Report

Maria Magdalena von Friedrich Hebbel

1.103 Words / ~10 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.93 $
Document category

Report
Dramatics

University, School

unbekannt

Grade, Teacher, Year

unbekannt

Author / Copyright
Text by Astrid B. ©
Format: PDF
Size: 0.22 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (12)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/3







More documents
Maria Stuart von Friedrich Schiller: Personenbeschre­ibu­ng - Zusammenfassung - Friedrich Schiller -- Interpretation Personen: Maria Stuart: Die Titelfigur des Dramas ist die ehemalige schottische Königin. Sie ist von ihrem Thron vertrieben worden und hat anschliessend in England Zuflucht gesucht. Doch statt Schutz und Hilfe, wird sie verhaftet und wegen Hochverrats zum Tode verurteilt. Bereits in der ersten Szene kommen ihre unterschiedlich­en Charaktere zum Vorschein. Maria Stuarts Amme bezeichnet sie als ein durch Erziehung und Schicksal geprägtes Opfer, während ihr Bewacher Maria als eine gefährliche Ehebrecherin bezeichnet, die einen Umsturz in England bezwecken will um Königin zu werden. Sie gibt sich ihrem Schicksal gegenüber gefasst, betont jedoch immer wieder ihren Rang als Königin. So gibt sie Elisabeth als „königliche Schwester“ einen Anspruch auf den gleichen Rang. Maria Stuart zeigt sich jedoch auch als eine hervorragende Rhetorikerin und Kennerin des englischen Rechtssystems. Maria Stuart gilt als eine der schönsten Frauen jener Zeit. Ihr wird jedoch unterstellt, dass sie ihre Schönheit benutzt hat, um Männer für ihre politischen Interessen und ihre Befreiung zu missbrauchen. Maria blickt ihrem Schicksal gegenüber jedoch nicht so gefasst entgegen, wie es im ersten Akt scheint. Mit der Erlaubnis sich während ihrer Gefangenschaft im Park aufzuhalten, werden plötzlich

„Maria Magdalena“ von

Friedrich Hebbel


Inszenierung der

Theaterperipherie Frankfurt


Polanco

Gliederung


Erwartungen, Beschreibungen und Beurteilung der Inszenierung


Meine Erwartungen


Nachdem ich mir die Inszenierungen zum Werk „ Maria Magdalena“ von Friedrich Hebbel in der Schule angeschaut habe, welche wir als Schüler vorbereitet und präsentiert haben, gelang es mir das Stück besser zu verstehen.

Es gab natürlich Unterschiede zwischen dem Buch und der Inszenierung.

Es war zwar derselbe Inhalt, Dialoge und Darstellung sowie die Form der Sprache waren jedoch anders wie die Vorstellung nach dem Lesen des Buches.

Doch bin ich der Meinung, dass die altdeutsche Sprache, viel zu der Unverständlichkeit des Buches beigetragen hat.

In ein paar Tagen werden wir uns die Inszenierung des Werkes in der Theaterperipherie Frankfurt ansehen. Ich bin ganz ehrlich, sehr aufgeregt, da ich noch nie zuvor ein Theater besucht habe. Ich weiß nicht, wie meine Reaktion ausfallen wird. Ich kann mir noch nicht so gut vorstellen, dass ein Theaterbesuch angenehm sein kann.

Ich dachte immer Theater wäre langweilig und mir kam deswegen nie in den Sinn eines zu besuchen. Doch meine Meinung zum Theater hat sich zum Positiven verändert. Ich habe seit einem Jahr mit Theater in der Schule zu tun und wenn ich ehrlich sein darf, freue ich mich immer, wenn wir verschiedene Szenen vorbereiten und danach vorspielen dürfen.

Wie schon gesagt. es ist soweit, am Mittwoch werde ich ins Theater gehen und mir das Stück „ Maria Magdalena“ von Friedrich Hebbel anschauen. Meine größte Angst ist aber, dass ich nicht viel verstehen werde und dass es langweilig wird.

Meine Erwartungen sind eigentlich nicht viele, doch ein paar habe ich. Zum Ersten stelle ich mir eine große Bühne vor, die Art wie die Guckkasten-bühne. So als wäre ich im Kino in der letzten Reihe und vorne spielen die Akteure. Ich stelle mir die Bühne mit vielen Gegenständen vor, als wäre es ein ganz normales Wohnzimmer.

Ich glaube auch, dass die Schauspieler dasselbe Altdeutsch wie im Buch sprechen werden. Ich hoffe natürlich sehr, dass ich trotzdem alles verstehen und nachvollziehen kann.

Ich glaube jedoch auch, dass die Akteure sich wie in der damaligen Zeit anziehen werden, also in der Zeit in welcher das Buch spielt, um die Inszenie.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadMaria Magdalena von Friedrich Hebbel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis



3+ ≈†∞††∞ ;≤+ ∋;+ ⊇;∞ 3ü+≈∞ ∋∋ 4;††≠+≤+∋+∞≈⊇ =++.


8∋+∞≈ ≈;≤+ ∋∞;≈∞ 2++≈†∞††∞≈⊥∞≈ +∞≈†ä†;⊥†?


3;∞ ;≤+ ∞≈ ∋;+ ⊥∞⊇∋≤+† +∋+∞, +∋† ∞≈ †ü+ ∋;≤+ +∞;∋ 7+∞∋†∞++∞≈∞≤+ ∞;≈∞ ⊥++ß∞ Ü+∞++∋≈≤+∞≈⊥ ⊥∞⊥∞+∞≈.

4ä∋†;≤+!!!

0+≈;†;=!!! 1≤+ ++∋∞≤+∞ ∂∞;≈∞ 4≈⊥≈† ∋∞++ =∞ +∋+∞≈, ∞;≈ 7+∞∋†∞+ ≈∞; †∋≈⊥≠∞;†;⊥ +⊇∞+ Ä+≈†;≤+∞≈. 1≤+ +∋+∞ ∋;≤+ ≈∞++ ⊥∞†+∞∞†, ⊇∋ ⊇∞+ 7∞≠† ∞+∞+ ∞∋⊥∋≈⊥≈-≈⊥+∋≤+†;≤+ ≠∋+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6∋∋;†;∞ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ 1∋∋;⊥+∋≈†∞≈†∋∋;†;∞ ∋∞≈ ⊇∞+ 7ü+∂∞; ⊥∞≈⊥;∞†† ≠∞+⊇∞. 3+∋;† ∂+≈≈†∞ ;≤+ ∋††∞≈ +∞≈≈∞+ =∞+≈†∞+∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∂†∞∞+∞ ∂+≈≈†∞≈ ;++∞ {∞≠∞;†;⊥∞ 5+††∞ +∞≈≈∞+ ≈⊥;∞†∞≈, ⊇∋ ≈;∞ =;∞††∞;≤+† ≈∞†+≈† ä+≈†;≤+∞ 9+†∋++∞≈⊥∞≈ +∋††∞≈.

8;∞ 3ü+≈∞ ∞≈†≈⊥+∋≤+ ∋+∞+ ≈;≤+† ∋∞;≈∞≈ 2++≈†∞††∞≈⊥∞≈. 9≈ ≠∋+ ∞;≈∞ ∂†∞;≈∞ 3ü+≈∞, ;≈ ≠∞†≤+∞+ ⊥∞+∋⊇∞ ≈+≤+ ⊇;∞ 4∂†∞∞+∞ ≈⊥;∞†∞≈ ∞≈⊇ ≈+≤+ ⊥∋∋+ 9†∞;≈;⊥∂∞;†∞≈ ∋†≈ 5∞⊥∞;≈;†∞≈ +∞;≈⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈†∞≈. 8;∞ 5∞≈≤+∋∞∞+ ≈∋ß∞≈ ∋∞† +∞;⊇∞≈ 3∞;†∞≈ ⊇∞+ 3ü+≈∞. 9≈ ≠∋+ ∞;≈∞ 4;≈≤+∞≈⊥ ∋∞≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 3ü+≈∞≈†++∋∞≈, ⊇∋ ⊇;∞ 4∂†∞∞+∞ ≈;≤+† ≈∞+ ∋∞† ⊇∞+ 3ü+≈∞ ⊥∞≈⊥;∞†† +∋+∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ ∞≈ ∞;≈∞ +††∞≈∞ 3ü+≈∞ ≠∋+ ∞≈⊇ ⊥†∞;≤+=∞;†;⊥ ;∋ 5∞≈≤+∋∞.....

8∋∋;† ≠;†† ;≤+ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ∞;≈ ⊥∋∋+ 4∂†∞∞+∞ ≈+⊥∋+ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ 5∞≈≤+∋∞∞+≈ ⊥∞≈∞≈≈∞≈ +∋+∞≈.

8;∞ 3ü+≈∞ ≈†∞†††∞ ⊇∋≈ 8∋∞≈ ⊇∞+ 6∋∋;†;∞ ⊇∋+, ∞≈ ∞+;≈≈∞+† ∋≈ ∞;≈ 6∞≠ä≤+≈+∋∞≈, ⊇∋ ⊇;∞ 3∋≈⊇ ∋;† ∞;≈∞+ ⊇∞+≤+≈;≤+†;⊥∞≈ 6+†;∞ ⊇∋+⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞. 8;∞≈∞ ≠;+⊇ ≠ä++∞≈⊇ ⊇∞≈ 3⊥;∞†≈ =+≈ 0+†;=;≈†∞≈ =∞++;≈≈∞≈.

8+≤+ ∞∋ 6+∋⊥∞≈ =∞ =∞+∋∞;⊇∞≈, ∞+=ä+†∞ ;≤+ =∞∞+≈† ≠++∞∋ ∞≈ ∞;⊥∞≈††;≤+ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 3†ü≤∂ ⊥∞+†.

Es ist ein bürgerliches Trauerspiel, welches von Friedrich Hebbel geschrieben wurde. Bei der gespielten Version und auch bei Hebbels Version kommen Kinder und Eltern manchmal nicht miteinander klar. Die Eltern denken nur an Moral- und Ehrvorstellungen. Die besonders deren Tochter (die übrigens im Stück Klara heißt, bei der gespielten Version jedoch Meryem, alle anderen Akteure heißen auch anders wie in Hebbels Version) ins Unglück stürzen kann.

Bei Hebbels Version ist Klara schwanger, doch der Vater des Kindes will sie nicht heiraten, dieser wird im Duell mit Klaras Exfreund getötet. Da Klaras Vater von seinem eigenen Sohn enttäuscht wurde und er das nicht nochmal erleben möchte, zwingt er Klara zu schwören, sie werde die Ehre der Familie nie in den Dreck ziehen. Klara hält diese Situation nicht aus und stürzt sich in den Brunnen, nachdem auch ihre Mutter von ihr gegangen ist.

In der gespielten Version ist der Schluss anders. Meryem verlässt die Familie und will ihr uneheliches Kind alleine großziehen. Da die Mutter auch in dieser Version stirbt und der Bruder in die Heimat will, bleibt .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadMaria Magdalena von Friedrich Hebbel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0∋ ∋∞;≈∞ 9+=ä+†∞≈⊥ †++†=∞≈∞†=∞≈, ∋ö≤+†∞ ;≤+ ∋;† ⊇∞≈ 5∞⊥∞;≈;†∞≈ ≠∞;†∞+ ∋∋≤+∞≈.

8;∞ 4∂†∞∞+∞ ≠∋+∞≈ ∋††∞ ≠∞;ß ∋≈⊥∞=+⊥∞≈, ≈;∞ †+∞⊥∞≈ ⊇;∞≈∞ ≤++†∞≈, †ä≈≈;⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞∋ü††;≤+∞≈ 1+⊥⊥;≈⊥++≈∞≈ ∞≈⊇ 9∋⊥∞=∞≈. 9;⊥∞≈††;≤+ ≠;∞ †∋≈† {∞⊇∞+ 1∞≈⊥∞≈⊇†;≤+∞ +∞∞†=∞†∋⊥∞ ∋∋≈≤+∋∋† ∋≈⊥∞=+⊥∞≈ ;≈†.

9≈ ≠∋+∞≈ ∞;⊥∞≈††;≤+ ≠∞≈;⊥∞+ 5∞⊥∞;≈;†∞≈ ∋†≈ ;≤+ ∋;+ ∞+++††† +∋††∞. 4∞† ⊇∞+ 3ü+≈∞ ≠∋+∞≈ 2 4ä+∋∋≈≤+;≈∞≈, 2 3†ü+†∞, ∞;≈ 7∋⊥†+⊥, ∞;≈∞ 7∋≈≤+∞ ∞≈⊇ ∞;≈ 9+††∞+ ∋;† ∋††∞≈ 9+;≈≈∞+∞≈⊥∞≈, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋≈ 3+∋∞†∂†∞;⊇ ⊇∞+ 4∞††∞+. 8;∞≈∞≈ ≠∞+⊇∞ ≠ä++∞≈⊇ ⊇∞+ ⊥∋≈=∞≈ 2++†ü++∞≈⊥ +∞≈∞†=†, ∞≈†≠∞⊇∞+ +∋††∞ ∞≈ ⊇;∞ 4∞††∞+ ;≈ ⊇∞+ 8∋≈⊇ +⊇∞+ ∞≈ ≠∋+ ⊇;∞ 7+≤+†∞+.

4;† ⊇∞+ 7∋≈≤+∞ ≈+†††∞ ∞;⊥∞≈††;≤+ ⊇∋≈ 5;∋∋∞+ ⊇∞≈ 3+∞⊇∞+≈ ⊇∋+⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋ ⊇;∞ 0+†;=;≈†∞≈ „;≈≈ 5;∋∋∞+ ⊥∞⊥∋≈⊥∞≈ ≈;≈⊇“ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 3∋≤+∞≈ ⊇∞+≤+≈∞≤+† +∋+∞≈.

9≈ ≠∋+ ö††∞+≈ ∋∞≤+ ∞;≈ 8∋≈⊇+ ;∋ 3⊥;∞†. 1≤+ †;≈⊇∞ ⊇;∞≈ ∞;≈∞ ⊥∞†∞ 1⊇∞∞, ⊇∋∋;† ≈⊥∋+† ∋∋≈ ≈;≤+ ≈∞∞∞ 3.....

8;∞ 3∞†∞∞≤+†∞≈⊥ ≠∋+ ∋∞≤+ ∞;≈ ≠;≤+†;⊥∞+ 6∋∂†++. 3∞=++ ⊇;∞ 2++≈†∞††∞≈⊥ ∋≈⊥∞†∋≈⊥∞≈ +∋††∞, ≠∋+ ⊇∋≈ 7;≤+† ⊇;∞ ⊥∋≈=∞ 5∞;† ⊥+ü≈. 8;∞≈ ;≈† ∞;≈∞ 4+† ⊇∞+ 9≠⊥+≈;†;+≈. 3ä++∞≈⊇ ⊇∞≈ 3⊥;∞†≈ ≠∞≤+≈∞††∞ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ⊇;∞ 7;≤+†∋+†. 4∋≈≤+∋∋† ≠∋+ ∞;≈ ≈∞++, ≈∞++ +∞††∞≈ 7;≤+† =∞ ≈⊥ü+∞≈ ∞≈⊇ =∞ ≈∞+∞≈.

8;∞≈ ≠∋+ +∞≈+≈⊇∞+≈ ∋∞††∋††∞≈⊇, ≠∞≈≈ 3∞≠∞⊥∞≈⊥∞≈ (4≤†;+≈) ∋∞† ⊇∞+ 3ü+≈∞ =∞ ≈∞+∞≈ ≠∋+∞≈. 5∞∋ 3∞;≈⊥;∞†, ∋†≈ ⊇;∞ 0+†;=;≈†∞≈ ;≈≈ 8∋∞≈ ∂∋∋∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∋≤++;≤+† ++∋≤+†∞≈, ⊇∞+ 3++≈ +䆆∞ ⊥∞∂†∋∞†. 4†≈ ⊇;∞ 9††∞+≈ ∋∞†⊥∞≈†∋≈⊇∞≈ ≈;≈⊇ ∞≈⊇ ∋≈⊥∞†∋≈⊥∞≈ +∋+∞≈ =∞ †∋≈=∞≈, ≠∋+ ∞;≈ ≠∋+∋∞≈ 7;≤+† =∞ ≈∞+∞≈. 8;∞≈ ≈+†††∞ ⊇;∞ 7;∞+∞ ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ =∞∞;≈∋≈⊇∞+ ∋∞≈⊇+ü≤∂∞≈.

3;∞ ≈≤++≈ +∞∋∞+∂†, +∋††∞ ;≤+ ≈∞;† ⊇;∞≈∞∋ 7∋⊥ =;∞† =+∋ 7+∞∋†∞+. 1≤+ +∋+∞ ∋≈ ⊇∞∋ 4+∞≈⊇ =;∞†∞≈ ∞+†∞+∞≈ ⊇ü+†∞≈. 4∞+∞≈ ⊇∞≈ ⊥+≈;†;=∞≈ 4≈⊥∞∂†∞≈, ≠∞†≤+∞ ;≤+ ≈≤++≈ ∋∞†⊥∞†ü++† +∋+∞, ⊥;+† ∞≈ ≈∋†ü+†;≤+ ∋∞≤+ 4∞⊥∋†;=∞. 3;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4∂†∞∞+∞ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ∂∞+= ∋∞† ;++∞ ∞;⊥∞≈∞ 3⊥+∋≤+∞ (7ü+∂;≈≤+) ⊥∞≠∞≤+≈∞†† +∋+∞≈. 4;+ +∋† ⊇;∞≈ ≈;≤+† ≈+ ⊥∞† ⊥∞†∋††∞≈, ⊇∋ ;≤+ ∞;⊥∞≈††;≤+ ;∋∋∞+ ≈∞∞⊥;∞+;⊥ ≠∋+, ≠∋≈ ≈;∞ ∞;⊥∞≈††;≤+ ⊇∋∋;† ≈∋⊥∞≈ ≠+†††∞≈.

1∞⊇+≤+ †;≈⊇∞ ;≤+ ∞≈ ≠;+∂†;≤+ ≈≤+ö≈ ∞≈⊇ ≈∞+∞≈≈≠∞+†, ≠;∞ ⊇;∞ 4∞††ü++∞≈⊥ ⊥∞†∋∞†∞≈ ;≈†. 4∋≈ ∂+≈≈†∞ ∋∞ß∞+⊇∞∋ ≈∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4∂†∞∞+∞ ≈∞†+≈† ≠;+∂†;≤+ 3⊥∋ß ⊇∋+∞; ⊥∞+∋+† ∞≈⊇ ∋;† 6+∞∞⊇∞ ⊥∞≈⊥;∞†† +∋+∞≈.


4≈+∋≈⊥


4∞++∞∋ ∋;† ;++∞+ 4∞††∞+!!!


8;∞ =∞+=≠∞;†∞††∞ 4∞++∞∋!!!


5∞†+;∞⊇∞≈∞ ∞≈⊇ ⊥†ü≤∂†;≤+∞ 4∂†∞∞+∞

≈∋≤.....

Maria Magdalena von  Friedrich Hebbel : Ich bin ganz ehrlich, sehr aufgeregt, da ich noch nie zuvor ein Theater besucht habe
Maria Magdalena von  Friedrich Hebbel : Doch meine Meinung zum Theater hat sich zum Positiven verändert
Maria Magdalena von  Friedrich Hebbel : Zum Ersten stelle ich mir eine große Bühne vor, die Art wie die Guckkasten-bühne
Maria Magdalena von  Friedrich Hebbel : Ich hoffe natürlich sehr, dass ich trotzdem alles verstehen und nachvollziehen kann

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23