<
>
Paris im Film, alles nur Klischee?: Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität
Download
buy for 10.36 $
Document category

Term paper
Cinematics / Movies

University, School

Richard-von-Weizäcker-Schule Öhringen

Grade, Teacher, Year

2012, 1-

Author / Copyright
Text by Amadea Guttenbrunner ©
Format: PDF
Size: 0.34 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Networking:
4/1|68.3[0.0]|2/12







More documents
0854423 Klischee versus Realität Florenz die Hauptstadt der Toskana, wer kennt sie nicht,zumindest aus Filmen, Reiseprospekten­, Fernsehbeiträge­n oder aus Erzählungen von Personen welche schon dort waren. So gut wie jeder hat wohl das Bild vom Dom, seinem Glockenturm und der mächtigen Kuppel vor seinem geistigen Auge wenn er an die Stadt denkt. Vor der Abfahrt hat man die Klischees der Stadt im Kopf, wie man sie von Verwanden, Bekannten und Freunden vermittelt bekommt. Es werden den Reisenden auch „gute Tipps“ gegeben. Sehr beliebte…
Vergleich: Buch und Film Kurzer Vergleich zwischen dem Buch“ Die Welle von Morten Ruhe“ und dem Film „Die Welle“ von Dennis Gansel · Das Buch spielt in US amerikanischen Kleinstadt · Der Film hingegen in Deutschland · Der Film fängt mit einer Projektwoche über Autokratie an · Das Buch beginnt mit einem Film über Nazi-Deutschlan­d · Im Buch sind die Schüler daraufhin geschockt · Im Film diskutieren sie darüber, ob eine Diktatur in Deutschland noch möglich wäre · (Buch) Im Buch fängt Ben das Experiment „The Wave“ an · (Film) Im Film fängt Herr…

[5.] Wie hast du den Alltag in Paris erlebt?

Morgens um 8.00 Uhr bin ich in die Sprachschule. Das Seltsame war, dass man auf der Straße um diese Zeit kaum Menschen sah. Entweder waren die noch nicht weg, oder schon arbeiten. In meiner Gastfamilie ging die Mutter immer erst um 10.00 Uhr aus dem Haus zur Arbeit, kam dafür aber auch erst abends um 9.00 Uhr oder später.



Ansonsten liefen meine Tage alle gleich ab. Sprachschule, dann um 15.00 Uhr zur Gastfamilie, den Kleinsten fertiggemacht, dann die zwei Großen aus der Schule abgeholt, danach in den Park zum spielen, dann heim, alle in die Badewanne, Abendessen, spielen/Fernsehen bis der Vater kam und mich ablöste (meist gegen 20 Uhr).


[6.] Wie warst du Unterwegs mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder hattest du ein eigenes Auto?

Ein eigenes Auto wäre mein Tod gewesen. Ich habe immer die Métro oder den Bus genommen. Die Infrastruktur ist dermaßen gut, dass man sehr selten auf ein Auto angewiesen ist. Außer nachts. Die letzte Métro fährt um 1.00 Uhr. Was ich sehr schwach finde. Danach musste man den Nachtbus nehmen, oder ein Taxi. Den Bus hab ich nie ausprobiert. Entweder ich lief, oder ich habe das Taxi genommen.


[7.] »Paris – Stadt des Verkehres« wie waren deine Eindrücke von der Metro, den Kreisverkehren, chaotischem Parken/fahren,…

Die Métro musste ich glücklicherweise nie zu den Stoßzeiten benutzen. Daher ging das. An den Wochenenden war es allerdings schon recht voll - sei es in den Straßen, oder Verkehrsmitteln.

Einmal bin ich in einem Auto mitgefahren. Das war total chaotisch und ich habe Gott gedankt, dass ich nicht hab fahren müssen. Allein der Kreisverkehr am Arc de Triomphe ist unfassbar. Das ganze Ding wird etwa 5-Spurig umfahren. Wer die Spur wechselt hupt, der andere .....[read full text]

Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Aber dass die Bäcker (wie in Deutschland schon um 5.30 / 6.00 Uhr aufmachten) hab ich nicht gesehen. Da bin ich mir ziemlich sicher, dass die viel später öffneten.

Sogar die Schule ging später los.


[10.] Gab es für dich Schwierigkeiten im Alltag und falls welche?

Keine an die ich mich erinnern könnte.


[11.] Waren irgendwelche sozialen, gesellschaftlichen Probleme für dich offensichtlich und wenn ja welche?

Straßenarbeiter waren alle schwarz. Auch die anderen Damen, die mit mir in der 7.Etage wohnten (in einem der winzigen Zimmer) waren entweder junge Mädchen, die ein Auslandssemester machten, oder schwarze Frauen. Allgemein gab es sehr viele Bettler. Die allerdings traf man fast nur in den unterirdischen Gängen der Métro an.

Da lagen teilweise drei Kinder bei ihrer Mutter und vegetierten vor sich hin. Es ist wohl Gang und Gäbe, dass man diesen Kindern Medikamente gibt, dass sie den ganzen Tag in diesen dunklen Gängen rumhängen, ohne sich viel zu bewegen, dass sie mitleiderregender aussehen. Das war ganz schlimm! In Neuilly gab es keinerlei Obdachlose. Dort schienen so viele Reiche zu wohnen, dass man so etwas nicht zuließ.

Die Polizei schien dort sehr auf zu passen.


[12.] Würdest du selbst gerne in Paris leben? Wenn ja/nein: warum?

Ich neige dazu, die Stadt inzwischen wieder zu romantisieren, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich die Stadt gehasst, als ich endlich ging. Sie ist soooo groß, so unpersönlich, teilweise so dreckig und laut. Du versinkst in der absoluten Anonymität, niemand interessiert sich für dich. Die Menschen rennen regelrecht mit Scheuklappen durch die Gegend. "Traue niemandem" scheint das Motto zu sein. ich erinnere mich, dass ich mal ein paar Leute fragen wollte.....

Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

[15.] Wie hast du diese Parisklischees: Stadt der Liebe, des Verkehrs, der Mode,… selbst erlebt?

Die ersten Tage waren der absolute Hammer. Je länger ich dort war, desto nerviger wurde es. Die Nächte waren alles andere als belebt. Ab 9.00 Uhr traf man nur noch wenige auf den Straßen - außer in den absoluten Touristenecken (Montmartre, Pigalle, Auf der Champs Elysees .) Die Stadt der Liebe . tja . wer dort hingeht MIT einem Freund/einer Freundin hat Glück.

Es ist - sofern man nicht länger als eine Woche bleibt - wirklich wunder wunder schön und super romantisch. Doch beim näheren Hinsehen.

Ein Bsp: Im Film "Die fabelhafte Welt der Amélie" ist der komplette Film in eine Art Weichfilter getaucht. Das kleine Café ist total gemütlich und selbst der Pornoladen in dem der Hauptdarsteller arbeitet scheint nett und schnuckelig. Amélie hat freundschaftlichen und netten Kontakt zu ihren Hausmitbewohnern und alles um sie herum ist irgendwie total flauschig und süß.

Selbst als sie mit dem Gartenzwerg in einem Fotoautomaten übernachtet hat es den Anschein, dass das normalste der Welt sei. Unvorstellbar! Ich würde tausend Tode sterben und ausgeraubt aufwachen.


Bewundernswert war, dass die misten Pariser mit einem Mode-Gen ausgestattet zu sein scheinen. Selbst der Vierjährige Alexandre griff zielsicher in seinen Kleiderschrank zu fabelhaft modernen und stilsicheren Kleidungskombinationen. Ich kam mir mehr als einmal vor wie ein ranzig, verschlissener, drittklassiger Migrant, der kein Geld für angemessene Kleidung hat und keinen Funken Gespür für Mode.

Klar rennt dort nicht jeder rum wie aus dem Ei gepellt und einem Modekatalog entsprungen, aber wer darauf achtet muss zugeben, sehr viele Menschen zu bemerken, die tatsächlich perfekt und einwandfrei gekleidet sind.

Auch fehlt die Vielfalt, die man in deutschen Städten entdeckt. Weder Hippies, noch Punks, Alternative, oder vollkommen individuell - ganz speziell - gekleidete sieht man dort. Zumindest ich nicht. Entweder die Leute waren sehr elegant und chic, sehr sportlich, oder unauffällig - mai.....

Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Im Film "Le défi" (leider nicht ins Deutsche übersetzt) wird die Banlieu mit ihren Problemen dargestellt. Auf sehr überzogene aber charmante Art wird mit den negativen Klischees der Stadt und ihrer berüchtigten Vororte gespielt.

Auch mal ganz nett und alles andere als romantisch. Allein schon deshalb, da die wenigsten Szenen die typisch hübschen Hausfassaden/Sehenswürdigkeiten zeigen, sondern mehr die hässliche Seite der Stadt.



7. Literatur und Quellenverzeichnis

Dirk, Rüdiger (Hrsg.): Paris im Film. Filmografie einer Stadt. Belleville Verlag Michael Farin, 2003.

Droste, Julia und Thorsten: Paris. Eine Stadt und ihr Mythos. DuMont Reiseverlag, 1.Auflage, 2003.

Eckerlin, Peter (Hrsg.): Paris. GVG Travel Media GmbH, 1. Auflage, 2012.

Eckerlin, Peter: Paris. Polygott Verlag, 1. Auflage, 1999.

Fallo, Steve (Hrsg.): Paris. Mairdumont, 1. Auflage, 2007.

Fisher, Teresa: Paris. Falk Verlag, 3. Auflage, 2004.

Fischer, Robert (Hrsg.): François Truffaut: Die Filme meines Lebens:

Aufsätze und Kritiken. Verlag der Autoren, 2. Auflage, 1997.

Hemingway, Ernest: Paris – ein Fest fürs Leben. Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, 1971.

Hopp, Glenn: W. Allen. Taschen Verlag GmbH, 1. Auflage, 2009.

Lebigre. Arlette: Liselotte von der Pfalz. Madame zu sein ist ein elendes Handwerk. Claassen Verlag, 1997.

Mietzel, Gerd: Wege in die Psychologie. Stuttgart, 12. Auflage, 2005.

Müller. Jürgen: Filme der 50er. Tschen GmbH, 2005.

Nestmeyer, Ralf: Paris. Michael Müller Verlag, 5. Auflage, 2007.

Pascal, Blaise: Debanken: Über die Religion u.....

Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

„Auf Augenhöhe mit der Avantgarde“ in: (Zugriff 30.01.2012).


„Frankreich“ in: amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01- Laender/Frankreich.html (Zugriff 05.02.2012).


Filmliste:


"Die fabelhafte Welt der Amélie", Jean – Pierre Jeunet, 2001.


"Midnight in Paris" von Woody Allen, 2011.


"French Kiss" von Lawrence Kasdan, 1995.


"Zazie dans le métro" von Louis Malle, 1960.


"Moulin Rouge" von Baz Luhrmann, 2001.


"Das Mädchen Irma la Douce" von Billy Wilder, 1963.


"Barbie – Modezauber in Paris" von William Lau, 2010.


"Außer Atem" von Jean – Luc Godard, 1960.


"Ratatouille" von Brad Bird und Jan Pinkara, 2007.

"Brust oder Keule" von Claude Zidi, 1976.


"Ein Amerikaner in Paris" von Vincente Minelli, 1951.


1aus: Gedanken: Über die Religion und einige andere Themen von Blaise Pascal.

2Von Wilpert, Gero: Sachwörterbuch der Literatur. Stuttgart. 2001. S.268.

3Schoch, Monika u.a.: Duden. Das Fremdwörterbuch. 10. Auflage, S.543.

4Mietzel, Gerd: Wege in die Psychologie. 12. Auflage, 2005.

5Müller, Yannis: (Zugriff 30.12.2011).

6Liselotte von der Pfalz. Madame zu sein ist ein elendes Handwerk.

7Vgl.....

Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

31Vgl. (Zugriff 14.04.2012.).

32Aus dem Film. Hass - la Heine von Mathieu Kassovitz, 1995.

33Vgl. (Zugriff. 14.03.2012).

- 42 -

Download Paris im Film, alles nur Klischee? Die Darstellung einer Stadt im Film zwischen Klischee und Realität.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents