<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.42 $
Document category

Worksheet
Physics

University, School

Gymnasium Landau

Grade, Teacher, Year

Treis, 2015

Author / Copyright
Text by Laurids G. ©
Format: PDF
Size: 0.45 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|1/7







More documents
Lobbyismus auf EU-Ebene unter besonderer Berücksichtigun­g der Entwicklungen durch die Finanz- und Wirtschaftskris­e ab 2007: 1.) Aufbau der Arbeit 2.) Einführung in die Thematik 3.) Definition von Lobbyismus 4.) Wirkungsweise und Ablauf von Lobbyismus 5.) Akteure des Lobbyismus und Lobbyismus im Mehrebenensyste­m 6.) Gesetzgebungspr­oze­ss der Europäischen Union 7.) Adressaten von Lobbyismus 8.) Regulierung von Lobbyismus 9.) Legitimierung und Kritik von Lobbyismus 10.) Die Finanz- und Wirtschaftskris­e und ihre Auswirkungen…
2. Unterrichtsbesu­ch im Fach Mathematik Ausbildungsschu­le: Weiterbildungsk­oll­eg des Kreises Olpe Abendgymnasium Attendorn Thema der Unterrichtsreih­e: Bestimmung von Funktionsvorsch­rif­ten ganzrationaler Funktionen Thema der Unterrichtsstun­de: Wanted: Übertragen der Strategie zur Lösung von Steckbriefaufga­ben auf differenzierte kontextbezogene Aufgaben mit dem Schwerpunkt auf Entwicklung von Techniken zum „Lesen“ der Aufgabenstellun­g 1. Didaktische Analyse 1.1 Curriculare Anbindung Die Legitimation…

Physik Praktikum Sekundarstufe I

am

Eduard-Spranger-Gymnasium


Name: Gröber

Klasse: 10c

Schuljahr: 2014-15

Experimentierkasten: Alpha

Physiklehrer: Herr Treis


Hinweise Praktikum


In dieser Unterrichtseinheit werde ich in Gruppen selbstständig experimentieren und mir zu Hause weitere Inhalte erarbeiten. Ich behandle das Material an den Stationen sehr sorgfältig und über-prüfte immer, ob alles vollständig und in Ordnung ist.


Ich halte die allgemeinen Sicherheitsbestimmungen ein!


Ich spreche nur in Flüsterlautstärke!


Ich verlasse meine Gruppe nicht, um mich mit anderen zu unterhalten!


Ich bereite die Versuche sorgfältig vor. Fragen notiere ich mir schriftlich zu Hause und kläre diese vor dem Beginn in meiner Gruppe oder bei meinem Lehrer!


Versuchsanleitungen sind genau zu befolgen!


Experimente vollständig aufbauen, überprüfen, dann erst einschalten!


Beschädigte Geräte, Gasgeruch oder sonstige Gefahrenquellen melden!


Keine elektrischen Netzgeräte an die Steckdose anschließen, deren Gehäuse oder Lei-tungen beschädigt sind!


Stecker nicht an der Leitung aus der Steckdose ziehen!


Offene Leitungen oder blanke Leiter nicht berühren!


Beim Glühlampenwechsel Netzgerätestecker aus der Steckdose herausziehen!


Keine Experimentierkabel in Steckdosen stecken!


Nie mit Spannungen über 6-12 V experimentieren!


Beim Experimentieren immer auf trockene Hände achten!


Nie eine elektrische Anlage mit beiden Händen gleichzeitig berühren!


Die Praktikumsregeln habe ich verstanden und ich verpflichte mich alle einzuhalten!


Datum, Unterschrift: 27.11.14 Gröber


Verhalten bei einem Elektrounfall


  • Hat der Verletzte Kontakt mit elektrischen Leitungen, darf er nicht berührt werden!


  • Zunächst Sicherung herausdrehen oder im Physiksaal NOT-AUS-Schalter drücken!


  • Notarzt anrufen und Elektrounfall melden!


  • Erste-Hilfe leisten, wenn man dazu fähig ist, ansonsten einen Lehrer rufen!


  • Bei Herzstillstand und Atemversagen Wiederbelebungsmaßnahmen


Free of charge
Download
Protokoll: Physikalischer Versuch - Aufgabenstellung und Lösung: Bewegung auf der schiefen Ebene und Der freie Fall
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Protokoll: Physikalischer Versuch - Aufgabenstellung und Lösung: Bewegung auf der schiefen Ebene und Der freie Fall
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

v saus

t

7. Diskutiere die Fehlerquellen der Messwertaufnahme und deren Auswirkungen auf die berech- neten Größen!


Information:

Die Bewegung des Rollkörpers auf der Auslaufschiene wird geradlinig gleichförmige Bewegung genannt. Die rper, die diese Bewegungsform vollziehen, besitzen immer eine konstante Ge- schwindigkeit.

Die Bewegung des Rollkörpers auf der Ablaufschiene nennt man gleichmäßig beschleunigte Be- wegung und kennzeichnet eine Bewegungsform von rpern mit konstanter Beschleunigung, d.h. deren Geschwindigkeit gleichmäßig ansteigt oder absinkt.


Zu 2.


sab in m

tab_1 in s

tab_2 in s

tab_3 in s

tab_4 in s

≈tab in s

sab_1


0,5

8,63

8,09

8,44

8,35

8,38

sab_2


0,4

7,22

7,5

7,5

7,16

7,35

sab_3


0,3

6

6,85

6,35

6,22

6,355

sab_4


0,2

5,25

5,37

4,91

5,28

5,2

sab_5


0,1

3,75

3,68

3,82

3,82

3,77

Zu 3.



sab in m

taus_() in s

taus_() in s

taus_() in s

taus_() in s

≈taus in s

sab_()


0,3

5,5

5,41

5,47

5,5

5,47

Zu 5.

Auf der x-Achse des Zeit-Weg-Diagramms wird die Strecke in Metern angegeben. Auf der y-Achse wird die Zeit in Sekunden gemessen. Bei einer Strecke von 0,5 metern benötigt die Kugel die meiste Zeit nämlich 8,3 Sekunden. Bei 0,1 Metern benötigt sie die wenigste Zeit nämlich lediglich 3,7 Sekunden.

Daraus lässt sich schließen: Je größer der Weg desto mehr Zeit benötigt die Kugel um ihr Ziel zu erreichen.


Zu 6.

v= S(aus) ÷ ≈ t

= 0,45 m ÷ 5,47s

= 0,082 m/s

Zu 7.

Ich denke das es wenn überhaupt nur wenige, kleine Fehlerquellen beim Experimentieren gab die sich nicht sonderlich stark auf die Messwerte ausgewirkt haben. Es konnte jedoch zu Ungenauigkeiten bei den Messungen kommen, wenn die Kugel etwas ´´eierte´´ , da diese nicht immer gleichmäßig gerollt ist.

Eine weitere mögliche Fehlerquelle könnte aber auch der unebene Übergang zwischen de.....

Free of charge
Download
Protokoll: Physikalischer Versuch - Aufgabenstellung und Lösung: Bewegung auf der schiefen Ebene und Der freie Fall
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Protokoll: Physikalischer Versuch - Aufgabenstellung und Lösung: Bewegung auf der schiefen Ebene und Der freie Fall
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1



3


2


2. Miss die Fallzeiten t für verschiedene Fallstrecken s von 5 cm bis 65 cm (die Oberkante der Auslöseplatte (3) ist hierzu mit dem entsprechenden Skalenstrich in Deckung zu brin- gen) in jeweils drei Wiederholungen und notiere sie in Tab. 3 (s in cm, t in ms).


3. Berechne die Mittelwerte t der Fallzeiten und trage sie in Tab. 3 ein ( t in ms).

4. Zeichne mit Hilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms das Zeit-Weg-Diagramm (Zeit auf der Rechtsachse, Weg auf der Hochachse) für die Fallhöhen und die berechneten Mit- telwerte der Fallzeiten aus Tab. 3. Speichere die Datei mit dem Namen Daten_Versuch_02 auf deinem USB-Stick! Interpretiere das Zeit-Weg-Diagramm!



Tabelle 3

Free of charge
Download
Protokoll: Physikalischer Versuch - Aufgabenstellung und Lösung: Bewegung auf der schiefen Ebene und Der freie Fall
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Protokoll: Physikalischer Versuch - Aufgabenstellung und Lösung: Bewegung auf der schiefen Ebene und Der freie Fall
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8. Begründe, warum dieser Versuch wohl der freie Fall genannt wird und warum diese Be- zeichnung genau genommen nicht ganz zutreffend ist.


Auswertung :


Zu 2/3.

s in cm

5

10

15

20

30

40

45

t1 in ms

118,64

156,21

186,47

210,45

256,27

294,46

312,9

t2 in ms

117,45

156,24

187,79

215,21

257,23

294,62

311,58

t3 in ms

119,45

155,66

186,83

214,75

253,76

291,44

314,26

≈t in ms

118,51

156,04

187,03

213,47

255,75

293,51

312,96

≈t2 in ms

14044,62

24348,48

34980,22

45569,44

65408,06

86148,12

97843,96

s in cm

50

55

60

65

t1 in ms

325,8

341,95

359,9

369,91

t2 in ms

327,05

338,22

360,27

370,3

t3 in ms

329,41

341,95

358,3

370,71

≈t in ms

327,42

340,7

359,49

370,3

≈t2 in ms

107203,86

116076,49

129233,06

137122,09

Zu 4.


Auf der x-Achse wird die Zeit in Millisekunden dargestellt. Auf der y-Achse wird der benötigte Weg in Sekunden angegeben. Bei der kleinsten Distanz, welche 5 cm beträgt, erreicht die Kugel nach 118,51 ms den Boden. Bei der größten Distanz, welche 65 cm beträgt, erreicht die Kugel nach 370,3 ms den Boden.

Daraus folgt: Je größer die Distanz, desto länger die Zeit.


Zu 5.

s= 0, 5·a·t²

a= s÷(0,5·t²) = 65cm÷ (0,5·137122,09ms) = 9,48 N/kg

Die Ergebnisse aus Aufgabe 4 sind nicht mit dem Fallgesetz vereinbar. Die Werte entsprechen nicht dem Ortsfaktor der Erde der 9,8 N/kg beträgt. Die Fallbeschleunigung sollte eigentlich bei jeder durchgeführten Messung identisch sein.

Fehlerquellen: Durch eine ungenaue Messung könnte der Wert von dem des Ortsfaktors der Er.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Protokoll: Physikalischer Versuch - Aufgabenstellung und Lösung: Bewegung auf der schiefen Ebene und Der freie Fall
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents