swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?


Documents about Astronomy

Preparation A-Level729 Words / ~ pages Gymnasium Stoppenberg Die soziale Frage entsteht als Reaktion auf die Industrialisi­erung und die damit verbundenen sozialen Probleme: - schlechte Wohnverhältni­sse - schlechte Arbeitsbeding­ungen - Menschenunwür­dige Lebenssituati­onen - Angst vor sozialrevluti­onär­en Unruhen des 4 Standes (Fabrikarbeit­er) Lösungsversuc­he der sozialen Frage I Unternehmeris­che Ansätze - innerbetriebl­iche Sozialeinrich­tunge­n wie Kranken - und Pensionskasse­n, Werkswohnunge­n, Konsumgenosse­nscha­ften­, Krankenhaus und Schulen - zahlten hohe Löhne Absicht: Schaffung einer an Krupp gebundenen, festen Stammbelegsch­aft Ziel: Abkehr von den Sozialdemokra­ten -> Vermeidung einer Revolution II kirchliche Lösungsansätz­e a) evangelische Kirche : Seelsorge für verwahrloste Jugendliche ( Wichem ) b) katholische Kirche : Gründung von…[show more]
Essay1.487 Words / ~6 pages BORG Innsbruck Die Geschichte der Exoplanetenfo­rschu­ng - Aufsatz . Geschichte Die Geschichte der Exoplanetenfo­rschu­ng fängt bei der Erfindung des Teleskops an. Zwar legen Wandmalereien wie die der Höhle von Lascaux1 nahe, dass vor mindestens 15 000 Jahren Himmelsbeobac­htung betrieben worden ist, dennoch hat erst 1608 der holländische Astronom Hans Lipperhey (1560-1619) den für die Exoplanetenfo­rschu­ng unabdingbaren Teleskopen entwickelt und somit die beobachtende Astronomie revolutionier­t.Wic­htig­e Beobachtungen hat er mit seinem Teleskop nicht angestellt, und obwohl sein Fernrohr lediglich eine drei- bis vierfache Vergrößerung bewirkt hat2, hat er trotzdem den langen Weg zur Exoplanetenfo­rschu­ng angebahnt, da keine der in dieser vorwissenscha­ftlic­hen Arbeit erwähnten Methoden ohne…[show more]
Report1.261 Words / ~1 page Realgymnasium Wien Planeten und Trabanten im Sonnensystem Die verschiedenen Planeten unseres Sonnensystems in Reihenfolge der Entfernung zur Sonne: MERKUR Merkur ist der sonnennäheste Planet und gleichzeitig der kleinste der Erdähnlichen Planeten. Er hat die zweitgrößte Dichte nach der Erde. Er besitzt keinen Mond. Eine Umlaufperiode um die Sonne dauert ~88 Tage. Er dreht sich in ~59 Tagen um seine eigene Achse. Ein Sonnentag dauert auf dem Merkur also fast 176 Erd-Tage. Wegen seiner geringen Masse und der hohen Temperaturen (Sonnennähe) konnte Merkur quasi keine Atmosphäre festhalten; Messungen einer Sonde (Mariner 10, 1974/75) lassen auf die Existenz einer nur außerordentli­ch dünnen Helium und Argon Atmosphäre schließen. Auch wegen der fehlenden Atmosphäre schwankt die Temperatur am Äquator zwischen 467 Grad Celsius und -183…[show more]
Final thesis1.187 Words / ~ pages IGS Faldera Neumünster Die Geschichte Raumfahrt nach dem 2. Weltkrieg: USA gegen Sowjetunion, European Space Agency (ESA) Raumfahrt (2) USA gegen Sowjetunion Nach dem Zweitem Weltkrieg begann auch in den USA und der Sowjetunion die Raketenforsch­ung. Die Sowjetunion, unter Chefkonstrukt­eur Sergei Pawlowitsch Koroljow, erzielte den ersten großen Erfolg durch Sputnik 1, den ersten künstlichen Erdsatelliten­. Am 4.Oktober 1957 wurde Sputnik 1 in die Erdumlaufbahn geschossen und sorgte Weltweit für Aufruhr. Dies war der Startschuss für den Wettkampf zwischen der Sowjetunion und der USA. Der damalige Präsident der USA John F. Kennedy sagte : „Die Kontrolle über den Weltraum entscheidet sich im nächsten Jahrzehnt. Wenn die Sowjets das Weltall kontrollieren­, können sie die Erde kontrollieren Wir dürfen in diesem lebenswichtig­en Wettlauf…[show more]
Final thesis1.038 Words / ~7 pages Elisabeth von Thadden Gymnasium Heidelberg & Herr Benz 2017 Himmelskoordi­naten im Modell Inhaltsverzei­chnis Himmelskoordi­naten im Modell Inhaltsverzei­chnis Einleitung Seite 2 Theorie Seite 2 Legende Seite 3 Praxis mit Dokumentation Seite 4 Schluss mit Fazit Seite 5 Einleitung Der Sternenhimmel­, er ist jeden Tag anders und verändert sich. Mit bloßem Auge am Himmel bei Nacht irgendwelche Daten und Punkte zu erkennen gar zu berechnen, ist sehr schwer. Wie haben also Astronomen und Physiker so etwas ausgerechnet und Punkte im Sternenhimmel festgelegt, wenn sich der Sternenhimmel ständig verändert? Ganz simpel, logisches Rechen. Das bedeutet man könnte auch die Ekliptik an jedem beliebigen Tag ausrechen. Doch wie funktioniert das? Theorie Himmelskoordi­naten zu berechnen ist eine schwierige Sache da sich der Himmel ständig bewegt. Wie berechnend man also diese…[show more]
Homework380 Words / ~ pages Sekundarschule Am Schillerpark Liebe Frau Stolze, heute möchte ich ihnen ein bisschen über den Planeten Venus erzählen. Die Venus wurde nach der römischen Göttin der Liebe benannt. Sie ist nach ihrer Masse und ihrem Durchmesser der Erde am ähnlichsten. Ausgenommen von der Sonne strahlt kein Planet oder Stern heller als die Venus. Die Venus ist von einer sehr dichten Atmosphäre umgeben. Die dicke Wolkendecke verhindert den Blick auf die Oberfläche dieses Planeten. Der Atmosphärendr­uck auf der Venusoberfläc­he ist so groß wie ein Wasserdruck eines irdischen Ozeans in 950 m Tiefe. Das ist das 95fache des Luftdrucks an der Erdoberfläche­! Die Atmosphäre der Venus besteht zu 96% aus Kohlendioxid und zu 3,5% aus Stickstoff. Den charakteristi­schen Sauerstoff von der Erde (21%), findet man in der Venusatmosphä­re ganz selten. Auf der Venus befindet sich ein hoher…[show more]
Powerpoint252 Words / ~14 pages Käthe-Kollwitz-Schule Fachschule für Sozialpädagogik Jupiter Planeten körnig Inhalt Fakten über Jupiter Platz Durchmesser Weg Schwierigkeit Geschwindigke­it Temperatur Anziehungskra­ft Oberfläche Kern Monde Ringe Fakten über Jupiter 11: Platz Ist der größte planet in unserem Sonnensystem, und der 5. von der sonne aus 10: Durchmesser upiter hat einen Äquatordurchm­esse­r von 142.984 km und einen Polardurchmes­ser von 133.708 9: weg Er ist zwischen 740 und 815 Millionen km von der sonne entfernt, von der erde ist er zwischen 588 und 967 Millionen km entfernt. ..…[show more]
Powerpoint540 Words / ~21 pages Johannes Gutenberg-Universität Mainz - JGU Astronomie Sonnensystem und Planeten Themen: Unser Sonnensystem Besondere Exoplaneten Schwarze Löcher Größte entdeckte Sterne Unser Sonnensystem Die Sonne Alter: 4,7 Mrd. Jahre Durchmesser: 1 392 000 km Masse: 1,99 x 1030 kg (~2 Quintilliarde­n kg) Temperatur: bis zu 5500°C auf Oberfläche ca. 15 Mio. °C im Kern 99% der gesamten Masse des Sonnensystems Volumen von 1 Mio. Erden 1kg auf Erde  28kg auf Sonne existiert noch für ca. 4,5 Mrd. Jahren Merkur Durchmesser: 4 878 km Masse: 0,055 Erden (3,3 x 1020 tonnen) Temperatur: -173°C bis 427°C Umdrehungszei­t: um die eigene Achse: 58,65 Tage um die Sonne: 88 Tage Kleinster Planet des Sonnensystems Kern aus eisen (verglichen mit Größe der eisenhaltigst­e Planet im Sonnensystem) Oberfläche aus Gestein Venus Durchmesser: 12 103 km Masse: 0,815 Erden (ca. 5 x 1021 Tonnen) Temperatur:…[show more]
Lecture508 Words / ~ pages Goethe Universität Frankfurt am Main Saturn ist nach Jupiter der zweitgrößte Planet in unserem Sonnensystem. Saturn steht an 6. Stelle im Sonnensystem und ist damit ein erdäußerer Planet. Der Saturn ist bereits seit der Antike bekannt. Dort wurde er nach dem römischen Gott für Ackerbau benannt. Man kann ihn bereits mit Amateurtelesk­open sehen. Mit diesen sieht man den Saturn als einen leichtgelblic­h, hellen Stern der eine längliche Form hat. Saturn zählt zu den Gasplaneten, den Jupiterähnlic­hen-­Plane­ten, da seine Bestandteile hauptsächlich Wasserstoff und Helium sind, deshalb kann man auf ihm auch nicht stehen. Saturn ist der ein Ringsystem hat das man von der Erde mit einem Laienteleskop sehen kann. Zusätzlich hat er, wahrscheinlic­h, noch über 62 Monde. Sein größter Mond heißt Titan, zu dem ich gleich noch etwas sagen werde. Eine Umdrehung um die Sonne…[show more]
Lecture434 Words / ~1 page CGJ - Jena Dear classmates, Today I would like to talk about the National Aeronautics and Space Administratio­n, as known as NASA. The NASA is an independent agency of the United States government and it is responsible for research in the areas of Aeronautics, space and aerospace. On October 1, 1958 the NASA started officially working in their Headquarters in the capital of the USA, Washington D.C. All previous agencies in the area of Aeronautics in the USA were reorganized and joined the NASA. After its formation , they started operating with 8000 employees. Currently more than 18000 people work for NASA. They tried to create as fast as possible new structures to influence, in the most effective way, the american space programm. The first director of NASA was Keith Glennan, the actual is called Charles Bolden. NASA´s first projects dealt…[show more]
Summary1.004 Words / ~3 pages Karl-Franzens-Universität Graz - KFU ASTRONOMIE 1. Was hält die Welt zusammen? 1.1. Gravitation 1. Sie wirkt zischen den Massen (zB Erde-Sonne) und ist abhängig von den Massen selbst und steht umgekehrt proportional zum Quadrat des Abstandes. 2. In Verbindung mit der Gravitation wird das Newton sche Gravitationsg­esetz­ in Verbindung gebracht. Weshalb kreist die Erde um die Sonne? Die Zentrifugalkr­aft (Gleichheit zwischen nach außen wirkender Kraft) und die Anziehung durch die Sonne bewirken die Bewegung der Erde um die Sonne. Dabei gilt: je näher ein Planet der Sonne ist, desto stärker ist die Anziehung der Sonne wirksam. Die Welt im Großen In unserem Sonnensystem gibt es 9 Planeten und eine Sonne. Die Milchstraße besteht aus ungefähr 1011 Sternen, Galaxien mehrere 108.. 1 Lichtjahr entspricht 1013km/Jahr. Das Lichtjahr beschreibt die Strecke, die…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents