Examination questions

Rapid Prototyping

580 Words / ~4½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.37 $
Document category

Examination questions
Mechanical Engineering

University, School

Fachhochschule Aachen - FH

Author / Copyright
Text by Georges . ©
Format: PDF
Size: 0.06 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (5)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/1|47.0[0.0]|0/2







More documents
Die Funktionsweise der 5 wichtigsten Fertigungsverfa­hre­n des Rapid Prototypings Technischer Bericht 1 Einleitung 1 2 Allgemeine Informationen 2 3 Vor- und Nachteile. 3 4 Technologien des Rapid Prototypings. 5 4.1   Stereolithograf­ie (STL) 5 4.2   Selektives Lasersintern (SLS) 6 4.3   Fused Deposition Modeling (FDM) 7 4.4   Laminated Object Modeling (LOM) 8 4.5   3D Printing (TDP) 9 5 Zusammenfassung 11 6 Bilderverzeichn­is. 12 7 Literaturverzei­chn­is. 13 1 Einleitung Viele Firmen konkurrieren mit anderen Firmen.…

Prüfungsfragen Rapid Prototyping


Nenne alle Rapid Prototyping-Verfahren mit Abkürzung und Namen, die industriell genutzt werden.

-          Stereolithographie {SL}

-          Lasersintern {SLS}

-          Schicht- ( Laminat- ) Verfahren {LLM}

-          Extrusions-Vrfahren {FLM}

-          3D- Printing {3DP}

Wie wird aus einem CAD Modell ein RP Modell?

-          vollständiges CAD Modell

-          Zerlegung des CAD Modell in viele gleich dicke Schichten (etwa 0,1mm)

-          Prototyper erstellt Schicht für Schicht ein 3D Modell

-          Das Modell kann/muss nachbehandelt werden

Wie erfolgt die Formgebung bei Rapid Prototyping Verfahren?

-          durch Aneinander- und Aufeinanderfügen von Volumenelementen

Vorteile eines realen (RP) Modells gegen über eines CAD Modells

Vorteile

        kann Angefasst werden

        Belastbar

        Ein- und Ausbauversuche

        Sonstige Test

CAD Modell kann nur digital betrachtete werden

Stereolithographie Bestreibung

Stereolithographie ist das Verfahren mit der höchsten Detaillierung, den besten Oberflächen und der höchsten Genauigkeit.

Die Modelle entstehen von unten nach oben auf einer Plattform die nach jeder Schicht sich absenkt. Die Modelle Entstehen durch Verfestigung eines Monomers durch einen ultravioletten Laser (Photopolymerisation). Das Modell wird nur zu 95% polymerisiert und muss nach verfestigt und an schließend mit Lösungsmitteln gereinigt werden.

Stereolithographie :

-          Verfahren

-          Materialien

-          Vorteile

-          Nachteile


Verfahren:

-          Lokale Verfestigung eines Monomers durch einen Laser

Material:

-          Epoxydharze

-          Acrylate

Vorteile:

-          Hoher Detaillierungsgrad

-          Beste Oberflächen

-          Hohe Genauigkeit

-          Schalen Bauteile

Download Rapid Prototyping
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

-          Geringe thermische und mechanische Belastbarkeit

-          Stützen müssen angebracht und wieder entfernt werden

Lasersintern

Pulver (meist 50µm große Partikel) werden von einem Laser lokal aufgeschmolzen. Nach dem Abkühlen sind sie verbunden. Das Pulverbett wird in der Schichtdicke Abgesenkt und eine neue Pulverschicht aufgetragen. Danach wird die neue Schicht mit dem Laser abgefahren. alte- und neue Schicht werden auf geschmolzen.

Das Modell muss nach dem Bauprozess vom losen Pulver befreit werden

Lasersintern :

-          Verfahren

-          Material

-          Vorteile

-          Nachteile


Verfahren :

-          lokales Aufschmelzen von pulverförmigen Thermoplasten; Schichtbildung nach Erstarrung

Materealien:

-          Polyamide

-          Polystyrol

-          Polycarbonate

-          Metal

-          Sand

Vorteil:

-          Hohe mechanische Belastbarkeit

-          Keine Stützen

-          Schnappkonstruktionen und Filmscharniere

Nachteil:

-          raue Oberflächen

-          geringe Detaillierungsgrad

Schicht- (Laminat) Verfahren

Beim Schicht Laminta Verfahren werden die Schichtenkonturen mittels eines Lasers oder eines Schneidplotters ausgeschnitten und automatisch aufeinander geklebt.

Schicht Laminat Verfahren:

-          Verfahren

-          Material

-          Vorteile

-          Nachteile


Verfahren:

-          Ausschneiden von Sichtkonturen aus Folien und Automatischen auf einander kleben

Material:

-          Papier

-          ( Keramik, Metall )

Vorteile:

-          Hohe Druckbelastbarkeit

-          Geringer Materialpreis

-          Meist Papier (wie Holz)

-          geringe Detaillierungsgrad

-          richtungsabhängige Eigenschaften


Extrusions-Verfahren

Modelle werden Erzeugt durch lokales Aufschmelzen und anschließenden extrudiren von thermoplastischen Materialien. Es werden meist Drahtförmige thermoplastische Materialien in einer Düse aufgeschmolzen und durch diese auf ein Bauteil schicht weise extrudiert. Meist müssen Stützen nach dem Bauen entfernt werden.

Extrusions- Verfahren:

-          Verfahren

-          Material

-          Vorteile

-          Nachteile


Verfahren:

-          Aufschmelzen von drahtförmigen Thermoplasten in beheizten Düsen

Material:

-          Thermoplasten

-          Wachs

Vorteile:

-          Hohe mechanische Belastbarkeit

-          Mehrfarbige Modelle

-          Kein Beeinträchtigung der Umwelt (bürotauglich)

Nachteile:

-          Teures Material

-          Geringer Detaillierungsgrad

-          Stützen

3D-Printing

3D-Printing ist ein patentiertes und lizenziertes Pulver-Binderverfahren. Auf eine Pulver-Binderschicht wird mit einem Druckkopf wasserbasierende Tinte gedruckt. Der Binder reagiert mit dem Wasser und wird fest. Der Boden wird abgesenkt und aus einem Vorradsbehälter wird eine neu Schicht aufgebracht.

Nach der Modellbildung ist das Modell sehr zerbrechlich und muss infiltriert werden.

-          Verfahren

-          Material

-          Vorteile

-          Nachteile


Verfahren:

-          Einspritzen von wasserbasierenden Flüssigkeiten in Pulver

-          Gestaltfestigkeit durch infiltrieren (Wachse, Epoxydharze)

Material:

-          Stärke /Wasser

-          Gips-Keramik/Wasser

-          Metall

Vorteile:

-          Kurze Bauzeit

-          Geringer Materialpreis

-          Preiswerte Modelle

Nachteile:

-          sehr geringer Detaillierungsgrad

-          sehr schlechte Oberflächen

-          muss Infiltriert werden

-          Keine vergleichbaren technischen Werkstoffe

Was muss für die Fertigung eines RP-Bauteils vorhanden sein?

Die Fertigung erfolgt:

-          Nur auf der Basis von 3D-Datensätzen (CAD)

-          Einsetzbar in jeder Phase der Produktentwicklung

Nenne die RP Prozesskette

CAD => STL=> Generativer Bauprozess


Eigenschaften Prototyper

Die Fertigung erfolgt:

-          in wenigen Stunden

-          ohne Bauteil-spezifische Werkzeuge

-          aus Prozess-spezifischem Material



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents