Portfolio

Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott

2.080 Words / ~9 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.67 $
Document category

Portfolio
Others

University, School

IAG Guatemala City

Grade, Teacher, Year

98, BRR, 2015

Author / Copyright
Text by Gerard C. ©
Format: PDF
Size: 0.10 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
3/0|28.7[1.0]|5/17







More documents
Jugend ohne Gott Jugend ohne Gott schildert die Story eines Lehrers vor dem 2. Weltkrieg in Deutschland. Es beginnt mit einer Szene in der der Lehrer über seine Nachfolgende Generation und seine Altersversorgun­g nachdenkt. Währenddessen korrigiert er Essays von Schülern. In einem der Aufsätze findet er eine Äußerung die über das Transistor verbreitet wurde: Alle Neger sind hinterlistig, feig und faul. Er will dies ausstreichen, erwägt aber die sich ergebenden Nachwirkungen. Am nächsten Tag gibt er die Aufsätze wieder zurück…
Jugend ohne Gott In der Zeit des Nationalsoziali­smu­s. Autor Ödön (Edmund) von Horváth war österreichische­r Schriftsteller. Horváth wurde am 9. Dezember 1901 im italienischen Fiume als Sohn eines Diplomaten aus ungarischem Kleinadel geboren. 1923 begann er ein Studium der Germanistik und Theaterwissensc­haf­ten in München, lebte anschließend als freier Schriftsteller in Murnau am Staffelsee und in Berlin. In Berlin kam Horváth u.a. mit Max Reinhardt und Gustav Gründgens in Kontakt. 1931 erhielt er für Geschichten…

Ödön von Horváth


Jugend ohne Gott



Leseportfolio


Deutschland, 20. Juni 2015


Index


1. Einleitung


2. Jugend ohne Gott

2.1. Zusammenfassung

2.2. Analyse der Textstellen

2.2.1. Textstelle 1

2.2.2. Textstelle 2

2.3. Kritik

2.4. Themen/Symbole/Motive


  1. Appendix: Der Autor Ödön von Horváth


4. Bibliografie

4.1. Primärliteratur

4.2. Sekundärliteratur

4.3. Internetliteratur


1. Einleitung


In diesem Leseportfolio des Buches „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth werden Sie einige Ideenäußerungen zu lesen bekommen. Als erstes werden Sie eine Zusammenfassung des Buches finden, in dem dessen Inhalt in kurzer Form dargestellt wird. Zunächst können Sie die Analyse zweier im Buch vorhandenen Textstellen lesen. Auch eine kurze Kritik über dem Buch können Sie betrachten.

Demnächst wurden auch vier Themen, Symbole oder Motive beschrieben, die Sie analysieren können. Zum Schluss wird die verwendete Literatur angezeigt.

2. Jugend ohne Gott


2.1. Zusammenfassung

Es handelt von eine Geschichte eines Geographie Lehrers, der in einem Gymnasium unterrichtet. Eines Nachmittags als er eine Arbeit seiner Schüler korrigiert entdeckt er, dass viele von seinen Schülern gegen die Neger geschrieben hatten. Besonders der Schüler N, mit dem es größere Probleme gab, hat sehr schlecht über den Negern geschrieben. Demzufolge erklärte ihm der Lehrer, dass die Neger auch Menschen sind.

Daraufhin wir der Lehrer vom Vater des Schülers N aufgesucht. Unterdessen hatte der Schüler W Lungenentzündung und ein paar Tage später stirbt er. Beim Begräbnis waren alle seine Lehrer und Mitschüler da. Der Lehrer bemerkte den Schüler T, der ihn mit großen, Augen ohne Glanz anstarrte. Das erinnerte den Lehrer an einem Fisch. Der Lehrer will nicht mehr an die Schule denken und deshalb geht er in die Bar, wo er seinen alten Kollegen trifft.

Der Lehrer erzählte seinem Kollege über das Geschehene in der Schule und vom Begräbnis. Sein Kollege meint, dass die Zeit kommt, wo die Jugendlichen wie Fische sein werden. Eine Woche später gehen die Jugendlichen mit dem Lehrer in einem Zeltlager, wo sie schießen, marschieren und wache halten lernen. Es ist eine Pflicht für jede Schule die Schüler für den Krieg vorzubereiten.
Der Lehrer sieht von weitem einen Bauernhof einer blinden Frau, die gerade von zwei Burschen und ein Mädchen bestohlen wird.

Dies erzählt der Lehrer dem Feldwedel und er lässt Wachen aufstellen. Jedoch am nächsten Morgen wurde ein Fotoapparat gestohlen. Der Feldwedel und der Lehrer überwachen die Wächter in der Nacht. Der Lehrer bemerkt, dass der Z mit jemandem spricht und bekommt auch einen Brief. Aufgrund dessen wird der Lehrer neugierig. Er geht ins Zelt des Z am nächsten Morgen, als al.....[read full text]

Download Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

2.2. Analyse der Textstellen

2.2.1. Textstelle 1

Die erste Textstelle, die ich analysieren möchte ist der Moment, in dem die Schüler schlecht über den Negern geschrieben hatten. Wie es im Buch steht, da diese Jugendlichen von der Zeit nach dem Ersten Welt Krieg stammen und die Regierung sich schon für den Zweiten Welt Krieg am Vorbereiten war, kann es sein, dass ihre Mentalität für den Krieg vorbereitet wurde.

So wie Julius Cäsar, der Kolleg vom Lehrer, gesagt hatte „Es kommt das Zeitalter der Fische. Da wird die Seele des Menschen unbeweglich wie das Antlitz eines Fisches“. Er meinte, dass den Jugendlichen das Töten nichts mehr ausmachen würde. Sie hatten die menschliche Mentalität verloren und stattdessen hatten sie den Rassismus angenommen. Als Beispiel würde ich die Vorbereitung von der Nazi Regierung für den Zweiten Krieg erwähnen.


2.2.2. Textstelle 2

Der zweite Text, den ich analysieren will ist der, wo, zum Staunen aller Leute, der Lehrer die Wahrheit erzählt, dass er das blaue Käschen aufgebrochen hatte. Jeder der an seiner Stelle wäre, hätte es nicht verraten. Aber wie man im Buch lesen kann: jede Lüge muss mit einer anderen verdeckt werden. Oder es hängt mit einem bekannten Spruch zusammen: „Die Lügen haben kurze Beine“.

Jede Lüge wird einmal aufgedeckt. Schließlich liest man, dass der Lehrer eine andere Stelle als Lehrer bekommt. Immerhin hat er nichts verloren. Er hat n.....

Download Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Deshalb bekommt der Lehrer von dem Bäckermeister eine Anzeige beim Direktor. Der Vater des Schülers N sagt seinem Sohn, dass niemand ihm Beleidigen darf. Darum hat er sich immer mit den Z gerauft weil dieser nicht seine Kerze ausblasen wollte. Das brachte ihm den Tod.

2.4.2. Zweites Thema/Symbol/Motiv

Ein Motiv das ich gerne präsentieren will ist die Entscheidung des Lehrers als er verhört wurde. Er hat die Wahrheit gesagt, die Anschließend ihm etwas Schlechtes brachte, dennoch ging es zum Schluss besser als wenn er gelogen hätte. Als er sagte, dass er das Kästchen aufgebrochen hatte, waren alle empört und er würde auch verurteilt werden. Doch er fand heraus wer der Mörder war und wurde von seiner Verurteilung befreit.

Wenn wir die Geschichte ändern würden und geschrieben hätten, dass er nicht bekannt hätte, dass er das Kästchen aufgebrochen hätte, dann würde er seinen Beruf auf dem Gymnasium weiter ausüben können, jedoch würde er ein schlechtes Gewissen haben. Und würde sich nicht von diesem Gedanke los kommen. Wenn er mit eine andere Person aus Versehen darüber sprechen würde und diese ihn deswegen anzeigen würde, dann wäre die Strafe viel größer als wenn er es bekannt hätte.

2.4.3. Drittes Thema/Symbol/Motiv

Ein Symbol was mich interessiert hat ist der Fisch. In der Geschichte spielt dieses Symbol eine große Rolle. Meiner Meinung nach symbolisiert der Fisch die Jugendliche die in der Masse bleiben möchten und nicht anders sein wollen. Sie wollen alles machen was die anderen machen. Zum Beispiel könnte man die Sardinen oder die Tunfische nennen. Das ist auch in der Welt Geschichte so geschehen.

Im Zweiten Welt Krieg alle deutsche Bürger die keine Juden waren haben sie einfach mit gemacht was die meisten für richtig hielten. Sie gehorchten blindlings was die Nazis befielen.
Teilweise ohne darüber nachzudenken und teilweise aus Furcht vor der unbarmherzige Strafe. Ich stimme dem Kolleg vom Lehrer zu. Als er sagte, dass das Zeitalter .....

Download Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1902 zog die Familie nach
Belgrad, 1908 wiederum nach
Budapest, wo Ödön von einem
Hauslehrer
in ungarischer Sprache unterrichtet wurde. Als sein Vater 1909 nach
München
versetzt wurde, blieb Ödön zunächst in Budapest und besuchte dort das
erzbischöfliche
Internat, das „Rákóczianum“. 1913 zog er zu seinen Eltern und lernte erstmals die deutsche Sprache. Er siedelte dann mit der Familie nach
Pressburg, später nach Budapest und kam schließlich, als die Eltern wieder nach München zogen, nach
Wien
in die Obhut seines Onkels Josef Prehnal.

Dort legte er 1919 an einem Privatgymnasium seine
Matura
ab und schrieb sich noch im selben Jahr an der
Universität München
ein, wo er bis zum Wintersemester 1921/22
psychologische,
literatur-,
theater-
und kunstwissenschaftliche
Seminare besuchte.

Horváth begann 1920 zu schreiben. Der erste literarische Text Horvaths,
Das Buch der Tänze, wurde 1922 konzertant in München und 1926 szenisch in
Osnabrück
aufgeführt. Ab 1923 lebte Horváth vor allem in
Berlin,
Salzburg
und bei seinen Eltern im
oberbayerischen Murnau am Staffelsee. Er widmete sich immer intensiver der Schriftstellerei, vernichtete jedoch viele Texte aus dieser Zeit.

Er band sich an keine Partei, sympathisierte aber mit der
Linken; er sagte als Zeuge in einem
NS-Prozess aus und warnte in seinen Stücken, z. B. in Sladek, der
schwarze Reichswehrmann
(1929), zunehmend vor den Gefahren des
Faschismus. 1929 trat er aus der
katholischen Kirche aus.

Weil seine Stücke in Deutschland nicht mehr aufgeführt wurden, verschlechterte sich Horváths finanzielle Situation zusehends. Erst 1937, als sein Roman
Jugend ohne Gott
in
Amsterdam
erschien, konnte er wieder einen größeren Erfolg verzeichnen; der Roman wurde in mehrere Sprachen übersetzt, aber bereits 1938 in die „Liste des schädlichen und unerwünschten Schrifttums“ aufgenommen und im Reichsgebiet eingezogen.

Nach dem
Anschluss Österreichs
im März 1938 fuhr Horváth nach Budapest und Fiume, bereiste einige andere Städte und kam Ende Mai nach Paris. Am 1. Juni traf er im Café Marignan den Regisseur
Robert Siodmak, um mit ihm über die Verfilmung des Romans
Jugend ohne Gott
zu sprechen. Doch noch am selben Abend wurde Horváth während eines Gewitters auf den
Champs-Élysées
(gegenüber dem Théâtre Marigny) von einem herabstür.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Portfolio Ödon von Horvath, Jugend Ohne Gott
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents