<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 8.16 $
Document category

Examination questions
Procedural Law

University, School

Karl-Franzens-Universität Graz - KFU

Grade, Teacher, Year

3, 2017

Author / Copyright
Text by Bryce W. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|0/10







More documents
Prüfungsfragen – OHNE Antworten Ist der Brandschutz ein Stiefkind? - Teil 2 1. Was versteht man unter PTSD? 2. Welche Richtlinien regeln den Einsatz der Feuerwehr? 3. Was versteht man unter Paniksturm? 4. In welchem Gesetz wird die Brandursachener­mit­tlung geregelt? 5. Was versteht man unter TRVB? 6. Was ist Feuerbeschau? 7. max. Größe von Brandabschnitte­n in Hochhäusern? 8. Kann nach Stmk-Baugesetzt auch eine nachträgliche Verschiebung von Brandschutzmaßn­ah­men erfolgen? 9. Welche TRVB regeln die Eig..
Hall: Fragebögen; Inventar von Fähigkeiten, Wissen, Interessen, Einstellungen von Kindern verschiedener Altersgruppen “The Contents of Children’s Minds“ (1883); Ausgangspunkt für eine breite Kinderforschung in den USA; „Adolescence“ (1904) → Kinderpsycholog­isc­he Untersuchungen erhielten Massenbasis gesamtgesellsch­aft­liche Bedeutung (pädagogischer Bereich) Terman (1920) erste Längsschnittstu­di­e zur Hochbegabung (→ multifaktoriell­) Preyer: gab biologischen Prozessen eine primäre Rolle (Reifung determiniere Entwicklung); Beobachtungsdat­en zur Entwicklung der Reflexe, Instinkte, Leistungen der Sinnesorgane, Sprache, Emotionen, körperlichen Leistungen Physiologische Parameter sind für Entstehung psychischer Entwicklungspro­zes­se verantwortlich Gefühle als Folgeerscheinun­g der Unterscheidung von Sinnesempfindun­gen Ausbildung des Willens als Derivat der Motorikentwickl­ung Schmerzempfindu­ng als Auslöser des Ich-Gefühls Preyer: Wissenschaftlic­he Verwertbarkeit erfordert den Vergleich mit anderen Beobachtungsdat­en Der Vergleich von Beobachtungsdat­en an einem Individuum zu verschiedenen Zeitpunkten Der Vergleich von Beobachtungsdat­en an verschiedenen Kindern erhoben Der Tier-Mensch Vergleich Der Vergleich von Verhaltensweise­n und Entwicklungsvor­gä­ngen auf verschiedenen Kulturstufen

Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“

Brandschutz Teil 2

1. Wann soll eine Evakuierung erfolgen?

1. Bei einem Wasserrohrbruch

2. Bei unmittelbar drohender Gefahr

3. Bei einem Brandmeldealarm

4. Beim Ausfall der Aufzüge


2. Welche Richtlinien regeln den Einsatz der Feuerwehr?

1. Landesfeuerwehrgesetze

2. TRVB

3. ÖBFV-Richtlinien

4. Interventionsrichtlinie des Ministeriums


3. Was versteht man unter Paniksturm?

1. Panik, die bei einem Sturmgeschehen auftreten kann

2. Panik bei Sturmwarnung auf hoher See

3. Einen Sturm von Gefühlen in Paniksituationen

4. Einen Fluchtreflex, bei welchem Personen planlos flüchten


4. In welchem Gesetz wird die Brandursachenermittlung geregelt?

1. Brandursachenverordnung

2. ArbeitnehmerInnenschutzgesetz

3. Feuerpolizeigesetz

4. Baugesetzgebung


5. Was versteht man unter TRVB?

1. Technische Reihung von Baustoffen im Brandfall

2. Tatsächliche Richtlinie Vorbeugender Brandschutz

3. Technische Richtlinie Verbotener Brandschutz

4. Technische Richtlinien Vorbeugender Brandschutz


6. Was ist eine Feuerbeschau?

1. Eine Besichtigung eines Bauwerkes nach seiner unmittelbaren Errichtung

2. Eine kommissionelle Überprüfung von Bauwerken zur Feststellung von Brandgefahren

3. Eine Überprüfung einer Feuerstätte .....[read full text]

Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4. Paranoides, traumatisches Stress Syndrom


16. Wie viele Berufsfeuerwehren gibt es in Österreich?

1. 4

2. 12

3. 6

4. 8


17. Was ist kein Baustoff?

1. Beton

2. Holz

3. Glas

4. Türe


18. Welcher Türverschluss muss bei Annahme einer wahrscheinlichen Panik nach EN 1125 verwendet werden?

1. Notausgangsverschluss

2. Paniktürverschluss (mit Stossriegel)

3. Panikverschluss mit eigenem Schlüsselkasten

4. Normaler Türverschluss mit Türschnalle


19. Was bedeutet die Euroklasse C?

1. Begrenzter Beitrag zum Brand

2. Kein Beitrag zum Brand

3. Zündend tropfend

4. Hinnehmbares Brandverhalten


20. Was entspricht der Brennbarkeitsklasse B 1 in der neuen Euronorm EN 13501-1?

1. Euroklasse D bzw.

E

2. Euroklasse D

3. Euroklasse B bzw. C

4. Euroklasse A 1


21. Wie wird das Brandverhalten von Baustoffen auf mittlerem Beanspruchungsniveau geprüft?

1. Mit .....

Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3. Zum Nachweis von Brandrauch

4. Zur Messung der UV-Strahlung eines Brandes


26. Was versteht man unter einem RAS?

1. Rauchansaugsystem

2. Rauchabsaugsystem

3. Rauchangriffssystem

4. Rauchabwehrsystem


27. Welche Rauchmelder sind heute am weitesten verbreitet?

1. Ionisationsrauchmelder

2. Streulichtmelder

3. Wärmemelder

4. Lineare Rauchmelder


28. Fluchtwegmindestbreite für 140 Personen?

1. 1,0 m

2. 1,4 m

3. 1,8 m

4. 1,2 m


29. Wie viel Prozent der Brände werden beim Vorhandensein von Sprinkleranlagen durch Auslösen von 1 Sprinkler gelöscht?

1. 85%

2. 7%

3. 24%

4. 61%


30. Wo liegt die Brandmeldezentrale?

1. Im Haupteingangsbereich

2. Im Sprinkler-Pumpenraum

3. In der Zentrale der Feuerwehr

4. Im Betrieb, an einer gut für die Feuerwehr erreichbaren Stelle


31. Was ent.....

Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

2. Der Brandschutzbeauftragte

3. Der Sicherheitsbeauftragte

4. Der Brandschutzwart


36. Ein Stahlträger mit 15 m dehnt sich bei 700 °C wie weit aus?

1. etwa 10 cm

2. etwa 1 cm

3. etwa 5 cm

4. etwa 15 cm


37. Funktion einer Brandschutzklappe?

1. Der Lüftungskanal wird im Brandfall brandbeständig geschottet (abgegrenzt)

2. Verschließen eines Lüftungskanals vor dem Durchgang von Rauch

3. Der Lüftungskanal wird durch intumeszierendes Material verschlossen

4. Abführen von gefährlichen Rauchgasen durch den Lüftungskanal


38. Was versteht man unter Eigenkontrolle?

1. Die laufende Eigenkontrolle in Bezug auf betriebliche Unfallgefahren

2. Kontrolle der eigen Ausrüstung zum Feuerlöschen

3. Die regelmäßige, eigenständige Überprüfung des Betriebes auf feuerpolizeiliche Mängel

4. Die eigene Kontrolle und Wart.....

Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Augenblick, der im Tunnel zu einem Unfall führt


42. Was ist der Carpenter-Effekt?

A.

Leuchterscheinung bei phosphoreszierenden Substanzen

B. Größere Oxidationsgeschwindigkeit bei Temperaturerhöhung

C. Motorische Ansteckung bei Bewegungsabläufen

D.

Antikatalytische Löschwirkung des Pulvers


43. In welchen Kompetenzbereich fällt der Katastrophenschutz?

A. Gemeinde

B.

Bund

C. Land

D. Feuerwehr


44. Was versteht man unter AStV?

A.

Arbeitsstufenverordnung

B. Von außen Stimulierte Verbrennung

C. Arbeitsstättenverordnung

D.

Antizyklische Stufenweise Verbrennung


45. Was entsteht bei der Verbrennung von PVC?

A. Blausäure

B.

Benzol

C. Salzsäure

D. Salpetersäure


46. Was versteht man unter Paniktürverschluss?

A.

Türen, die bei Panik unbedingt geschlossen werden müssen

B. Stossriegel (Öffnen der .....

Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

B. Kein Beitrag zum Brand

C. Zündend tropfend

D. Hinnehmbares Brandverhalten


53. Was entspricht der Brennbarkeitsklasse B 2 in der neuen Euronorm EN 13501-1?

A.

Euroklasse F

B. Euroklasse A 1

C. Euroklasse D bzw. E

D. Euroklasse B bzw. C


54. Womit wird die Rauchentwicklung von Baustoffen geprüft?

A.

Mit dem ISO genormten Brennkasten

B. Mit dem DIN-Rohr

C. Mit dem Single Burning Item Test

D.

Mit dem Blähdruckmessgerät


55. Welche Eigenschaft wird bei der EU-Bauteilprüfung mit R bezeichnet?

A. Rauchdichtheit

B.

Raumabschluss

C. Tragfähigkeit

D. Wärmedämmung


56. Was versteht man unter einem Aktivmelder?

A.

Aktiver Wärmemelder

B. Ionisationsmelder mit radioaktiver Substanz

C. Rauchabwehrsystem

D.

Rauchabsaugsystem mit Detektor


57. Fluchtwegmindestbreite für 40 Personen gemäß AStV?

A. 1,4 m

B. 1,2 m

C. 1,0 m

D. 1,8 m

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Prüfungsfragen zur Vorlesung „Ist der Brandschutz ein Stiefkind?“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents