Term paper

Lesemappe zum Modul BB04 - Produktion und Logistik

1.250 Words / ~6 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.06 $
Document category

Term paper
Business Studies

University, School

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - HHU

Grade, Teacher, Year

2011

Author / Copyright
Text by Katja A. ©
Format: PDF
Size: 0.10 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (10)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-1.0]|2/37







More documents
In der Abbildung 11 ist die Zuordnung der Firmen und den gefertigten Teilen zu sehen. Im Dateiname steht  „rpt“ davor. Dies ist das Kürzel für den Bericht (engl.: report) Abbildung 11: Bericht der Firmen mit den gefertigten Teilen[10] Dieser Bericht zeigt eine Abfrage zu den bereits gefertigten Teilen im Bezug zu den Firmen auf. 3.4 Darstellung Vorstehend wurden die einzelnen Formulare bzw. Berichte erläutert. Damit ein Überblick geschaffen wird, wurde eine Hauptansicht erstellt (siehe Abbildung 12). Diese wird direkt beim Öffnen…

Lesemappe zum Modul BB04 - Produktion und Logistik


Name:


Matrikelnummer: 1912090


Sitzungsbuchstabe: F


Text: Müller, S.; Müller, R.: Produktionsprogrammplanung bei den alten
Ägyptern (unter Einbeziehung der Verfahrenswahl) - Sachverhalt und Fragen. In: WiSt 2004, S. 751-752


Müller, S.; Müller, R.: Produktionsprogrammplanung bei den alten
Ägyptern (unter Einbeziehung der Verfahrenswahl) - Lösungen. In: WiSt 2005, S. 58-60


Hinweis: Denken Sie daran in Klausuren unbedingt Rechenwege anzugeben!

Bitte reichen Sie nur eine Datei ein, d.h. falls Sie Ihre Lösungen ein­scannen fügen Sie diese in eine Word-Datei ein oder entwerfen eine PDF!


Aufgabe:


Eine Glasmanufaktur stellt in einem Museumsdorf Weingläser (j = 1), Schalen (j = 2) und Vasen (j = 3) her. Von der Museumsleitung sind dem Betrieb Absatzhöchstmengen und Preise vorgegeben. Diese sind zusammen mit den variablen Stückkosten aus der folgenden Tabelle 1 zu entnehmen.



Absatz-
obergrenze
(in Stück)

Absatz-

preis pjA
(in Cent)

Variable Stück-kosten kvj
(in Cent)

j = 1 (Weingläser)

150

500

100

j = 2 (Schalen)

30

1200

575

j = 3 (Vasen)

25

2000

500

Tab. 1: Vorgaben zu den Produkten


Der Fertigungsprozess besteht aus folgenden Stufen: Zunächst wird im ersten Schritt (m = 1) die Glasmasse angemengt und geschmolzen. In der zweiten Stufe (m = 2) werden die Glasrohlinge dann entweder durch eine Maschine (Verfahren i = 1) oder von einem Glasbläser (Verfahren i = 2) in ihre endgültige Form gebracht.

Im letzten Schritt (m = 3) werden die Produkte entweder von einem Lehrling (i = 1) oder alternativ von einem Künstler (i = 2) geschliffen. Die für die einzelnen Arbeitsschritte benötigte Zeit, die Kosten und die Kapazitätsbeschränkungen der einzelnen Verfahren können der Tabelle 2 entnommen werden.


Fertigungsstufe

m = 1

m = 2

m = 3

Verfahren

i = 1

i = 1

i = 2

i = 1

i = 2

Kostensatz (Cent/min)

10

20

16

10

15

Maximalkapazität (min)

1500

600

1000

2000

2000

j = 1 (Weingläser)

4

3

5

10

8

j = 2 (Schalen)

16

25

30

12

10

j = 3 (Vasen)

20

30

35

16

12

Tab. 2: Vorgaben zu den Arbeitsgängen und Verbrauchskoeffizienten (in min/Stück)



Begründen Sie bei Ihren Ausarbeitungen kurz Ihre einzelnen S.....[read full text]

Download Lesemappe zum Modul BB04 - Produktion und Logistik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


∋)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9+∋;††∞†≈ 3;∞ ⊇∋≈ +⊥†;∋∋†∞ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++⊥+∋∋∋ ∞≈†∞+ 3∞+ü≤∂≈;≤+†;⊥∞≈⊥ ⊇∞+ 2++⊥∋+∞≈ ⊇∞+ 4∞≈∞∞∋≈†∞;†∞≈⊥. 3;∞ ++≤+ ;≈† ⊇∞+ ⊥∞≈∋∋†∞ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ ⊇∞+ +⊥†;∋∋†∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈?

8;≈≠∞;≈: 9≈ ≈;≈⊇ ⊇;∞ 3†ü≤∂⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+ä⊥∞ ⊇∞+ 0++⊇∞∂†∞ =∞ ∞+∋;††∞†≈ ∞≈⊇ ∋ö⊥†;≤+∞ 9∋⊥∋=;†ä†≈∞≈⊥⊥ä≈≈∞ =∞ ü+∞+⊥+ü†∞≈.


8;††∞: 8∞+ 3†ü≤∂⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ {∞⊇∞≈ 0++⊇∞∂†∞≈ ∞++∞≤+≈∞† ≈;≤+ ∋∞≈ ⊇∞≈ {∞≠∞;†;⊥∞≈ 4+≈∋†=⊥+∞;≈∞≈ ∋+=ü⊥†;≤+ ⊇∞+ =∋+;∋+†∞≈ 3†ü≤∂∂+≈†∞≈, =∞ ⊇∞≈∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∋†† ∋∞≤+ ≈ä∋††;≤+∞ 6+∞≈=∂+≈†∞≈ ⊇∞+ ∞;≈=∞†≈∞≈ 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞≈ =ä+†∞≈!


⊇∞+ 6+∞≈=∂+≈†∞≈ †ü+ {∞⊇∞ 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞


7ö≈∞≈⊥ : 6ü+ ⊇;∞ 3∞≈†;∋∋∞≈⊥ ∞;≈∞ +⊥†;∋∋†∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++⊥+∋∋∋≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 3∞∋∋∞ ⊇∞+ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+ä⊥∞ ∋††∞+ 0++⊇∞∂†∋+†∞≈ ∋∋≠;∋;∞+† =++ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞+ 3∞+∞≤+≈∞≈⊥∞≈ ;≈† †∞≈†=∞≈†∞††∞≈ ;≈ ≠∞†≤+∞+ 4∞≈⊥∋≈⊥≈≈;†∞∋†;+≈ ≈;≤+ ⊇∋≈ ∞≈†∞+≈∞+∋∞≈ +;≈≈;≤+††;≤+ ⊇∞+ 5∞≈†∋+;†;†ä† ⊇∞+ 0++⊇∞∂†∞ ∞≈⊇ ∋ö⊥†;≤+∞+ 9∋⊥∋=;†ä†≈∞≈⊥⊥ä≈≈∞ ;≈ ⊇∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈≈†∞†∞≈ +∞†;≈⊇∞†.

7ö≈∞≈⊥≈∋≈≈∋†=:

  • 9+∋;†††∞≈⊥ ⊇∞+ 3†ü≤∂⊇∞≤∂∞≈⊥+∞;†+ä⊥∞
  • Ü+∞+⊥+ü†∞≈⊥ ⊇∞+ +∞≈ö†;⊥†∞≈ 9∋⊥∋=;†ä†∞≈ ⊇∞+ ∞;≈=∞†≈∞≈ 2∞+†∋++∞≈

8∋=∞ ;≈† =∞≈ä≤+≈† ≈+†≠∞≈⊇;⊥ †ü+ {∞⊇∞ 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∞≈⊇ {∞⊇∞≈ 2∞+†∋++∞≈ ⊇;∞ 6+∞≈=.....

0∋;{= =∋;{ *≤∋; †ü+ ∋ =1… 4 ;=1…1(∋) {=1…{

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋=1

0111=4*10=40

0112=10*16=160

0113=20*10=200

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋=2 ;=1

0211=20*3=60

0212=25*20=500

0213=30*20=600

2.6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋=2 ;=2

0221= 5*16=80

0222= 30*16=480

0223=35*16=560


  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋=3 ;=1

0311=10*10=100

0312=10*12=120

0313=10*16=160

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋=3 ;=2

0321= 15*8=120

0322= 15*10 =150

0323= 15*12=180


6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞

∋ = 1

∋ = 2

∋ = 3

2∞+†∋++∞≈

; = 1

; = 1

; = 2

; = 1

; = 2

9+≈†∞≈≈∋†= (0∞≈†/∋;≈)

10

20

16

10

15

{ = 1 (3∞;≈⊥†ä≈∞+)

40

60

80

100

120

{ = 2 (3≤+∋†∞≈)

160

500

480

120

150

{ = 3 (2∋≈∞≈)

200

600

560

160

180

6+∞≈=∂+≈†∞≈ ;≈ 0∞≈†/3†ü≤∂


3∞+∞≤+≈∞≈⊥ ⊇∞+ 3†ü≤∂⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+ä⊥∞:0∋ ≈∞≈ ⊇∞≈ ∋∋≠;∋∋† ∋ö⊥†;≤+∞≈ 3†ü≤∂⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ ⊇+{ {∞ 0++⊇∞∂†∋+† =∞ ∞+∋;††∞†≈ (3∞;≈⊥†ä≈∞+ , 3≤+∋†∞≈ , 2∋≈∞≈ ) ≠;+⊇ ;≈ ⊇∞≈ †∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞≈ ;≈ ⊇∞≈∞≈ ∋∞++∞+∞ 2∞+†∋++∞≈ =∞+ 2∞+†ü⊥∞≈⊥ ≈†∞+∞≈ {∞≠∞;†≈ ⊇∋≈ ∂+≈†∞≈⊥ü≈≈†;⊥≈†∞ ∋∞≈⊥∞≠ä+††.

8∞+ 3†ü≤∂⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ ≠;+⊇ ≠;∞ †+†⊥† ∞+∋;††∞†† :

⊇+{=4+≈∋†=⊥+∞;≈-2∋+;∋+†∞ 3†ü≤∂∂+≈†∞≈-(≈∞∋∋∞ ∂+≈†∞≈⊥ü≈≈†;⊥∞+∞ 6+∞≈=∂+≈†∞≈ )

⊇+1= 500-100-40-60-100=200

⊇+2=1200-575-160-480-120=-135

⊇+3= .....

Download Lesemappe zum Modul BB04 - Produktion und Logistik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞;≈⊥†ä≈∞+ ∞≈⊇ 2∋≈∞≈ ⊇ü+†∞≈ +∞+⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈.

3≤+∋†∞≈ ⊇ü+†∞≈ ≈;≤+† +∞+⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈ ≠∞;† ⊇∞+ ⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ ≈∞⊥∋†;= ;≈† .

1∋ †∞†=†∞≈ ≈≤++;†† ≠;+⊇ ü+∞+⊥+ü†† ++ ⊇;∞ 9∋⊥∋=;†ä†∞≈ ;≈ ⊇∞≈ ∞;≈=∞†≈∞≈ †∞+;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞≈ +∞; ⊥++⊇∞∂†;+≈ ⊇∞+ ∋∋≠;∋∋†∞≈ 4+≈∋†=∋∞≈⊥∞ ∋;† ⊇∞∋ {∞≠∞;†≈ ∂+≈†∞≈⊥ü≈≈†;⊥≈†∞≈ 2∞+†∋++∞≈ ∋∞≈+∞;≤+∞≈⊇ ≈;≈⊇.

2∞+++∋∞≤+≈∂+∞††;=∞≈† ;≈⊇∞+ 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋ †ü+ =∞+†∋++∞≈ ; =∞+ +∞+≈†∞††∞≈⊥ ∞;≈∞+ 9;≈+∞;† =+≈ 0++⊇∞∂† { *4+≈∋†=++∞+⊥+∞≈=∞ †ü+ 0++⊇∞∂† { ∋∞≈≈ ∂†∞;≈∞+ +⊇∞+ ⊥†∞;≤+ ∋∋≠;∋∋†∂∋⊥∋=;†ä† ⊇∞≈ 2∞+†∋++∞≈≈ ; ⊇∞+ †∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋


0+ü†∞≈⊥ :

  1. †∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞:

3∞;≈⊥†ä≈∞+ : 3*150;≈† ∂†∞;≈∞+ 600 =&⊥†; 450 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 600

3≤+∋†∞ : (16*30);≈† ∂†∞;≈∞+ 1500 =&⊥†; 480 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 1500

2∋≈∞: ( 20*30) ;≈† ∂†∞;≈∞+ 1500 =&⊥†; 600 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 1500

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∞;≈ 9≈⊥⊥∋≈≈

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞

;=1

3∞;≈⊥†ä≈∞+ : 450 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 600

3≤+∋†∞ : 750 ;≈† ≈;≤+† ∂†∞;≈∞+ 600 ∋†≈+ 8;∞+ ⊥;+† ∞≈ ∞;≈ 9≈⊥⊥∋≈≈

2∋≈∞ : 750 ;≈† ≈;≤+† ∂†∞;≈∞+ 600 ∋†≈+ 8;∞+ ⊥;+† ∞≈ ∞;≈ 9≈⊥⊥∋≈≈


.....

750 ;≈† ∂†∞;≈∞+ ∋†≈ 1000

900 ;≈† ∂†∞;≈∞+ ∋†≈ 1000

875 ;≈† ∂†∞;≈∞+ ∋†≈ 1000

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∞;≈ 9≈⊥⊥∋≈≈

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞

1 =1

3∞;≈⊥†ä≈∞+: 1500 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 2000

3≤+∋†∞: 360 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 2000

2∋≈∞ : 480 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 2000

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∞;≈ 9≈⊥⊥∋≈≈

1=2

3∞;≈⊥†ä≈∞+:1200 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 2000

3≤+∋†∞: 300 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 2000

2∋≈∞: 300 ;≈† ∂†∞;≈∞+ 2000

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∞;≈ 9≈⊥⊥∋≈≈


Fertigungsstufe

Gesamt

m = 1

m = 2

m = 3

Verfahren

i = 1

i = 1

i = 2

i = 1

i = 2


Stück

Min.

Min.

Min.

Min.

Min.

j = 1 (Weingläser)

150

600

450

750

1500

1200

j = 2 (Schalen)

30

0

0

0

0

0

j = 3 (Vasen)

25

500

0

0

400

300

Tatsächliche Ausnutzung (Min.)

5700

1100

450

750

1900

1500

Maximalkapazität (Min.)

7100

1500

600

1000

2000

2000

Optimales Produktionsprogramm

Deckungsbeitrag:

Deckungbeitrag = (db1* Stückzahl j=1)+(db3*stückzahl j=3)= (200*150)+(580*25)=44500


b)     Bei einem Unfall bricht sich der Glasbläser den Arm und steht nicht mehr für die Produktion zur Verfügung (d.h. Verfahren i = 2 in Fertigungsstufe m = 2 fällt vollständig weg). Wie verändert sich das optimale Produktionsprogramm?

Hinweis: Der engpassspezifische Deckungsbeitrag ist zu ermitteln!


Hilfe: Die engpassspezifischen (oder relativen) Deckungsbeiträge berechnen sich durch Dividieren der jeweiligen Stückdeckungsbeiträge (aus Teil a) durch die angegebenen Verbrauchskoeffizienten der Engpassstufe! Auf diese Weise kann die von einer Produkteinheit in Anspruch genommene Menge des Engpass-Produktionsfaktors bestimmt werden.

Existiert innerhalb eines Unternehmens ein Engpass für einen Produktionsfaktor und können mit diesem Faktor mehrere Produkte hergestellt werden, so lässt sich mit dem relativen Deckungsbeitrag feststellen, welches Produkt den Faktor am effizientesten ausnutzt und daher p.....

Download Lesemappe zum Modul BB04 - Produktion und Logistik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis



7ö≈∞≈⊥ :

9≈⊥⊥∋≈≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+ä⊥∞:

1=2 ∋=2 †ä††† =+††≈†ä≈⊇;⊥ ≠∞⊥ .

8∞+ 9≈⊥⊥∋≈≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞ 3†ü≤∂⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ ≠;+⊇ ∞+∋;††∞†† ⊇∞+≤+ (⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ ; / 2∞+++∋∞≤+≈∂+∞††;=∞≈† ;≈⊇∞+ 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋ †ü+ =∞+†∋++∞≈ ; =∞+ +∞+≈†∞††∞≈⊥ ∞;≈∞+ 9;≈+∞;† =+≈ 0++⊇∞∂† {)

3≤+∋†∞≈ ++∋∞≤+∞≈ ≠;+ ≈;≤+† +∞≈†;∋∋∞≈ ⊇∋ ⊇∞+ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥ ≈∞⊥∋†;= ;≈†.

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋=1

9≈⊥⊥∋≈≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+ä⊥∞

3∞;≈⊥†ä≈∞+ : 200/4=50

2∋≈∞≈ : 580/20=29

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋ =2

3∞;≈⊥†ä≈∞+: 200/3=66,67

  1. 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋=3 ;=1

3∞;≈⊥†ä≈∞+: 200/10=20

2∋≈∞≈ : 580/16=36,25

∋=3 ;=2

3∞;≈⊥†ä≈∞+ : 200/8=25

2∋≈∞≈ : 580/12=48,33


7ö≈∞≈⊥ :


6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞

6∞≈∋∋†

∋ = 1

∋ = 2

∋ = 3

2∞+†∋++∞≈

; = 1

; = 1

; = 2

; = 1

; = 2


3†ü≤∂

4;≈.

4;≈.

4;≈.

4;≈.

4;≈.

{ = 1 (3∞;≈⊥†ä≈∞+)

150

600

450

0

1500

1200

{ = 2 (3≤+∋†∞≈)

30

0

0

0

0

0

{ = 3 (2∋≈∞≈)

25

500

0

0

400

300

7∋†≈ä≤+†;≤+∞ 4∞≈≈∞†=∞≈⊥ (∋;≈)

4950

1100

450

0

1900

1500

4∋≠;∋∋†∂∋⊥∋=;†ä† (∋;≈)

6100

1500

600

0

2000

2000

4∞∞∞≈ +⊥†;∋∋†∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++⊥+∋∋∋


≤)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0∋ ⊇∞≈ 6†∋≈+†ä≈∞+ =∞ ∞+≈∞†=∞≈, +∞≈†∞+† ⊇;∞ 4ö⊥†;≤+∂∞;†, ∞;≈∞≈ 7∞++†;≈⊥ (; = 3 ;≈ 6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞ ∋ = 2) ∋∞≈ ∞;≈∞+ +∞≈∋≤++∋+†∞≈ .....

8;∞≈∞+ +∋† ∞;≈∞≈ ⊥∞+;≈⊥∞+∞≈ 9+≈†∞≈≈∋†= =+≈ 10 0∞≈†/∋;≈, +∞≈ö†;⊥† {∞⊇+≤+ (+∞; ∞;≈∞+ 9∋⊥∋=;†ä† =+≈ 1300 4;≈∞†∞≈) †ä≈⊥∞+ ∋†≈ ⊇∞+ 6†∋≈+†ä≈∞+ (2∞+++∋∞≤+≈∂+∞††;=;∞≈†∞≈ ≈;∞+∞ 7∋+∞††∞). 7++≈† ≈;≤+ ⊇;∞≈∞ 4∋ß≈∋+∋∞?

8;≈≠∞;≈: 9+≈†∞††∞≈ 3;∞ ∋;† 8;††∞ ⊇∞≈ ≈⊥∞=;†;≈≤+∞≈ 2∞+†∋++∞≈≈⊇∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥≈ ⊇∋≈ =∞+ä≈⊇∞+†∞ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++⊥+∋∋∋!


6+∞≈=∂+≈†∞≈ ∋=2 ;=3

0231= 9*10=90

0232=60*10=600

0233=65*10=650


6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞

∋ = 2

∋ = 2

2∞+†∋++∞≈

; = 1

; = 3

; = 1

1 = 3


2∞+++∋∞≤+≈∂+∞††;=;∞≈†∞≈

6+∞≈=∂+≈†∞≈

9+≈†∞≈≈∋†= (0∞≈†/∋;≈)

20

10

20

10

{ = 1 (3∞;≈⊥†ä≈∞+)

3

9

60

90

{ = 2 (3≤+∋†∞≈)

25

60

500

600

{ = 3 (2∋≈∞≈)

30

65

600

650

2∞+++∋∞≤+≈∂+∞††;=;∞≈†∞≈ (;≈ ∋;≈/3†ü≤∂) ∞≈⊇
6+∞≈=∂+≈†∞≈ ⊇∞+ 4∋≈≤+;≈∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 7∞++†;≈⊥≈ ;≈ 3†∞†∞ ∋ = 2


Hilfe: Diese Entscheidung lässt sich mit Hilfe des spezifischen Verfahrensdeckungsbeitrags treffen, der die Mehrkosten bei Produktion mit dem teureren Verfahren angibt. Um ihn zu berechnen, müssen zunächst die Grenzkosten der Maschine mit den Grenzkosten des Lehrlings verglichen werden.


Produkte, die einen sehr geringen spezifischen Verfahrendeckungsbeitrag haben, kommen vorrangig für die Verlagerung auf das teurere Verfahren in Frage. Der spezifischer Verfahrensdeckungsbeitrag wird nun bestimmt, indem die Differenz der Grenzkosten der beiden Verfahren (i = 1 und i = 3 in Stufe m = 2) gebildet wird und durch den Verbrauchskoeffizienten des bisherigen Verfahrens dividiert wird.


.....


2∞+†∋++∞≈≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞+ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥= (0∋;{(≈∞∞)-0∋;{(∋††))/( 2∞+++∋∞≤+≈∂+∞††;=∞≈† ∋;{)


0∋;{= 6+∞≈=∂+≈†∞≈ ∋;{

2∞+†∋++∞≈≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞+ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥231= (90-60)/3=10

2∞+†∋++∞≈≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞+ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥232=(600-500)/25=4

2∞+†∋++∞≈≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞+ 8∞≤∂∞≈⊥≈+∞;†+∋⊥233=(650-600)/30=1,666


7ö≈∞≈⊥ :

6∞+†;⊥∞≈⊥≈≈†∞†∞

6∞≈∋∋†

∋ = 1

∋ = 2

∋ = 3

2∞+†∋++∞≈

; = 1

; = 1

; = 3

; = 1

; = 2


3†ü≤∂

4;≈.

4;≈.

4;≈.

4;≈.

4;≈.

{ = 1 (3∞;≈⊥†ä≈∞+)

150

600

450

0

1500

1200

{ = 2 (3≤+∋†∞≈)

30

0

0

0

0

0

{ = 3 (2∋≈∞≈)

25

500

0

0

400

300

7∋†≈ä≤+†;≤+∞ 4∞≈≈∞†=∞≈⊥ (∋;≈)

4950

1100

450

0

1900

1500

4∋≠;∋∋†∂∋⊥∋=;†ä† (∋;≈)

7400

1500

600

1300

2000

2000

4∞∞∞≈ +⊥†;∋∋†∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++⊥+∋∋∋

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 4∋ß≈∋+∋∞ †+.....


Download Lesemappe zum Modul BB04 - Produktion und Logistik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents