swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Category Pharmaceutics


Documents about Pharmaceutics
Report Veldenz Gymnasium Lauterecken
Berufsprofil des Apothekers Im Jahr 2013 gab es in Deutschland 61.123 berufstätige Apotheker (Frauenanteil: 68,6%) und 14.183 Pharmaziestudieren­de. Voraussetzungen um Pharmazie studieren zu können sind naturwissenschaftl­iches und medizinisches Verständnis,
Final thesis Theodor-Litt-Schule Neumünster
Thema 1: Pilzinfektionen Definition: Pilzinfektionen, die in der Fachsprache als Mykosen bezeichnet werden, sind Krankheiten, die durch Pilze verursacht werden. Pilzinfektionen werden in systemische und oberflächliche Mykosen unterteilt. Die Pilze an sich unterteilt man in der Medizin
Examination questions Karl-Franzens-Universität Graz - KFU
Fragen für Systematik der Arzneipflanzen Stand: März 2007 1. Was ist ein Androeceum? Die Gesamtheit aller Staubblätter einer Blüte männl. Teil der Pflanze. 2. Was ist ein Gynoeceum? Die Gesamtheit aller Fruchtblätter einer Blüte weibl. Teil der Pflanze 3. Welche Pilze sind humanpathogen?
Notes Universität Hohenheim
Arzneimittelrecht AM-Definition: Präsentations-AM: Heilungsanspruch unabh. von Wirksamkeit Funktions-AM: pharmakologische Wirksamkeit Wirken pharmakologisch, immunologisch oder metabolisch Abgrenzung zu LM: alles, was vom Menschen aufgenommen wird + kein AM ist MP: mechanisch, physikalisch
Notes Karl-Franzens-Universität Graz - KFU
Einführung in die pharmazeutische Analytik Auswertung – Validierung .befasst sich mit der Entwicklung von: - Methoden - Geräten - Strategien zur Untersuchung der quantitativen und qualitativen Zusammensetzung. Aufgabenbereiche der Analytik: 1. Element- und Verbindungsanalyti­k
Protocol Universität Stuttgart
NWT Modul Arzneimittel Paul Schenk 10b Praktikum zu Antacida 1.Was­ ist Sodbrennen? Wie entsteht es? Sodbrennen bezeichnet das unangenehme Gefühl von Drücken und Brennen in der Brustgegend bis in den Rachen und findet in der Speiseröhre statt. Es entsteht häufig,
Protocol Karl-Franzens-Universität Graz - KFU
Mikrobiologie Herstellung von Verdünnungsausstr­ichen und Identifizierung verschiedener Mikroorganismen In­haltsverzeichnis E1 - Eigene Proben Ziel: Finden der Mikroorganismen in unserer Umwelt, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Durch den Kontakt mit den richtigen Kulturme­dium





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents