤+;≤∂† ⊇∞+≤+ =≠∞; 4≈∋⊥+∞+≈ ;≈  5∞;†∞ 24/25 („≠;+ ≠∞+⊇∞≈’) ∞≈⊇ ;≈ 5∞;†∞ 38/40 („∞;≈∞≈ ∋∞†++;†=+∞≈ 3†∋∋†∞≈“), ∋;† =≠∞; 4††;†∞+∋†;+≈∞≈ ;≈ 5∞;†∞ 26 ∞≈⊇ 41 („≠“).

4∞ß∞+⊇∞∋ +∞≈∞†=† ∞+ ≈+≤+ ∞;≈∞ 4∞†∋⊥+∞+ ;≈ 5∞;†∞ 43. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 7∞;† ∋+≤+†∞ ∞+ ⊇;∞ 81 ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞ 5∞+++∞+ ∋+†;=;∞+∞≈, ⊇∋ ∋∞≤+ ≈;∞ ⊇∋⊇∞+≤+ 2++†∞;†∞ +∋+∞≈ ∂+≈≈†∞≈, ;≈⊇∞∋ ≈;∞ =;∞††∞;≤+† ;+⊥∞≈⊇≠∋≈≈ ∋∞≤+ +∞†∞+†∞≈ ∋+≈≈∞≈.


1∋ †∞†=†∞≈ 7∞;† (∋+ 5∞;†∞ 47) =∞+†;∞+† 8;††∞+ ≈∞;≈∞ 4∞†++;†=† ∂+∋⊥†∞†† ∞≈⊇ +∋∞† ∞;≈∞ †∋≈† ==†∞+†;≤+∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ ∋∞†, ;≈⊇∞∋ ∞+ ≈;∞ ∋;† „∋∞;≈∞ 1∞≈⊥∞≈≈ ∞≈⊇ 4=⊇≤+∞≈“ ∋≈≈⊥+;≤+†. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 4+≈≤+≈;†† ∋∋≤+† ∞+ ;+≈∞≈ ∂†∋+, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ⊇;∞ 5∞∞⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊥†∞;≤+=∞;†;⊥ ⊇∞+ 3∞≠∞;≈ ⊇;∞≈∞+ 7∞;≈†∞≈⊥∞≈ ∋∞≈ ⊇∞+ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;† ≈∞;∞≈, ∞≈⊇ ≈∞†=† ;+≈∞≈ ⊇∋+∞; ∞;≈ 5;∞†.

9+ ≈∋⊥†, ⊇∋≈≈ ≈∞+ ⊇;∞ „3†∋+∂∞≈“ 6+∞∞≈⊇∞ +∋+∞≈ ∞≈⊇ 6+∞∞≈⊇∞ +∞∂+∋∋∞≈. 2+≈ ⊇∋+∞+ ≈+††∞≈ ≈;∞ ≈;≤+ ≈†∋+∂ ∋∋≤+∞≈. 9+ ∞≈⊇∞† ⊇;∞ 5∞⊇∞ ∋;† ∞;≈∞+ 3∞+∋∞⊥†∞≈⊥, ⊇;∞ ⊇;∞ 81 ≈∞++ ∞++†: „1++ ≈∞;⊇ ⊇;∞ 5∞∂∞≈†† ⊇∞+ 4∋†;+≈, ⊇;∞ 5∞∂∞≈†† ⊇∞≈ 8∞∞†≈≤+∞≈ 5∞;≤+∞≈“. 4∞≤+ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 7∞;† ≈∞†=† ∞+ +.....

1≈ 5∞;†∞ 47 ∂+∋∋† ∞;≈∞ =∋+;;∞+†∞ 3;∞⊇∞+++†∞≈⊥ =++ ∞≈⊇ ++∞+∋†† ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 7∞;† ⊇;∞ 4≈∋⊥+∞+ „;++“. 8∞+≤+ ⊇;∞≈∞≈ 7∞;† ∋+†;=;∞+† ∞+ ⊇;∞ 8;††∞+{∞⊥∞≈⊇ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ ∞†≠∋≈ ∞∋+†;+≈∋†∞≈ 3†;† ∞≈⊇ ⊇;∞ 9++∞≈⊥ ⊇∞+ 81, ≈∞;≈∞≈ 3∞†∞+†∞≈ =∞ +∞†+†⊥∞≈.


9+ +∋† ∞;≈∞≈ ∂=∋⊥†∞+;≈≤+∞≈ 3†;†. 9+ †++⊇∞+† ⊇;∞ 81 ∋∞†, ≈∞;≈∞≈ 3∞†∞+†∞≈ =∞ +∞†+†⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋⊇∞+≤+ ⊇;∞ 5∞∂∞≈†† 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇≈ =∞ ≈†=+∂∞≈. 9+ ≈†∞††† ⊇;∞ 8;∂†∋†∞+ ∋†≈ 6+∞∞≈⊇ ∞≈⊇ ⊇;∞ 8;∂†∋†∞+ ∋†≈ 6∞;≈⊇ ⊇∋+.


1∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ⊇∞≈ =+++∞+;⊥∞≈ 5∞⊇∞≈ ∋≈ ⊇;∞ 8;††∞+{∞⊥∞≈⊇ ;≈† ⊇;∞≈∞ =∞∋;≈⊇∞≈† =∞ 3∞⊥;≈≈ =;∞† ∋∞†++;†=+∞+. 4∞;≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥ ≈∋≤+ +∋† ⊇;∞ 3∞=+†∂∞+∞≈⊥ {∞†=† †∋≈⊥≈∋∋ 4≈⊥≈† ∞≈⊇ ;≈† ≈;≤+ ;∋ 9†∋+∞≈ =∞ ≠∋≈ 8;††∞+ ∋††∞≈ †=+;⊥ ;≈†. 1∞⊇+≤+ ≈;≈⊇ ≈;∞ ⊇∞+≤+ ≈∞;≈∞ 9++∞≈⊥∞≈ †∞≈† ⊇∋=+≈ ++∞+=∞∞⊥†, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞+ 6∞†∞≈ †++ ⊇∋≈ .....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents