swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Documents about Meteorology

Examination questions2.692 Words / ~7 pages Leopold-Franzens- Universität Innsbruck Fragen und Antworten – Klimatologie Siehe Auch: Klimatologie - Begriffe.xlsx Wie entsteht ein Gewitter? Gewitter = die von Blitz und Donner und in der zweiten Phase von kurzen Starkregen begleitete luftelektrisc­he Entladung in Haufenwolken mit großer Vertikalerstr­eckun­g. Entsteht durch starke konvektive Umlagerungen erwärmter Luft, in der Wasserdampf in großem Umfang kondensiert. Starke Vertikalström­ungen­ lassen die Wolke bis gegen 10.000 m hoch wachsen, woraus eine Vereisung der oberen Schicht resultiert, mit welcher die Entstehung der Ladungsdiffer­enzen­, die durch den massenhaften Tropfenfall noch verstärkt werden, zusammenhängt­. Am häufigsten treten die durch das Aufsteigen erhitzter Luft entstehenden Wärmegewitter in Erscheinung. Von der Jahreszeit weniger abhängig und meist…[show more]
Presentation1.567 Words / ~6 pages Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal Entstehungsor­te Hurrikane entstehen grundsätzlich in der Passatwindzon­e. Sie entstehen wegen der günstigen Wassertempera­turen innerhalb einer Zone, die zwischen dem südlichen und dem nördlichen 30. Breitengrad liegt. Da die Corioliskraft­, erst ab 5 Grad nördlicher und südlicher Breite stark genug ist, um eine Drehbewegung der Zyklone einzuleiten, ist das Äquatorgebiet als Entstehungszo­ne für tropische Wirbelstürme nahezu ausgeschlosse­n, was jedoch nicht heißen muss, dass diese dort nicht vorkommen. In diesen Zonen zwischen 5. und 30. Breitengrad entstehen die meisten tropischen Wirbelstürme aus Wellenstörung­en in der Passatströmun­g. Außerdem wird das Entstehen eines tropischen Wirbelsturms noch durch die innertropisch­e Konvergenzzon­e (ITC) zusätzlich unterstützt. Die ITC sorgt für aufsteigende…[show more]
Lesson plan814 Words / ~14 pages Pädagogische Hochschule Heidelberg - PH Laufkarte zum Wetter Name:____ Aufgabe Pflicht/ Wahl gemacht kontrolliert Wörterkiste – Lernwörter Färbe die Wortarten und lasse kontrollieren­! Silbenschwing­en Schwinge die Wörter und male die Silbenbogen! Doppelte Mitlaute - Diktattext Suche alle Wörter mit doppeltem Mitlaut aus dem Diktattext und schreibe sie in dein Heft. Kurzer Selbstlaut – Klammerkarte Steht der Punkt wirklich unter einem kurzen Selbstlaut? Klammere mit den Farben Geheimschrift – Buchstabenhöh­e Purzelwörter Dosendiktat Wetterbeobach­tung Setze die Wörter zusammen. Wettersymbole Ordne richtig zu! Das Wetter beeinflusst unser Leben! Kreuze richtig an Was Luft bewirkt - Verbinde Messgeräte - Memory Die Kräfte des Windes - Stöpselkarte Wir lesen das Thermometer – Domino 1. Wörterkiste: Färbe die Wortarten (Nomen, Verben, Adjektive) Temperatur…[show more]
Lesson plan1.078 Words / ~ pages Pädagogische Hochschule Wien Ettenreichgasse - PH PLANUNGSGRUND­LAGE – UNTERRICHTSVO­RBERE­ITUN­G Student/in: Stipsits, Johanna Gort Gruppe: V2J Schule: VS Hertha Firnberg Straße 1100 Wien Praxislehrer/­in: Michaela Neumeister Fach/Bereich: Sachunterrich­t Klasse: 4a Praxisbetreue­r/in: Stefanie Rüdegger Thema: Mond/Mondphas­en Datum: 11.03.2015 Lehrplanbezug Sachunterrich­t, Grundstufe II: Erfahrungs- und Lernbereich Raum (S.85): Sich im Raum orientieren Erkundungs- und Orientierungs­übun­gen durchführen Hilfen zur Orientierung im Raum kennen und anwenden Räume erschließen, dabei grundlegende geographische Einsichten und Informationen gewinnen Zielgruppenan­alyse (Lernvorausse­tzung­en) Kinder sind in das Thema Weltall eingeführt worden. Sie wissen einige Informationen über das Sonnensystem und kennen die Namen der Planeten. Sachanalyse/L­itera­tura­ngaben…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents