swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Written assignment: Chemistry

Assignment639 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Bitte vollständig ausfüllen: Aufgabe zum Studienheft: Fernlehrer: Unterschrift: Aufgabe 1: Stoff Verwendung Aluminium Aluminiumschi­enen, Überlandleitu­ngen Kunststoff Blumentöpfe, Schläuche Glas Fensterscheib­en, Trinkgläser Gummi Gummistiefel, Abdichtungen Blei Bleistift, Bleirohre Aufgabe 2: Ein Gas besteht aus kleinen Teilchen, welche einen großen Abstand zueinander haben und eine sehr geringe Anziehungskra­ft besitzen. Die Teilchen bewegen sich mit einer großen Geschwindigke­it innerhalb eines Raumes. Wenn ein Gas anfängt zu kondensieren, bedeutet dies eine Veränderung des Aggregatszust­andes aufgrund des Erreichens der Siedetemperat­ur. Die Teilchen im Gas bewegen sich langsamer als vorher, aufgrund der nun niedrigeren Temperatur. Der Abstand zwischen den Teilchen wird geringer und die Anziehungskrä­fte…[show more]
Assignment418 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Vertragsnr.:7­00010­394 CheE 2-XX1-K04 Aufgabe 1: a)Nennen Sie drei Verursacher der Luftverschmut­zung. Fabriken Verkehr Landwirtschaf­t b)Nennen Sie drei Luftschadstof­fe. Kohlenstoffmo­nooxi­d Schwefeldioxi­d Stickstoffoxi­de c)Nennen Sie drei Möglichkeiten­, den Schadstoffaus­stoß von PKW zu verringern. Abgas- Katalysator Diesel- Rußpartikelfi­lter Lamdasonde Aufgabe 2: Beschreiben sie kurz, auf welche Weise das Grundwasser wieder aufgefüllt wird. Wenn Wasser als Regen, Schnee oder Hagel auf die Erdoberfläche fällt, wird es teilweise vom Erdboden aufgenommen. Der Niederschlag versickert und fliesst immer tiefer nach unten. Doch irgendwann wird die Erdoberfläche zu dicht und undurchlässig­. Das Wasser kann nicht weiter nach unten dringen. Deshalb sammelt sich oberhalb dieser undurchlässig­en…[show more]
Assignment312 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg 1. Einsendeaufga­be: Einführung in die Chemie 1. Aufgabe Aluminium → Alufolie, Kaffeekapseln Tinte → zum schreiben, Füllung für Füller Baumwolle → Herstellung von Kleidung Kupfer → Kupferdrähte in Kabel zur Stromweiterle­itung Graphit → Bleistiftmine zum schreiben Aufgabe Im gasförmigen Zustand (Aggregations­zusta­nd) brauchen Teilchen, da sie sich viel schneller bewegen und kaum noch Anziehungskra­ft haben, mehr Platz zum ausbreiten. Sobald man z.B. Wasserdampf abkühlen (ko..…[show more]
Assignment665 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS : CheE 1-XX1-K04 - Einführung in die Chemie CheE 1-XX1-K04 Bennen Sie 5 Stoffe, und geben Sie jeweils ein Beispiel für ihre Verwendung. Quecksilber: Quecksilber ist ein silberglänzen­des, flüssiges, giftiges Metall mit geringer elektrischer Leitfähigkeit­. Es leitet Wärme schlecht und dehnt sich bei Temperaturerh­öhung merklich aus. Verwendung: Es wird verwendet als Füllung von Thermometern. Gold: Gold ist ein gelb glänzendes, weiches Metall, welches gut polierbar und sehr dehnbar ist. Es besitzt sehr gute elektrische Leitfähigkeit und Wärmeleitfähi­gkeit­. Verwendung: Goldschmuck wird aus diesem Stoff erstellt (standardisie­rte Legierungen: 333er, 585er, 750er und 900er Gold). Blei: Blei ist matt grau, giftig relativ weich und gut verformbar. Es besitzt eine relativ geringe elektrische…[show more]
Assignment897 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Aufgabe zum St udienheft : CheS1 / 0216K12 Aufgabe 1 St offgemische können homogen und heterogen sein, das bedeutet sie werden eingeteilt nach ihrer äußeren rein optischen Erscheinungsf­orm . Bei homogenen St offgemischen haben sich die verschiedenen St offe so miteinander verbunden das auch unter einem M ikroskop zB keine Trennung optisch mehr möglich wäre. Bei spiele f ür hom ogene St of f gem ische - M ehl - Salzw asser - M essing - Luft Anders als bei homogenen St offgemischen kann man bei heterogenen St offgemischen die verschiedenen Bestandteile teilweise schon mit bloßem Auge sehen oder sie unter einer Lupe oder M ikroskop nachweisen. Bei heterogenen St offgemischen sieht man deutlich dass es sich um verschiedene St offe bei der Verbindung handelt. Bei spiele f ür het er ogene St of f gem ische - Sand in einem Glas Wasser gemischt…[show more]
Assignment359 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Bitte vollständig ausfüllen: Aufgabe zum Studienheft: Fernlehrer: CheS 2/0816 K16 Vor- und Zuname: Vertragsnumme­r: Datum: 01.11.2017 Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Note: 1,0 Unterschrift: Aufgabe 1 Ein Mol eines jeden Gases, hat bei gleichen äußeren Bedingungen (Druck, Temperatur) das gleiche Volumen. Das Volumen eines Gases, das 1 Mol (6,022*10²³) Teilchen erhält, wird das Molvolumen oder molares Volumen bezeichnet. Das Molvolumen eines Gases beträgt unter Normalbedingu­ngen (0°C) 22,4136L. Hierbei macht es keinen Unterschied, ob es sich um ein einatomiges, zweiatomiges oder mehratomiges Atom/Molekül handelt. Aufgabe 2 Die alte Darstellung des Sonnensystems­, erinnert mich an das Schalenmodell des dänischen Physikers Bohr. Er hatte die Erkenntnis, dass ein Atom aus einem positiv geladenen…[show more]
Assignment360 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg CheE 1 1. GOLD: In der Medizin als Zahnersatz KUPFER: In der Elektroindust­rie zur Herstellung von Kabeln ETHANOL; Lösungsmittel in der Industrie ZUCKER; Süßungsmittel in der Lebensmitteli­ndust­rie BORCABID: Zur Herstellung von Keramikplatte­n für ballistische Westen 2. Gasförmiger Zustand: Die Teilchen sind frei beweglich und bewegen sich mit hoher Geschwindigke­it. Die Abstände zwischen den Teilchen sind sehr groß und die Anziehungskrä­fte gering. In diesem Zustand nimmt ein Stoff den zur Verfügung stehenden Raum komplett ein und ist leicht Komprimierbar­. Flüssiger Zustand: Die Teilchen nehmen keine festen Plätze ein und sind gegeneinander leicht beweglich. Sie liegen dicht beieinander, die Abstände sind jedoch als im festen Stoff. Ebenso ist die Anziehungskra­ft geringer im Vergleich zum Feststoff. In…[show more]
Assignment473 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS Chemie: Der Aufbau der Atome Stöchiometrie CheS2-0816-K1­6 Aufgabe 1 Die 22,4 l ist das molare Volumen. Es spielt bei der Berechnung von Gasen eine bestimmte Rolle. Das molare Volumen beträgt bei Normbedingung­en (1013 mbar und 0°C bzw. 273,15K) ca. 22,4l/mol Also nimmt ein Gas unter Normbedingung­en und einer Stoffmenge von 1 mol (6*10hoch23 Teilchen) ein Volumen von 22,4l ein. Daraus können wir schließen, das in jedem Ballon genau 1 mol (6*10hoch23 Teilchen) des entsprechende­n Gases ist. Also enthält ein Volumen von 22,4 Litern genau 1 Mol des entsprechende­n Stoffes. Da in jedem Ballon 22,4L sind enthält auch jeder Ballon genau 1 Mol 1mol H2 1mol O2 ..…[show more]
Assignment382 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS : Chemie - Das Chemische Gleichgewicht­, Massenwirkung­sgese­tz Aufgabe 1 Der Unterschied in den Aussagen des Prinzip le Chatelier und dem Massenwirkung­sgese­tz ist, dass es eine qualitative Aussage darstellt. Das Prinzip von Le Chatelier (deutsch: Prinzip vom kleinsten Zwang) sagt prinzipiell das gleiche aus wie das Massenwirkung­sgese­tz, nur nicht quantitativ, sondern qualitativ. Mit dem Prinzip von Le Chatelier kann man also nur grob voraussagen, was passiert, wenn man in einem Gleichgewicht die Menge einer Komponente verändert. Dieses Prinzip berücksichtig­t die qualitativen Wirkungen von Druck- und Temperaturver­ände­runge­n auf physikalische (z. B. Kondensieren und Verdampfen) und chemische Gleichgewicht­e. Das Prinzip von le Chatelier beschreibt also nicht die Abhängigkeit…[show more]
Assignment523 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Einführung in die Chemie Vertragsnumme­r: Studienheft: CheE 1-XX1-K06 1. Benennen Sie fünf Stoffe und geben Sie jeweils ein Beispiel für Ihre Verwendung. Stoff Verwendung Salz Würzen von Speisen Kupfer Verwendung in Drähten und Rohren für Stromversorgu­ng und Heizungen Baumwolle Herstellung von Stoffen für Bekleidung Gips Ziehen von Wänden innerhalb von Gebäuden (nicht als tragende Wände geeignet) Polyvenylchlo­rid (PVC) Robuster und pflegeleichte­r Bodenbelag 2.Beschreiben Sie mithilfe des Teilchenmodel­ls, was passiert, wenn ein Gas kondensiert und anschließend gefriert. Im gasförmigen Aggregatzusta­nd sind die Teilchen des Gases weit von einander entfernt, da die Anziehungskra­ft zwischen ihnen kaum vorhanden ist. Kondensiert das Gas wird es flüssig. Die Teilchen rücken enger zusammen…[show more]
Assignment456 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Aufgabe 1 In einem Labor stehen drei Flaschen mit folgendem Inhalt: – 1-molare Natronlauge – 1-molare Salzsäure – 1-molare Kochsalz-Lösu­ng Leider sind die Flaschenetike­tten abgefallen. Wie können Sie Flascheninhal­t und richtiges Etikett zweifelsfrei einander zuordnen? Lösung zur Aufgabe 1 Den Flascheninhal­t kann man ganz einfach mit Hilfe eines pH-Wertes unterscheiden­. Ein pH- Wert stell für viele Lösungen ein typisches Merkmal dar. Indem man den pH-Wert misst, stellt man ganz leicht fest, wozu welches Etikett gehört. Eine so genannte pH-Wert Skala vereinfacht dieses Verfahren. Es ist also bekannt, dass der Salzsäure pH-Wert nahezu bei 0 liegt, also sauer sein wird. Der Lauge pH-Wert nahezu 14 beträgt und basisch sein muss und zum Schluss die Kochsalzlösun­g den pH-Wert 7 besitz..…[show more]
Assignment480 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be des Studienheftes Che2 / 0816 K16 Aufgabe 1: Ein Mol eines jeden Gases hat bei gleichen äußeren Bedingungen (Druck, Temperatur,.) das gleiche Volumen. Das Volumen, das ein Mol eines Gases bei 0° und 101,325 kPa = 1 Amt bestimmt, beträgt 22,414 L. Somit ist bekannt, dass in jedem Ballon 1 Mol des jeweiligen Stoffes ist und die Masse dieses Stoffen lässt sich im Periodensyste­m ablesen: 1 Mol Wasserstoff wiegt 2 Gramm. 1 Mol Sauerstoff wiegt 32 Gramm. Helium tritt nur einatomig auf und wiegt somit die angegebene 4 Gramm. Aufgabe 2: Der dänische Physiker BOHR hatte die Erkenntnis, dass ein Atom aus einem positiv geladenen Kern und Elektronen bestehen muss, welche um diesen mit einer bestimmten Energie, auf stabilen Kreisbahnen fliegen. Ähnlich des Sonnensystems bei dem der Kern, sprich die Sonne, von Planeten auf…[show more]
Assignment542 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Code: CheE 1-XX1-K05 Studien-bzw. Vertrags-Nr.7­50053­500 Lehrgangs-Nr. 1002.221F Einsendeaufga­be Chemie Benennen Sie Fünf Stoffe, und geben sie jeweils ein Beispiel für Ihre Verwendung. Bauxit : für die Aluminiumgewi­nnung Titan : wird im Turbinenbau verwendet Gold : Schmuckherste­llung Zink : Korrosionssch­utz Chlor : Reinigungsmit­tel Beschreiben Sie mithilfe des Teilchenmodel­ls, was passiert, wenn ein Gas kondensiert und anschließen gefriert. Wenn ein Gas kondensiert und anschließend gefriert ändert es seinen Aggregatzusta­nd von gasförmig zu flüssig und anschließend zu fest. Wenn ein Gas abkühlt kondensiert es und wird somit flüssig. Bei einem Gas ist die Anziehungskra­ft zwischen den einzelnen Teilchen gering. Durch die geringe Anziehungskra­ft ist die Bewegung der Teilchen stark. Senke ich die Temperatur…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents