<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.00 $
Document category

Term paper
History

University, School

Universität Trier

Grade, Teacher, Year

1.3, 2017

Author / Copyright
Text by Hilde T. ©
Format: PDF
Size: 0.48 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|1/4







More documents
Die Bedeutung der Musik für den Menschen Inhalt 1 Einleitung. 2 2 Wie wirkt sich die Musik auf uns Menschen aus?. 3 3 Krankheiten im Zusammenhang mit Musik. 8 4 Wie kann man Menschen mit Musik therapieren? (Musiktherapie) 11 5 Schlusswort 19 6 Quellenverzeich­nis­. 21 1 Einleitung 1.1 Themenwahl Ich habe dieses Thema gewählt, weil Musik für mich eine sehr wichtige Bedeutung im Leben hat. Ich finde es ausgesprochen interessant, wie verschiedene Musikrichtungen oder Songs auf mich wirken und was sie in mir auslösen. Die Musiktherapie…
home Musik östlich des Urals Musik / Außereuropäisch­e Musik Herr S. Angefertigt durch : Zum 22.4.2015 [Geben Sie hier das Exposee für das Dokument ein. Das Exposee ist meist eine Kurzbeschreibun­g des Dokumentinhalts­. Geben Sie hier das Exposee für das Dokument ein. Das Exposee ist meist eine Kurzbeschreibun­g des Dokumentinhalts­.] Einleitung Für die Hausarbeit im Fach Musik habe ich mir selbst das Ziel gesetzt umfassend, jedoch mit dem Schwerpunkt auf die Musik, über die Völker östlich des Urals zu informieren. Dafür begann ich…

Als letzter Punkt und in Verbindung zum ersten Kapitel „Musik und Kosmos“ sei noch auf einen musikalischen Grund für die steigende Akzeptanz der weltlichen Musik als Solches hingewiesen, auf welchen Craig Wright in seiner Monographie „Music and Ceremony at Notre Dame of Paris 500-1550“ hinweist. Denn Wright weist den Einzug der Mehrstimmigkeit in die geistliche Musik in Paris im Jahr 1163 nach.[86] Er führt die neuen Formen des Organum-Gesangs und deren Aufführung an hohen Festtagen an, in welchem der Tenor als Hauptstimme, über der eine zweite Stimme sang, als neue Gesangspraxis eingeführt wurde.[87]  Es sei damit nicht bestritten, dass die  Mehrstimmigkeit im Klerus für Ablehnung gesorgt hat, das belegt auch Christopher Page aus musikwissenschaftlicher Sicht[88], aber dass es überhaupt zu jenen neuen Formen im geistlichen Kontext kam, kann durchaus als erster Schritt zu einer Aufwertung der weltlichen Musik betrachtet werden.

In Bezug auf die Ausgangsfrage ist nach der bisherigen Durchsicht der Quellen zu konstatieren, dass die Ablehnung des Klerus gegenüber den Spielleuten nicht pauschal behauptet werden kann. Natürlich konnten in dieser Hausarbeit nicht alle Kirchenakten und Traktate des 12. und 13. Jahrhunderts berücksichtigt werden. Doch reichen die ausgewählten Texte durchaus aus, um folgende Aussagen treffen zu können:

  1. Die Spielleute müssen in ihrer ars- Fähigkeit differenziert werden, weil sie erstens unterschiedliche Arten von Bildung und zweitens verschiedenen Künsten ihren Bezeichnungen nach zugeordnet werden.
  2. Die Verteufelung der Spielleute stellt sich nach Durchsicht der Kirchenakten zwischen  1160-1215 in nicht so drastischer Weise dar wie die Forschung lange behauptet hat.
  3. In Paris des 13. Jahrhunderts wird uns anhand der Gruppe der clerici vagantes die Zuneigung einiger Kirchenväter zur weltlichen Musik beschrieben.
  4. Die weltliche Musik zieht in Paris schon im 12. Jahrhundert inform des Organum-Gesangs ein.

Es ist daher zu behaupten, dass die Trennung zwischen einem der sciencia und fides geordneten harmonikalen Kosmos und der weltlichen Musik nicht der musikalischen Realität des 13. Jahrhunderts entspricht. Des Weiteren ist die Verschreiung der Spielleute als ministri Satanae keine pauschale Haltung des Klerus, vielmehr wird sich in Zurückhaltung geübt und kann daher nicht als musikalische sowie historische Realität gelten.


3. Schlussbetrachtung

Die abendländische Musikanschauung des 12. und 13. Jahrhunderts bewegt sich im harmonikalen Kosmos des Mittelalters in einem höchst ambivalenten Verhältnis zwischen scientia, ars und usus. Es wurde gezeigt, dass in Anlehnung an spätantike Musik-Definitionen nicht davon auszugehen ist, dass die Musik allein auf ihre numerischen Struktu.....[read full text]

Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Sie ist eben keine homogene Klasse, die aus musikhistorischen Gründen abzulehnen ist, vielmehr bildet sich eine Hierarchie, in welcher die ausgebildeten, schriftkundigen Künstlern der „clerici vagantes“ über den unkundigen jocultatores steht. Im harmonikalen Kosmos des Mittelalters scheint die weltliche Musik aus Sicht des Klerus zumindest geduldet. Einen Höhepunkt findet sich im Notre Dame im Jahr 1163, als die Mehrstimmigkeit Einzug in die Kirche erhält.

Eine scharfe Trennung zwischen geistlicher und weltlicher Musik kann demnach kaum der musikalischen sowie historischen Realität entsprechen.

4. Anhang

4.1.  Quellenverzeichnis

·       Gottschall, Dagmar: Das Elucidarium des Honorius Augustodunensis. Untersuchungen zu seiner Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte im deutschsprachigen Raum mit Ausgabe der niederdeutschen Übersetzung, Tübingen 1992, S.232.

·       Günter, Bernt: Carmina Burana. Die Lieder der Benediktbeurer Handschrift in vollständiger deutscher Übertragung, Darmstadt 1976.

·       Papst Innozenz III: De indumentis clericorum, in: Mansi, Joannes Dominicus: Sacrorum conciliorum nova et amplissima collectio, Bd.22 Graz 1961.


4.2.  Literaturverzeichnis

Monographien

·        Bachfischer, Margit: Musikanten Gaukler und Vaganten. Spielmannskunst im Mittelalter, Augsburg 1998.

·       Bartels, Kerstin: Musik in deutschen Texten des Mittelalters, Frankfurt a.M. 1997.

·       Benary, Peter: Klangrede und Wortlaut. Zum Verhältnis von Musik und Sprache, Luzern 2006.

  • Diehr, Achim: Literatur und Musik im Mittelalter. Eine Einführung, Berlin 2004.

·       Gottschall, Dagmar: Das Elucidarium des Honorius Augustodunensis. Untersuchungen zu seiner Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte im deutschsprachigen Raum mit Ausgabe der niederdeutschen Übersetzung, Tübingen 1992.


  • Hammerstein, Reinhold: Diabolus in Musica. Studien zur Ikonographie der Musik im Mittelalter, Bern 1974.
  • Hammerstein, Reinhold: Die Musik der Engel. Untersuchungen zur Musikanschauung des Mittelalters, Bern 1962.
  • Hartung, Wolfgang: Die Spielleute. Eine Randgruppe in der Gesellschaft des Mittelalters, Wiesbaden 1982.
  • Hartung, Wolfgang: Die Spielleute im Mittelalter: Gaukler, Dichter, Musikanten: Fahrende Sänger des Mittelalters, Darmstadt 2003.

·       Heilmann, Anja: Boethius' Musiktheorie und das Qua.....

Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Aufsätze in Sammelbänden

·       Hoffmann-Axthelm, Dagmar: Die Musik des 12. und 13. Jahrhunderts: Musikleben und Musikanschauung, in: Hartmut Möller; Rudolph Stefan (Hg.): Die Musik des Mittelalters = Neues Handbuch der Musikwissenschaft 2, Laaber 1991, S.217-238.

·       Hüschen, Heinrich: Antike Einflüsse in der mittelalterlichen Musikanschauung, in: Paul Wilpert (Hg.): Antike und Orient im Mittelalter. Vorträge der Kölner Mediaevistentagungen 1956-1959 Berlin, New York 1971, S.80-95.

·       Kaden, Christian: „ .auf daß alle Sinne zugleich sich ergötzen, nicht nur das Gehör, sondern auch das Gesicht“. Wahnehmungsweisen mittelalterlicher Musik, in: Jan-Dirk Müller und Horst Wenzel (Hg.): Mittelalter. Neue Wege durch einen alten Kontinent, Stuttgart 1999, S.333-367.

Aufsätze in Zeitschriften

  • Hartung, Wolfgang: Spielmannsleben und Randexistenz, in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte 35 (1983), S.309-322.
  • Salmen, Walter: Bemerkungen zum Mehrstimmigen Musizieren der Spielleute im Mittelalter, in: Revue belge de musicologie  11 (1957), S. 17-26.

Handwörterbücher

·       Blumröder, Christoph von: Modulatio/Modulation, in: Hans Heinrich Eggebrecht (Hg.): Terminologie der musikalischen Komposition, Stuttgart 1996, S.199-216.


Internetquellen

·        Zimmermann, Hans: Buch 3, Kap.15.23: De Musica: Über die Musik. Übersetzung und Netzedition von Hans Zimmermann, Görlitz 2009. URL: (31.03.17).

Sammelbände

  • Altenberg, Detlef (Hg.): Ars Musica. Musica Scientia. Festschrift Heinrich Hüschen zum fünfundsechzigsten Geburtstag, Köln 1980.
  • Schaefer, Ursula (Hg.): Artes im Mittelalter, Berlin 1999.






Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

[10]  Vgl. ebd., S.16.

[11]  Bachfischer, Margit: Musikanten, Gaukler und Vaganten. Spielmannskunst im Mittelalter. Augsburg 1998, S.8.

[12]  Vgl. Hammerstein, Reinhold: Diabolus in Musica. Studien zur Ikonographie der Musik im Mittelalter. Bern und München 1974, S.14.

[13]  Vgl.ebd.

[14]  Kaden, Christian: „ .auf daß alle Sinne zugleich sich ergötzen, nicht nur das Gehör, sondern auch das Gesicht“. Wahrnehmungsweisen mittelalterlicher Musik, in: Jan-Dirk Müller und Horst Wenzel (Hg.): Mittelalter. Neue Wege durch einen alten Kontinent, Stuttgart 1999, S.335.

[15]  Vgl. Diehr, Achim: Literatur und Musik im Mittelalter, Berlin 2004, S.13.

[16]  Vgl. Diehr, Achim: Literatur und Musik im Mittelalter, Berlin 2004, S.13.

[17]  Heilmann, Anja: Boethius' Musiktheorie und das Quadrivium, Göttingen 2007, S.289.

[18]  Vgl. Paul, Oskar: Boethius und die griechische Harmonik, Leipzig 1872, S.177.

[19]  Ebd.

[20]  Vgl. Diehr, Achim: Literatur und Musik im Mittelalter, Berlin 2004, S.13.

[21]  Vgl. Blumröder, Christoph von: Modulatio/Modulation, in: Hans Heinrich Eggebrecht (Hg.): Terminologie der musikalischen Komposition, Stuttgart 1996, S.200.

[22]  Kaden, Christian: „ .auf daß alle Sinne zugleich sich ergötzen, nicht nur das Gehör, sondern auch das Gesicht“, Stuttgart 1999, S.337.

[23]  Vgl. eb.....

Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

[34]  Hammerstein, Reinhold: Diabolus in Musica, S.15.

[35]  Ebd., S.23.

[36]  Vgl. Westermann, Claus: Lob und Klage in den Psalmen. Göttingen 1977, S.20.

[37]  Die Psalmen: Das große Halleluja, 150, in: Die Bibel. Altes und Neues Testament. Einheitsübersetzung, Freiburg im Breisgau 1985, S.692.

[38]  Hammerstein, Reinhold: Diabolus in Musica, S.15.

[39]  Vgl. ebd. S.,23.

[40]  Ebd., S.15.

[41]  Vgl. Die Offenbarung des Johannes: Die ersten vier Posaunen, 8, in: Die Bibel. Altes und Neues Testament, Freiburg im Breisgau 1985, S.1397.

[42]  Vgl. ebd., S.16.

[43]  Vgl. Hammerstein, Reinhold: Diabolus in Musica, S.8.

[44]  zit. nach Gottschall, Dagmar: Das Elucidarium des Honorius Augustodunensis. Untersuchungen zu seiner Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte im deutschsprachigen Raum mit Ausgabe der niederdeutschen Übersetzung, Tübingen 1992, S.232.; Honorius Augustodunensis, Eludicarium 1109-1176, hier 1148.

[45]  Vgl. Salmen, Walter: Bemerkungen zum mehrstimmigen Musizieren der Spielleute im Mittelalter, in: Revue belge de musicologie 11 (1957), S. 17-18.

[46]  Vgl. Bachfischer, Margit: Musikanten Gaukler und Vaganten. Spielmannskunst im Mittelalter, Augsburg 1998, S.8.

[47]  Hartung, Wolfga.....

Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

[60]  Vgl. Hartung, Wolfgang:  Die Spielleute. Eine Randgruppe in der Gesellschaft des Mittelalters, Wiesbaden 1982, S.41.

[61]  Vgl. Schreier-Hornung, Antonie: Spielleute, Fahrende, Aussenseiter: Künstler der mittelalterlichen Welt, Göppingen 1981, S.77.

[62]  Vgl. Salmen, Walter: Der Spielmann im Mittelalter, Innsbruck 1983, S.17.

[63]  Salmen, Walter: Der Spielmann im Mittelalter, Innsbruck 1983, S.18.

[64]  Vgl. Gottschall, Dagmar: Das Elucidarium des Honorius Augustodunensis, 1992, S.231-232.

[65]  Vgl. Schreier-Hornung, Antonie: Spielleute, Fahrende, Aussenseiter, S.77-78.

[66]  Schreier-Hornung, Antonie: Spielleute, Fahrende, Aussenseiter, S.78.

[67]  Diehr, Achim: Musik und Literatur im Mittelalter, Berlin 2004, S.28.

[68]  Honorius Augustodunensis: Gemma animae 1,83; zit. nach Bevington, David: Medieval Drama, Indianapolis 1975, S.9.

[69]  Vgl. ebd.

[70]  Vgl. z. B. Wilpert, Paul: Beiträge zum Berufsbewusstsein des mittelalterlichen Menschens, Berlin 1964, S.235ff.

[71]  Vgl. Schreier-Hornung, Antonie: Spielleute, Fahrende, Aussenseiter, S.69.

[72]  Papst Innozenz III: De indumentis clericorum, in: Mansi, Joannes Dominicus: Sacrorum conciliorum nova et amplissima collectio, Bd.22 Graz 1961, Sp.1003, 1006.

[73]  Ebd., Sp.1006.

[74]  Schreier-Hornung, Antonie: Spielleute, Fahrende, Aussenseiter, S.70.

[75]  Vgl. ebd.

[76]  Vgl. Diehr, Achim: Musik und Literatur im Mittelalter, Berlin 2004, S.28.

[77]  Schreier-Hornung, Antonie: Spielleute, Fahr.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Musik und Kosmos. Die Spielleute im Urteil des Klerus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents