<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.98 $
Document category

Tutorial
Information Technology / Computer S

University, School

MediaDesign Hochsule München

Author / Copyright
Text by Edith . ©
Format: PDF
Size: 1.75 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.5 of 5.0 (10)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|1/14







More documents
Spiele für große Kindergruppen Inhaltsverzeich­nis 2 mal 2 mal 2 . 2 Der Kommissar und sein Gehilfe. 2 Koffer packen -- mit System! 3 Schuh Haufen. 3 Zipp - Zapp. 4 Das habe ich noch nie gemacht . 4 Sketche. 4 Der Hundebiss. 4 Durchsuchung. 5 Das Telefon. 5 Fliege. 6 Gewichtheben. 6 Statue. 6 Kaffeklatsch Sketch. 7 Rasierschaumspi­el 7 Zeitungsschlach­t 8 Tierlaute / Familie Brüller 8 Karten-Rutschen­. 8 Sprachenwirrwar­r ?. 9 Wer ist der Chef ?. 9 20. Leiterjagd. 9 2 mal 2 mal 2 . Es werden zwei Gruppen gebildet, die sich in zwei getrennte Räume begeben (von Vorteil ist, wenn die Räume nah beeinander sind, so daß man dann die Jubelschreie hören kann). Je ein Mitspieler jeder Gruppe treffen sich heimlich und machen sich einen speziellen Gegenstand (Beispiel: der Feuerlöscher im weißen Haus) aus, beide gehen dann zur jeweiligen Gegnergruppe und müssen sich den Fragen stellen. Die Gruppe muß herausfinden, welchen Gegenstand sich derjenige ausgemacht hat, darf jedoch nur Fragen stellen, die mit Ja oder Nein zu beantworten sind. Welche Gruppe zuerst die Antwort weiß, schreit laut auf und bekommt neben ihrem Mitspieler auch den Gegenspieler hinzu. Im Idealfall hat dann die Gruppe gewonnen, die alle Mitspieler aufgenommen hat -- das kann jedoch ziemlich lange dauern. Der Kommissar und sein Gehilfe Zwei Mitspieler werden gewählt, die den Raum verlassen müssen: der Kommissar und sein Gehilfe. Dann einigt sich die Gruppe auf
Gestaltung einer Facharbeit Facharbeit im Fach AWT/ Informatik xxxSchulexxx Eingerichtet bei Herrn xxx vorgelegt von xxxNamexxx Wittenburg September 2014 Inhaltsverzeich­nis Einleitung Die vorliegende Facharbeit führt in die Einstellung einer Facharbeit und die hierbei geltenden Grundregeln der Typografie und des Layouts ein. Nach einer Beschreibung der gestaltbaren Objekte eines Dokumentes erfolgt die Nennung grundlegender Gestaltungsrege­ln. Hieran schließt sich eine kurze Einführung in die Formatvorlage und ihre Bedeutung an. Im Weiteren werden die Gestaltungsmögl­ic­hkeiten für die Objektarten: Zeichen, Absatz und Seiten ausführlich besprochen. Die besonderen Schwerpunkte der Arbeit liegen in der Verwendung der Formatvorlagen und in der Einhaltung der vorgegebenen Gestaltungsrege­ln. Gestaltbare Objekte eines Dokumentes Objekt Gestaltungsmögl­ic­hkeiten Zeichen Wort Satz Schriftart, Schriftschnitt, Größe, Schriftfarbe, Unterstreichung­, Effekte Absatz Ausrichtung, Gliederungseben­e, Tabulatoren + Bilder + Tabellen Größe, Rahmen, Hintergrund Rahmen, Spaltenzahl, Zeilenzahl, Größe, Farbe Seite Papierformat, Seitenränder, Ausrichtung, Kopfzeile, Fußzeile, Seitengröße, Balken, Hintergrund +Titel +Verzeichnis +Einband Facharbeit Grundregeln der Gestaltung Die Gestaltung soll den Inhalt

Moodle Schritt-für-Schritt – eine allgemeine Beschreibung

Von , BSc

Inhaltsverzeichnis

1 Zusammenfassung . 6

2 Systemüberblick 6

3 Programmmodule 8

3.1 Aktivitäten 9

3.1.1 Abstimmung 9

3.1.2 Arbeitsmaterial 10

3.1.3 Aufgabe . 11

3.1.4 Chat . 11

3.1.5 Datenbank . 11

3.1.6 Forum 12

3.1.7 Glossar 12

3.1.8 Hot Potatoes Test . 12

3.1.9 Journal . 13

3.1.10 LAMS 13

3.1.11 Lektion 13

3.1.12 Lernpaket im SCORM/AICC-Format . 14

3.1.13 Test . 14

3.1.14 Umfrage . 14

3.1.15 Wiki . 15

3.1.16 Workshop 15

3.1.17 Überschrift/Text . 16

3.1.18 Übung 16

3.2 Blöcke . 16

3.2.1 Der Block „Administration“ 17

3.2.2 Der Block „Administratorlesezeichen“ . 17

3.2.3 Der Block „Aktivitäten“ . 18

3.2.4 Der Block „Bald aktuell .“ 18

3.2.5 Die Blöcke „Blog-Menü“ und „Blog-Schlagworte“ . 18

3.2.6 Der Block „Gehe zu .“ 19

3.2.7 Der Block „Globale Suche“ 19

3.2.8 Der Block „Glossarblock“ . 20

3.2.9 Der Block „HTML“ 20

3.2.10 Der Block „Kalender“ . 20

3.2.11 Die Blöcke „Kurse“ und „Kursbeschreibung“ 21

3.2.12 Der Block „Login“ 21

3.2.13 Der Block „Mentoren“ 22

3.2.14 Der Block „Mitteilungen“ . 22

3.2.15 Der Block „Neueste Aktivitäten“ . 23

3.2.16 Der Block „Neueste Nachrichten“ 23

3.2.17 Der Block „Online-Aktivitäten“ . 24

3.2.18 Der Block „Personen“ . 24

3.2.19 Der Block „Suche in Foren“ 24

3.2.20 Der Block „Testergebnisse“ 24

3.2.21 Der Block „Website-Administration“ 25

3.2.22 Der Block „Zugriff auf RSS-Feeds“ 25

4 Die verschiedenen Moodle-Rollen 26

4.1 Die Administration, deren Rechte und Aufgaben 26

4.1.1 Mitteilungen 27

4.1.2 Nutzer/innen 28

4.1.3 Kurse . 32

4.1.4 Bewertungen . 34

4.1.5 Lokales 35

4.1.6 Sprache 35

4.1.7 Module 36

4.1.8 Sicherheit 36

4.1.9 Aussehen . 37

4.1.10 Startseite . 37

4.1.11 Server 39

4.1.12 Netzwerk . 40

4.1.13 Berichte . 40

4.1.14 Verschiedenes . 40

4.2 Kursersteller/innen, Rechte und Aufgaben . 40

4.2.1 Anlegen eines neuen Kurses in einem Kursbereich: 40

4.2.2 Der Block Administration . 45

4.2.3 Bearbeiten einschalten 45

4.2.4 Einstellungen 45

4.2.5 Rollen zuweisen 46

4.2.6 Bewertungen . 46

4.2.7 Gruppen 46

4.2.8 Sicherung . 48

4.2.9 Wiederherstellen 48

4.2.10 Import . 49

4.2.11 Zurücksetzen 49

4.2.12 Berichte . 49

4.2.13 Fragen . 49

4.2.14 Dateien 49

4.2.15 Abmelden aus Kursname 50

4.3 Trainer/innen mit und ohne Autorenrecht, Rechte und Aufgaben 50

4.3.1 Trainer/innen mit Autorenrecht 50

4.3.2 Trainer/innen ohne Autorenrecht . 51

4.4 Teilnehmer/in, Rechte und Aufgaben . 52

4.4.1 Das Einloggen in das System 52

4.4.2 Das Einrichten der Seite MyMoodle . 53

4.4.3 Das Verändern des Benutzerprofils . 53

4.4.4 Das Einschreiben in einen Kurs bzw. das Austragen aus einem Kurs . 54

4.4.5 Das Anzeigen der anderen Teilnehmer und die Kontaktaufnahme mit diesen 55

4.4.6 Das Anzeigen der Bewertungen 55

4.4.7 Das Verwenden der bereitgestellten Aktivitäten . 55

5 Literaturverzeichnis . 61

6 Abbildungsverzeichnis 61

7 Tabellenverzeichnis . 65

1      Zusammenfassung

Diese Dokumentation über das Learning Course Management System „Moodle“ soll als Handbuch für LehrerInnen dienen und diese bei der Einschulung der Lernenden unterstützen.

Der Abschnitt 2 gibt einen kurzen Systemüberblick mit einer Betrachtung der geschichtlichen und technischen Entwicklung, den Voraussetzungen zum technischen Betrieb und dem zum Tragen kommenden Lizenzmodell.

In einem weiteren Abschnitt Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden. werden ein Überblick und eine kurze Beschreibung über die verschiedenen Programmmodule gegeben.

Der letzte Abschnitt 3 beschäftigt sich mit den verschiedenen Rollen in Moodle, deren Aufgaben und Berechtigungen.

2      Systemüberblick

Der Begriff „Moodle“ ist eine Abkürzung für Modular Object Oriented Dynamic Learning Environment, es ist sozusagen eine aus einzelnen Modulen (ähnlich dem Baukastenprinzip) aufgebaute, objektorientierte und dynamische Lernumgebung.

Laut [Moodle 2007] ist Moodle ein so genanntes Course Management System, kurz CMS, und dient dazu, ausbildende Einrichtungen wie Schulen, Universitäten etc. bei der Erstellung hochqualitativer Online-Kurse zu unterstützen.

Moodle ist als Open Source Software unter der GNU General Public License [GNU 2007] erhältlich, das heißt, dass es für nicht-kommerzielle Zwecke kostenlos eingesetzt und auch .....[read full text]

Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

·         Textseite (ohne Editor): hier hat man die Möglichkeit, den Kursteilnehmern unformatierte Texte zur Verfügung stellen, damit diese ihn in einer anderen Anwendung z. B. Word gliedern und formatieren und so das Erstellen von Dokumentvorlagen üben.

·         Textseite (mit Editor): Mit Hilfe des in Moodle integrierten Editors können fast alle Formatierungsoptionen für HTML eingesetzt und direkt angewendet werden. Dies umfasst das Einbinden von Bildern, Links und Listen.

Abb.3.1.2.2 „Screenshot Leiste des in Moodle integrierten Editors“

·         Link auf Datei oder Webseite: Damit lassen sich in Moodle Dateien jeder Art und Internetadressen den Kursteilnehmern zur Verfügung stellen.

·         Link auf Verzeichnis: Damit lassen sich auch die mit dem Dateibrowser eingerichteten Ordner samt Inhalt und Arbeitsanweisungen zur Verfügung stellen.

·         IMS-Content-Paket: Damit stellt man Materialien im IMS Contentformat zur Verfügung.

·         Text oder Überschrift: Damit lassen sich kurze Einführungstexte oder Überschriften auf der Kursraumoberfläche zwischen die einzelnen Arbeitsunterlagen und Lernaktivitäten einfügen. Bei längeren Abschnitten im Kursraum machen gelegentliche Zwischenüberschriften oder auch einführende Texte das Lesen leichter und helfen den Teilnehmern bei der Orientierung.

3.1.3         Aufgabe

Aufgaben ermöglichen es dem Trainer oder der Trainerin, von den Teilnehmenden eine Datei eines beliebigen Formats zu verlangen, die auf den Server hochgeladen werden muss. Typische Aufgaben sind Versuche, Projekte, Berichte etc. Dieses Modul ermöglicht auch die Bewertung der eingereichten Arbeit

Generell besteht eine Aufgabe aus einer Aufgabenstellung und einer Beschreibung, einem Abgabedatum und der Bewertung. Zusätzlich können spätere Abgaben als zum vereinbarten Termin verhindert werden oder maximale Dateigrößen angegeben werden.

Bei den Aufgaben gibt es vier ve.....

Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Nachdem die Datenbank angelegt ist, müssen Felder hinzugefügt werden.

3.1.6         Forum

In Foren finden die meisten Gespräche statt, daher sind sie für Online-Kurse sehr wichtig. Foren können auf verschiedene Art und Weise strukturiert werden. Sie können z.B. auch Bewertungen der Beiträge einschließen. Die Beiträge können unterschiedlich dargestellt werden und auch Dateianhänge umfassen. Nach dem Einschreiben in ein Forum können die Teilnehmer/innen Kopien jeder neuen Nachricht per E-Mail erhalten.

Es gibt die Wahl zwischen vier verschiedenen Forentypen:

·         Diskussion zu einem Thema: ein Forum zu einem einzelnen Thema, für kurze und sehr spezielle Diskussionen.

·         Standardforum zur allgemeinen Nutzung: ein offenes Forum, in dem jeder zu jeder Zeit ein neues Thema eröffnen kann.

·         Frage- und Antwort-Forum: die Teilnehmenden müssen zuerst einen eigenen Beitrag verfassen, bevor sie andere sehen können. Nach dem ersten Posting können sie dann andere Beiträge sehen und beantworten.

·         Jede/r darf genau ein Thema einrichten: Jeder Teilnehmende kann genau ein einziges Thema eröffnen und jede/r kann dazu antworten. Dies ist nützlich, wenn man z.B. möchte, dass jede/r Teilnehmer/in eine Diskussion zu einem bestimmten Thema eröffnet und jeder daran teilnehmen soll.

3.1.7         Glossar

Glossare sind Wörterbücher oder Sammlungen von Definitionen. Der Geltungsbereich der Glossare ist einstellbar für einen einzelnen Kurs oder auch das gesamte Moodle.

Beim Erstellen eines Glossars kann angegeben werden, ob es sich um ein Globales Glossar handeln soll. Diese können nur von Administrator/innen definiert und in einem beliebigen Kurs angelegt werden. Innerhalb der gesamten Webseite können automatische Verknüpfungen zu den Einträgen im globalen Glossar erstellt werden.

Des Weiteren gibt es noch die Unterscheidung zwischen Hauptglo.....

Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Fast alle Arbeitsmaterialien und Lernaktivitäten, die Moodle zur Verfügung stellt, können auch in einem dieser Containerformate selbst geschrieben und dann auf Moodle hochgeladen werden. Dies ist sinnvoll, wenn man nicht nur auf Moodle, sondern auch auf anderen Lernplattformen arbeiten will. Mit den Containerformaten müssen Materialien nur noch einmal erstellt werden, und alle Plattformen können damit umgehen, die diese Formate unterstützen.

3.1.11       Lektion

Eine Lektion besteht aus mehreren Seiten, wobei jede Seite normalerweise mit einer Frage und einer Anzahl möglicher Antworten endet. In Abhängigkeit von den Antworten werden die Teilnehmer/innen zur nächsten oder zur vorherigen Seite geführt. Die Navigation durch die Lektion kann linear oder beliebig komplex erfolgen - das hängt stark vom Inhalt der Lektion ab.

Es können Einstellungen zur Anzahl der Wiederholungen oder zur benötigten Zeit gemacht werden, es ist auch möglich einen Fortschrittsbalken oder eine Bestenliste anzeigen zu lassen.

3.1.12      Lernpaket im SCORM/AICC-Format

Ein SCORM-Lernpaket ist eine Sammlung von Online-Lerninhalten, die nach dem SCORM-Standard für Lernaktivitäten strukturiert sind. Ein solches Paket kann alles enthalten, was mit einem Web-Browser dargestellt werden kann, also Webseiten, Grafiken, Javascript-Programme oder Flash-Präsentationen. Mit dem Modul „Lernpaket“ ist es auf einfache Art möglich, derartige Lernpakete im Standardformat SCORM/AICC in den Kurs hoch zu laden und zu nutzen.

SCORM ist – wie AICC oder LAMS auch – ein Containerformat für den Austausch von E-Learning Übungen zwischen verschiedenen Plattformen.

3.1.13      Test

Mit diesem Modul ist es möglich, Tests zu entwerfen, die aus

-        Multiple-Choice-Fragen,

-        Wahr-Falsch-Fragen und

-        Fragen mit kurzen Antworten bestehen.

Mischformen aus verschiedenen Fragetypen sind möglich. Die Fragen liegen in einer kategorisierten Datenbank und können innerhalb eines Kurses und sogar zwischen einzelnen Kursen benutzt werden. Tests können in mehreren Versuchen durchlaufen werden. Jeder Versuch wird automatisch bewertet, Abzüge können genau festgelegt werden. Zusätzlich kann angegeben werden, welcher Bericht den Teilnehmenden nach dem Test gezeigt werden soll:

-        Die eigenen .....

Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

-        Wie bedeutend ist das Online-Lernen für die Berufspraxis der Studenten?

-        Widerspiegelung: Stimuliert das Online-Lernen das studentische kritisch-reflektive Denken?

-        Interaktivität: In welchem Maße engagieren sich Studenten online in Bildungs-Dialogen?

-        Trainer/innen und ihre Unterstützung: Wie gut ermöglichen es Trainer/innen den Studenten online am Lernen teilzunehmen?

-        Gruppenunterstützung: Wird von Kommilitonen eine feinfühlige und anspornende Unterstützung gegeben?

-        Interpretation: Haben Teilnehmer/innen und Trainer/innen einen guten Spürsinn für die gegenseitige Online-Kommunikation?

3.1.15      Wiki

Wiki-Texte können leicht gemeinsam von allen Teilnehmenden bearbeitet werden. Sie verwenden einfache Formate zur Gestaltung des Textes.

Wikis ermöglichen das gemeinsame Arbeiten an Texten und Konzepten in der Gruppe. Die Mitglieder arbeiten gemeinsam an einem Text, lesen, diskutieren, erweitern, ergänzen und kürzen den Text. Frühere Versionen werden nicht gelöscht. Sie können einfach wieder hergestellt werden.

Die Zugriffsrechte auf ein Wiki können so gestaltet werden, dass nur die Trainer/innen, einzelne Gruppen bzw. Kurse oder auch alle Teilnehmer/innen gemeinsam Zugriff darauf haben.

3.1.16      Workshop

Ein Workshop ist laut [Moodle 2007] eine Prüfungskonstellation mit einer Vielzahl von Optionen, die variiert werden können. Es erlaubt den Teilnehmer/innen sich gegenseitig mit den Arbeiten zu bewerten, genauso können Übungsprojekte in vielfältiger Weise bewertet werden. Das Modul organisiert die Sammlung und Verteilung der zu bewertenden Arbeiten.

Der große Vorteil dieses Moduls ist, dass die Teilnehmenden zu einem Perspektivenwechsel gezwungen werden und bei der Beurteilung der Arbeit anderer einen guten Blick für die .....

Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Mit dem Administrationsblock haben die Trainer/innen die Möglichkeit

·         Grundlegende Kurseinstellungen durchzuführen,

·         Ihr Profil zu bearbeiten,

·         dem Kurs Teilnehmer/innen und zusätzliche Trainer/innen zuzuweisen,

·         Gruppen zu verwalten,

·         auf die Bewertungsskalen von Teilnehmerleistungen zugreifen,

·         auf statistische Informationen zuzugreifen z. B. Wer hat welche Aktivität oder welches Material wie lange und wann angeschaut?

·         auf das Trainer/innen-Forum zuzugreifen, das der Kommunikation der Trainer/innen untereinander dient

3.2.2        Der Block „Administratorlesezeichen“

Der Administrator hat die Möglichkeit, Seiten, bei denen häufig Einstellungen oder Veränderungen durchgeführt werden müssen, als Lesezeichen zu speichern. Damit können diese Seiten schnell wieder aufgesucht werden.

Abb.3.2.2.1 Screenshot „Block Administratorlesezeichen“

3.2.3        Der Block „Aktivitäten“

Im Aktivitäten-Block werden alle Aktivitäten angezeigt, die zu einem bestimmten Kurs angelegt wurden. Standardmäßig befindet sich dort nur die Aktivität „Foren“, denn ein News-Forum existiert zu jedem Kurs.

Abb.3.2.3.1 Screenshot „Block Aktivitäten“

3.2.4        Der Block „Bald aktuell .“

In diesem Block werden Termine angezeigt, die bald aktuell werden. Eine vorzeitige Erinnerung an kommende Termine also.

Abb.3.2.4.1 Screenshot „Block Bald aktuell… mit ei.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Free of charge
Download
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen: Diese Dokumentation über das Learning Course Management System „Moodle“ soll als Handbuch für
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen: Dieses Modul ermöglicht auch die Bewertung der eingereichten Arbeit
Moodle - Eine Schritt-für-Schritt Anleitung - Handbuch für LehrerInnen: Ist man dagegen noch in keinen Kurs eingeschrieben, lautet der Blocktitel „Kursbereiche“

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents