Internship Report

Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten

4.645 Words / ~25 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 8.13 $
Document category

Internship Report
European law

University, School

Tagesmutter Kaiserslautern

Author / Copyright
Text by Margit E. ©
Format: PDF
Size: 0.95 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
2/0|48.5[0.0]|2/19







More documents
Schülerpraktiku­m im Fröbel Kindergarten Steinen Inhaltsverzeich­nis­: Vorwort Seite Allgemeine Infos zum Kindergarten Tagesbericht Montag, den 26.04.10 Tagesbericht Dienstag, den 27.04.10 Tagesbericht Mittwoch, den 28.04.10 Tagesbericht Donnerstag, den 29.04.10 Tagesbericht Freitag, den 30.04.10 Nachwort Vorwort: Da meine Mutter als Erzieherin in einem Kindergarten arbeitet, war ich schon oft im Kindergarten. Ich weiß, dass es anstrengend werden kann, sich in die Gruppe einzufügen. Ich könnte mir vorstellen,…
Praktikumsmappe­: Praktikum im Kindergarten Inhaltsverzeich­nis 1. Meine Erwartungen an das Praktikum ..…

Lehrgang Tagesmütter/ Tagesväter 2016

KVHS Kaiserslautern


über das abgeleistete Praktikum

vom 29.03.2016 bis 01.04.2016

in der Kindertagesstätte


in der Karl-Peters-Str. 11,67657 Kaiserslautern.


Inhalt


Deckblatt 1


Inhaltsverzeichnis 2

Praktikumsvereinbarung 3

Praktikumsbescheinigung 4

Praktikumsbeurteilung . 5


I. Angaben zur Einrichtung . 6-11

1.1 Räumlichkeiten . 6-7

1.2 Öffnungszeiten . 8

1.3 Schließtage . 8

1.4 Bewerbungsablauf . 8


1.8 Platzangebot 8

1.6 Besonderheiten/Konzept . 8

1.7 Gruppenstruktur . 9


II. Tagesablauf in der Kita Kunterbunt 10


III. Beobachtung 10

3.1 Die Gelbe Gruppe . 11-12

3.2 Beschreibung einer besonderen Situation . 12-13

3.3 Gesetzlicher Auftrag 13

3.4 Tabellarische Auflistung meine Tätigkeit im Kita . 14-16

3.5 Protokoll Beobachtungstag 16-17

3.6 Beispiel und Analyse . 17

3.7 Kritische Situation . 18

3.8 Dialog mit Säuglingen und Kleinkindern 19

3.9 Ernährung . 19

3.10 Essensplan 20


IV. Kommunikation und Kooperation 21-22

4.1 Bring Situation . 21

4.2 Informationsweitergabe 21

4.3 Umgang mit Konflikten . 22


V. Selbstfürsorge und Stressbewältigung . 23


V.I Reflexion 24


VII. Bilder . 25


P vereinbarung


I. Angaben zur Einrichtung


wie alles begann:

1995 wurde der ehemals französische Supermarkt von der Bau AG im Auftrag der Stadt Kaiserslautern zur Kindertagesstäte umgebaut und mit einem Farbkonzept zu den umliegenden Wohnblöcken in Einklang gebracht. Die Räumlichkeiten sind somit Eigentum der Aktiengesellschaft und werden seither von der Stadt Kaiserslautern angemietet. Anfänglich waren die Gruppenstrukturen offen gestaltet.

Die hatten Funktionsräume, Bewegungsbaustellen und ein Bezugspatenerzieherinnenmodel. 2005 veränderten sie das pädagogisches Model. Die Aufnahme von 2 jährigen machte eine Umstrukturierung notwendig. Stammgruppen mit gruppenübergreifenden Angeboten waren nun Orientierungshilfe für Kleine und Große. Das ca.480 qm große Außengelände wurde 2006 erweitert und nun liegen Spielbereiche auf 2 Ebenen.

Seit 2007 betreut Kunterbunt auch 1- jährige. In 4 Stammgruppen werden Kinder mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Entwicklungsmöglichkeiten und Interessen betreut .Kindertagestätte Kunterbunt ist eine Stätische Einrichtung (Träger die Stadt Kaiserslautern), die Verwaltung übernimmt das Jugendamt Kaiserslautern.


1.1 Räumlichkeiten


Das Städtische Kita "Kunterbunt" umfasst 2 Stockwerke. Die farbliche Gestaltung der Außenfassade wirkt ansprechend und einladend. Die Räume erstrecken sich über die gesamte Parterre. Die darüber liegende Wohnungen sind 1-2 Zimmer Appartments und ein Personalraum mit Küche und Toiletten. Diese werden auch als Elterngespräche genutzt.


Der Eingangsbereich dient als wichtige Informationsplattform.


Garderobenbereich ist für Matschhosen, Gummistiefeln, Kleidung und Hausschuhe aufzubewahren. Mitgebrachte Rücksäcke mit Frühstuck, werden in jeweiligen Gruppe aufbewahrt.


Der Waschraum bittet 5 Waschbecken,3 Papierhandtuch halter, 5 Kinder- WCs und einen

abschließbaren Wickelbereich, der nach Bedarf genutzt wird ohne

Dokumentation.


Abstellraum, Waschküche, Personal WC


Die Turnhalle: hier wird täglich geturnt und nach kleinen Umbau wird die Turnhalle zur Schlafhalle für den Mittagschlaf um 12:30 Uhr gemacht.


Die Küche: Hier wird täglich von eine Hauswirtschaftler.....[read full text]

Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • Farben erkennen und benennen

  • soziales Verhalten

    • 3.3 Gesetzlicher Auftrag

    • Nach Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe

    • Das Achte Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB VIII; KJHG) ist ein Instrument zur Vorbeugung, zur Hilfestellung und zum Schutz von Kindern und Jugendlichen. Dem Gesetz liegt ein neues Verständnis von Kinder- und Jugendhilfe zugrunde; im Vordergrund stehen die Förderung der Entwicklung junger Menschen und die Integration in die Gesellschaft durch allgemeine Förderungsangebote und Leistungen in unterschiedlichen Lebenssituationen.

    • Nach § 22 (2) des Kinder- und Jugendhilfegesetzes haben Kindertagesstätten den Auftrag, die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern. Diese Aufgabe schließt neben der Betreuung von Kindern insbesondere auch deren Erziehung und Bildung ein. Kindertagesstätten haben einen eigenständigen Bildungsauftrag.

    • Quelle:

    • 3.4 Meine Tätigkeiten in der Kita Kunterbunt


    • Jungs

      Mädchen

      Montag, 29.03.23016 von 8.30 - 17.00 Uhr


      Zoolino Spielen(Gesellschaftsspiel) siehe 3.1

      -

      2(2J), (3J)

      Frühstück (alle Kinder)

      3(2,5J)2x (1,5J)

      4(2,5J)2x (1,5J)

      Spielkreis mit allen KindernHäschen in der Grube .Hallo, schön dass Du da bist .

      "

      "

      Turnen in der Turnhalle

      "

      "

      Mittagessen (Kinder beim Essen helfen)danach Esstisch Aufräumen, Kinder Hände/ Gesicht Waschen, nach der Toiletten gang in die Turnhalle GT Kinder zum schlafen gebracht

      3(2,5J)2x (1,5J)

      4(2,5J)2x (1,5J)

      Meine Mittagspause 45 min



      Malen mit Buntstiften und Glitzer-Sticker und Glitzer-Straß steine geholfen auf das Bild zu Kleben (siehe Anhang)

      -

      2(2J), (3J)

      2 Vorlese-Bilder-Bücher Vorgelesen auf der Lese-Couch in der Gelbe Gruppe :Karlchen geht einkaufen von
      Rotraut Susanne Berner Conni, Mein Kindergarten-Block von von
      Hanna Sörensen

      2(3J)(1,5J)

      3(2J)2x (3J)

      Beim Aufräumen geholfen ( Abholzeit)






      Dienstag, 30.04.23016 von 8.30 - 17.00 Uhr



      Jungs

      Mädchen

      In der Puppenecke am Schminktisch wurde ich frisiert und geschminkt

      -

      3(3,5J), (3J), (2J)

      Frühstück (alle Kinder) Kindern beim Essen helfen) danach Esstisch aufräumen, Hände /Gesicht waschen

      3(2,5J)2x (1,5J)

      4(2J) ,(2,5J)2x (3J)

      Spielkreis mit allen KindernHäschen in der Grube .der Pinguin .

      "

      "

      beim Anziehen von Outdoor Kleidung / Stiefeln/ Mütze geholfen danach im Hof auf die Kinder aufgepasst nach dem Spielen beim Ausziehen und Hände waschen geholfen (auch aus andere Gruppe)

      6(2,5J)2x (1,5J)(4 J)2x (3J)

      4(2J)(2,5J)2x (3J)

      Mittagessen in der Küche abholen und in der Gruppe serviert



      Mittagessen (Kinder beim Essen helfen) danach Esstisch Abräumen, Kinder Hände/ Gesicht Waschen, nach Toiletten gang in die Turnhalle GT 5 Kinder gebracht

      3(2,5J)2x (1,5J)

      4(2,5J)2x (1,5J)

      Mittagspause 45 min



      Mit Holz Bausteinen eine Stadt gebaut

      2(2,5J)(3 J)

      -

      3 Bücher Vorgelesen und Bilder erkennen/ bennen abgefragtBauernhof (Bilderbuch)Karlchen geht einkaufenRegenbogenfisch

      2(3 J)(1,5 J)

      3(2J)2x(3J)

      Kinder beim Spielen beobachtet

      2(3 J), (1,5 J)

      3(2J), 2x (3J)

      Beim Aufräumen geholfen (Abholzeit)







      Mittwoch, 01.04.2016 von 8.30 - 17.00 Uhr



      Jungs

      Mädchen

      Mit Holzbausteinen Turm gebaut

      2(1,5J), (2J)

      -

      Frühstück (alle Kinder) Kindern beim Essen helfen)danach Esstisch Abräumen, Hände/Gesicht waschen

      3(2,5J)2x (1,5J)

      4(2J), (2,5J)2x (3J)

      Spielkreis mit allen KindernHäschen in der Grube .Dornröschen ist ein schönes Kind .

      "

      "

      In der Puppenecke Mama(ich) und ihre Bab (4 Mädchen) gespielt

      -

      4(2J), (2,5J)2x (3J)

      Mittagessen (Kinder beim Essen helfen) danach Esstisch abräumen, Kinder Hände/ Gesicht Waschen, nach Toiletten gang in die Turnhalle GT 5 Kinder gebracht

      3(2J)2x (3J)

      4(2J), (2,5J)2x (3J)

      Meine Mittagspause



      Turnen in der Turnhalle, (die Kinder ziehen ihre Turnsachen an und legen Ihre Kleider in ein Körbchen)

      2(3 J)(1,5 J)

      3(2J)2x(3J)

      Turnhalle mit den Kindern gemeinsam aufgeräumt

      "

      "

      Malen mit Filzstiften und Buntstiften, Glitzersteine geklebt

      1(2,5J)

      2(3,5J), (3J)

      Beim Aufräumen geholfen (Abholzeit)Sehr positives Rückmeldungsgespräch mit Erzieherin über meine Arbeit bzw. Ihre Zufriedenheit mit mir



    • 3.5 Protokoll Beobachtungstag: Mi, 3.03.16

    • Beobachtung beim Malen von J.( Mädchen 3 Jahre alt)

    • Beginn der Beobachtung: 9.45 Uhr

    • Ende: 9.50 Uhr 

    • 9.45 / J steht am Maltisch im Gruppenraum und bemalt mit schnellen Bewegungen ein Blatt Papier. (So wie ich aus 3 m Entfernung sehen kann, sind es bunte Linien und Kreise.)

    • 9.46 / Sie faltet das Blatt einmal zusammen, geht zu Erzieherin, gibt ihr das Blatt und sagt: "Ein Brief für dich!" Erzieherin liest (den imaginären Text): Liebe I, viele Grüße von J."

    • 9,47/Sie gibt den Brief an J zurück. J lächelt zufrieden. Sie geht zurück an den Tisch.

    • 9.48 / J geht (langsam) zurück in die Malecke, beugt sich über den Tisch und faltet den "Brief" erneut (diesmal etwas kleiner).

    • 9.50 Sie geht mit dem Papier zur Praktikantin, (die mit im Raum ist), und sagt: "Ich hab einen Brief". Sie faltet das Papier nochmals zusammen und gibt es der Praktikantin. Dann dreht J sich um, geht zum Spielteppich, wo andere Kinder im Moment spielen.

    • 3.6 Ein Beispiel analysieren

    • Mit den Holzbausteinen spielten alle Kinder gerne. Die Kleinen bauten eher Türme die Größeren Städte oder Garagen .Am Dienstag baute ich mit 2 Jungs (2,5 & 3 Jahre alt ) eine Stadt (siehe Bild unten).

    • Die restliche Kinder waren in der Puppenecke beschäftigt, sodass wir in Ruhe die Stadt aufbauen konnten ohne gestört zu werden. Der 3 Jährige N. hat direkt die Führung übernommen und mir und dem 2- jährigem Anweisungen gegeben. Er hatte eine direkte Vorstellung was eine Stadt alles benötigt wie zB: Feuerwehrhaus, Krankenhaus mit Hubschrauberlandeplatz, Polizei und eine Mol mit 3 Eisdielen mit kostenlos Eis und mehreren Spielecken.

      Der 2- jährige Ph. hat alle Anweisungen gefolgt und immer wieder nochmal nachgefragt ob es so richtig ist. Auch ich habe nur als Hilfsarbeiter die Tätigkeit zugewiesen bekommen. Das "Bauspiel" mit (Holz-) Bausteinen, Alltags- oder Naturmaterialien kann auch als ein "werkschaffendes Spiel" bezeichnet werden. Hier steht das Bedürfnis des Kindes im Vordergrund, etwas aufeinander, voreinander, hintereinander zu legen, um beispielsweise hohe Türme, Häuser, Berge, Burgen zu erbauen.

  • Treibender Motor ist dabei die kindeigene Schaffensfreude, bei der das Kind die Erfahrung macht, ein "wirksamer Baumeister" sein zu können, was beide Kinder auf ihre eigene Art auch waren. Ich beobachtet in der Kita sehr viele unterschiedliche Persönlichkeiten und verschiedene Charaktere: dominante, stille, fordernde und Alleingänger ., mich würde sehr interessieren ob diese Persönlichkeiten für immer so bleiben? Was aus den Kinder später werden wird? Wir bauten gute 30 min unter der Anweisungen von N. Der Ph. durfte das Polizei Auto in die Garage fahren, während der N immer noch am verbessern bzw. perfektionieren seiner Stadt war.

    Als der 1,5 j M aus der Mittagschlaf zurück kam lief er auf unsere Stadt und warf die hälte um. Der N und Ph waren für 1 sec. ganz Still, (ich beobachte gespannt wie die Jungs reagieren werden).Der N schaute mich ernst an und sagte: So, die ganze Arbeit war umsonst! Morgen bauen wir neue eine Stadt, dieses Mal aber auf der Fensterbank, da kommt de.....

    Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
  • Getränke werden von der Kita gestellt: Wasser, Tee und Milch.

  • 7:00-10:15 Gleitendes Frühstück die die Kinder von zu Hause mit bringen. Als Snack zwischendurch stand immer frisches Gemüse oder Obst auf dem Essenstisch.

  • 11.30 -12.00 Mittagessen, die Kinder holten sich Teller und Besteck und deckten den Tisch unter Aufsicht der Erzieherin. Es wurden immer nur ganz kleine Portionen von Erzieherin auf die Teller gelegt, jeder konnte sich Nachschub holen, so oft er möchte.

    Na

  • Essen wurde immer erst probiert bevor es abgelehnt wurde. Als Ritual wird vor dem Essen, Händchen haltend ein Guten Appetit Lied(zb: Bine Maja summt herum ) gesungen.

  • Gemeinsam wurde der Tisch abgeräumt und auf einen Essenswagen, das Geschirr abgelegt. Essensreste in den dafür vorgesehen Eimer entsorgt und dann gemeinsam in die Küche gefahren (was die Kinder besonders lieben).

  • IV. Kommunikation und Kooperation

  • 4.1. Bringsituation

  • Die morgendliche Bringsituation verbunden mit dem Abschied nehmen vom Kind ist nicht so leicht zu bewältigen. Eltern möchten erleben, dass ihr Kind morgens liebevoll von der Bezugserzieherin in Empfang genommen und begrüßt wird. So können die Eltern sich mit der Erzieherin kurze Austauschen z. B: ob es schon gefrühstückt hat. Wenn Sie auch noch mit erleben dass ihr Kind gern in seine Gruppe zum Spielen geht und die Erzieher mag beruhigt es sehr und erleichtert den morgendliche Übergang. Übergänge erfordern von allen Beteiligten auf emotionaler und auf sozialer Ebene individuelle Handlungs- und Bewältigungsstrategien.

    Dazu bedarf es einer intensiven pädagogischen Begleitung des Kindes wie auch seiner Eltern und sanfte Übergänge. In der Kita Kunterbunt haben sie die Bezugserzieherin aber( auch alle andere Erzieherinnen (nach Möglichkeit) )die Zeit genommen um jedes Kind liebevoll zu begrüßen vor allem die Kleinen wurden .....

  • Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
  • Die Mutter kam erneut 1 Std zu spät um Ihr Kind abzuholen ohne mich drüber zu Informieren. Nach einem bereits geführtem erfolglosem Gespräch zwischen Tür und Angel beschloss ich ein Gespräch unter 4 Augen zu führen. Wir vereinbarte beim Abholen ein Gespräch Termin für nächsten Tag bei mir zu Hause und ich Informiere Sie über mein Anliegen damit auch Sie Möglichkeit hat sich vorzubereiten.

  • Bevor ich mit der Mutter sprach, machte ich mir auch über das „Drumherum“ Gedanken:

  • -Was kann ich im Vorfeld, aber auch während des Gesprächs tun, damit das Gespräch rund läuft? z.B.: ausreden lassen, zuhören ,ruhig bleiben, Perspektiven wechsel .

  • -was ist die Konsequenz wenn die Mutter nicht einsichtig ist?(die soll Privat die Überstunden Bezahlen.)

  • Am Vereinbarten Termin ging mein Ehemann mit den Kinder draußen spielen, damit wir in Ruhe reden.

  • Nachdem ich Kaffe und Kuchen angeboten hatte, setzte ich mich gegenüber und erklärte Ihr mit einem ruhigem Ton mein Anliegen da es mir sehr wichtig wäre dass der F. pünktlich abgeholt wird da ich auch Termine habe und die so nicht wahrnehmen konnte bzw. so nie was planen kann. Ich schlug vor die Betreungszeit (Std.) zu Erhöhen falls es für Sie zu knapp ist, damit wir beide uns besser organisieren können. (das Sie die Überstd.

    Privat bezahlen sollte erwähne ich nicht am Anfang vom Gespräch ich wollte erst die Reaktion abwarten) und frage ob Sie mich verstehen kann und wie Ihre Sicht der Dinge ist?

  • Die Mutter war sehr erleichtert über das angesprochenes Thema, da Sie sich nicht getraut hatte mich zu fragen ob der F. auch länger bleiben kann. Da Sie nie genau weiß wann Sie Feierabend machen kann und auf der Arbeit ein Handyverbot herrschte, konnte Sie nie anrufen um ihre Verspätung anzukündigen, was ihr immer sehr unangenehm fand und deshalb nie angesprochen hatte)

  • Wir einigten uns über eine neue Abholzeit (1,5 Std später) und meldeten dies Jugendamt. Wir sprachen noch über die schöne Erlebnisse mit ihrem Sohn und verabschiedeten uns Erleichert. seitdem klappt alles super, die Mutter kommt pünktlich, ich kann besser planen und die Zusammenarbeit klappt noch besser. Wir sind beide f.....

  • Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
  • VI. Reflexion

  • Der Konflikt mit der Mutter und den guten Verlauf verdanke ich dem Unterrichtsinhalt: Konflikt lösen. Den gesamten Ablauf so wie die Vorbereitung und Idee für das Gespräch, hatte ich aus dem Unterrichtsunterlagen. Auch die Tipps von der Tagessmutter waren sehr inspirierend und sehr hilfreich.

  • In meinem Praktikum wurde mir erneut Bestätigt wie Verantwortungsvoll und Anspruchsvoll der Beruf Erzieherin ist und warum die Ausbildung so lange dauert. Die Arbeit mit unseren "Minimenschen" ist so sensibel und wichtig, da darf man sich keine Fehler erlauben, zumal viele Eltern sehr oft überfordert oder desinteressiert der Erziehung gegenüber stehen.

  • Tagesmütter/ Tagesväter betreuen bis zu fünf Tageskinder gleichzeitig. Wir sind feste Bezugspersonen für Tageskinder und fördern sie intensiv und individuell in ihrer Entwicklung. Wir setzen den Förderungsauftrag der Bildung, Erziehung und Betreuung in der Praxis um. Dabei gestalten wir den Alltag mit den Kindern und geben ihm eine Struktur. In der Kindertagespflege besteht immer ein privatrechtliches Vertragsverhältnis zwischen den Eltern und der Tagesmutter/dem Tagesvater.

  • Tagesmütter arbeiten partnerschaftlich mit den Eltern ihrer Tageskinder zusammen und unterstützen die Entwicklung der Kinder Hand in Hand was leider nicht .....

  • Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
  • Irritiert hat mich eine Situation vorm Mittagsessen, da hat die Erzieherin gezeigt dass es Kuchen als Nachtisch gibt und die Kinder wollten natürlich lieber gleich das Nachtisch. 6 Kinder haben dann doch Verstanden dass Kuchen erst nach dem Essen gibt außer der 1,5 Jahre M der noch nicht sprechen kann, weigerte sich Mittagessen zu Essen und gab sein Teller unberührt zurück und freute sich schon auf den Kuchen, den er natürlich nicht bekommen hat.

    Trotzdem musste er am Tisch sitzen und Zuschauen wie die andere Kinder Kuchen essen. Ich hätte es einfach erst nach dem Mittagessen erwähnt um eben solche Situationen zu Vermeiden, die ja Vorauszusehen sind.

  • In der Kita wurde ich sehr herzlich aufgenommen, jede frei min. wurden mir meine Fragen beantwortet und auch besondere Ereignisse erklärt. Ich durfte mir immer Zeit für um paar Notizen für den Bericht, zu machen.

  • Das Tagesessen war sehr Abwechslungsreich mit mind. 2 Gerichten so das Kinder sich z. B: nur für Kartoffeln entscheiden konnten.

  • Täglich frisch gekochtes Kindergerechtes Essen ,die Kinder haben dass Essen sehr gelobt.

  • In der KiTa Kunterbunt gibt es keine Tagespflege Personal.

  • 2 Pädagogisches Ziel

  • Der Kindergarten setzt sich als Ziel die Kinder zur Selbstständigkeit und Selbstverantwortung zu erziehen. Aufgrund dessen decken sie sich selbst ihren Platz zum Frühstücken, schenken sich selbst Getränke ein und räumen ihr Geschirr wieder ab. Des Weiteren lernen die Kinder Konflikte gewaltfrei zu lösen, indem sie lernen miteinander zu reden. Außerdem ist ein Ziel Hilfsbereitschaft, so dass die großen Kinder den kleineren helfen.

  • Ein weiteres Ziel ist auch, dass sich die Kinder im Kindergarten wohlfühlen. Besonders bei den jüngeren sind regelmäßige Tagesabläufe (Begrüßung, Morgenkreis, Brotzeit, in den Garten gehen) wichtig, da Sie so Vertrauen aufbauen können und sich sicher und geborgen fühlen. Außerdem legen die Erzieherinnen Wert darauf, dass Soziale Kontakte geknüpft werden.

    Im freien Spiel lernen die Kinder, selbst Entscheidungen zu treffen, selbst den Spielpartner auszusuchen, sich mit anderen zu arrangieren und eigene Regeln aufzustellen. Bei den gelenkten Spielen werden verschiedenste Bereiche gezielt gefördert. Bei Bewegungsangeboten, wird der grobmotorische Bereich gefördert, bei Bastelangeboten, der feinmotorische und bei verschiedensten Denk und Reaktionsspiel.....

    Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.

    -14-

    Angelika Geib

    Amselstrasse 42

    67657 Kaiserslautern

    ange.....


    Download Praktikum als Tagesmutter im Kindergarten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents