swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?


Documents about Health and Human Development
Preparation A-Level Akademisches Gymnasium Linz
Verschiedene Bereiche der Gesundheitslehre Gewaltfreie Kommunikation (GFK) Die GFK ist eine von Marshall B. Rosenberg (*1934) entwickelte Kommunikations- und Konfliktlösungsmet­hode (ein Konflikt liegt vor, wenn ein Bedürfnis nicht erfüllt ist), die zur Absicht hat, in einen empathischen
Tutorial Eckernförde
Upcycling - Upcycling von Kleidung 1. Einleitung In dieser Arbeit werde ich mich mit dem Thema: Upcycling von Kleidung beschäftigen. Dieses Thema hat in den letzten Jahren an Nachfrage zugenommen. Da ich mich sehr für die Nachhaltigkeit und den Erhalt der Umwelt interessiere, habe ich die
Tutorial Bachmann Gymnasium Klagenfurt
Projektwoche 2017 Erste Hilfe für 7-9 Klasse Tag 1 Begrüßung Allgemeines vorgehen am Unfallort (mit Beispiel) Beobachten Eigenschutz Platz schaffen Prüfen der Vitalfunktionen Lebensrettende Sofortmaßnahmen Notruf 112 Weitere Maßnehmen Themen Genauer Behandeln Eigenschutz Handschuhe
Worksheet Kolleg Koblenz
LB8: Projektmappe: Das macht mich krank 28.10.2015 Frau K.-W. M. H. HSBO 15c Station 1 Mikroorganismen – Infektionen 1 Frage 1: Was sind Mikroorganismen und Krankheitserreger? Welche gibt es? Welche Unterschiede gibt es zwischen Bakterien und Vieren? Mikroorganismen sind kleine Lebewesen
Final thesis Berufsschule Flawil
Ingesamt Befragt sind 80 Personen Anteil Frauen : 33 Anteil Männer : 47 Grafiken wurden automatisiert entfernt Die Umfrage hat ergeben, dass die meisten Befragten nur zum Genuss Alkohol konsumieren, insgesamt sind es 44% Frauen und Männer. Etwas Ähnliches wie Genuss wäre, aus Spontaner Lust oder
Discussion Humpis-Schule Ravensburg
Selina Hangarter - Stellungnahme zu: Betriebliches Gesundheitsmanagem­ent 02.10.2017 Be (BGM) – rentabel oder Geldsünde? Imme­r mehr Betriebe setzen sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter ein. Sie bieten Maßnahmen zur Gesundheitsförder­ung an, wie zum Beispiel
Discussion FOM München
Hausarbeit Ernährung und Flüssigkeit am Lebensende Palliative Care Inhaltsverzeichnis Aufgabe 1 S. 1 1.1 Vorüberlegung zur ersten Fragestellung 1 1.2 Formulierung der ersten Ausgangsfragestell­ung . 1 1.3 Vorüberlegung zur zweiten Fragestellung . 2 1.4 Formulierung der zweiten Ausgangsfragestell­ung
Excerpt Lienz BHAK
Exzerpt Koffein wirkt als Wachmacher und es kann sich in unterschiedlicher Art und Weise entfalten, je nachdem, wie es jemand zu sich nimmt. Im Artikel von Gerber werden Kaffee, Tee und Kakao näher betrachtet. Koffein hat eine wachmachende Wirkung und diese lässt sich nicht nur im Kaffee finden,
Interpretation Christian-Wirth-Schule Usingen
Im Folgenden analysiere ich die Kommunikation der Kurzgeschichte Flitterwochen, dritter Tag im Bezug auf Schulz von Thun und Watzlawick. Bei dem Text handelt es sich um eine Kurzgeschichte, da man einen unmittelbaren Einstieg erfährt, ein geringer Textumfang vorliegt und wenige Personen handeln. ­Die
Protocol Karl-Franzens-Universität Graz - KFU
Mitschrift Gesundheitslehre I+II (WS 2014/15) J. P. 1. Einheit 27.10.2014 -Unterlagen/Lehrve­ranstaltungen auf www.pico.at -> beginnt mit einfachen Büchern -Basis Stoff aus Schulbüchern (für Prüfung reicht Unterstufenstoff) Linder Biologie (schwieriger) Schulbuch Martin Biology
Reflection Realschule Menden
Reflexion: Mein Praktikum im Krankenhausals Gesundheits- und Krankenpflegerin Am ersten Tag meines Praktikums fühlte ich mich etwas unwohl, denn ich wusste nicht so richtig was ich machen sollte und was alles auf mich zukommt. Was ich aber schnell bemerkte, war, dass eine Gesundheits-und Krankenpflegerin





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents