Worksheet

Literaturgeschicht­e: Die Epoche der Romantik

711 Words / ~2½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.45 $
Document category

Worksheet
German studies

University, School

Realgymnasium Wien

Grade, Teacher, Year

1, Müller, 2016

Author / Copyright
Text by Trudi T. ©
Format: PDF
Size: 0.19 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/2







More documents
FACHARBEIT im Grundkurs Deutsch Die Epoche Romantik Verfasser: Kursleiterin: Themenausgabe: Abgabetermin: Inhaltsverzeich­nis 1. Einleitung 2 2. Allgemeines .2 2.1   Begriffserkläru­ng .2 3. Geschichtsbezug .3 4. Die Epochen der Romantik .3 4.1   Die Frühromantik 3 4.2   Die Heidelberger Romantik 3 4.3   Die Spätromantik .4 5. Literarische Gattungen 4 6. Wichtige Autoren und Werke der Epoche Romantik .5/6       7.    Schlussbetracht­ung 6       8.    Literaturverzei­chn­is 7       9.    Selbstständigke­its­erklärun­g .7 1. Einleitung Als Thema für meine Facharbeit habe ich die Epoche Romantik gewählt. Wir haben diese Epoche zwar nur sehr kurz im Unterricht angesprochen, doch sie hat trotzdem schnell mein Interesse geweckt. Außerdem ist dieses Thema abiturrelevant und somit sehr interessant und wichtig für die kommenden Schuljahre. Aber auch das Thema der Romantik, also die Hervorhebung der Gefühle, gefällt mir sehr gut und spricht mich selbst an. Der Lebensumstand der Gesellschaft zu dieser Zeit war sehr schlecht, deshalb mussten die Leute noch härter um ihren Lebensunterhalt kämpfen, was geschichtlich gesehen auch eine wichtige Zeit ist. Ich möchte versuchen, mit dieser Facharbeit allen interessierten Lesern diese Epoche nahe zu legen und ihnen einen Überblick zu verschaffen. Diese Epoche und die Zeit dieser Epoche hat die Menschheit geprägt und sollte nicht vergessen werden.

ROMANTIK

1) „Die Welt muss romantisiert werden“

Man gibt den Aktivitäten/Eigenschaften usw., die einen geringen Stellenwert haben oder als nicht relevant angesehen werden eine größere Qualität, indem man sie „potenziert“. So wandelt sich alles in sozusagen das Gegenteil um.


2) „Eintreffen in der Schule am Morgen“

Ich sehe das Gebäude, das mich voller Freude erfüllt. Die Schule. Der Ort des Wissens und der Intelligenz. So beginne ich jeden Tag, voll motiviert, glücklich und dankbar, für die Zeit, die ich hier verbringen darf. Ich schnappe mir meine Bücher für die erste Stunde und fange an zu lesen, denn mit Lernen verliere ich nichts. Es ist die Lektüre, die uns zu Menschen macht.


3) typisch romantisches Kunstwerk:

- führt alle Formen von Lyrik, Drama und Prosa zusammen

- kann sich in das Dargestellte verlieren à poetische Individuen jeder Art zu charakterisieren sei ihr Eins und Alles

- ist der höchsten und allmächtigen Bildung fähig

- ist unvollendet, weil sie frei ist

- ihre Bestimmung: getrennte Gattungen zu vereinen             

- Ziel: Philosophie, Prosa, Poesie, Genialität und Kritk miteinander zu verbinden


4) „Die romantische Dichtart ist noch im Werden; ja, das ist ihr eigentliches Wesen, dass sie ewig nur werden, nie vollendet sein kann.“

Sie ist unvollendet und ich finde es gut, dass das so betont und erklär wurde. Eine Dichtkunst, die vollendet ist, wird schon als nicht mehr „verbesserungswürdig“ angesehen, aber alles, was noch unvollendet ist, kann man noch verbessern und optimieren und somit an die Zeit anpassen. So wie der Mensch in seinem Wesen auch zu jeder Zeit „unvollendet“ ist, ist die romantische Dichtkunst ähnlich und ich finde diesen Ver.....[read full text]


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadLiteraturgeschichte: Die Epoche der Romantik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

5) 6∞;≈⊇+;†⊇: 0+;†;≈†∞+

 - 4∞†∂†=+∞+ +∋+∞≈ ≈;≤+ ;≈ ⊇;∞ 4++∋† ∞;≈⊥∞∋;≈≤+† ∞≈⊇ ⊇++† ⊥++ß∞≈ 0≈+∞;† ∋≈⊥∞+;≤+†∞†

- 4††∞ ≈+†††∞≈ +++⊥∞+†;≤+∞ 0††;≤+†∞≈ ∞+†+††∞≈, ≈;≤+† ∋∞≈ 0∋†+;+†;≈∋∞≈ ∞≈⊇ 7;∞+∞, ≈+≈⊇∞+≈ †++ ⊇;∞ 6++⊇∞+∞≈⊥ =+≈ 4≤∂∞+ ⊇∞≈ 3†∋∋†∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 0††∞⊥ ⊇∞≈ 5∞⊥=;∞+≈

- 3;∞ ∞+†∋≈⊇∞≈ ≈∋∞+∞+∞ 6†+≤∂≈∞†;⊥∂∞;†≈†∞++∞ à +∞⊇∞†∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞;≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4++∋† ;++∞≈ ≠∋++∞≈ 2++†∞;† ∞≈⊇ ⊇;∞ 9+†+††∞≈⊥ ⊇∞+ 0††;≤+†∞†∞≈ †++⊇∞+†∞

- 9++∞ ;≈† =+≈ ⊇∞≈ 4∞†∂†=+∞+≈ ∋†≈ ∞;≈ ∋+⊥∞≈≤+∋∋≤∂†∞≈ 7+∞⊥+;†⊇ +∞+∋≈⊇∞†† ≠++⊇∞≈


6) 3∞;≈⊥;∞†∞ †++ 0†;†;†∋+;≈∋∞≈ ∋∞≈ ⊇∞+ +∞∞†;⊥∞≈ 5∞;†

- 7+⊇∞≈≈†+∋†∞ (;≈ 034 ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞≈ 7=≈⊇∞+≈): 4+†=†;≤+∂∞;† †++ ⊇∞≈ 7+⊇ ∞;≈∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈, ≠∞;† ∞+ {∞∋∋≈⊇∞∋ ∞†≠∋≈ ∋≈⊥∞†∋≈ +∋†

- 3≤+†∋≤+†∞≈ =+≈ 7;∞+∞≈, ⊇∋∋;† 4∞≈≈≤+∞≈ 6†∞;≈≤+ =∞∋ 9≈≈∞≈ +∋+∞≈

-  ⊇∋≈ 8∋††∞≈ =+≈ 7;∞+∞≈ ;≈ 5++≈, ⊇∋∋;† 5∞≈≤+∋∞∞+ ≈;≤+ ⊇++† „=∞+⊥≈+⊥∞≈“ ∂+≈≈∞≈

- 7;∞+=∞+≈∞≤+∞ ;≈ ⊇∞+ 9+≈∋∞†;∂;≈⊇∞≈†+;∞


7) †+⊥;≈≤+∞ 4∞+∂∋∋†∞, 2∞++∋††∞≈≈≠∞;≈∞≈ ∞≈⊇ 0+∋+∋∂†∞+∞;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ ∞;≈∞≈ 0+;†;≈†∞+≈

- ≈†∞+∞≈ ≠;∞ ∞+†+∞≈∂∞≈∞ 7∞;≤+≈∋∋∞ ∋∞≈ ;++∞∋ †+∋∞∋†+≈∞≈ 3≤+†∋† ∞≈⊇ +†∞;+∞≈ +∞+;⊥ †;∞⊥∞≈

- †∋∞†: ∋∋≤+† ≈;≤+ ≈;≤+† ⊇;∞ 4++∞ ⊇∋≈ 3+≤+∞≈+†∋†† =+≈ ⊇∞∋ 3+;≈⊥∞+ =∞ ++†∞≈

- ⊇∞≈∂†, ∞+ ≠=+∞ ⊇∞+ 3∞†† ≈+†=†;≤+

- †+;≈∂† ≈;≤+† (≈+≤+†∞+≈∞ 3⊥∞;≤+∞†)

- +∞.....

- ≠=≈≤+† ≈;≤+ ∂∋†† +⊇. ≠∋+∋ à ⊥∞≈∞≈⊇

- +∋∞≤+† 7∋+∋∂: ∞≈†≠∞⊇∞+ +∋≈≈† ∞+ ∞≈ +⊇∞+ ∞≈ ;≈† ⊇;∞ ++≤+≈†∞ 7∞;⊇∞≈≈≤+∋††

- ;≈† ∞;≈ †∋≈⊥≈∋∋∞+ 7+;≈∂∞+


8) ≈∋†;+;≈≤+∞+ 7∞≠† ++∞+ 3⊥;∞ß+++⊥∞+1≈≈∞≈: 7∞++⊥∞+≈+≈∞≈

9∞≈≈∞≈ 3;∞ ⊇;∞≈∞ 7∞++⊥∞+≈+≈∞≈ ∋∞† ⊇∞∋ 6∋≈⊥ ⊇∞+ 3≤+∞†∞, ⊇;∞ ≈;∞∋∋†≈ †∋≤+∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 7∞+∞≈ ∞;≈†∋≤+ =∞ ∞+≈≈† ≈∞+∋∞≈? 1≤+ ∂+≈≈†∞ ≈†∞≈⊇∞≈†∋≈⊥ ++∞+ ⊇;∞≈∞ 4+† =+≈ 4∞≈≈≤+∞≈ +∞⊇∞≈, ∋+∞+ ≈∞+∞≈ ≠;+ ∞≈≈ ⊇∋≈ 6∋≈=∞ ∋∋† ∋≈ ∞;≈∞∋ ∂+≈∂+∞†∞≈ 3∞;≈⊥;∞† ∋≈.

Denken Sie, zum Beispiel an diese LehrerInnen, die ihr Leben noch so führen wie im Mittelalter. Soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram sind für sie so unbekannt wie die Musikgenres Hip-Hop und R&B.

Ich verstehe ja, dass sie sich so sehr an ihr immer gleich ablaufendes Leben gewöhnt haben, aber sie müssen ja den Schülern nicht dasselbe vermitteln, oder? „Als ich so alt war wie ihr …“ Das mag ja alles schön und gut sein, aber leider ist diese Zeit schon mehrere Jahrzehnte her.

Jeden Tag müssen wir Schüler und von einigen Lehrern denselben Stoff, der durch die Jahre sogar auswendig gelernt wurde, anhören und die verwendeten Begriffe des 19......

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadLiteraturgeschichte: Die Epoche der Romantik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9;≈ 7∋≤+∞≈ ⊇∞+ 9†∋≈≈∞ ;∋ 0≈†∞++;≤+† +∞⊇∞∞†∞† ≠+†∞≈⊇∞ 3†;≤∂∞ ⊇;∞≈∞≈ 7∞++∞+≈. 1≤+ ⊇∋≤+†∞, ⊇∞+ 0≈†∞++;≤+† ≈+†† 3⊥∋ß ∋∋≤+∞≈? 3;∞≈+ ∋†≈+ ∞;≈ „3⊥∋ß=∞+⊇∞++∞+“ ≈∞;≈ ∞≈⊇ ≈;≤+† ∋;††∋≤+∞≈?

4††∞ 7∞++∞+, ⊇;∞ ≈;≤+ ∋≈⊥∞≈⊥++≤+∞≈ †++†∞≈, ∂+≈≈∞≈ ≈;≤+ ∞;≈ 3∞;≈⊥;∞† ∋≈ ∋+⊇∞+≈∞ 7∞++∞+ ≈∞+∋∞≈, ∋;† ⊇∞≈∞≈ ∋∋≈ ≈∞++ ≠++† 3†+†† ∋∋≤+∞≈ ∂∋≈≈ ∋+∞+ ∋+ ∞≈⊇ =∞ ∋∞≤+ ∋∋† 3⊥∋ß +∋+∞≈ ∂∋≈≈.


9) 8;∞ ≈∞∞∞≈ 9+≈≈††∞+ ∂+≈=∞≈†+;∞+∞≈ ≈;≤+ +∋∞⊥†≈=≤+†;≤+ ∋∞† ⊇;∞ 7;∞+∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈ ≈≤++≈∞≈ 8;≈⊥∞≈ ;∋ 7∞+∞≈. 3;∞ ∂+;†;≈;∞+∞≈ ⊇∋≈ 8∞≈∂∞≈ ⊇∞+ 4∞†∂†=+∞+. 8;∞ 0+∞≈;∞ ≈†∞+† ;∋ 4;††∞†⊥∞≈∂† ;++∞+ 8;≤+†∞≈⊥. 1++∞ 8;≤+†∞≈⊥ +∞≈†∞+† +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ∋∞≈ 5+∋∋≈∞≈, 6∞⊇;≤+†∞≈ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞≈ 9+==+††∞≠†∞≈. 9≈ ≠;+⊇ .....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents