Summary

Molekulargenetik, die DNA

583 Words / ~6 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 0.88 $
Document category

Summary
Biology

University, School

BG/BRG Kirchengasse Graz

Grade, Teacher, Year

2008, Kals

Author / Copyright
Text by John S. ©
Format: PDF
Size: 0.32 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 2.2 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[-3.0]|3/7







More documents
Auf diese Weise entsteht eine Polypeptidkette mit genau festgelegt Amniosäurensequen­z­. 4. T-RNA Moleküle die ihre Aminosäure abgegeben haben, werden wieder frei und können erneut mit ihrer Aminosäure beladen werden. 5.Stopp-codon in der mRNA beenden die Translation. 6. Das Polypeptid als auch die tRNA verlassen das Ribosom . Anschließend zerfällt der Komplex aus den beiden Untereinheiten des Ribosoms. Proteinsynthese bei Eukaryoten 1. zunächst wird die gesamte DNA-Basen-Seque­nz des codogenen Stranges eines Gens in eine komplementäre…

Molekulargenetik


Desoxyribonukleinsäure DNA bzw. DNS

Bausteine:

Zucker = Desoxyribose, Säure = Phosphorsäure

4Basen: Adenin A, Thymin T, Cytosin C, Guanin G

Bausteine hängen sich zusammen zu 4 unterschiedlichen Nukleotiden.


Nukleotid= Säure – Zucker – Base

àDie DNA bildet einen Doppelstrang und ist gewunden.

Mögliche Basenpaarungen:

A – T und C – G aber auch T –A und G-C


Struktur der DNA:


àDie DNA ist im Zellkern und kann nicht heraus.


Ribonukleinsäure oder RNA bzw. RNS

Bausteine:

Zucker = Ribose

Säure= Phosphorsäure

Basen: gleich wie bei DNA nur statt Thymin, Uracil U

Basenpaarungen: wie bei DNS nur statt T, U!


àRNA bildet keinen doppelten Strang und ist nicht so lang wie DNA.

Bedeutung der RNA siehe Transkription und Translation

àsie bildet sich an der DNA.


Die Replikation:

à vor jeder Zellteilung muss eine exakte Kopie der DNS hergestellt werden.

àzu Beginn der Mitose werden die beiden Nukleotidstränge durch das Enzym Helicase reißverschlussartig getrennt.

àdanach lagern sich an frei gewordenen Basen passende Nukleotide an. (sie sind im Zellkern vorhanden und schwimmen dort frei herum. Eine Teilungsbereite Zelle produziert jene Nukleotide vorher).

àjetzt wirkt das Enzym DNA – Polymerase, welches die Nukleotide zu einer Kette verknüpftà 2 idente DNAs


Der genetische Code

àjeweils 3 Basen auf der RNA bilden ein „ Code – Wort“ ein sogenanntes Codon, (ein Codogen hingegen ist der entsprechende Abschnitt auf der DNA) jedes Codon steht für e.....[read full text]

Download Molekulargenetik, die DNA
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

à8;∞ 4+†+†⊥∞ ⊇∞+ 0+⊇+≈∞ ;≈† ⊇∞+ 3∋∞⊥†∋≈ †ü+ ∞;≈ 0++†∞;≈.

à9≈ ⊥;+† ∋∞≤+ 0+⊇+≈≈, ⊇;∞ ∂∞;≈∞ 4+∋;≈+≈ä∞+∞ ≤+⊇;∞+∞≈:

1) 3†∋+†≤+⊇+≈≈: ≈;∞ +∞≈†;∋∋∞≈ ∋+ ≠∞†≤+∞∋ 3∋≈∞≈†+;⊥†∞†† ≈;≤+ ⊇;∞ 544 =∞ +;†⊇∞≈ ∋≈†ä≈⊥†, =∞∋ 3∞;≈⊥;∞†, ⊇∋≈ 0+⊇+≈ 406

2) 3†+⊥⊥≤+⊇+≈≈: ≈;∞ +∞≈†;∋∋∞≈ ∋+ ≠∞†≤+∞∋ 0+⊇+≈ ⊇;∞ 544 ∋∞†+ö+† ≈;≤+ =∞ +;†⊇∞≈ (+⊇∞+ „⊇+∋≈=∞+ä≈⊥∞≈“) (046, 044, 064).


7+∋≈≈∂+;⊥†;+≈:

à“8;∞ 544 ≈≤++∞;+† =+≈ ⊇∞+ 843 ∋+“

3;≤+†;⊥∞ 3∞⊥+;††∞:

à0++∋+†++: ;≈† ∞;≈ ≈⊥∞=;∞††∞+ 843 – 4+≈≤+≈;††, ⊥;+† ≤+⊇+⊥∞≈∞≈ 3†+∋≈⊥ (=≠∞†≤+∞+ ≈†+∋≈⊥ =+≈ 544 „⊥∞†∞≈∞≈“ ≠∞+⊇∞≈ ≈+††) ∞≈⊇ 7∞≈∞+;≤+†∞≈⊥ ∋≈

à544 – 0+†+∋∞+∋≈∞: ;≈† ∞;≈ 9≈=+∋, ≠∋≈⊇∞+† ü+∞+ 843 ∞≈⊇ †+∞≈≈† ⊇;∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥∞≈ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ 3∋≈∞≈ ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ 843 – 3†+ä≈⊥∞.

à3†∋+†∞+ 0+⊇+⊥∞≈∞: =.+: 740, +;†⊇∞† „3†∋+†≈;⊥≈∋†“ =∞+ 3;†⊇∞≈⊥ ⊇∞+ 3+†∞≈ 543.

à3†+⊥⊥ 0+⊇+⊥∞≈∞: =.+: 477, 470 ∞≈⊇ 407. 3;†⊇∞≈ ⊇∋≈ 9≈⊇∞ ⊇∞+ 7+∋≈≈∂+;⊥†;+≈.


4+†∋∞†:

1) 8∞+ 0++∋+†++, ∋≈ ⊇∞∋ ⊇;∞ 544 – 0+†+∋∞+∋≈∞ ∋≈⊇+≤∂†, ⊥;+† ⊇∞∋ 9≈=+∋ ⊇;∞ 1≈†+ ≠∞†≤+∞+ 3†+∋≈⊥ ∋+⊥∞†∞≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈+†† ∞≈⊇ ;≈ ≠∞†≤+∞ 5;≤+†∞≈⊥.

2) 8∋≈ 9≈=+∋ ≠∋≈⊇∞+† ≈∞≈ ü+∞+ ⊇∞≈ 843 – 8+⊥⊥∞†≈†+∋≈⊥ ∞≈⊇ †ö≈† ⊇;∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥∞≈ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ 3∋≈∞≈ ⊇∞+ 843 – 8+⊥⊥∞†≈†+ä≈⊥∞ ∞≈⊇ ∞;≈ 3†∋+†∞+ 0+⊇+⊥∞≈ +;†⊇∞† ⊇∞≈ 3†∋+†⊥∞≈∂† †ü+ ⊇;∞ 3+≈†+∞≈∞ ⊇∞+ 3+†∞≈ – 543.

3)4∞≈ †∋⊥∞+≈ ≈;≤+ +∞;∋ ≤+⊇+⊥∞≈∞≈ 3†+∋≈⊥ ⊇∞+ 843 ⊇;∞ 4∞∂†∞+†;⊇∞ ⊇∞+ 544 ∋≈, ≠∞†≤+∞ =+≈ ⊇∞+ 544 – 0+†+∋∞+∋≈∞ =∞++∞≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 8;∞ 7+∋≈≈∂+;⊥†;+≈ ∞≈⊇∞† +∞;∋ 3†+⊥⊥ – 0+⊇+⊥∞≈.

4) 4∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 3†+ä≈⊥∞ ⊇∞+ 843 ≠;∞⊇∞+ =∞≈≈∋∋∞≈⊥∞†ü⊥† ∞≈⊇ ⊇;∞ 4 – 544 =∞+†ä≈≈† ⊇∞≈ 5∞††∂∞+≈ ∞∋ ⊇∋≈≈ ;≈ ⊇∞≈ 5;++≈+∋∞≈ ⊇;∞ 0++†∞;≈≈+≈†+∞≈∞ ;≈ 6∋≈⊥ =∞ ++;≈⊥∞≈. (≈;∞+∞ 7+∋≈≈.....



8;∞ 7+∋≈≈†∋†;+≈



3∞⊥+;††∞:

†- 544: ;≈† ∂†∞∞+†∋†††ö+∋;⊥, ∋≈ ;++ +ä≈⊥† ∞;≈∞ 4∋;≈+≈ä∞+∞ ∞≈⊇ ∞;≈ 3∋≈∞≈†+;⊥†∞††, ∋≈ ∞;≈∞+ 544 ∋;† ∞;≈∞∋ +∞≈†;∋∋†∞≈ 3∋≈∞≈†+;⊥†∞†† +ä≈⊥† ∋∞≤+ ∞;≈∞ +∞≈†;∋∋†∞ 4∋;≈+≈ä∞+∞.


4+†∋∞†:

1) 4∋≤+⊇∞∋ ⊇;∞ ∋ – 544 ⊇∞≈ 9∞+≈ ü+∞+ ⊇;∞ 9∞+≈⊥++∞≈ =∞+†∋≈≈∞≈ +∋†, ⊥∞†∋≈⊥† ≈;∞ ;≈ ⊇;∞ 5;++≈+∋∞≈.

2) 1≈ ;+≈∞≈, +∞††∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 7+∋≈≈†∞+ – 544≈ ∋≈. 9≈ ∂ö≈≈∞≈ ≈;≤+ †+⊥;≈≤+∞+≠∞;≈∞ ≈∞+ † – 544≈ ∋≈ ⊇∞+ ∋ – 544 ∋≈⊇+≤∂∞≈ ⊇∞+∞≈ 3∋≈∞≈†+;⊥†∞†† ∞;≈∞≈ „4∞⊥∋†;=∋+⊇+∞≤∂“ =+≈ ∞;≈∞≈ ⊇∞+ 4 – 544 ⊇∋+≈†∞†††. (≈;∞+∞ ∋ö⊥†;≤+∞ 3∋≈∞≈⊥∋∋+∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 544).

3) 8∋ ⊇;∞ 4∋;≈+≈ä∞+∞≈ ⊇∞+ ≈∞≈ „∋≈⊥∞⊇+≤∂†∞≈“ † – 544≈ ≈∞++ ≈∋+ ∋≈∞;≈∋≈⊇∞+ „⊥∞⊇+ü≤∂†“ ≠∞+⊇∞≈, =∞++;≈⊇∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 4∋;≈+≈ä∞+∞≈ =∞ ∞;≈∞∋ 0+†+⊥∞⊥†;⊇ (;≈† ∞;≈ 0++†∞;≈, +∋≈⊇∞†† ≈;≤+ ∞∋ ∞;≈∞ ++⊥∋≈;≈≤+∞ ≤+∞∋;≈≤+∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥, ⊇;∞ ∋∞≈ ∞;≈∞+ 2∞+∂≈ü⊥†∞≈⊥ ∋∞++∞+∞+ 4∋;≈+≈ä∞+∞≈ ∞≈.....


Molekulargenetik, die DNA: àDie DNA ist im Zellkern und kann nicht heraus
Molekulargenetik, die DNA: Bedeutung der RNA siehe Transkription und Translation
Molekulargenetik, die DNA: àzu Beginn der Mitose werden die beiden Nukleotidstränge durch das Enzym Helicase reißverschlussartig
Molekulargenetik, die DNA: àjetzt wirkt das Enzym DNA – Polymerase, welches die Nukleotide zu einer Kette verknüpftà 2 idente

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents