Portfolio

Nibelungen von Michael Köhlmeier

2.976 Words / ~19 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 7.14 $
Document category

Portfolio
German studies

University, School

HLW St. Veit

Grade, Teacher, Year

1, 2015

Author / Copyright
Text by Thora T. ©
Format: PDF
Size: 0.16 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
5/1|23.2[1.0]|7/18













More documents
Die Nibelungen von Michael Köhlmeier (Inhaltsangabe & Personencharakteri­sierung) Das Buch Die Nibelungen von Michael Köhlmeier handelt von der Sage um Siegfried und Hagen. Hagen lebt auf dem Hof von König Gunther und seinen Brüdern. Da sowohl der König, als auch seine beiden Brüder
Die Nibelungen neu erzählt von Michael Köhlmeier Inhaltsangabe Michael Köhlmeier hat die Geschichten aus dem Nibelungenlied nach eigenem Geschmack neu erzählt. Es hat 127 Seiten und ist in sechs große Kapitel aufgeteilt. Es ist die 18. Auflage vom Verlag Piper Verlag GmbH. Das Buch ist sehr
     Sunrise geschrieben von Michael Köhlmeier Inhalt 1. Autor, Werktitel, Erscheinungsjahr und Verlag. 3 2. Inhaltsangabe. 3 3. Hauptfiguren. 4 4. Handlungsort und Handlungszeit 5 5. Beobachtungen zur Erzählform, zu Erzählperspektiven und stilistische Merk­malen. 6 6. Weitere

Portfolio über eine Pflichtlektüre



Inhaltsverzeichnis



1. Literaturepoche

1.1. Zeitgeschichtlicher Hintergrund

1.2. Entstehung der Quellen

1.3. Orte

1.4. Politik/Kultur/Bildungszentren

1.5. Wichtige Persönlichkeiten dieser Zeit



2. Michael Köhlmeier

2.1. Biografie

2.2. Zeitgeschichtlicher Hintergrund

2.3. Angaben und Erläuterung zu seinen wesentlichen Werken

2.4. Weitere Werke

2.5. Filme, Medien



3. Textanalyse und Textinterpretation

3.1. Inhaltsangabe



4. Textsorte und Aufbau

4.1. Definition: Epos und Sage

4.2. Heute



5. Hauptpersonen

5.1. Siegfried von Xanten

5.2. Kriemhild

5.3. Die drei Königssöhne von Burgunden

5.4. Königin Ute

5.5. Brünhild

5.6. Hagen von Tronje

5.7. Weitere Personen



6. Das Rittertum und seine Leitbegriffe

6.1. Die drei wichtigsten literarischen Gattungen des Hochmittelalters

6.2. Höfischer Roman

6.3. Heldenepos

6.4. Minnelyrik



7. Unser Jahrhundert

7.1. Nibelungenschatz

7.2. Forscher des Nibelungenliedes



8. Feedback

Literaturepoche



1.1. Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Am verbreitetesten ist die Vermutung, dass es sich bei Siegfried um den Frankenkönig Sigibert I. (Merowinger) handelt.

Dieser heiratete 566 oder Brunhild, Tochter des westgotischen Königs Athanagild. Sigiberts Bruder Chilprerich I. von Neustrien heiratete Brunhilds Schwester Galswintha. Fredegund, einstige Geliebte Chilprerichs, überredete ihn zum Mord an seiner Gemahlin. Danach heirateten Fredegund und Chilperich. Brunhild und Fredegund sind sich spinnefeind. Auf Brunhilds Drängen führt Sigibert Krieg gegen Chilperich. 575 stirbt Sigibert I., wahrscheinlich auf Wunsch Fredegunds.

Die historische Brunhild würde jedoch eher zur Figur Kriemhilds passen und Fredegund eher zur Brunhild des Nibelungenliedes. Das die Namen allerdings so vertauscht wurden ist für Heldenepen untypisch.



1.2. Entstehung der Quellen

Über die Vorgeschichte der Nibelungensage vor der jetzigen Fassung wissen wir wenig.

Deshalb sind alle Spekulationen über die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte fragwürdig.Der Autor bezieht sich hauptsächlich auf ältere schriftliche Quellen und verbindet diese mit eigenem und überliefertem Wissen zu einem neuen Werk. Diese Quellen lassen sich in nordischen (heutiges Skandinavien, Island, Dänemark) und mitteleuropäischen (heutiges Deutschland, Österrei.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadNibelungen von Michael Köhlmeier
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ ∞;≈=;⊥∞ ∋††∞ ⊥∋+∋††∞†∞ Ü+∞+†;∞†∞+∞≈⊥ †;≈⊇∞≈ ≠;+ ;≈ ⊇∞+ 3∋⊥∞ „9⊇⊇∋.

8++† ;≈† ⊇∞+ 3†+†† ∋∞† =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 7;∞⊇∞+ =∞+†∞;††, ⊇;∞ ∋+∞+ ;≈+∋†††;≤+ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞+ö+∞≈. 3;∞ ≈∞†=†∞≈ ≠++† =++∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 5∞+ö+∞+ ⊇∞≈ ⊥+++∞≈ 4+†∋∞† ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∂∞≈≈† ∞≈⊇ ⊥∞≈⊥∋≈≈† ;≈†, ≠;∞ ⊇;∞≈∞ +⊇∞+ {∞≈∞ 9⊥;≈+⊇∞ =+∋ 3ä≈⊥∞+ ⊇∋+⊥∞≈†∞††† ≠;+⊇.


1.3. 0+†∞

8∞+ †+ü+∞≈ Ü+∞+†;∞†∞+∞≈⊥ ;∋ ≈ü⊇+≈†⊇∞∞†≈≤+-ö≈†∞++∞;≤+;≈≤+∞≈ 5∋∞∋ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋∞⊥∞≈†ä††;⊥∞ 8∞+=+++∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 3;≈≤++†≈ =+≈ 0∋≈≈∋∞ ∋†≈ +∋≈⊇∞†≈⊇∞ 6;⊥∞+ ∋∋≤+∞≈ ⊇∋≈ 6∞+;∞† =≠;≈≤+∞≈ 0∋≈≈∋∞ ∞≈⊇ 3;∞≈ ∋†≈ 9≈†≈†∞+∞≈⊥≈++† ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+, ;≈≈+∞≈+≈⊇∞+∞ ;≈ ⊇∞≈ 8+† ⊇∞≈ +∞∂∋≈≈†∞≈ 3;≈≤++†≈ =+≈ 0∋≈≈∋∞, 3+††⊥∞+ =+≈ 9+†∋ (3;≈≤++† ;≈ 0∋≈≈∋∞ 1191–1204).

1.4. 0+†;†;∂, 9∞††∞+ ∞≈⊇ 3;†⊇∞≈⊥≈=∞≈†+∞≈

8;∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ;∋ 4;††∞†∋††∞+ ≠∋+ ⊥+†;†;≈≤+, ≠;+†≈≤+∋†††;≤+ ∞≈⊇ ≈+=;∋† ⊥∞∂∞≈≈=∞;≤+≈∞† ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 6∞∞⊇∋†;≈∋∞≈ (7∞+≈≈≠∞≈∞≈).

8;∞ ⊇∋+∋∞† +∞+∞+∞≈⊇∞ 9;≈†∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ;≈ 6+∞;∞, 4;≈⊇∞+†+∞;∞ ∞≈⊇ 0≈†+∞;∞ †ü++†∞ ∞;≈;⊥∞ 3∞≈;⊥∞ =∞ ∞;≈∞∋ ≠++†+∋+∞≈⊇∞≈ 7∞+∞≈≈≈†;†. 8;∞ 4∞+++∞;† ⊇∞+ 3∞=ö†∂∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 4;††∞†∋††∞+≈ ≈∞†=†∞ ≈;≤+ ∋∞≈ 3∋∞∞+≈ ∞≈⊇ ∞;≈†∋≤+∞≈ 3ü+⊥∞+≈ =∞≈∋∋∋∞≈. 8;∞ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞ 3;†∞∋†;+≈ †;∞ß ∞≈ ≈;≤+† =∞, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ;∋∋∞+ ü+∞+ ⊇;∞ ≈ö†;⊥∞≈ 4;††∞† =∞+†ü⊥†∞≈, ∞∋ ;++∞ 9≠;≈†∞≈= =∞ ≈;≤+∞+≈.

8;∞ 4;+∞†∞≈⊥∞≈ ∞+∞;⊥≈∞†∞≈ ≈;≤+ ∞∋ 1200.



1.5. 3;≤+†;⊥∞ 0∞+≈ö≈†;≤+∂∞;†∞≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;†

4†+∞+† 4∋⊥≈∞≈

9+ ≠∋+ ∞;≈ +∞;†;⊥⊥∞≈⊥++≤+∞≈∞+ ∞≈⊇ ∋†≈ 9;+≤+∞≈†∞++∞+ ⊥∞∞++†∞+ ⊇∞∞†≈≤+∞+ 6∞;≈††;≤+∞+ ≈+≠;∞ ∞;≈∞+ ⊇∞+ ⊥++ß∞≈ 6∞†∞++†∞≈ ⊇∞≈ 4;††∞†∋††∞+≈.



9†;≈∋+∞†+ =+≈ 7+ü+;≈⊥∞≈

3;∞ ≠∋+ ∞;≈∞ †+ü+;≈⊥;≈≤+∞ 7∋≈⊇⊥+ä†;≈ ∞≈⊇ ∞≈⊥∋+;≈≤+∞ 0+;≈=∞≈≈;≈, ⊇;∞ ∋†≈ 8∞;†;⊥∞ ⊇∞+ +ö∋;≈≤+-∂∋†++†;≈≤+∞≈ 9;+≤+∞ ∞≈⊇ 3+∋++† †ü+ ≤++;≈††;≤+∞ 4ä≤+≈†∞≈†;∞+∞ =∞+∞++† ≠∞+⊇∞.



7∞⊇≠;⊥ 15

9+ ≠∋+ ∞;≈ ∞;≈††∞≈≈+∞;≤+∞+, †+∋≈=ö≈;≈≤+∞+ 9ö≈;⊥ (1226 – 1270).



9∞+;†∋+ 9+∋≈

9+ ≠∋+ ∞;≈ +∞⊇∞∞†∞≈⊇∞+ ∋+≈⊥+†;≈≤+∞+ 8∞++≈≤+∞+ ∞≈⊇ 9∋;≈∞+ =+≈ 0+;≈∋ (1271–1294).



7++∋∋≈ =+≈ 4⊥∞;≈

9+ ≠∋+ ∞;≈ +∞;†;⊥⊥∞≈⊥++≤+∞≈∞+ ;†∋†;∞≈;≈≤+∞+ 7+∞+†+⊥∞ ∞≈⊇ 0+;†+≈+⊥+ ⊇∞≈ 4;††∞†∋††∞+≈.



4∋+≤+ 0+†+

9+ ≠∋+ ∞;≈ 8ä≈⊇†∞+ ∞≈⊇ 9≈†⊇∞≤∂∞+, ⊇∞+ =;∞†∞ 6∞≈∞+∋†;+≈∞≈ ;≈≈⊥;+;∞+†∞.



8∋≈†∞ 4†;⊥+;∞+;

9+ ≠∋+ ∞;≈ +∞⊇∞∞†∞≈⊇∞+ ;†∋†;∞≈;≈≤+∞+ 8;≤+†∞+ ⊇∞≈ 4;††∞†∋††∞+≈, ⊇∞≈≈∞≈ „6ö†††;≤+∞ 9+∋ö⊇;∞“ (1307–1321) =∞ ⊇∞≈ ⊥++ß∞≈ ;†∋†;∞≈;≈≤+∞≈ 4∞;≈†∞+≠∞+∂∞≈ ∞≈⊇ =∞.....



4;≤+∋∞† 9ö+†∋∞;∞+

(7∞+∞≈ ∞≈⊇ 3∞+∂)



2.1. 3;+⊥+∋†;∞

4;≤+∋∞† 1++∋≈≈∞≈ 4∋+;∋ 9ö+†∋∞;∞+ ≠∞+⊇∞ ∋∋ 15. 0∂†++∞+ 1949 ;≈ 8∋+⊇ ;≈ 2++∋+†+∞+⊥ ⊥∞+++∞≈.

9+ †∞+†∞ ;≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ +∞; ≈∞;≈∞+ 7∋≈†∞. 4∋≤+ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞+ 3≤+∞†=∞;† ∂∞++†∞ ∞+ ≈∋≤+ 2++∋+†+∞+⊥ =∞+ü≤∂.

4∋≤+ ⊇∞+ 4∋†∞+∋ ≈†∞⊇;∞+†∞ ∞+ 6∞+∋∋≈;≈†;∂ ∞≈⊇ 0+†;†+†+⊥;∞ ;≈ 4∋++∞+⊥/7∋+≈ (8∞∞†≈≤+†∋≈⊇) ≈+≠;∞ 4∋†+∞∋∋†;∂ ∞≈⊇ 0+;†+≈+⊥+;∞ ;≈ 6;∞ß∞≈ ∞≈⊇ 6+∋≈∂†∞+†/4∋;≈.

9+ ≠∋+ ∞;≈ ≈∞++ +∞⊥∋+†∞+ ∞≈⊇ +∞†;∞+†∞+ 3†∞⊇∞≈†∞≈, ∋+∞+ =∞+†++ ≈;∞ ⊇;∞ 7∞;⊇∞≈≈≤+∋†† ∋∋ ≈≤++∞;+∞≈.

9≈⊇∞ 1960 ≠∞+⊇∞ 4;≤+∋∞† 9ö+†∋∞;∞+ †+∞;∞+ 4;†∋++∞;†∞+ ⊇∞≈ Ö≈†∞++∞;≤+;≈≤+∞≈ 5∞≈⊇†∞≈∂≈ ∞≈⊇ ≈≤++;∞+ +;≈ 1985 †ü+ ⊇∋≈ Ö1-3†∞⊇;+ 2++∋+†+∞+⊥ 8ö+≈⊥;∞†∞, 6∞∋†∞+∞≈ ∞≈⊇ 8+∂∞∋∞≈†∋†;+≈∞≈.

2+≈ 1973 +;≈ 1975 ⊥∞≈†∋††∞†∞ ∞+ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋ ∋;† 5∞;≈++†⊇ 3;†⊥∞+; ⊇;∞ 9∋+∋+∞††≈∞≈⊇∞≈⊥ &⊥∞+†;1∋ 3∞≈†∞≈ ≈;≤+†≈ 4∞∞∞≈&⊥∞+†; †ü+≈ 5∋⊇;+ 2++∋+†+∞+⊥

Seine vielseitigen und vielfach ausgezeichneten Werke umfassen Romane, Erzählungen, Theaterstücke und Drehbücher sowie ein Libretto (Text einer Oper).

1981 heiratete er die Schriftstellerin Monika Helfer.

Gemeinsam hatten sie 2 Kinder. 2003 verstarb seine geliebte Tochter Paula.

Michael Köhlmeier lebt heute als freier Schriftseller in Hohenems und Wien.



2.2. Zeitgeschichtliche Hintergrund

Deutschland:

In der Zeit von 1945 - 1949 war in Deutschland die Nachkriegszeit.

In dieser Zeit wurde die staatliche Ordnung, Wirtschaft und Infrastruktur neu aufgebaut beziehungsweise wiederhergestellt. Durch den Krieg wurde vieles zerstört, diese Schäden wurden in der Nachkriegszeit wieder behoben. Es herrschte eine große Hungersnot sowie eine Knappheit an Gütern. 1949 kam es zur Gründung von zwei neuen Staaten (Bundesrepublik und deutsche demokratischen Republik).

Der Vertrag wurde jedoch erst 1972 abgeschlossen. Michael Köhlmeier lebte nur ein paar Jahre in Deutschland, dann .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadNibelungen von Michael Köhlmeier
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9∞++⊥∋:

8;∞ 3;†⊇∞≈⊥ ;≈†∞+≈∋†;+≈∋†∞+ 5∞≈∋∋∋∞≈≈≤+†ü≈≈∞ ≈∞†=† ⊇;∞ 2∞+†;∞†∞≈⊥ ⊇∞+ 3⊥∋††∞≈⊥ 9∞++⊥∋≈ †++†.

4†≈ ∋;†;†ä+;≈≤+∞≈ 3ü≈⊇≈;≈ ≠∞+⊇∞ ⊇;∞ 4470 ⊥∞+⊥+ü≈⊇∞†. 8∋≈∞+∞≈ ≠;+⊇ ⊇∞+ 9∞++⊥∋+∋† ∋†≈ ⊥+†;†;≈≤+∞ 8∋≤+++⊥∋≈;≈∋†;+≈ ⊇∞+ ≠∞≈†∞∞++⊥ä;≈≤+∞≈ 3†∋∋†∞≈ ∋;† 3;†= ;≈ 3†+∋ß+∞+⊥ ⊥∞⊥+ü≈⊇∞†.

1≈ 0≈†∞∞++⊥∋ ∞≈†≈†∞+† ∋†≈ 3;+†≈≤+∋††≈+ü≈⊇≈;≈ ⊇∞+ 5∋† †ü+ ⊥∞⊥∞≈≈∞;†;⊥∞ 3;+†≈≤+∋††≈+;††∞, ∋∞≤+ 0+∋∞≤+≈ ⊥∞≈∋≈≈†.

Ö≈†∞++∞;≤+:

1≈ Ö≈†∞++∞;≤+ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 6+∞≈⊇=ü⊥∞ ⊇∞≈ ≈⊥ä†∞+∞≈ 6+;∞⊇∞≈≈=∞+†+∋⊥≈ +∞+∞;†≈ 1949 ;≈ ⊇∞≈ 4∞ß∞≈∋;≈;≈†∞+∂+≈†∞+∞≈=∞≈ ⊇∞+ =;∞+ 3;∞⊥∞+∋ä≤+†∞ ∋∞≈=∞++∋≈⊇∞††.



2.3. 4≈⊥∋+∞≈ 9+†ä∞†∞+∞≈⊥ =∞ ≈∞;≈∞≈ ≠∞≈∞≈††;≤+∞≈ 3∞+∂∞≈

8;∞ +∞∂∋≈≈†∞≈†∞≈ 3∞+∂∞ ≈;≈⊇ „8;∞ 4∞≈†∞+≈≤+ü†∞+“, „3∋⊥∞≈ ⊇∞≈ ∂†∋≈≈;≈≤+∞≈ 4††∞+†∞∋≈“, „9∋†+⊥≈+“, „8;∞ 4;+∞†∞≈⊥∞≈“, „3∞≈+;≈∞“.

8;∞ 4∞≈†∞+≈≤+ü†∞+

9+≈≤+∞;≈∞≈⊥≈⊇∋†∞∋: 01. 01. 1992

1≈+∋††: 8;∞≈∞≈ 3∞≤+ +∞†∋≈≈† ≈;≤+ ∋;† 3≤+∞†∞, 6∞≠∋††, 3≤+∞†⊇ ∞≈⊇ 3ü+≈∞.

1≈ ∞;≈∞+ 1≈†∞+≈∋†≈∂†∋≈≈∞ ≠∞+⊇∞ ∞;≈ 3≤+ü†∞+ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞≈≤+†∋⊥∞≈. 4∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 3∞†∞;†;⊥†∞≈ +∞†+∋⊥†. 3;∞ ≈;≈⊇ {∞†=† ≈≤++≈ 9+≠∋≤+≈∞≈∞. 1∞⊇∞+ ≠;†† ≈∞;≈∞ 3≤+∞†⊇ ≈+ ∂†∞;≈ ≠;∞ ∋ö⊥†;≤+ ⊇∋+≈†∞††∞≈.

3∋⊥∞≈ ⊇∞≈ ∂†∋≈≈;≈≤+∞≈ 4††∞+†∞∋≈

9+≈≤+∞;≈∞≈⊥≈⊇∋†∞∋: 01.....

1≈+∋††: 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 3∞≤+ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ +∞≈†∞≈ 6∞≈≤+;≤+†∞≈ ∞≈⊇ 4+∞≈†∞∞∞+ ü+∞+ 4≈†;∂∞ 6ö††∞+ ∞≈⊇ 8∞†⊇∞≈ ≈∞∞ ∞+=ä+††.

9∋†+⊥≈+

9+≈≤+∞;≈∞≈⊥≈⊇∋†∞∋: 01. 01. 1997

1≈+∋††: 9≈ +∋≈⊇∞†† ≈;≤+ ∞∋ ∞;≈∞ {∞≈⊥∞ 6+∋∞, ≈∋∋∞≈≈ 9∋†+⊥≈+, ⊇;∞ 0⊇+≈≈∞∞≈ ⊇;∞ 7;∞+∞ =∞+≈⊥+;≤+†.

4+∞+ 0⊇+≈≈∞∞≈ ;≈† ;≈≈∞+†;≤+ =∞++;≈≈∞≈, ≠∞;† ∞+ ≈∞;≈∞ 8∞;∋∋† ≈∞++ =∞+∋;≈≈†, ++≠++† ∞+ ∋∞≤+ 9∋†+⊥≈+ ü+∞+ ∋††∞≈ †;∞+†.

3∞≈+;≈∞

9+≈≤+∞;≈∞≈⊥≈⊇∋†∞∋: 01. 03. 2010

1≈+∋††: 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 3∞≤+ ++;≈⊥† ⊇∞+ 7+⊇ 5;†∋ 7∞≈∋ ∋≈≈†∋†† 7∞+ 3+∋∞+∋†= ∞∋, ≠∞;† ≈∞;≈∞ 3;≤+∞† 7∞+ =∞+†∞+††.

5;†∋ +;††∞† ⊇∞≈ 7+⊇ ∞∋ ∞;≈∞ =≠∞;†∞ 0+∋≈≤∞ ∞∋ =∞ 7∞+∞≈. 9≈ ∂+∋∋† =∞ ∞;≈∞≈ ∞≈⊥∞≠ö+≈†;≤+∞≈ 3∞††+∞≠∞++.



2.4. 3∞;†∞+∞ 3∞+∂∞:

5≠∞; 8∞++∞≈ ∋∋ 3†+∋≈⊇ (25. 08. 2014)

4+∞≈⊇†∋≈⊇ (25. 08. 2007)

4+∞≈†∞∞∞+ ⊇∞≈ 1+∞† 3⊥∋=;∞+∞+ (01. 07. 2014)

4∋⊇∋†+≈ (16. 08. 2012)

1⊇+††∞ ∋;† ∞+†+;≈∂∞≈⊇∞∋ 8∞≈⊇ (20. 08. 2008)

6∞≈≤+;≤+†∞ =+≈ ⊇∞+ 3;+∞† (01. 08. 2011)

4∋+∋∋+∋ (31. 01. 2005)

7+;†+⊥;∞ ⊇∞+ ≈∞≠∞∞††∞≈ 4++ä≈⊥;⊥∂∞;† (01. 01. 1997)

8∞+ 4∞≈≈≤+∞≈≈++≈ (01. 11. 2007)

8∋≈ 5;∋∋∞+ †ü+ ∋;≤+ ∋††∞;≈∞ (17. 02. 1997

3†∞;+ ü+∞+ 4∋≤+†/6∞+ ∋;† ∋;+ (16. 02. 2010)

3∞=++ 4∋≠ ∂∋∋ (9+≈≤+∞;≈∞≈⊥≈⊇∋†∞∋ ;≈† ≈;≤+† +∞∂∋≈≈†)

8∞+ 0≈†;≈≤+ (18.08. 1997)



2.5. 6;†∋ ∞≈⊇ 4∞⊇;∞≈

3†ü≤∂∞:

  • 7;∂∞ 3++ 8+†∋≈ (1974)

  • .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadNibelungen von Michael Köhlmeier
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 3 : [1] [2] [3]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents