<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.54 $
Document category

Homework
German studies

University, School

Akademisches Gymnasium Linz

Grade, Teacher, Year

3; 2009;

Author / Copyright
Text by Michèle W. ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-1.0]|0/1







More documents
Erörterung zum Thema welche Schulform besser ist. Die Private oder die Staatliche ? Brainstorming: Private :-kostet Geld -muss an manchen Schulen die Bücher kaufen - manche haben anstatt des Nachmittagsunte­rri­chts, samstags Schule -ist meistens anspruchsvoller - kommen oft von weiter weg , z.B. integriertes Internat -strengere Erziehung -große Auswahl an Kurses und Fächern Staatliche:-kos­ten­los - Nachmittagsunte­rri­cht -bekommt Schulbücher ausgeliehen - Schüler kommen aus engerem Umkreis - im Gegensatz…
Problemarbeit: Kindererziehung in der Pubertät. Kurzes Brainstorming und Aufsatz


Brainstorming:

·         Im Alter von 13 Jahren kommt es dann immer öfter zu Streitigkeiten

·         Es heißt dann immer, dass sie in der Pubertät sind und Stimmungsschwankungen haben.

·         Oft besteht auch eine gute Basis zwischen Kind und Eltern.

·         Und zu so etwas gehören auch immer zwei, denn es ist auch nicht leicht für die Eltern sich ständig mit dem gereizten Jugendlichen auseinanderzusetzen.

·         In diesem Alter versucht man immer klüger zu sein, aber doch wissen wir alle, dass die Eltern mehr Lebenserfahrung haben und uns nur einen guten Rat geben wollen.

·         Ausgehen unter 16

·         Welche Streitigkeiten es in den Familien gibt.

·         Jugendgesetz

·         Wie lebten unsere Eltern und Großeltern?


Text:


Jedes Kind kommt einmal in die Phase, wo sich die Beziehung zu den Eltern reduziert. Diese Entwicklungsphase wird als Pubertät bezeichnet. Man ist oft schlecht gelaunt, streitet immer öfter mit den Eltern und würde am liebsten die Zeit nur noch mit den Freunden verbringen, die auf derselben Wellenlänge sind, wie man selbst.

Man macht eine sehr schwere Zeit durch, lernt die Welt und sich selbst immer besser kennen und versucht sich erwachsen und klug zu verhalten.

Wir alle kennen das doch, wenn die Basis zwischen uns und unseren Eltern immer schlechter wird. Wir erzählen ihnen nichts mehr, beschimpfen sie und sagen ihnen, dass sie sich von unseren Leben heraushalten sollen. Doch viele Jugendlichen verstehen nicht, dass sie noch nicht volljährig sind und ihre Eltern für sie verantwortlich sind und auch für sie haften, obwohl sie doch immer sagen, dass sie doch schon alt genug für ein eigenes Leben sind.

Download Problemarbeit: Kindererziehung in der Pubertät. Kurzes Brainstorming und Aufsatz
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Natürlich gibt es auch Familien, wo sich die Kinder und Jugendlichen sehr gut mit ihren Eltern verstehen. Ich spreche aus eigener Erfahrung, denn die Beziehung zu meinen Eltern ist sehr gut. Ich erzähle ihnen alles und sie vertrauen mir.

Auch bei vielen meiner Freunde herrscht so ein Familienleben. Ich kenne auch andere Familien, wo oft gestritten wird und die Eltern nicht mehr zusammen leben. Diese Streitigkeiten entstehen oftmals nur wegen Dingen, die die Jugendlichen gerne machen würden und ihre Eltern erlauben es nicht.

In unserer heutigen Zeit läuft vieles mit der Kindererziehung völlig anders ab. Unsere Eltern und Großeltern sind ganz anders aufgewachsen. Ihnen wurde nicht viel erlaubt und sie hatten auch nicht alle die Chance eine Schule zu besuchen und eine gute Ausbildung zu machen.

Den Jugendlichen in der heutigen Zeit geht es viel besser. Man könnte schon „verwöhnt“ sprechen, denn viele wissen gar nicht wie gut es ihnen geht und wie viel ihre Eltern für sie machen und der Dank von vielen ist eigentlich immer nur, dass sie herummeckern und darüber klagen wie wenig sie dürfen.

Ich persönlich finde das ist nicht in Ordnung, denn die Lokalbesitzer sollten mehr Ausweiskontrollen machen, denn wenn etwas passieren sollte, haben immer noch die Eltern die Schuld zu tragen. Ich würde den Familien raten, die große Probleme damit haben, einen Anschluss an deren Kind zu finden, dass sie mehr miteinander unternehmen und Vertrauen aufbauen, die Kinder ihren Eltern auch etwas erzählen können ohne dass sie bestraft werden, weil sie vielleicht noch zu jung für gewisse Dinge sind, die sie gemacht haben.


                                                       


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents