<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.70 $
Document category

Specialised paper
History

University, School

Goethe Gymnasium Hamburg

Grade, Teacher, Year

2.5, Herr Weitz, 2013

Author / Copyright
Text by Malcolm I. ©
Format: PDF
Size: 0.15 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|0/1







More documents
Da die Betroffenen jedoch meist nicht über eine klare Tagesstruktur oder anderweitige soziale Kontakte oder feste Termine verfügen, besteht auch die Gefahr der Isolation. Ein erneuter Krankheitsschub­, ein Rückfall oder eine Verstärkung des Substanzkonsums können zu spät erkannt werden und damit eventuell eine erneute Hospitalisation notwendig machen. Das Betreute Einzelwohnen wird somit auch von Behandelnden und Kostenträgern nur für Klienten mit leichten Fällen einer Doppeldiagnose als sinnvoll eingeschätzt. Alle vorgestellten Klienten wurden aufgrund ihrer Erkrankungen vom Sozialpsychiatr­isc­hen Dienst dem Personenkreis nach §53 SGB XII zugeordnet. Dies beinhaltet, dass auch die Anschlusshilfe in diesem Bereich gesucht und durch Mittel der Eingliederungsh­ilf­e finanziert wird. Aufgrund der festen Zuständigkeiten und der Tatsache, dass im derzeitigen Hilfesystem jeder Klient einer Personengruppe nach einem bestimmten Paragraph und dessen zugehörigen Hilfeangeboten zugeordnet wird, ist eine flexible, den Wünschen der Betroffenen angepasste Vermittlung manchmal nicht möglich. Dies kann dazu führen, dass Klienten, wie in den vorgestellten Fällen, eine Maßnahme nach §53 SGB XII aufgrund der hohen Auflagen und Betreuungsdicht­e ablehnen und dann wieder auf der Straße oder in einer Notübernachtung landen, da es keine Möglichkeit gibt,
Probleme und Chancen der Migration Laut dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist Migration die räumliche Verlagerung des Lebensmittelpun­kte­s einer Person. Daher ergibt sich, dass es sowohl Binnen- als auch internationale Migration geben muss. In diesem Aufsatz möchte ich die Binnenmigration eher in den Hintergrund stellen, und den Fokus auf internationale Migration legen. Schaut man sich die Deutsche Binnenmigration an, bekommt man sofort ein Problem vor Augen geführt. Auch noch 20 Jahre nach dem Mauerfall ist die Ost-West-Wander­ung ein aktuelles Problem der neuen Bundesländer. Betrachtet man die soziale Verteilung dieser Bewegung fällt auf, dass die Mehrheit der Abwanderer jung und höher qualifiziert ist. Dies hat eine Abnahme der erwerbstätigen und vor allem hochqualifizier­ten jungen Bevölkerung und damit Bervölkerungsal­ter­ung zur Folge was sich nachteilig auf die Entwicklung der Ostdeutschen Wirtschaft und Kultur auswirken wird. Nun möchte ich aber die internationale Migration im Kontext zu Deutschland betrachten. Deutschland gehört zu den Staaten in denen weltweit die meisten Migranten leben. Viele dieser Menschen sind sogenannte Fluchtmigranten­, also Personen welche in ihrem Leben bedroht sind und in ihrem Heimatland verfolgt werden. Ein Problem dieser Menschen ist es diese Bedrohung nachzuweisen, was oftmals schwierig ist. Menschen die in keine Kategorie

Heilig – Geist – Gymnasium

Broicherstraße 103

52146 Würselen


Facharbeit im Leistungskurs Geschichte:

Rechtliche und soziale Aspekte der

Integration von Migranten.

Probleme und Perspektiven.


Vorgelegt von:

Datum der Abgabe: 7.03.2013

Jahrgangsstufe: Q1

Kurs: Geschichte LK 1

Kursleiter: OStR i.E.

Inhalt


  1. Einleitung

Am 1. Juli 2004 verabschiedete der Bundestag das lang umstrittene Zuwanderungsgesetz.

Mit diesem Gesetz wurde ein neuer Weg in Bezug auf Zuwanderung manifestiert, der aber nicht nur die Sicherheitsfragen und eine geregelte Zuwanderung neu definiert, sondern auch die Integration von ethnischen Minderheiten regelt.

Für die vorliegende Facharbeit stelle ich mir nun die Frage, warum Integration für unsere Gesellschaft ein elementarer Bestandteil sein sollte und in welchen Bereichen Integration noch stärker durchgesetzt werden muss, damit sie gelingen kann.

Aufgrund der Tatsache, dass der Prozess der Integration jeweils von der jeweiligen Gruppierung- wie Asylbewerbern oder Aussiedlern- abhängt, wird in dieser Facharbeit nur auf die Integration von Arbeitsmigranten und ihren Familien eingegangen.

Zu Beginn wird in der Einführung verdeutlicht, was heutzutage unter dem Begriff „Integration“ zu verstehen ist.

Dazu bietet es sich zum besseren Verständnis an, diesen Begriff, mit dem der „Assimilation“ in Kontrast zu setzen.

Anschließend gehe ich kurz auf die Situation der Zuwanderer und den politischen Diskurs der letzten Jahre ein, um dem Leser zu verdeutlichen, unter welchen Voraussetzungen Integration für Migranten Integration stattfindet.

Im Hauptteil wird zunächst die Förderung der deutschen Sprachkenntnisse als Grundvoraussetzung für eine mögliche Integration betrachtet.

Der Aspekt der „Parallelgesellschaften“ als mögliche Integrationshemmung wird genauso beschrieben wie Integration durch Bildung und rechtliche Integration, bevor die Akzeptanz der Ausländer in der deutschen Gesellschaft beleuchtet wird.

Abschließend versuche ich einen Ausblick darüber zu geben, inwieweit das Zuwanderungsgesetz die Integration fördert.

Zudem werden wichtige Faktoren, die die Integration beeinflussen noch mal kurz zusammengefasst.

Auf Grund der Breite dieser Thematik kann diese Facharbeit die Problematik und Bereiche der Integration nicht vollständig abdecken. Sie wird jedoch einen Einblick darüber geben, dass ein breites Zusammenspiel vieler Faktoren nötig ist, damit Integration gelingen kann.


  1. Grundlegendes zur Integration

    1. Die Politische Diskussion der letzten Jahre und die Situation der ausländischen Bevölkerung heute

Die massive Gastarbeiteranwerbung in den 60er Jahren war nicht auf eine dauerhafte Zuwanderung ausgelegt.

Nach dem Anwerbestopp 1973, der aus der Ölkrise resultierte, glaubte die Regierung, die Gastarbeiter würden das Land ebenso schnell wieder verlassen, wie sie gekommen waren. Tatsächlich aber entschlossen sich viele in Deutschland dauerhaft wohne zu wollen und ließen ihre Familien nachkommen. Auf Grund dessen und weiterer Ursachen, wie Flüchtlingsbewegungen aus dem ehemaligen Jugoslawien und den Migrationen von Ost- nach West nach dem Mauerfall, lebten im Jahr 2001 ungefähr 7,3 Millionen Ausl.....[read full text]

Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Integration ist also kein Sammelbegriff für nur einseitige Anpassungsleistungen der Einwanderer an die Gesellschaft Im Aufnahmeland, sondern vielmehr auch ein eigendynamisches, gesellschaftliches Geschäft auf Gegenseitigkeit, dass beide Seiten verändert.

Das setzt Integrationsbereitschaft auch bei der Aufnahmegesellschaft voraus.“5

Die Anpassungsleistungen der ethnischen Minderheiten sind jedoch weit größer als die der Mehrheitsgesellschaft. Die vier großen deutschen Parteien – CDU, FDP, SPD und die Grünen- sind sich in ihren Programmen zum Thema Integration einig, dass die Zugewanderten sich am Grundgesetz und der Rechtsordnung Deutschlands zu orientieren haben und das Erlernen der deutschen Sprache Grundvoraussetzung für Integration ist.

Im Bezug auf weitere Anpassungsleistungen gehen die Vorstellungen in den einzelnen Parteien jedoch weit auseinander, was eine der Ursachen für die lang andauernde Debatte um das Zuwanderungsgesetz ist.

Das Ziel der Integration ist die ökonomische, kulturelle, rechtliche und soziale Gleichberechtigung der Zuwanderer.

Als übergeordnetes Ziel gilt die Identifikation mit der politischen Gemeinschaft, der Verfassung und der Rechtsordnung.6

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Integration als ein wechselseitiges Verhältnis von Aufnahmegesellschaft und Migranten verstanden wird, in dem beide Teile die Bereitschaft aufbringen müssen, tolerant und respektvoll miteinander umzugehen.


  1. Gesellschaftliche und rechtliche Bereiche der Integration

    1. Welche Bedeutung hat Integration für unsere Gesellschaft

In der wissenschaftlichen Diskussion über Zuwanderung und ihre Steuerung besteht mittlerweile ein breiter Konsens, dass Deutschland- auf Grund seiner demographischen Entwicklung- auf Zuwanderung angewiesen ist.

Durch das Anwachsen der älteren Bevölkerung und das Absinken der jüngeren Population, geraten das soziale Sicherungssystem, aber auch der Arbeitsmarkt und das Wirtschaftswachstum in Ungleichgewicht. Diese Verlagerung kann zum Beispiel durch die Aufnahme von Zuwanderern weitestgehend aufgehoben werden. Weiterhin müssen aber auch in der Familien- und Arbeitspolitik Veränderungen durchgeführt werden.

Somit wird der Anteil der ausländischen Bevölkerung in den nächsten Jahren weiter ansteigen, so dass ein langfristiges Konzept für Integrati.....

Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Dieser 600 Stunden Kurs „umfasst Angebote, die Ausländer an die Sprache, die Rechtsschreibung, die Kultur und die Geschichte in Deutschland heranführen“10 sollen. Im Rahmen des Möglichen sollen die Migranten einen Teil der Kosten für diesen Kurs übernehmen, die sonstigen Gelder werden vom Bund aufgebracht. Des Weiteren können jedes Jahr 50.000 bereits hier lebende Ausländer zu einem Integrationskurs verpflichtet werden.

Bei Nichtteilnahme drohen Migranten der Verlust des Aufenthaltstitels oder die Kürzung von Sozialleistungen, sofern sie welche erhalten.11

Damit die Kurse für Migranten erfolgreich verlaufen, werden sie dem Bildungsstand und den sozialen Verhältnissen der jeweiligen Kursteilnehmer angepasst.

Nur ein solches, variables Kurskonzept bringt echte Vorteile für Ausländer. Deshalb werden Kurszeiten so gelegt, dass die Betroffenen die Möglichkeit haben den Kurs zu besuchen. In Berlin gibt es beispielsweise Projekte, in denen Mütter während der Schulzeit ihrer Kinder im gleichen Schulgebäude Unterricht angeboten bekommen. So sind die Kinder beaufsichtigt und die Eltern können durch das Kennenlernen des Umfeldes Verfremdungsängste gegenüber dem deutschen Bildungssystem abbauen.

Sicher ist, dass die Integration durch derartige Kursangebote maßgeblich erleichtert wird.

Durch das schnelle, situationsgerechte Erlernen der Sprache des Aufnahmelandes, finden sich Migranten besser in der ungewohnten Umgebung zurecht und können einfacher Kontakte zu Einheimischen aufnehmen, was wiederum die soziale Integration erleichtert.

Die Regierung hat zwar mit dem Anspruch auf Integrationskurse einen entscheidenden Schritt zu durchdachter Integration gemacht, jedoch reicht dies keineswegs aus.

Man erlernt eine Sprache nur richtig, wenn man mit ihr immer wieder konfrontiert wird, was wiederum den vermehrten Umgang mit Einheimischen voraussetzt. Es wäre fatal, wenn die Regierung glaubt, mit Sprachkursen laufe Integration von alleine ab. Durch die Festschreibung der Ausarbeitung eines Integrationsprogrammes im Bundesgesetzblatt, macht die Regierung deutlich, dass sie anerkennt, dass weitere Angebote von Nöten sind.

Wie weit diese Integrationsprogramme gehen, ist jedoch noch nicht abzusehen. Da es sich zum größten Teil aber auf bereits bestehende Angebote bezieht, wird zu hoffen sein, dass dieses Angebot von Kommunen und Wohlfahrtsverbänden durch den Bund unterstützt und damit die Integrationsange.....

Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Das Phänomen, dass Menschen ähnlicher Herkunft, sozialen Status und Einkommens sich vermehrt in einem Stadtteil aufhalten, ist nicht nur für Ausländer und Migranten ein Spezifikum, sondern trifft genauso auf sozial schwache, deutsche Gruppen, wie auch auf gut Verdienende zu.

In deutschen Großstädten gelten sogenannte „Ausländer-Ghettos“ jedoch als Kriminalitätspool und Abschattungspunkt vor der Gesellschaft des Aufnahmelandes. Zweifellos ist die Kriminalität in sozial schwachen Migrantenvierteln relativ hoch; mit der Rate von deutschen „Sozialvierteln“ aber durchaus zu vergleichen.14

Sind „Parallelgesellschaften“ nun wirklich integrationshemmend und wenn ja, was muss getan werden, um hier Verbesserungen durchzusetzen.

Die Orientierung, die „Ausländerviertel“ Neuankommenden bieten können, kann sich für die zweite und dritte Generation als integrationshemmend erweisen. Kinder, die in solchen Vierteln aufwachsen, können aufgrund der Infrastruktur in diesen Gebieten leben ohne mit Deutschen und ihrer Kultur in Kontakt zu kommen. Die Kinder sprechen fast nur ihre Heimatsprache, so dass ihnen das Erlernen der neuen Sprache besonders schwer fällt.

Zudem behindert das Leben in diesen Vierteln die Aufstiegschancen.

Des Weiteren wird oftmals bemängelt, dass Migranten durch das abgeschottete Wohnen keine „gemeinsamen Werte“15 vermittelt bekommen, die „das Fundament des politischen und sozialen Zusammenhalts“16 sind.

Zweifellos hemmt das Leben in separaten Vierteln den Umgang mit der Gesellschaft und macht es so nur schwer möglich, gemeinsame Erfahrungen zu machen und die Grundwerte der Aufnahmekultur zu vermitteln. Auf der anderen Seite muss aber auch gezeigt werden, dass das Zusammenleben von Ausländern, besonders für die hier geborene Generation, die Identitätsfindung in einer fremden Umgebung fördert und somit Sicherheit und Geborgenheit gibt, die hilft sich mit anderen Kulturen auseinanderzusetzen ohne dabei befürchten zu müssen, die eigene Kultur könne völlig verloren gehen.

Zudem kann räumliche Nähe „dazu beitragen, kollektive Selbsthilfepotenziale besser zu nutzen und kollektive Interessen der Einwanderungsminderheiten gegenüber der Mehrheitsgesellschaft zu artikulieren.“17

Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Denn es ist unser gemeinsames Interesse, das alle Ausländer oder neu Eingebürgerte möglichst gute Bildungschancen haben.

Bildung fördert Integration, Bildung eröffnet Chancen auf Arbeitsplätze, Bildung macht gesprächsfähig“,19

so der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau in seiner „Berliner Rede“ im Mai 2000. Bereits zu dem Zeitpunkt bewies Johannes Rau Weitsicht: der hohe Fachkräftemangel wird heute fast täglich in den Medien thematisiert, genauso wie darüber berichtet wird, dass es immer weniger Jobs für un- oder angelernte Arbeiter gibt.

Die hohe Arbeitslosigkeit, insbesondere Jugendarbeitslosigkeit bei Migranten wird sich nicht verringern, wenn die Bildungsabschlüsse nicht verbessert werden.20

Zu den individuellen Faktoren gehört beispielsweise der Aspekt, in welcher Generation die Schüler in Deutschland leben.

Kinder, die hier geboren sind, wachsen oftmals zweisprachig auf und haben deshalb weniger Verständigungsschwierigkeiten in der Schule. Aber auch der Bildungsstand der Eltern spielt eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Schulbildung der Kinder. Im deutschen Bildungssystem nimmt der soziale Status der Eltern generell einen entscheidenden Faktor ein.

Da aber verhältnismäßig viele ausländische Familien wirtschaftlich schwächer gestellt sind, erlangen ihre Kinder im Gesamtvergleich schlechtere Abschlüsse.

Betrachtet man jedoch den Bildungsstand von Migrantenkindern im Verhältnis zu deutschen mit ähnlichen Lebensbedingungen, so fällt das Bild zwar nicht ausgewogen, aber doch besser aus.21

Außerdem spielt es eine große Rolle, ob Eltern sich der Relevanz einer guten Schulbildung bewusst sind und ob sie in der Lage sind ihre Kinder dahingehend zu unterstützen22.

Mütter und Väter, die nur schlecht deutsch sprechen, können ihren Kindern bei schulischen Defiziten nicht helfen und oft fehlen die finanziellen Mittel um sich anderweitig helfen zu lassen, wie beispielsweis.....

Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Somit ist es sicherlich angebracht, Eltern über die Möglichkeiten, die das Lernen zwischen verschiedenen Kulturen bietet, zu informieren

Ein weiterer institutioneller Faktor, der die Schulbildung von Migrantenkindern beeinflusst, ist die Tatsache, dass es an der Ausbildung von Lehrern und auch Kindergartenerziehern, im Bezug auf den Umgang mit Kindern mit Migrationshintergrund, mangelt.

In diesem Bereich haben verpflichtende Kurse im Rahmen des Pädagogikstudiums, z.B. zum Thema „Interkulturelle Pädagogik“ bereits zu einer Verbesserung der Situation beigetragen.

Das Fach „Deutsch als Fremdsprache“ sollte noch weiter an den Universitäten ausgebaut werden, damit Lehrer die Grundvoraussetzungen erlangen um Menschen anderer Herkunft die eigene Sprache zu vermitteln.

Zudem wird es durch die Förderung von Lehreraufenthalten im Ausland möglich, den Pädagogen eine andere Sichtweise der Situation der Migranten zu liefern, so dass sie Migrationsprobleme eher nachvollziehen und so auch besser auf die Schwierigkeiten der Eltern und Schüler eingehen können.

Des Weiteren wurde der Vorschlag, verstärkt Erzieher oder Lehrer mit Migrationshintergrund zu beschäftigen umgesetzt.23

Das folgende Beispiel zeigt, wie aus einem engeren Miteinander von deutschen und ausländischen Kindern im schulischen Alltag, Vorteile für die Bildung dieser jungen Menschen entstehen können.

Als Vorreiteridee gilt hier das „bilinguale Konzept“.

Es geht darum, Kinder deutscher Herkunft mit Migrantenkindern gemeinsam zu unterrichten, so dass jeweils die eine Kultur etwas von der anderen lernt.24 Das Erlernen einer Sprache ist einfacher, je jünger man ist. So könnte italienisch Lernen in der Grundschule einerseits einen Vorteil für italienische Kinder darstellen, die so ihren Muttersprachenunterricht erhalten und besonders die Schriftsprache besser erlernen.

Sie wachsen somit nicht nur zweisprachig auf, sondern können ihre Sprachfähigkeit im Unterricht in beiden Sprachen ausbauen und besonders die Verkehrssprache und die Orthographie ihrer Herkunftssprache erlernen. Viele Kinder ausländischer Herkunft beherrschen zwar ihre Muttersprache, jedoch nur als Umgangssprache. Wenn sie dieses Sprachpotenzial im Beruf später nutzen wollen, müssen sie auch den .....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Rechtliche und soziale Aspekte der Integration von Migranten. Probleme und Perspektiven.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23