Homework

Lukas Bärfuss: Hundert Tage

1.035 Words / ~2 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 0.89 $
Document category

Homework
German studies

University, School

BMS Zürich

Grade, Teacher, Year

keiner, 2012

Author / Copyright
Text by Derek . ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (6)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[-3.0]|0/2







More documents
Die vier Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes Evangelium kommt aus dem Griechischen (evangelion) und bedeutet frohe Botschaft - sind die zentralen Texte des Neuen Testaments - gleichzeitig die Quellen, die über Jesus berichten. - erzählen uns von der Geburt Jesu, von seinem Wirken, Kreuzigung und Auferstehung. - Jesus selbst hat seine Lebensgeschicht­e nicht aufgeschrieben. - Weder Schriften hinterlassen noch überlieferte Augenzeugenberi­cht­e - Frühestens 30 Jahre nach dem Tode Jesu wurde mit Niederschrift der Evangelien begonnen. - Bis dahin Geschichte Jesu mündlich überliefert. - Die Verfasser der vier Evangelien = eigenständige Autoren - Keinen bereits bestehenden Text korrigiert oder ergänzt. - Vier Mal wird die Heilsgeschichte des Christentums erzählt. - Jeder der vier Evangelisten hat eigenen Blickwinkel und erzählt auf seine Weise vom Leben Jesu auf Erden. Das Matthäus-Evange­liu­m - entstand um das Jahr 80 nach Christus - Matthäus war möglicherweise jüdisch-christl­ich­er Leh..

Lukas Bärfuss

Hundert Tage

btb Taschenbuch, 2008

2. Auflage, März 2010


Zusammenfassung:

David Hohl, ein Entwicklungshelfer einer Schweizerischen Hilfsorganisation, kommt nach Ruanda, wo er vor allem in Kigali in der Direktion tätig ist. Während seiner Anwesenheit beginnt der Genozid der Hutus gegen die Tutsis der 1994 hundert Tage dauert. Etwa zur selben Zeit beginnt er eine sexuelle Beziehung mit Agathe, einer Einheimischen, für die er sich bereits am Zoll im Flughafen Brüssel einzusetzen versuchte.

Durch die Kriegsbedrohung wird er gezwungen, sich während des Krieges in seinem Haus hinter einem Stromgenerator zu verstecken. Schliesslich gelingt ihm die Flucht nach Goma im Kongo. In einem Flüchtlingscamp trifft er Agathe wieder, die er durch die Unruhen in Kigali aus den Augen verloren hat. Sie stirbt aber kurz darauf an Cholera, die sich im Lager ausgebreitet hat.


Hauptcharakter:

David Hohl ist ein Schweizer Entwicklungshelfer mit einem ausgeprägten Rechtschaffenheitssinn. Er hat perfektionistische Züge und ist ein Tierfreund. Sein bester Freund ist Paul, aber eigentlich kennt er diesen kaum. Er pflegt eine sexuelle Liebesbeziehung zu Agathe. „Niemals war der Sex besser, verdorbener, ausschweifender gewesen als in jener Nacht, […] und das lag nicht an Agathe, sondern allein an mir.“(S.134)


Nebencharakteren:

Agathe ist die Tochter eines Ministerialbeamten, ein bisschen arrogant, kann aber zwischen mehreren Facetten wandeln. Sie hasst ihre afrikanische Abstammung und ist politisch total desinteressiert. Sie pflegt eine sexuelle Beziehung zu David.


Paul ist Koordinator bei der Schweizerischen Hilfsorganisation, er ist ein Perfektionist und setzt sich für seine Herkunft ein. Er ist Davids bester Freund, obwohl sie sich kaum kennen.

Missland ist ein gescheiteter Entwicklungshelfer. Er stellt eine Gegenfigur zu David dar, ist Säufer, Zuhälter, Kleinkrimineller und wirft somit ein schlechtes Licht auf Entwicklungshelfer. „Seine Liederlichkeit warf ein schlechtes Licht auf die Internationalen, besonders aber auf die Schw.....[read full text]


This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Lukas Bärfuss: Hundert Tage
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ⊇∞≈ 8∋∞⊥†≤+∋+∋∂†∞+≈

8∋=;⊇ ;≈† ∞;⊥∞≈††;≤+ ∞;≈ ≈∞†+≈† ∋∞†+⊥†∞+≈⊇∞+ ∞≈⊇ ≈∞†+≈†≈;≤+∞+∞+ 2∞+†∞≤+†∞+ ⊇∞+ 6∞+∞≤+†;⊥∂∞;†. 3+ ü+∞+†ä≈≈† ∞+ =. 3≈⊥. ∞;≈∞+ =ö††;⊥ =∞+∋+∋†∞≈ 8;∞≈≈††+∋∞ ≈∞;≈∞≈ 6∋+†∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ †ü+ ;++∞ ∞≈†∞+∞+≈ä++†∞ 6∋∋;†;∞ ∞;≈ ≠∞≈;⊥ 6∞∋ü≈∞ ∋≈⊥††∋≈=∞≈ ∂∋≈≈. 8+≤+ ;∋ 7∋∞†∞ ⊇∞≈ 5+∋∋≈≈ ≈≤+≠;≈⊇∞≈ ≈∞;≈∞ 3∞†+≈†∋∞†+⊥†∞+∞≈⊥, ≈∞;≈∞ 3∞†+≈†≈;≤+∞++∞;† ∞≈⊇ ≈∞;≈ 6∞+∞≤+†;⊥∂∞;†≈≈;≈≈ ∞;≈ ≠∞≈;⊥ ⊇∋+;≈, ⊇∞≈≈ ∞+ ∋∞≈≈ ≈≤+∋∞∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;≤+ ⊇∋⊇∞+≤+ ≈;≤+† ∞≈+∞†;∞+† ∋∋≤+†.

4†≈ ⊇∞+ 9+;∞⊥ +∞⊥;≈≈†, †∋≈≈† ∞+ ≈+≤+∋∋†≈ ∋††∞≈ 4∞† =∞≈∋∋∋∞≈ ∞≈⊇ ††ü≤+†∞† ≈;≤+† ≈+†++† ;≈ ⊇∞≈ 9+≈⊥+, ≈+≈⊇∞+≈ +∞≈≤+†;∞≈≈† ≈+≤+ =∞ +†∞;+∞≈, ∞∋ ≈∞;≈∞ 6∞†;∞+†∞ 4⊥∋†+∞, ⊇;∞ ∞+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 0≈+∞+∞≈ =∞+†++∞≈ +∋††∞, ≠;∞⊇∞+ =∞ †;≈⊇∞≈.

4†≈ ∞+ ⊇∋≈≈ ≈∞;≈∞ 6∞†;∞+†∞ ;≈ ∞;≈∞∋ 6†ü≤+††;≈⊥≈†∋⊥∞+ ;∋ 9+≈⊥+ ≠;∞⊇∞+†;≈⊇∞†, ∋∞≈≈ ∞+ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞∋ †+∋∞+;⊥∞≈ 3≤+;≤∂≈∋† ∋≈†+∞∞≈⊇∞≈, ⊇∋≈ ≈;∞ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 0++†∞+∋≈∞∞≤+∞ +∋†⊇ ≈†∞++∞≈ ≠;+⊇. 8∞+≤+ ∋†† ⊇;∞ 9+†∞+≈;≈≈∞ ;≈† 8∋=;⊇ ∋;†⊇∞+ ∞≈⊇ ≈∋≤+⊇∞≈∂†;≤+∞+ ⊥∞≠++⊇∞≈, ≈∞;≈ +∞≈⊇∞+†⊥++=∞≈†;⊥∞+ 9;≈≈∋†= †ü+ 6.....

8∋≈ 3∞≤+ ∞≈⊇∞† ∋;† ≈∞;≈∞+ 8∞;∋+∞;≈∞ ;≈ ⊇;∞ 3≤+≠∞;= ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 5∞≈;⊥≈∋†;+≈ ⊥∞⊥∞≈ü+∞+ ⊇∞∋, ≠+†ü+ ∞+ ≈;≤+ ∋†† ⊇;∞ 1∋++∞ ∋†≈ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈+∞††∞+ ∞;≈⊥∞≈∞†=† +∋† ∞≈⊇ ⊇∋=+≈ ∂∞;≈∞ 6+ü≤+†∞ ∞+≈†∞≈ ∂+≈≈†∞. 1≈≈∞+†;≤+ ;≈† ∞+ =∞++ü††∞†.


8∋≈ =∞≈†+∋†∞ 7+∞∋∋ ⊇∞≈ 3∞+∂≈

9≈ =∞+≈∞≤+† ∞≈≈ ⊇;∞ 3≤+∋††∞≈≈∞;†∞≈ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈+;††∞ ∋∞†=∞=∞;⊥∞≈. 9≈ =∞;⊥† ∞≈≈, ≠;∞⊇∞+ ∞;≈∋∋†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ †++†= ⊥++≈≈∞+ 4ü+∞, ⊥∞†∞∋ 3;††∞≈ ∞≈⊇ ∞++∞+†;≤+∞≈ 1≈=∞≈†;†;+≈∞≈, ⊇;∞ ∋∋≈ ;≈ ∞;≈ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈†∋≈⊇ ≈†∞≤∂†, ∂∞;≈∞ ≠;+∂†;≤+∞ 2∞++∞≈≈∞+∞≈⊥ †ü+ ⊇;∞ 3∞=ö†∂∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3;+†≈≤+∋†† ∞+=;∞†∞≈ ∂∋≈≈.

2;∞†∞ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈†ä≈⊇∞+ ≠∞+⊇∞≈ =+≈ ∞;≈∞+ ∞≈∞;≈≈;≤+†;⊥∞≈, ∞⊥+=∞≈†+;≈≤+∞≈ 4∋≤+† +∞⊥;∞+†, ⊇;∞ ⊇;∞ ⊥∞≈⊥∞≈⊇∞†∞≈ 6∞†⊇∞+ =∞ 6∞≈≈†∞≈ ∞;⊥∞≈∞+ 5≠∞≤∂∞, ≠;∞ 9+;∞⊥≈⊥++⊥∋⊥∋≈⊇∋, 3∋††∞≈⊥∞≈≤+䆆∞ ∞≈⊇ =∞+ 3∞+∞;≤+∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 6++≈≈†∋∋;†;∞ +∞≈∞†=†, ++≈∞ ⊇∋+∞; ∋≈ ⊇;∞ +∞≈⊥∞+≈⊇∞ ∞≈⊇ ∋≈ 4;⊇≈ =∞ 6+∞≈⊇∞ ⊥∞+∞≈⊇∞ 3∞=ö†∂∞+∞≈⊥ =∞ ⊇∞≈∂∞≈. 9≈ =∞;⊥† ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ ≈+⊥∋+ 5;=∋†;†ä†∞≈ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈+;††∞++⊥∋≈;≈∋†;+≈∞≈ ≈∞†+∞+ +∞≈†∞+∞≈.

Diese Entwicklungsländer bräuchten eigentlich Hilfe zur Selbsthilfe. Durch die Kolonisation wurde Afrika geografisch neu eingeteilt und dabei wurden auf bestehende Stammesregionen und den Willen der Bevölkerung keine Rücksicht genommen. Viele Länder wurden ausgebeutet, um die Wirtschaft in Europa zu stärken. Diese Tatsachen geben Anlass, die Geschichte zu bedauern und eigentlich sollten die reichen Industrieländer sich für eine Wiedergutmachung, z.

Bsp. in Form von Geld, einsetzen. Ein zentraler Punkt dieses Romans ist, dass die Schweizer Direktion für Entwicklungshilfe in Ruanda unbewusst ein Mordsystem mitfinanzierte und diesem noch einen Berater zur Seite stellte, der dem Regime auch internat.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Lukas Bärfuss: Hundert Tage
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


3≤+∋∞⊥†ä†=∞

8;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥ ≈⊥;∞†† =∞∋ ⊥+ö≈≈†∞≈ 7∞;† ;≈ 9;⊥∋†;, ∞;≈∞∋ +∞≈≤+∋∞†;≤+∞≈ ∞≈⊇ =+∋ 9+†+≈;∋†;≈∋∞≈ ⊥∞⊥+ä⊥†∞≈ 3†∋⊇†. 8;∞+ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ⊇;∞ 3≤+≠∞;=∞+ 8;+∞∂†;+≈ =+≈ ≠+ ∋∞≈ 8∋=;⊇ ≈∞;≈∞ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈+;††∞ †∞;≈†∞≈ ∋∞≈≈. 8;∞+ ;≈† ∋∞≤+ ⊇;∞ 2;††∋ 4∋≈∋+, ≈∞;≈ ≈†∋†††;≤+∞≈ 8∞;∋. 8∞+ ∞+≈†∞ ≠;≤+†;⊥∞ 3≤+∋∞⊥†∋†= ∋+∞+ ;≈† ⊇∞+ 6†∞⊥+∋†∞≈ ;≈ 3+ü≈≈∞†, ≠+ 8∋=;⊇ ⊇∋≈ ∞+≈†∞ 4∋† 4⊥∋†+∞ †+;†††.

9;≈∋∋† ∋∋≤+† ∞+ ∋;† 4⊥∋†+∞ ∞;≈∞≈ 4∞≈††∞⊥ ≈∋≤+ 6;≈∞≈+;, ∞∋ ;++ ∞†≠∋≈ ≈ä+∞+ =∞ ∂+∋∋∞≈. 8∋≈ ∞≈†⊥∞⊥⊥† ≈;≤+ =∞ 4⊥∋†+∞≈ ∞≈⊥∞≠+†††∞∋ 3≤+;≤∂≈∋†, ≠∞;† ≈;∞ ⊇∋⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 6†;∞⊥∞+ =∞+ü≤∂ ≈∋≤+ 3+ü≈≈∞† =∞+⊥∋≈≈†.

1≈ 9;⊥∋†; +∋† 8∋=;⊇ ∋∋ 4≈†∋≈⊥ ∞;≈∞ ⊥∞†∞ 5∞;† +;≈ ⊇∞+ 9+;∞⊥ +∞⊥;≈≈†. 8∋≈≈ ≠∞+⊇∞≈ 3†+∋≈≈∞≈≈⊥∞++∞≈ ∞++;≤+†∞† ∞≈⊇ ⊇∞+ 4∞≈≈∋+∋∞=∞≈†∋≈⊇ ≠;+⊇ ∋∞≈⊥∞+∞†∞≈. 8;∞ ≠;≤+†;⊥≈†∞ 3†∋†;+≈ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ;≈† ∋+∞+ ⊇;∞ 2;††∋ 4∋≈∋+, ⊇∞≈≈ +;∞+ =∞+≈†∞≤∂†∞ ≈;≤+ 8∋=;⊇ ∋+≈∋†∞†∋≈⊥ =+≈ ⊇∞≈ 5∞⊥;∞.....

4∋≤+ ⊇∞+ 6†∞≤+† ∋∞≈ 9;⊥∋†; †∞+† ∞+ ;≈ ∞;≈∞∋ 6†ü≤+††;≈⊥≈†∋⊥∞+ ;≈ 6+∋∋ ;∋ 9+≈⊥+.


3∞≤+⊥†;∞⊇∞+∞≈⊥:

8∋≈ 3∞≤+ +∞⊥;≈≈†, ⊥∞∋≈; ∋†≈ 9;≈†∞;†∞≈⊥, ∋;† ⊇∞+ 2++≈†∞††∞≈⊥ =+≈ 8∋=;⊇ 8++†, ⊇∞∋ 8∋∞⊥†⊥++†∋⊥+≈;≈†∞≈. 9;≈ ∞+∞∋∋†;⊥∞+ 3≤+∞†∂+††∞⊥∞ ≈≤+;†⊇∞+† ;≈ 8∋=;⊇≈ 3++≈∞≈⊥ ;∋ 3≤+≠∞;=∞+;≈≤+∞≈ 1∞+∋, ≠;∞ ∞+ ;+≈ †+ü+∞+ ≠∋++⊥∞≈+∋∋∞≈ +∋†.

8∋≈≈ +∞⊥;≈≈† 8∋=;⊇ ∋∞≈ ⊇∞+ 1≤+-0∞+≈⊥∞∂†;=∞ ≈∞;≈∞ 9+=ä+†∞≈⊥ ü+∞+ ⊇;∞ 5∞;† ;≈ 5∞∋≈⊇∋, ⊇;∞ ⊇∋≈≈ +;≈ =∞∋ 9≈⊇∞ ⊇∞≈ 3∞≤+∞≈ ∋≈⊇∋∞∞+†.

Die Erzählungen sind geprägt von afrikanischen Ausdrücken und Namen, welche dem Leser den einen oder anderen Stolperstein vorlegen. Die ganze Geschichte ist in einem Fluss geschrieben, es gibt auch keine Kapitel. Dialoge kommen eher selten vor, ist doch das Buch fast ausschliesslich in der Ich-Perspektive geschrieben.


Persönliches Urteil:

Der Roman ist teilweise erschreckend, teilweise macht es einem auch wütend, wenn man sieht, was mit den ganzen Entwicklungshilfegeldern geschieht. Aber auch anklagende Stellen kommen vor, wenn man liest wie einige Hilfsorganisationen sich quasi selber bekämpfen, während in anderen Teilen Afrikas Menschen an Hunger und Seuchen sterben.

„Warum arbeiten zweihundert verschiedene Organisationen in diesem Land? Warum gibt es keine Hügel ohne Entwicklungsprojekt? […] Wenn diesen selbstlosen Helfern das menschliche Wohl am Herzen liegt, warum packen nicht einige ihre Sachen und fahren hinüber nach Katanga? Ich war dort, und ich kann ihnen sa.....

8;∞ 9;≈⊇∞+ =∞++∞≤∂∞≈ ∋∞† +††∞≈∞+ 3†+∋≈≈∞, ≈;∞ ≈†∞++∞≈ ∋≈ 8∞+≤+†∋††, ∋≈ 4∋†∋+;∋, ∋∋≈≤+∞ ∞;≈†∋≤+ ≈∞+ ∋≈ ∞;≈∞+ ⊥∞≠ö+≈†;≤+∞≈ 9+∂䆆∞≈⊥.“(3.51/52)

8∞+ ⊇∋+⊥∞≈†∞†††∞ 6∞≈+=;⊇ ≠;+⊇ ∋∋≈≤+∞≈ ≈≤++≤∂;∞+∞≈, =++ ∋††∞∋ =++ ⊇∞∋ 8;≈†∞+⊥+∞≈⊇, ⊇∞+ +;≈†.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Lukas Bärfuss: Hundert Tage
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23