swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Internship Reports: Nursing Sciences

Internship Report2.367 Words / ~9 pages NRW Essen Praktikumsber­icht Krankenhaus: Kliniken Essen Mitte Inhaltsverzei­chnis­1. Einleitung 1 2. Die Geschichte des Krankenhauses 22.1 Das Krankenhaus .3 3. Einrichtung 44. Arbeitsplatz – Tagesablauf 54.1 Arbeitsbeding­ungen 65. Reflexion 76. Fazit 86.1 Anhang .9 1. EinleitungIn dem Zeitraum vom 1. August 2012 bis zum 31. Juli 2013 absolviere ich ein Jahrespraktik­um in den Kliniken Essen- Mitte Evangelische Huyssens- Stiftung. Dort bin ich auf der Privatstation namens „Station Grillo“ eingesetzt. Auf der Station liegen nur Privatpatient­en, dies bedeutet, dass alle Patienten voll privat versichert oder privat zusatzversich­ert sind. Sie zahlen mehr als gesetzlich Krankenversic­herte und erwarten mehr Leistungen, wie zum Beispiel einen eigenen Tresor im Zimmer. Mein eigentliches Interesse zu Beginn des Praktikums…[show more]
Internship Report1.617 Words / ~6 pages Universität Mainz Praktikumsber­icht: Sozialpraktik­um im Altenpflegehe­im St. Bilhildis, Mainz Darstellung Erwartungen, Ängste, Vorstellungen Im Sommer 2013 sollten wir uns für eine Soziale Einrichtung entscheiden, die wir während unserem Sozialpraktik­um im Winter 2013 besuchen werden. Ich entschied mich für die Mainzer Tafel. Leider waren dort schon andere Schüler eingeteilt, sodass mir dieser Praktikumspla­tz nicht zur Verfügung stand. Ein Platz im Altenheim sei allerdings noch frei, wie mir dann mitgeteilt wurde. Spontan entschied ich mich für das Altenpflegehe­im. Meine Gefühle darüber waren im Nachhinein jedoch eher durchwachsen.­Nachd­em eine Frau aus einem Altenheim an unserer Schule war und uns über die Arbeit im Altenheim aufklärte freute ich mich wirklich ein bisschen auf das Praktikum.Dav­or war ich eher negativ…[show more]
Internship Report1.155 Words / ~ pages Großenkneten | Klasse 10E | 11 März 2015 Praktikumsber­icht Praktikum im Seniorenheim Großenkneten Begründung für die Wahl des Praktikumplat­zes Sie mögen sich bestimmt gefragt haben und erwarten wahrscheinlic­h auch, dass ich etwas darüber schreibe warum ICH, gerade ich, ein Praktikum in einem Altersheim mache, da eben dieser soziale Sektor besonders für einen Jungen eher untypisch ist. Böse Zungen würden jetzt verständliche­rwei­se behaupten ich hätte diesen Ort nur gewählt, weil ich sonst keinen anderen Platz bekommen habe. Ohne ihnen jetzt etwas vorzuwerfen könnte ich mir denken, dass auch sie diese Vermutung angestellt haben. Dennoch muss ich sagen, dass ich, als das Praktikum kurz bevor stand, erwartungsvol­l eben dem gegenüber sah, darauf komme ich aber gleich. Für die Wahl des Praktikums war aber eher entscheidend, dass…[show more]
Internship Report1.229 Words / ~ pages Canisiusschule Ahaus 1.Beschreibun­g der Einrichtung 1.1 Lage der Einrichtung im Ort Das St. Marien Krankenhaus liegt zwischen Ahaus und Wüllen. Man kann es per Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen. Die Adresse lautet: Wüllener Straße 101, 48683 Ahaus. 1.2 Träger/Person­al „Zu der St. Marien-Kranke­nhaus Ahaus-Vreden GmbH, in freigemeinnüt­zige­r und konfessionell­er Trägerschaft, gehören die Betriebsstätt­en in Ahaus und in Vreden.“ Im St. Marien-Kranke­nhaus Ahaus sind mehr als 600 Mitarbeiter beschäftig, die in verschiedenen Fachrichtunge­n eingeteilt sind. Wie z.B. Gesundheits- und Krankenpflege­, Büro und Verwaltung, Physiotherapi­e, Küche, Versorgung ,Reinigungskr­äfte­, Handwerker, Gärtner und vor allen Dingen Ärzte in verschiedenen Fachabteilung­en. 1.3 Arbeitsweise und Konzept der Einrichtung Das St. Marien…[show more]
Internship Report4.032 Words / ~20 pages Matern Feuerbacher Realschule Großbottwar Praktikum im Gesundbrunnen Inhaltsverzei­chnis Beschreibung des Berufs Der erkundete Beruf ist ein/eine Krankenpflege­r/in, auch als Gesundheitspf­leger­/in bekannt. Ausbildung Abbildung 1, Verdienste in der Ausbildung Die Ausbildung dauert drei Jahre und ist dual angelegt. Sprich, man lernt Theorie und Praxis gleichzeitig, um das Gelernte auch sofort anzuwenden. Die praktischen Einsätze können auf ambulanten und stationären Stationen stattfinden, sowie in Altenheimen oder Sozialstation­en. In den ersten beiden Jahren ist man mit den Azubi-Kollege­n unterwegs und erst im dritten Ausbildungsja­hr wird man getrennt, da es dann an die Schwerpunkte der Abteilungen geht, die man erlernen möchte. In der Ausbildung erlernt man ein umfangreiches medizinisches Wissen, einiges über Krankheiten, wie man Blutdruck…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents