<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.26 $
Document category

Abstract
German studies

University, School

Gesamtschule Solingen

Author / Copyright
Text by Gabriel G. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/5







More documents
Lesetagebuch Schilf – Juli Zeh 5. Kapitel, in dem der Kommissar den Fall löst, ohne dass die Geschichte deshalb zu Ende wäre. 1) 2) 3) 4) Kommissar Schilf sitzt mit Akten über Sebastian im Café und überlegt ob der Oberarzt von Patientenversuc­h gewusst hat und man den Chefarzt vielleicht damit erpresst hat. Dann kommt eine junge Kellnerin, sie scheint sehr ungebildet zu sein, und bringt Schilf auf eine Fährte – eventuell Tot von Dabbeling mit Entführung gar nichts zu tun? Später entschließt sich Sebastian dazu seine Maike anzurufen und ihr von der Entführung Liams zu erzählen. Er zittert und ist panisch als er die Worte endlich herausbringt. Er sagt auch, dass es Liam gut geht und er im Pfadfinderheim ist. Maike entschließt, den nächsten Zug nach Hause zu nehmen, um über alles zu sprechen. Sebastian denkt derweil viele verschiedene Szenarien durch, was mit Liam auf dieser Raststätte passiert sein könnte. Doch solange es seinem Liam gut geht, ist alles ertragbar, meint er. Bald steht Dabbelings Tod in der Zeitung und Maike liest davon. Ihr erster Verdächtiger ist Sebastian, dann kommt der Kommissar Schilf und schlussendlich Oskar. Es war einfach immer alles perfekt, deswegen musste etwas passieren. Immer wenn es am schönsten ist. Schilf steht vor der Haustüre bei Sebastian und hört einen lauten Knall und Schreie. Eine Frau läuft in Panik bei ihm vorbei und fährt mit ihrem Fahrrad weck. Später stellt
Lesetagebuch: Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne - Kapitel 1 bis 20 Kapitel Inhalt Kernzitat Seite Gefühle Themen Schwerpunkt 1 Bruno macht eine Entdeckung Es geht um die Umzugsplanung aus Berlin „Weißt du, wenn jemand sehr wichtig ist“ fuhr die Mutter fort, „dann wird er von seinen Vorgesetzten manchmal gebeten, woanders hinzugehen, weil er dort eine spezielle Arbeit erledigt werden muss“ 7-18 S.10 Trauer um den Umzug und Unsicherheit Themen Schwerpunkt dieses Kapitels ist der Umzug von Bruno aus Berlin Leben in Berlin im NS 2 Das neue Haus Es geht um die Ankunft aus Berlin in Aus-Wisch, die Unlust von Bruno zu bleiben und die Beschreibung zwischen dem alten Haus in Berlin und dem neuen in Aus-Wisch „Dass wir an so einen Ort ziehen. Meinst du nicht das war ein Riesenfehler“ 19-30 S.26 Große Trauer um das neue zuhause und Heimweh über das alte zuhause Die Ankunft in Aus-Wisch und Brunos Trauer um das alte Haus Leben beim KZ im NS 3 Der hoffnungslose Fall Die Vorstellung der Schwester von Bruno, Gretel und deren Unterhaltung über Aus-Wisch und das alte Leben in Berlin „Hier ist es nicht sehr schön, wie?“ „Es ist schrecklich“ sagte Bruno. 31-41 S.35 Unmut über das neue Zuhause Trauer, Missgunst und Wut Die Unterhaltung zwischen Bruno und Gretel und deren Einigkeit darüber, dass es im neuen Zuhause schrecklich ist Familienleben im NS 4 Was sie durchs Fenster sahen Spekulation über die Tätigkeit der Kinder

Auerhaus Lesetagebuch Kapitel

Eine kurze Zusammenfassung der Kapitel von 1.0 bis 3.5


Kapitel 1.0

Der gefällte Weihnachtsbaum:

In dem Kapitel 1.0, geht es um den gefällten Weihnachtsbaum.

Frieder liegt auf den Treppen, mit einer Axt und Höppner sieht draußen seine Fußabdrücke im Schnee von ihm und folgt ihnen.

Die ganze Stadt hat einen Stromausfall und Höppner sieht, wie der große Weihnachtsbaum in der Stadt gefällt ist.

Kapitel 2.1

Warum Selbstmord?

In dem Kapitel 2.1, geht es um Höppners Familie und sein Ausflug nach Berlin mit Vera.

Höppner muss dem Freund seiner Mutter, beim Umbau des Hauses helfen. Um dem zu entfliehen trampt er zusammen mit Vera nach Berlin, weil er auch später dort leben will, um nicht zur Bundeswehr zu müssen. Zurück in der Schule denkt er nach und erkennt, dass man gar nicht wissen kann, wieso jemand Selbstmord begeht.

Kapitel 2.2

Der Selbstmordversuch

In dem Kapitel 2.2, geht es darum, dass Frieder versucht sich umzubringen und dann im Irrenhaus ist.

Höppner besucht Frieder im Irrenhaus. Er ist dort, weil er versucht hat sich mit Wein und Schlaftabletten umzubringen. Sein Vater findet ihn jedoch rechtzeitig im Keller, wodurch er überlebt.

Kapitel 2.3

Wann kommt die Musterung

In dem Kapitel 2.3, geht es um Höppners Arbeit und die Bundeswehrverpflichtung.

Höppner arbeitet in einer Hühnerfarm. Er ist noch nicht gemustert und weiß auch nicht, ob er sich für die Bundeswehr oder den Zivildienst entscheiden soll.


Kapitel 2.4

Das Haus von Frieders Opa

In dem Kapitel 2.4, geht es darum, dass Frieder in das Haus seines Opas einziehen kann.

Frieder lernt im Irrenhaus Pauline kennen. Im Herbst darf Frieder das erste Mal das Irrenhaus verlassen und in den Park gehen. Höppner und Frider gehen darauf hin in die Innenstadt und auf dem Rückweg, sagt Frieder ihm, dass er in das Haus seines Opas einziehen kann und Höppner mit einziehen kann wenn er will.

Kapitel 2.5

Die En.....[read full text]

Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Kapitel 2.9

Die Telefonzelle

In dem Kapitel 2.9, geht es um die kaputte Telefonzelle.

Vom Küchenfenster aus können die WG-Mitglieder auf eine Telefonzelle schauen.

Jeden Abend telefonieren dort Gastarbeiterfamilien und es wurden jeden Abend mehr. Die Telefonzelle ist kaputt und jetzt muss man nichts mehr für ein Telefonat bezahlen.

Kapitel 2.10

Birth, School, Work, Death

In dem Kapitel 2.10, geht es um das Lebenschema, wenn alles normal verläuft.

Das Leben läuft nach dem Schema Birth, School, Work, Death ab.

Höppner ist verwundert darüber, dass seine Mitschüler einfach danach Leben und sie das überhaupt nicht stört.

Kapitel 2.11

Harry und Drogen

In dem Kapitel 2.11, geht es um den Drogensüchtigen Harry.

Höppner geht in die Küche und sieht Harry.

Sie unterhalten sich und rauchen zusammen Gras. Er ist ein Freund von Frieder und kommt nun jeden Nachmittag nach seiner Elektriker Ausbildung vorbei und rau.....

Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Kapitel 2.14

Frieder kennt keine Angst

In dem Kapitel 2.14, geht es darum, dass Frieder furchtlos wird.

Frieder klaut weiter und er hat auch keine Angst davor.

Er und Höppner unterhalten sich darüber, wie Frieder beerdigt werden möchte, und wie Höppner sich umbringen würde.

Kapitel 2.15

Das offene Gespräch

In dem Kapitel 2.15, geht es darum, dass Frieder und Höppner sich das erst mal über wirklich private Themen unterhalten.

Frieder und Höppner sprechen darüber, wie sorgenlos sich Frieder bei dem Selbstmordversuch gefühlt hat, sowie, dass sie beide noch keinen Sex hatten und was sie nach dem Abi machen wollen.

Frieder sagt Höppner, dass wenn er versuchen sollte sich umzubringen, Höppner nicht daran schuld ist.

Kapitel 2.16

Frieder und Höppner im Feudalismus

In dem Kapitel 2.16, geht es darum, dass Frieder .....

Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Kapitel 2.19

Die neuen WG-Mitglieder

In dem Kapitel 2.19, geht es darum, dass Harry und Pauline in die WG einziehen.

Harry und Pauline richten sich ein Zimmer ein und wohnen jetzt mit ihnen zusammen.

Frieder macht den Vorschlag eine Willkommensparty und Silvesterparty zu veranstalten und Vera, Cäcilia und Harry sind von der Idee begeistert.

Kapitel 2.20

Die Silversterparty

In dem Kapitel 2.20, geht es darum, dass Harry sich ein Auto gekauft hat und die WG-Mitglieder die Silvesterparty feiern.

Harry kauft sich ein neues Auto, von dem er schon lange gesprochen hat.

Die WG-Mitglieder veranstalten die Silvesterparty mit der ganzen Oberstufe, den Leuten aus der Psychiatrie und allen Schwulen zwischen München und Paris. Harry will eigentlich was von Höppner, aber er schläft in dieser Nacht mit Vera. Höppner wird von Axel in seinem Auto eingeschlossen und erstickt fast und Höppner küsst später Pauline. Frieder ist total Glücklich, wegen den Medikamenten.

Kapi.....

Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Kapitel 2.23

Furchtlos oder Lebensmüde?

In dem Kapitel 2.23, geht es darum, dass Pauline, Frieder beinahe die Hand abschlägt.

Das Feuerholz geht aus.

Frieder hält die noch nicht geteilten Holzklötze fest und Pauline zerschlägt diese mit einer Axt, wobei sie ihm einmal fast die Hand abschlägt.

Kapitel 2.24

Der Lebensretter

In dem Kapitel 2.24, geht es um die Musterung von Höppner und Frieders Diebstahl.

Höppner bekommt die zweite Vorladung zur Musterung.

Der Sheriff kommt vorbei und bringt ihn persönlich, zusammen mit Vera, zu seiner Musterung. Frieder fährt ihnen mit dem Fahrrad hinterher und kommt mitten in der Untersuchung herein und klaut unter einem gespielten Vorwand die Musterungsakte.

Kapitel 2.25

Alkohol tötet die Abi Prüfung?

In dem Kapitel 2.25, geht es darum, wie Höppner einen Menschen sterben sieht.

Höppner ist auf dem Weg zu seiner .....

Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Darunter findet er das vermutliche Haus eines Obdachlosen. Dort sieht er, dasselbe Vierpfennigstück von 1932, welches er als einziges aus seiner Münzsammlung nicht verkauft hat und er tauscht die beiden Münzen aus, als Glücksbringer.

Kapitel 2.28

Cäcilias Auszug

In dem Kapitel 2.28, geht es darum, dass Cäcilia aus der WG auszieht.

Cäcilia sagt den WG-Mitgliedern, dass sie einen Anwalt für sich hat und einen Studienplatz in Amerika bekommen hat.

Daher zieht sie aus der WG aus.

Kapitel 2.29

Kurz vorm Ende?

In dem Kapitel 2.29, geht es darum, wie Frieder fast gestorben wäre.

Höppners Mutter zeigt ihrem Sohn einen Zeitungsartikel, in denen 5 Jugendliche im Auto, mit einer gefakten Waffe, auf einen Polizisten zielen und nur, weil der Polizist nicht geschossen hat die Jugendlichen überlebten.

Frieder erzählt später, dass er es darauf angelegt hat, dass der Polizist schießt, woraufhin Höppner ihn schlägt.

Ka.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lesetagebuch: Auerhaus von Bov Bjerg: Kapitel 1.0 bis 3.5
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23