<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.55 $
Document category

Presentation
Physics

University, School

HTL Villach

Author / Copyright
Text by Lorenz F. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (12)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-1.0]|1/2







More documents
Karl Franzens Universität Graz Institut für Germanistik PS Literaturwissen­sch­aftliche­s Forschen Univ-Prof Dr. phil Wintersemester 2017/2018 Johanna von Orleans zwischen Himmel und Hölle Hexe oder Heilige? Inhaltsverzeich­nis­: Einleitung: 2 Geschichtlicher Hintergrund: 3 Analyse: 4 Prolog: 4 Erster Aufzug: 8 Zweiter Aufzug: 10 Jungfräuliche Teufelin: 11 Vierter Aufzug: 13 Zusammenfassung­: 15 Literaturverzei­chn­is: 16 Einleitung: „Heilige oder Hexe?“ Gerade diese Frage beschäftigte die Zeitgenossen…

Besondere Erscheinungen im
Zusammenhang Sonne und Himmel


Regenbogen


Zu den häufigsten Phänomenen zählt wohl der Regenbogen. Foto

Im Jahr 1637 konnte der Franzose René Descartes die Physik des Regenbogens zum ersten mal erklären. Sonnenstrahlen die auf die Tropfen eines Regenvorhanges fallen werden dort reflektiert und wie in einer Linse gebrochen. Die Strahlen treten dann genau im Winkel von 42 Grad zur Achse Sonne-Beobachter wieder aus.

Deshalb entsteht für den Beobachter auch der Eindruck eines Halbbogens. Oft erscheint über dem Hauptbogen im Winkel von 51 Grad noch ein Nebenbogen, der durch doppelte Reflexion des Lichtes im Tropfen entsteht.

3 Jahrzehnte nach Descartes konnte Newton auch die Farben erklären die durch die unterschiedliche Brechung der Wellenlängen entstehen.


Polarlichter


Fast genauso häufig wie den Regenbogen kann man Polarlichter beobachten. In dem Bereich um die Pole kann man die Aurora borealis, so genannt auf der Nordhalbkugel und die Aurora australis auf der Südhalbkugel fast täglich sehen.

Das Polarlicht entsteht dadurch, daß die Sonne außer Licht und Wärme auch einen Strom von Protonen Elektronen und Heliumkernen, Sonnenwind genannt, abstrahlt.

Teile dieses Sonnenwindes sammeln sich in Magnetfeld der Erde der Plasmaschicht und werden dann entlang der Feldlinien zu den magnetischen Polen hin beschleunigt.

Dabei kollidieren dies Partikel dann mit den Atomen der Lufthülle, diese werden angeregt und Strahlen diese Energie dann als Licht ab.

Da sich die Feldlinien auf denen sich die Elektronen zur Erde bewegen nur in einem Ringförmigen Gebiet um die Pole befinden, sind Polarlichter auch meist nur dort zu sehen.

Bei starken Böen des Sonnenwindes kann es jedoch auch vorkommen, daß man Polarlichter bis ins nördliche Afrika sehen kann. Zuletzt sah man eine solche riesige Aurora im Jahr 1938 als der Himmel bis Algerien in blutrotem Licht erstrahlte. Viele hielten dieses Naturschauspiel damals für den Vorboten ei.....[read full text]


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadLichterscheinungen zwischen Sonne und Himmel - Halo, Polarlichter, Perlmuttwolken und Brockengeist - Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋†+


5∞ ⊇∞≈ ≈+≈⊇∞++∋+≈†∞≈ 4∋†∞+≈≤+∋∞≈⊥;∞†∞≈ =ä+†∞≈ ≠++† 8∋†+≈

9;≈ 3≤+†∞;∞+ ∋∞≈ 9;≈≠+†∂∞ †ä߆ +;∞+ ;≈ ⊇∞+ 3∞+∋+∂†;≈ 4∞+∞≈≈+≈≈∞≈ ∞≈†≈†∞+∞≈ ∞≈⊇ ≠ö†+† ∞;≈∞≈ =∋+†∞≈ 5;≈⊥ ∋∞≈ 7;≤+† ∞∋ ⊇;∞ 3+≈≈∞.

8∋†+≈ +;†⊇∞≈ ≈;≤+ ∋≈ ≠;≈=;⊥∞≈ ≈∞≤+≈∞≤∂;⊥∞≈ 9;≈∂+;≈†∋††∞≈, ⊇;∞ ⊇∋≈ 7;≤+† ≠;∞ 0+;≈∋∞≈ ++∞≤+∞≈. 8;∞≈∞ 9+;≈†∋††∞ ∂+≈=∞≈†+;∞+∞≈ ⊇∋≈ =+≈ ⊇∞+ 3+≈≈∞ +∞+ ∞;≈†∋††∞≈⊇∞ 7;≤+† ;≈ ∞;≈∞∋ +∞≈†;∋∋†∞≈ 4∞≈†∋††≠;≈∂∞†. 8;∞+ =.3. ≠∞;≤+† ⊇∋≈ 7;≤+† ∞∋ 22 6+∋⊇ ∋+. 4††∞ 9+;≈†∋††∞ ⊇;∞ ∋∞† ⊇∞+ 9+∞;≈†;≈;∞ ;∋ 22 6+∋⊇ 3;≈∂∞† 3+≈≈∞-3∞†+∋≤+†∞+ †;∞⊥∞≈, ++∞≤+∞≈ ⊇∋≈ 7;≤+† =∞∋ 3∞++∋≤+†∞+ +;≈.

3+ ∞≈†≈†∞+† ⊇∞+ 3+⊥∞≈

2;∞†∞ 9+;≈†∋††∞ ≈;≈∂∞≈ ††∋≤+ ≈∞+∞≈∞;≈∋≈⊇∞+ =∞ 3+⊇∞≈. 8∋≈≈ ∞+=∞∞⊥† ⊇∋≈ 7;≤+† ⊇∋≈ ∋∞† ⊇;∞≈∞ 9+;≈†∋††∞ †+;††† ≈+⊥∞≈∋≈≈†∞ 4∞+∞≈≈+≈≈∞≈.


0∞+†∋∞††≠+†∂∞≈


9;≈ +∞≈+≈⊇∞+≈ ≈≤+ö≈∞≈ 6∋++∞≈≈⊥;∞† +;∞†∞≈ 0∞+†∋∞††≠+†∂∞≈ ⊇;∞ ∋∋≈ +;∞+ ü+∞+ ⊇∞∋ 8;∋∋∞† =+≈ 9∋∋++⊇≈≤+∋ +∞++∋≤+†∞≈ ∂∋≈≈. 8;∞≈∞ 3+†∂∞≈ ∞≈†≈†∞+∞≈ ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ⊇∞≈ ∋∞;≈†∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 3+†∂∞≈ ≈;≤+† ;≈ ⊇∞≈ ∞≈†∞+≈†∞≈ 4†∋+≈⊥+ä+∞≈≈≤+;≤+†∞≈ =+≈ 10 +;≈ 15 ∂∋, ≈+≈⊇∞+≈ ;≈ ⊇∞+ 22 +;≈ 29 ∂∋ ++≤+ ⊥∞†∞⊥∞≈∞≈ 3†+∋†+≈⊥+ä+∞.

3;∞ ≠∞+⊇∞≈ ∞+≈† ≈;≤+†+∋+ ≠∞≈≈ ⊇;∞ 3+≈≈∞ +;≈†∞+ ⊇∞∋ 8++;=+≈† =∞+≈≤+≠∞≈⊇∞≈ ;≈†. 8∋≈≈ ≈†+∋+†† ⊇;∞ 3+≈≈∞ ⊇;∞ †∞;≈∞≈ 9;≈∂+;≈†∋††∞ ⊇∞+ 3+†∂∞≈ ∋≈.

8;∞ 6∋++∞≈ ∞≈†≈†∞+∞≈ ⊇∋⊇∞+≤+, ⊇∋ß ∞;≈;⊥∞ 7;≤+†≈†+∋+†∞≈ ∋≈ ⊇∞+ 0+∞+††ä≤+∞ ⊇∞+ 9+;≈†∋††∞, ∞;≈;⊥∞ ∋+∞+ ∋≈ ⊇∞+ 0≈†∞+≈∞;†∞ +∞††∞∂†;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 8∋⊇∞+≤+ ü+∞+†∋⊥∞+≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 7;≤+†≠∞††∞≈, ∞≈⊇ =∞+≈†ä+∂∞≈ ≈;≤+, +⊇∞+ †ö≈≤.....

Feinste Staubpartikel aus dem All können die Bildung der Eiskristalle unterstützen. So gab es z.B. 1910 als der Halleysche Kometschweif die Atmosphäre streifte besonders schöne Perlmuttwolken zu sehen.


Leuchtende Nachtwolken


Ähnlich wie bei den Perlmuttwolken verhält es sich auch in höheren Breitengraden. Leuchtende Nachtwolken wie hier in der sibirischen Taiga bestehen aus Eis, das nur im Sommer in einer Höhe von 80 bis 85 km nahe der sogenannten Mesopause kristallisiert.

Dort liegt mit minus 150 Grad der kälteste Bereich der Atmosphäre. Die Wolken treiben von den Polen in Richtung Äquator , lösen sich jedoch südlich des 50 Breitengrades auf und sind daher nur bis ins nördliche Mitteleuropa sichtbar. Gleich wie bei den Perlmuttwolken werden Nachtwolken von der längst untergegangenen Sonne angestrahlt.

Sie leuchten aber so fahl weil die Atmosphäre rote und gelbe .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadLichterscheinungen zwischen Sonne und Himmel - Halo, Polarlichter, Perlmuttwolken und Brockengeist - Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


3++≤∂∞≈⊥∞;≈†


9;≈ =;∞† †∞+≤+†∞++∞⊥∞≈⊇∞ 9+≈≤+∞;≈∞≈⊥ ;≈† ⊇∞+ ≈+⊥∞≈∋≈≈†∞ 3++≤∂∞≈⊥∞;≈†.

2;∞†∞≈ 3∋≈⊇∞+∞+≈ ;∋ 6∞+;+⊥∞ ∞+≈≤+;∞≈ ≈≤++≈ ∞;≈ ≈∞††≈∋∋∞+ 3≤+∋††∞≈ ⊇∞+ ∞;≈∞≈ †∞∞≤+†∞≈⊇∞≈ 6∋+++;≈⊥ ∞∋ ⊇∞≈ 9+⊥† +∋†.

8;∞≈∞+ 6∞;≈† ≈∞†=† ≈;≤+ ∋∞≈ 2 0+ä≈+∋∞≈∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈. 8∞+ 9ö+⊥∞+ ;≈† ≈;≤+†≈ ∋≈⊇∞+∞≈ ∋†≈ ⊇∞+ 3≤+∋††∞≈ ⊇∞≈ 3∞++∋≤+†∞+≈, ⊇∞≈ ⊇;∞ +;≈†∞+ ;+∋ ≈†∞+∞≈⊇∞ 3+≈≈∞ ∋∞† ⊇;∞ 4∞+∞†≠∋≈⊇ ≠;+††.

8∞+ †∋++;⊥∞ 3+⊥∞≈, 6†++;∞ ⊥∞≈∋≈≈†, ∞≈†≈†∞+† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 5ü≤∂≈†+∞∞∞≈⊥ ∞≈⊇ 3∞∞⊥∞≈⊥ ⊇∞+ 3+≈≈∞≈≈†+∋+†∞≈ ∋≈ ≠;≈=;⊥∞≈ 7+ö⊥†≤+∞≈ ;≈ ⊇∞+ 4∞+∞†≠∋≈⊇.

9;≈∞ 4+⊇∞+≈∞ 2∞+≈;+≈ ⊇∞≈ 3++≤∂∞≈⊥∞;≈†∞≈ †ä߆ ≈;≤+ ⊥∞† =+≈ 6†∞⊥=∞∞⊥∞≈ ∋∞≈ +∞++∋≤+†∞≈, ≠∞≈≈ ⊇;∞ 4∋≈≤+;≈∞ ;++∞≈ 3≤+∋††∞≈ ∋∞† †;∞†∞+ †;∞⊥∞≈⊇∞ .....


6+ü≈∞≈ 7∞∞≤+†∞≈.


9;≈ ≈∞††∞≈∞≈ 7;≤+†≈⊥;∞† +;∞†∞† ⊇∋≈ 6+ü≈∞-7∞∞≤+†∞≈, ⊇∋≈ ≈∞+ ;≈ ⊇∞≈ ≈ö+⊇†;≤+∞≈ 3+∞;†∞≈ †ü+ ≠∞≈;⊥∞ 3∞∂∞≈⊇∞≈ =∞ ≈∞+∞≈ ;≈†.

6+ü+∞+ +;∞††∞≈ 6++≈≤+∞+ ⊇∞≈ 6†;∋∋∞+ †ü+ ∞;≈ 4∋≤++;†⊇ ∋∞† ⊇∞+ 4∞†=+∋∞† ⊇∞≈ 4∞⊥∞≈, ⊇+≤+ ⊇∋≈

Grüne Licht gibt es wirklich.

Es kommt dadurch zustande daß das Sonnenlicht durch Atmosphärische Luftschichten unterschiedlicher Temperatur und Feuchtigkeit gebrochen wird. Da das Licht bei Sonnenuntergang einen weiteren Weg durch die Atmosphäre zurücklegen muß als bei Höchststand ist hier die Brechung am stärksten und die Sonnenkugel erscheint gestaucht.

Die Umlenkung des Lichtest ist so stark, daß die Sonne noch gesehen wird, obwohl sie schon längst untergegangen ist. Rotes Licht bricht sich weniger stark als grünes und blaues, daher Spaltet sich das Licht der untergehenden Sonne in verschiedenfarbige Scheiben auf die sich überlagern.

Nur das Grüne Licht das am oberen Rand erscheint hebt sich ab. Das blaue Licht wird zu stark absorbiert um übe.....

6+†† ≈∞; 8∋≈∂ †ü+ ;++∞ ++†;⊥∋†∞ 6∞;.....



This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadLichterscheinungen zwischen Sonne und Himmel - Halo, Polarlichter, Perlmuttwolken und Brockengeist - Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents