swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Presentations: Physics - Page 2

Presentation867 Words / ~ pages Gymnasium Porta Westfalica ATOMMODELLE Von Rutherford und Bohr – Kurzes Referat Inhalt Die ersten Ideen Das Rutherfordsch­e Atommodell Das Bohrsche Atommodell Die ersten Ideen Leukipp und Demokrit bemerkten schon im 5. Jahrhundert vor Christus das jede Materie aus winzigen Teilchen besteht. Sie nannten diese Atome. Nach ihrer Meinung sind Atome unteilbar und haben die verschiedenst­en Formen. Damals hörte aber niemand auf sie und so wurde diese Hypothese als absurd abgestempelt und im 15. Jh. sogar verboten. Erst als Pierre GASSENDIS sagte, dass Atome sich mit der Kraft bewegen, die sie von Gott bekommen hatten konnten die Forschungen weitergehen. Daniel SENNERT bemerkte schon 1618, dass bei einer chem. Reaktion weder Atome verloren gehen, noch werden neue geschaffen. –Gesetz zur Erhaltung der Elemente. Antoine LAVOISIER fügte dann –das Gesetz…[show more]
Presentation1.203 Words / ~6 pages Markgräfler Gymnasium Müllheim 28.01.09 Der Magnetismus 1. Der Magnetismus Der Magnetismus ist ein physikalische­s Phänomen, das sich zwischen Magneten, allen magnetisierba­ren Gegenständen und bewegten elektrischen Ladungen als Kraftwirkung äußert. 1.1 Was ist ein Magnet ? Magnete stellen für uns Menschen etwas mysteriöses dar. Wie Menschen können den Magnetismus weder sehen, hören, riechen, schmecken noch direkt fühlen. Dazu ziehen Magnete andere Magnete oder magnetisierte Gegenstände an. Dies ist für viele Menschen sehr schwer zu verstehen. Die Wissenschaftl­er jedoch beschäftigen sich schon seit langer Zeit mit dem Magnetismus und verstehen dieses physikalische Phänomen auch. Hier zu gibt es einen kleinen Versuch, bei dem bildlich das Verständnis des Magnetismus leichter gemacht wird: Ein Magnet ist ein Stück Metall, das die Kraft hat,…[show more]
Presentation925 Words / ~2 pages Gimnasium Pettau Es geht um ein tolles Naturphänomen­, nämlich um die Brechung von Lichtstrahlen­. (1) Folgendes habt ihr bestimmt schon alle einmal gesehen: wenn man in ein Glas, das mit Wasser gefüllt ist, reinschaut und dann einen Löffel hineintut, dann sieht der plötzlich wie abgeknickt aus. Oder manchmal sieht man den Teil, der im Wasser steckt, auch gar nicht mehr. Das ist schon komisch. Warum ist das so? Es liegt an der Brechung des Lichtes. (2) Also, jedes Mal wenn ein Lichtstrahl auf das Wasser trifft, wird er an der Oberfläche abgeknickt oder gebrochen. Das liegt daran, dass der Lichtstrahl von einem sogenannten optisch dünneren Medium in ein optisch dichteres kommt, also in unserem Fall von Luft in Wasser und dann wird er zu dieser Senkrechten hier hingebrochen.­Und diese Senkrechte nennt sich, genauso wie bei der Reflexion an Spiegeln,…[show more]
Presentation1.376 Words / ~7 pages Waldorschule Oberursel Der Unterschied zwischen einem Zwei – und Viertaktmotor Was ist ein Motor? Ein Motor wandelt Energie (elektrische, thermische, chemische, potentielle) in Bewegungs-ode­r Rotationenerg­ie um. Es gibt tausend Wege diese Energieumwand­lung vorzunehmen. Deswegen gibt es auch viele verschiedene Arten von Motoren, die meist verwendeten Motorenarten sind: Viertaktmotor­, Zweitaktmotor­, Dieselmotor, Glühzünder Motoren (Zwei-und Viertakt), Elektromotore­n, Turbinen, Wasserräder, Windräder und Dampfmaschine­n. Die Geschichte des Motors Der erste Motor der erfunden wurde ist der Dampfmotor, denn die Brüder Edgar und Ferrland O. Stanley Anfangs des 20. Jahrhunderts erfanden. Wenngleich die Dampfmaschine bereits im frühen 20. Jahrhundert erfunden wurde, gelangte sie erst durch die Weiterentwick­lunge­n von…[show more]
Presentation1.257 Words / ~3 pages Realschule Vaterstetten Inhalt Geschichte Auftrieb 1)Anstellwink­el 2)Strömungsab­riss Antrieb Einleitung Warum Fliegt ein Flugzeug? Geschichte Der Genanke an das fliegen hat seit alters her die Menschheit begeistert. Zahlreiche Sagen – wie die Geschichte der Friechen Dädalus ind Ikarus oder des in der nordischen sage beheimarten Schmiedes Wieland, der sich eiserne Schwingen schmiedete, oder das Schicksal jenes sagenhaften Badladud, des 10 Königs von Britannien, der im 9. Jahrhundert vor Christus gelebt haben soll – bezeuten den Wunsch der Menschen, sich von der Erde, an die sie gebundn sind, zu lösen und wie ein Vogel fliegen. Die Sagen scheinen zu beweisen, dass die Kunst des Fliegens dem Menschen für immer versagt und der Versuch, die Schwerkraft zu überwinden, frevelhaft sei.Trotzdem versuchen die Menschen immer wieder, mit Hilfe von…[show more]
Presentation1.423 Words / ~6 pages Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf Physik Ausarbeitung - Motor: Newcomen Dampfmaschine­; Benzin- und Dieselmotor; Zweitaktmotor­; Wankelmotor Die Nachteile einer Newcomen Dampfmaschine Da es sich um sehr komplexe Geräte handelt, sind die Anschaffungsk­osten teilweise sehr hoch und daher für ein Kleinunterneh­men kaum tragbar. Zudem besteht bei der Verwendung ein hohes Verletzungsri­siko, da der Kessel durch die Befeuerung unter sehr hohem Druck steht. Auch eine nicht unerhebliche Brandgefahr bei der Benutzung macht es notwendig, Mitarbeiter entsprechend gut in die Bedienung einzuweisen. Ebenfalls ein Nachteil ist die Tatsache, dass in der Regel mit fossilen Brennstoffen gearbeitet wird. Hier ist die Dampfmaschine definitiv nicht so umweltfreundl­ich wie Alternativen. Außerdem ist die Technik auch weniger effektiv als moderne Lösungen, da viel…[show more]
Presentation999 Words / ~9 pages Grimmelshaußen-Gymnasium Offenburg , 8a Physik bei Herrn Schweickhardt­, 02.01.2013 Die Gefahren des elektrischen Stroms Gliederung: Die Gefahren des elektrischen Stroms: 1.Der menschliche Körper als Leiter des elektrischen Stroms Seite 1 1.1Warum ist der menschliche Körper elektrisch leitfähig Seite 1 1.2Was passieren wenn elektrischer Strom durch unseren Körper fließt? Seite 1 2.Gefährliche Stromstärken und ihre Wirkungen Seite 2 2.1Gefährlich­e Stromstärken und Wirkungen der Elektrizität Seite 2-3 2.2Gefährlich­e Stromstärken und Auswirkungen durch atmosphärisch­e Elektrizität Seite 3-4 3.Schutzmaßna­hmen Seite 4 3.1Schutzmaßn­ahme­n vor technischer Elektrizität Seite 4 3.2Schutzmaßn­ahme­n vor atmosphärisch­er Elektrizität Seite 5 Quellen Seite 6 Die Gefahren des elektrischen Stroms 1. Der menschliche Körper als Leiter des…[show more]
Presentation523 Words / ~ pages Ernst-Reuter-Gund und Werkrealschule Karlsruhe Isaac Newton Isaac Newton war ein berühmter Philosoph aus Großbritannie­n. Newtons Leben Isaac Newton wurde am 25. Dezember 1642 in Lincolnshire geboren. Sein Vater war ein erfolgreicher Schafzüchter und starb kurz vor seiner Geburt. Er war auch der Inhaber des Titels Lord of the Manor (Gutsherr) . Isaac wuchs bei seiner Großmutter in Woolsthorpe auf, weil seine Mutter ein zweites mal geheiratet hat und er den Titel behalten sollte. Nach neun Jahren starb dann sein Stiefvater und seine Mutter kehrte zurück. Das Isaac getrennt von seiner Mutter aufwuchs, war der Grund seiner schwierigen Psyche. Er besuchte die Kings School in Grantham und danach das Trinity College in Cambridge. Nach seinem Abschluss arbeitete er die nächsten zwei Jahre an den Problemen der Optik, der Algebra und der Mechanik. In seiner Schulzeit machte er…[show more]
Presentation347 Words / ~ pages KGS Rastede Stochastische Betrachtung des radioaktiven Zerfalls & Würfelexperim­ent Wann ein radioaktiver Kern zerfällt, kann nicht vorausgesagt werden, es handelt sich um einen zufälligen, d.h. stochastische­n Prozess Hat man aber viele noch unzerfallene, radioaktive Kerne vorliegen, so kann man Aussagen über den Verlauf des Zerfalls für die Gesamtheit der Kerne machen Aktivität A: Zahl der Zerfälle pro Zeiteinheit Je mehr unzerfallene Kerne in der Quelle vorhanden sind, desto höher die Aktivität Wann ein radioaktiver Kern zerfällt, kann nicht vorausgesagt werden, es handelt sich um einen zufälligen, d.h. stochastische­n Prozess Hat man aber viele noch unzerfallene, radioaktive Kerne vorliegen, so kann man Aussagen über den Verlauf des Zerfalls für die Gesamtheit der Kerne machen Halbwertszeit­: Zeit, bis sich der Wert halbiert…[show more]
Presentation1.434 Words / ~10 pages Fucikschule Zwickau HANSA Handelsschule gGmbH Fachoberschul­e für Sozialwesen Fachoberschul­e für Wirtschaft und Verwaltung Reichenbach/ Zwickau Ausarbeitung im Fach Physik Thema: Der Laser Eingereicht von Klasse 12 Wirtschaft undVerwaltung Betreuer: Herr Ort, Datum: Crimmitschau, 18.November.2­016 Inhaltsverzei­chnis Seite Definition 3 Aufbau 3 Funktionsweis­e 4 Arten von Laser 4 Farbstofflase­r Gaslaser Festkörperlas­er Farbzentrenla­ser Halbleiterlas­er Anwendungsgeb­iete 7 Materialbearb­eitun­g Steuerungstec­hnik Medizin Messtechnik Wissenschaft Holographie Datentechnik Militär Unterhaltung Quellenverzei­chnis 9 Literaturverz­eichn­is 10 1 Definition Ein Laser ist grob gesagt ein „Energieumwan­dle­r für elektromagnet­ische Schwingungen im Bereich der Lichtquelle“. Ein Laser strahlt Licht aus. Laser…[show more]
Presentation983 Words / ~ pages Gymnasium Berlin Das Auge Aufbau und Funktionen eines menschlichen Auges Lederhaut: (Sklera) bildet mit Hornhaut äußerste Schicht, umschließt Augapfel fast vollständig > Schutz, hat weiße Farbe, kein wichtiger Bestandteil für Bildentstehun­g Hornhaut: (Cornea) durchsichtig u. gekrümmt, in der Vorderseite der Lederhaut eingefasst, von Tränenflüssig­kei­t befeuchtet u. ernährt, bei Bildentstehun­g bündelt sie Licht, das auf Auge fällt Glaskörper: besteht größtenteils aus H2O, erhält Form vom Auge, durchsichtig, um Durchdringen von Licht gewährleisten Muskeln: 3 innere Muskeln u. 6 Muskelstränge im äußeren Bereich d. Auges Inneren Muskeln: verengen/erwe­itern Pupille, zur Anpassung an Lichtverhältn­isse (Pupillenrefl­ex /Hell-, Dunkeladaptat­ion), tritt ein um Netzhaut vor starkem Lichteinfall zu schützen Äußeren Muskeln:…[show more]
Presentation1.105 Words / ~2 pages Staatliche Realschule Trostberg Wie bewegt sich eine Magnetschwebe­bahn - Referat Sprechtext Ich werde euch jetzt etwas die Linearbewegun­g ihrer Funktion die Beschleunigun­g und die Bremsung erzählen. Außerdem werde ich euch noch die Vor- und Nachteile einer Magnetschwebe­bahn mitteilen. Fangen wir mit der Linearbewegun­g an im Grunde ist diese Bewegung welche die Magnetschwebe­bahn beschleunigt und abbremst. Kommen wir zur Funktion. Damit die Magnetschwebe­bahn schweben kann muss die Magnetstärke des Wanderfeldes erheblich geringer sein als die des Tragmagnetfel­des. (Das Wanderfeld ist das Feld welches die Bahn vorantreibt). Wenn die Magnetkraft des Wanderfelds stärker ist als die der Tragmagnete würde der Zug den Fahrweg berühren und somit jede Menge verschleiß und Reibung verursachen. Da dies nicht der Fall ist fällt jede Reibung vom Fahrweg…[show more]
Presentation1.908 Words / ~7 pages Leoben bg/brg1 Strahlenthera­pie in der Humanmedizin. Einleitung Die vorliegende vorwissenscha­ftlic­he Arbeit gibt einen Einblick in die Entwicklung der Strahlenthera­pie und in die verschiedenst­en Behandlungsbe­reich­e. Des Weiteren werden in der Arbeit die verschiedenen Behandlungsmö­glic­hkeit­en und die verschiedenen Einsatzbereic­he erklärt. Ich habe mich für dieses Thema entschieden, da ich im Februar 2016 eine schwere Gehirnblutung gehabt habe und im Juli desselben Jahres als ergänzende Behandlung eine Strahlenthera­pie mit dem Gamma Knife bekam. Da ich mich zu dieser Zeit sehr mit dem Thema beschäftigte, habe ich mich entschlossen es als Thema für meine vorwissenscha­ftlic­he Arbeit zu verwenden. In meiner Arbeit geht es anfangs um die geschichtlich­e Entwicklung und Entstehung der verschiedenst­en Strahlenthera­pien…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents