<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 6.98 $
Document category

Handout
Philosophy

University, School

Karl-Franzens-Universität Graz - KFU

Author / Copyright
Text by Marie K. ©
Format: PDF
Size: 0.47 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/1|21.0[1.0]|1/3







More documents
Religionsphilos­oph­ie 19.Jahrhundert Prüfungstermine­: 28.Jänner, 29.Jänner, 1.Februar, 2.Februar Literatur: · Ottfried Höffe: Klassiker der Philosophie · Wolfgang Röd: Der Weg der Philosophie, Band 2 · Karl Wuchterl: Philosophie und Religion · Richard Scheffler: Religion und kritisches Bewusstsein · Grabner-Haider Anton: Kritische Religionsphilos­oph­ie Was ist Religionsphilos­oph­ie? Es gibt 5 verschiedene Formen: 1. Kritik bzw. kritisches Nachdenken über religiöse, mythische Weltbilder. Dieser Teil…
Religionsphilos­oph­ie im 19. Jahrhundert Verschiedene Formen der Religionsphilos­oph­ie: 1) Religionsphilos­oph­ie ist das philosophische Denken über Religion. Es geht um eine Kritik an der Religion und um ein kritisches Reflektieren über religiöse Weltbilder. Früher gab es ein Monopol auf eine religiöse Weltdeutung, im 19. Jhdt. jedoch gab es Versuche religiöse Themen durch die Philosophie zu übersetzten. Durch diese Denkrichtung wurde die Religion teilweise humanisiert. Die Religionsphilos­oph­ie hat…

Religionsphilosophie im 20. JHD


Trends der Religiosität am Ende des 20. JHD


  1. Trend der Säkularisierung
    Bestimmte Inhalte werden nicht mehr geglaubt und erinnert (Gott existiert, Wir wissen nicht ob Gott existiert, Gott existiert nicht)

  2. Die Wiederkehr anderer religiöser Bilder: Remythisierung, Wiederverzauberung
    Esotheriklehren – dient teilweise zur Legitimierung von Terror und hat somit Einfluss auf Weltpolitik

  3. Die Enttraditionalisierung
    Alte Traditionen werden abgelehnt und relativiert: Abbau nicht Zerstörung von Traditionen, soweit sie nicht lebenspraktisch sind (Todesstrafe)

  4. Die Pluralität religiöser Überzeugungen
    Die Vielfalt von Überzeugungen nimmt zu.

  5. Individualisierung religiöser Überzeugungen
    Der einzelne Mensch bastelt sich seine eigene Religiosität je nach der eigenen Lebensgeschichte wie ein Puzzle zusammen.

  6. Trend des Fundamentalismus
    Gegenseite zur Öffnung und Liberalisierung von Glaubensrichtungen.

  7. Modell der kleinen und großen Transzendenzen
    Aufbau von transzendierenden Welten – zB Mythen –Überschreitungen es eigenen Lebensbereiches zum Mitmenschen ist notwendig zum Überleben.

  8. Umformung der Mythen
    Alte Mythen werden überarbeitet, abgebaut, aufgefrischt und neu erfunden.

  9. Das Ende der Glaubensmonopole
    Trend geht dahin von monopolhaften Monotheismen Abstand zu nehmen

  10. Wiederbesinnung auf die germanische Mythologie
    New-Age Bewegung – Betonung des Weiblichen ist wichtig

  11. Polymythie
    Eine Gottheit wird in verschiedenen Göttergestalten dargestellt

  12. Trend zur Selbständigkeit und Autonomie in religiösen Überzeugungen (Dispersion – Aufgabe der Seelsorge wurde von Psychotherapie übernommen –wechsel der Aufgaben von Religion in andere Bereiche), 4 Grundfunktionen von Religion ( – Sinnstiftung, Bewältigung von Grenzerfahrungen, Bildung von Identität, Vorstellung anderer Lebensmöglichkeiten)
    Menschen stellen sich ihre eigene Religion nach ihren jeweiligen Bedürfnissen zusammen – Religion ist nicht mehr normierbar.

  13. Religion als Erlebnis
    Neues Erleben ist wichtig – die Kirche bemüht sich mehr spirituelles Erleben zu vermitteln.

  14. Trend zur Individualisierung
    Wunsch nach mehr Individualisierung – Gefahr der Isolierung und Orientierungslosigkeit


Bertrand Russel (1872-1970)


Er beschäftigte sich mit Religion und religiösen Fragen – er ist ein kämpferischer Denker und für ihn ist Krieg das dümmste und schlimmste was Menschheitsgeschichte passieren kann. Der überzeugte Humanist ist gegen jede Form des Totalitarismus (von Natur aus sind alle Menschen gleich) und er ringt um den Ethos Menschlichkeit.

Begriffe möchte Russell logisch analysieren, sein besonderes Interesse liegt in der Ethik der Vernunft – er fordert eine lebbare realistische Ethik.

Werke: Problems of philosophy, inquiry into meaning and truth, new men knowledge, warum ich kein Christ bin


Kritik an der Religion: bestimmte Teile der religiösen Sprache haben keine Bedeutung (Gott hat keine empirische Bedeutung). Im Bezug auf wissenschaftlichen Fortschritt ist Russell kein Optimist – er sieht diesen kritisch und beurteilt Psychoanalyse und Karl Marx skeptisch. Er kritisiert die Starrheit der kirchlichen Lehrsysteme. Teile der Religion beinhalten Gültigkeit und müssen gelebt werden – Die Kirch hat Wissenschaft aber zu stark gebremst (Geburtenkontrolle.....[read full text]

Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Analytische Religionsphilosophie


Der Wiener Kreis


Gegründet von logischen Empiristen in Wien – Suche nach Sinnkriterien für eine exakte Wissenschaftssprache. Religiöse Aussagen benutzen Begriffe die ohne Sinn sind, wie Gott und Seele. Diese Begriffe haben keinen logischen oder empirischen Gehalt.


Ziele des Wiener Kreises:

Klarstellung der Wissenschaftssprache, Auflösung philosophischer Scheinprobleme, Verbesserung der Logik durch mathematische Logik, ausgehend von empirischen Wissenschaften

Durch diese Ziele des Wiener Kreises wird die Philosophie zu einer Metawissenschaft, welche sich mit der Sprache der Wissenschaft befasst.


John Hick (geb. 1922)


Werke: Faith and knowledge, justification of religious belief


Grundannahme John Hick’s: Wiir können an eine letzte metaphysische Wirklichkeit glauben oder nicht: das ist eine unentschiedenen Frage.


Eskatologische Verifikation: Wir sollen uns vorstellen, dass es am Ende eine eskatologische Verifikation gibt – die meisten Philosophen haben dem zugestimmt, das bringt die Lösung des Problems aber nicht weiter.


Hick unterscheidet zwischen Verstehen und erklären: Erklären ist bezogen auf Objektdeutung. Verstehen geschieht in Situationszusammenhängen und verstanden werden Lebenssituationen. In der Religion geht es um letzteres. Der religiöse Mensch denkt den Kosmos anders als der .....

Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • Spirituelle Befreiung

  • Starke Impulse für soziales Verhalten



    Existentialistische Religionsphilosophie


  • Jean Paul Satre 1905-1979


    Zentrale Idee war die eines Humanismus ohne Gott.


    Themen Satre’s Philosphie:

    Zentrales Werk: Das Sein und das Nichts

    Er begann mit einer Reflexion über die Sprache – wir stecken in der Sprache wie in einem Körper, wie diesem können wir auch der Sprache nicht entkommen. Er will gesellschaftliche Missstände aufzeigen, reale Verhältnisse korrigiert aufzeigen und Defizite des Zusammenlebens enthüllen. Durch Sprache kann man Teile der Gesellschaft verändern.

    Kultivierung der Sprache ist wichtig. Menschen sollen zum kritischen Denken angeregt werden. Ethische Werte sollen durch Sprache vermittelt werden und ein besseres Zusammenleben ermöglichen.


    Der Mensch ist zu freiem autonomen Denken aufgerufen um nicht mehr so leicht auf politische und religiöse Täuschungen hereinzufallen (2. Weltkrieg). In diesem Ringen um die eigene Freiheit und die Freiheit der anderen ergeben sich Regeln im Umgang miteinander. Gott gibt es nicht mehr – er hat nichts genutzt und ist nicht mehr nötig. Die Rechtfertigung unseres Verhaltens müssen .....

    Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Bei geschlossenen Türen: drei Personen in einem Raum – keine Freiheit. Die Drei sind einander ausgeliefert und werden aggressiv und machen sich das Dasein gegenseitig zur Hölle – die Hölle sind die anderen.


    Der Teufel und der liebe Gott: Das reine Gute oder das reine böse existiert nicht – beide sind miteinander verknüpft. Wenn der Mensch frei zu existieren beginnt, lösen sich alle Götter Könige und Tyrannen auf. Wir alle sind einander Richter in einer demokratischen Beziehung. Engagement gegen Unmenschlichkeit.


    Neomarxistische Religionsphilosophie

    Neomarxisten: In Religion sind sehr wohl verändernde Kräfte enthalten, das birgt ein immenses Potenzial – viele Ideen die zur Verbesserung beitragen können entwickeln die revolutionären Kräfte der Religion.


    Neomarxistische Religonsphilosophie


    Ernst Bloch (1855-1975)


    Ein transzendieren des Lebens (hinter sich lassen)ohne an eine Transzendenz zu glauben.

    Religion enthält revolutionäre Kräfte – das Bild der Humanität führt zu Ethik und Gerechtigkeit. Maßvolle Marxisten und Christen sollen zusammenarbeiten.


    Werke: Geist der Utopie, Das Prinzip der Hoffnung, Naturrecht und menschliche Würde, Tübinger Einleitung in die Philosophie


    In Zentrum seines Denkens steht der über sich hinausdenkende Mensch. Das Bewusstsein des Menschen ist nicht nur das Produkt seines Seins, sondern es ist vielmehr mit Überschuss ausgestattet. Dieser Überschuss findet seinen Ausdruck in den sozialen ökonomischen und religiösen Utopien in der bildenden Kunst und in der Musi.....

    Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Religion: hat soziale Werte gespeichert, diese sollen allgemein zugänglich gemacht werden. Die alte bürgerliche Religion verändert sich, gesucht wird eine nachbürgerliche Religion.


    Ein Lernprozess hin zu einer vernünftigen, autonomen Gesellschaft wird erwünscht


    Religiöse Ideen der Freiheit: Ideen der französischen Revolution: untere/Mittlere soziale Schichten sollen die Gesellschaft humaner machen.


    Psychoanalyse: wird von Horkheimer und Adorno in die soziale Reflexion eingebracht.


    Alle sozialen Schichten sollen gleichwertig sein, die Unterschiede sollen sich verringern. Ziel ist der autonome Mensch mit neuen Verhältnissen zur Natur. Er soll sich wieder auf die alten Werte von Freiheit und Brüderlichkeit besinnen. Die Philosophie soll sich über die Situation der Trostlosigkeit der Armen erheben versuchen.


    Theodor W. Adorno


    Adorno tritt ein für eine minima moralia: Mindestwerte der Moral sollen eingehalten werden. Er veröffentliche eine Studie über die autoritäre Persönlichkeit, der sich gegen die Aufklärung stellt. Dieser erlitt während der Sozialisation ein Schockerlebnis, worauf die Entwicklung zum Autoritären folgt.


    Adorno kritisiert zwei Richtungen: Neopositivi.....

    Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Adorno vertritt einen konjunktiven Messianismus – wir sollen so leben, als ob ein Erlöser kommen würde und greift damit eine Idee Kants auf. Dies gebe der Gesellschaft eine neue Perspektive.


    Grundgedanken: Religion kann man beerben, nicht überwinden. Die Erfahrung von hunderten von Jahren ist in der Religion gespeichert – Bilder die brauchbar sind, werden geerbt und transformiert und in die marxistische Philosophie überführt.


    Denker der Postmoderne


    Teile der modernen Kultur müssen wir wiederlesen und neu durcharbeiten um die Modern wieder zurückzuholen. Postmodern als Verschärfung der Moderne. Lyotard geht davon aus, dass ständig eine Transformation von Energie und Materie statt findet: Energie nimmt verschiedene Formen an. Das Absolute könnte das allumfassende Gedächtnis sein und das kosmische Programm für die ständige Transformation von Energie und Materie.


    Jean F. Lyotard (1924-1998)


    Lyotard hat sich stark mit dem jüdischen Bilderverbot beschäftigt und die Erfahrung des Nicht-darstellbaren die darin zum Ausdruck kommt.


    Für ihn kennzeichnet die Vielfalt der Sprachspiele die Postmorderne – es gibt eine Vielfalt an Theorien, es geht nur darum welche leistungsfähiger ist. Die Vielfalt belebt das geistige Leben und dient dem Erkenntnisfortschritt.


    Lyotard trägt zur Kultur der Erinnerung bei: Opfer müssen als solche in Erinnerung behalten werden (nationalsozialistische Jud.....

    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Kurzfassung: Religionsphilosophie im 20. Jahrhundert (unvollständiges Lernskript von Bertrand Russel bis Emmanel Levinas)
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents